Beiträge von Artist

    Bitte meinen obigen Beitrag nicht falsch verstehen: ich wollte/möchte niemand abhalten, an den Aktualisierungen zu arbeiten. Ich finde es nur wichtig, darauf hinzuweisen, sonst ist ganz einfach beim erneuten Umzug die inzwischen geleistete Arbeit einfach weg. Und das würde bestimmt nicht zur Motivation beitragen. Nur deshalb hab ich den Hinweis geschrieben, damit es keine bösen Überraschungen und spätere Verärgerungen gibt.

    Dazu einen Hinweis: Aufgrund der Probleme mit der neuen Plattform sind etliche Hilfeartikel nicht mehr aktuell. Wir versuchen diese jetzt zu aktualisieren. Allerdings gibt es (wie fast überall) auch hier wieder einen Haken: Da die Rückkehr zu Kitsune nur temporär ist und nach Behebung der bestehenden Probleme (wann immer das sein wird ...) wieder auf Lithium umgestiegen wird, müssen alle Aktualisierungen, die jetzt auf Kitsune durchgeführt werden, nach dem erneuten Umstieg auf Lithium manuell eingepflegt werden.
    Heißt konkret: die ab heute auf Kitsune durchgeführten edits werden beim späteren Umstieg auf Lithium NICHT migriert. Dies ist wichtig für alle, die sich jetzt motiviert auf die Aktualisierungen stürzen möchten. Alle durchgeführten Aktualisierungen müssen neben der Änderung im Artikel selbst auch noch (am besten in einen Texteditor) kopiert und dort behalten werden, damit sie von dort dann möglichst reibungslos und verlustfrei erneut in den Artikel in der neuen Plattform eingefügt werden können.
    Da dies die meisten Leser (abgesehen von den Übersetzern) wohl nicht interessieren wird, Fragen evtl. als PN.

    Ich wollte keinen Roman schreiben, aber jetzt ist es doch länger geworden als vorgesehen. Nun hat auch Sören schon geantwortet, ich lasse meinen Beitrag aber so stehen, wie ich ihn gerade geschrieben habe. Ich will auch keinen hier langweilen, nur Dinge erklären oder richtig stellen. Ich glaube nämlich, dass das Wissen um die Gründe einer erforderlichen Veränderung dazu beiträgt, Verständnis für den Vorgang zu haben und den Ärger bzw. die Verstimmung darüber in Grenzen zu halten (ich fürchte, davon wird es noch genug geben, wenn die bisher gewohnte Arbeitsweise nun etwas anders laufen wird).

    Zitat von Boersenfeger

    Genau das ist es, was mich stört.... übrigens nicht nur in diesem Bereich von Mozilla.

    Wie schon gesagt, das war weder unser Wunsch noch unsere Entscheidung. Wenn die Führungsetage solche Dinge beschließt und der Beschluss in Windeseile umgesetzt wird, bleiben uns nicht viele Alternativen.



    Zitat von Boersenfeger

    Übrigens muss es ja viele jemands geben, der diese neue Plattform entwickelt hat.

    Diese Plattform wurde doch nicht von Grund auf neu entwickelt sondern existierte bereits, es gibt Anbieter von Wissensdatenbanken. Wir nennen sie nur die "neue" Plattform, weil sie für uns "neu" ist. Beim Entscheidungsprozess, welches vorhandene Wissensdatenbank-Modell für uns geeignet ist, wurden verschiedene Anbieter geprüft und geguckt, welche der bereits vorhandenen Programme unseren Bedürfnissen am nächsten kommen. Jeder Mitwirkende (also nicht nur Angestellte, sondern auch jeder freiwillige Mitarbeiter), der an den Hilfeartikeln arbeitete, konnte sich beteiligen und sagen, welche bisherigen Funktionen ihm wichtig sind oder welche neuen Funktionen er sich von der neuen Wissensdatenbank wünschen würde. Es war ein offener Prozess, jeder konnte sich melden und mitreden, niemand wurde ausgegrenzt.



    Zitat von Boersenfeger

    Wäre es nicht viel einfacher gewesen, man hätte die vorherige wieder aufs Laufende gebracht?

    Wäre für Kitsune Entwicklerkapazität bereitgestellt worden (bzw. die vorhandene nicht abgezogen), dann schon. Wurde sie aber nicht. Außerdem wäre es nicht damit getan gewesen, Kitsune nur einmal wieder auf Vordermann zu bringen, die Plattform hätte auch weiterhin die laufende Betreuung durch interne Entwickler benötigt. Man war aber der Meinung, die internen Entwickler würden an anderer Stelle gebraucht. Nun musste das alles (Bereitstellung der Plattform und deren Pflege) eben an einen externen Anbieter übertragen werden.



