Darstellungsfehler und Druckfehler mathematische Symbole

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ich nutze Firefox in der aktuellen Version mit folgenden Addons: Ublock Origin, Firebug, ChatZilla und FireFTP.


    Im direkt im FF geöffneten PDF werden alle mathematischen Symbole richtig angezeigt.
    Wenn ich dann aber das PDF ausdrucke oder daraus copypastiere, egal ob hier in den Editor, in das Suchen-Feld im Browser oder in Word, werden die mathematischen Symbole verfälscht, sodass sie teilweise zu den bekannten quadratischen Kästchen werden, teilweise steht auch einfach was andres da. Das kleine e für "ist Element von" wird beispielsweise zu einer 2, die liegende 8 für Unendlich wird zu einem S und manche Zeichen fehlen einfach.


    Hier einmal die korrekte Version und einmal der fehlerhafte Ausdruck - ich habe das korrekt angezeigte PDF geöffnet, und dann auf "Drucken" geklickt.


    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/korrektqrl9b.png]


    [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/fehlerk1abc.png]


    Da aber die Symbole auch beim C&P verfälscht werden, ist das Problem IMHO nicht im Drucker zu suchen. Wo kann das Problem also liegen? Danke für Antworten im Vorraus!

  • Sollen mathematische Ausdrücke in der korrekten Schreibweise wiedergegeben werden (so, wie man sie "von Hand" schreiben würde), ist dazu am PC meistens ein besonderer Formeleditor erforderlich, der all die Hoch- und Tiefstellungen, Sonderzeichen in verschiedenen Größen etc. pp. wie gewünscht hinkriegt. Selbst gute Textverarbeitungen wie Word oder Open-/LibreOffice können das ohne einen solchen Formeleditor entweder gar nicht oder nur in sehr bescheidenem Umfang.


    Von da her wäre anzuraten, Zwischenablagen-Operationen, die Formeln zum Gegenstand haben, grundsätzlich nur mit einem solchen Formeleditor auszuführen, um zu erproben, ob der damit zurechtkommt.


    Was den fehlerhaften Ausdruck Deines PDF anbetrifft, könnte ein Fontproblem vorliegen. Darauf deuten die kleinen Quadrate als "Ersatzzeichen" für fehlende Glyphen im verwendeten Truetype-Font hin, aber auch das Phänomen, dass das Original in einer Art Times New Roman (Font mit Serifen) gesetzt wurde, der Ausdruck aber in einer Art Arial (Font ohne Serifen) zu kommen scheint. Überprüfe Deine Druckereinstellungen daraufhin, ob es ein Kontrollkästchen mit der Beschriftung "als Bitmap drucken" oder "in Bitmap drucken" oder so ähnlich gibt, aktiviere dieses gegebenenfalls und drucke dann nochmals.


    Übrigens: Ein originäres Firefox-Problem ist das hier zum Glück nicht.

    "Neue Hardware gefunden", sprach Windows, "Windows hat ein neues Gerät erkannt. Das neu angeschlossene Gerät konnte jedoch nicht erkannt werden."

  • Das Copypastieren machte ich nur zum Test, ich muss mir ja eh mal LaTeX ansehen, mit Word komm ich nicht weit in der WElt der Formeln.


    Ich habe meinen alten HP PSC 1600-Tintenpinkler heute durch einen Canon MB5350 ersetzt, aber auch der neue Drucker hat in den Einstellungen keine Option "als Bitmap drucken", zumindest habe ich so etwas nicht gefunden. Was mich aber wundert, ist, dass ein anderes PDF, das ebenfalls solche mathematischen Ausdrücke enthält, ohne Druckfehler ausgedruckt werden kann, sowohl auf dem alten, als auch auf dem neuen Drücker.

  • Schade, dass Deine Druckertreiber die genannte Option nicht aufweisen. In dem Fall bleiben vorläufig nur Screenshots als Notbehelfe, fürchte ich.

    "Neue Hardware gefunden", sprach Windows, "Windows hat ein neues Gerät erkannt. Das neu angeschlossene Gerät konnte jedoch nicht erkannt werden."

  • Das Thema ist zwar schon ziemlich alt, aber es scheint mir nicht richtig, das Problem als Problem des Druckers bzw der dort verfügbaren Einstellungen darzustellen, wenn der es doch nach einem Download korrekt ausdruckt. Das weist darauf hin, dass das Problem ein Codierungsproblem des Firefoxinternen pdf-viewers ist. Damit zählt es für mich schon zu einem Firefoxinternen Problem. (Erstrecht, nach der unten beschriebenen Umstellung auf APIs)


    Bei PDFs mit mathematischem Inhalt habe ich auch aktuell dasselbe Problem - sie werden korrekt angezeigt im Stile des oberen Bildes des Threaderstellers und entsprechend verändert ausgedruckt - und seitdem NPAPI's nicht mehr unterstützt werden hilft mir auch die Option nicht einen anderen internen Viewer zu installieren und ich bin gezwungen PDFs in einem externen Viewer anzuzeigen bevor ich sie korrekt drucken kann. Ich habe auch sonst nicht wirklich gute Lösungsansätze gefunden. Gibt es da welche und ich war nur unfähig gut genug zu suchen? :?