    Zitat von Boersenfeger

    Durch die Pannen sind doch garantiert noch viel mehr Leute zur Fehlerbeseitigung erforderlich.

    Die Fehlerbeseitigung bindet aber keine internen Entwicklerkapazitäten, sondern muss vom beauftragten Anbieter erledigt werden, das gehört zum Auftrag.



    Zitat von Boersenfeger

    und derzeit brauche ich mich dort gar nicht einzuloggen, da es für mich dort nichts zu tun gibt...

    Das ist richtig. Die Mitwirkenden an den bereits migrierten locales werden gebeten, derzeit noch nicht an den Artikeln zu arbeiten. Das wäre auch kontraproduktiv, da zuerst einfach die wichtigsten Migrationsfehler beseitigt werden müssen. Zuerst muss die richtige Zuordnung der en-us Artikel stimmen, darauf aufbauend geht es an die einzelnen locales. Auch am dashboard wird noch gearbeitet, ohne ein solches ist es kaum möglich, den Überblick zu behalten.


    Ein Wort noch zu den Datenmengen: Migriert wurden die Daten aus den letzten 8 Jahren, bisher in 25 Sprachen, 3 kommen demnächst dazu. Vor der Migration hatten wir allein in der deutschen Wissensdatenbank 798 Hilfeartikel, (inkl. 64 Forumsantworten und 78 templates). Dazu musste noch entschieden werden, welche Artikel archiviert werden können. Vielleicht hilft das etwas, sich den Aufwand vorzustellen.

    Vielleicht wissen nicht alle, warum der Umstieg auf eine neue Plattform erforderlich war. Es wäre schade, wenn der Eindruck erweckt wird, das sei einfach so aus einer Laune heraus entstanden oder weil wir nichts Besseres zu tun haben. Deshalb ein paar Fakten dazu, auch wenn der Thread bereits als "Gelöst" markiert ist:


    Zitat

    Warum konnte man es nicht so lassen, wie es war? Das ist wie im Supermarkt, kaum hat man sich an die Standorte der Produkte gewöhnt, wird schon wieder umgeräumt, weil es ja so viel besser sei.. :|


    Alle wären froh gewesen, hätte man es einfach so lassen können, wie es war. Auch wollte niemand umräumen, nur um des Umräumens willen.


    Aber:
    Kitsune, mit dem bisher die Hilfeartikel erstellt, bearbeitet und verwaltet wurden, ist von hauseigenen internen (Mozilla) Entwicklern über einen langen Zeitraum maßgeschneidert bis ins Detail, zielgerichtet und fortlaufend an die Sumo-Anforderungen angepasst worden. Dann aber wurden unerwartet und plötzlich alle bisher für Sumo tätigen Entwickler zugunsten von Firefox abgezogen, so dass sich die bugs auf Kitsune häuften und nicht mehr bearbeitet wurden. Das führte natürlich dazu, dass die Plattform nicht mehr zuverlässig funktionierte. In einem monatelangen Prozess musste nach externen und brauchbaren Alternativen gesucht werden, die Wahl fiel schließlich auf Lithium. Die Migrationsvorbereitungen liefen ebenfalls monatelang, Sumo-Mitarbeiter und Freiwillige haben hart daran gearbeitet. Alle hofften, dass die Umstellung reibungslos klappen würde, was eben nicht ganz der Fall war. Nun werden die umstellungsbedingten Probleme abgearbeitet, wichtigste zuerst.


    Eine interne, maßgeschneiderte Plattform kann nicht 1:1 durch eine externe Plattform von der Stange ersetzt werden, da müssen leider Abstriche gemacht werden. Auch die bisher gewohnte Arbeitsweise und das Aussehen wird anders sein. Wie bei jeder Veränderung gibt es Vor- und Nachteile und eine (evtl. unterschiedlich lange) Eingewöhnungsphase.


    Damit wollte ich nur (hoffentlich sachlich) beschreiben, aus welchem Grund der Umstieg erforderlich war und warum noch etwas Geduld angesagt ist. Vielleicht hilft es beim Verständnis der derzeitigen Situation, die für uns alle nicht sehr befriedigend ist.

    @ Boersenfeger: ich hatte dir gestern eine PN geschickt, nachdem du so schnell wieder aus dem Chat verschwunden warst (PN auf der neuen Plattform, nicht hier im Forum).


    @ Milupo: Ober- und niedersorbisch sind aber schon zur Migration vorgemerkt, soweit ich weiß, kommen die in ein paar Tagen.


    zu "new contributor": da die alten Passwörter nicht migriert werden konnten, hat wohl jeder erst mal den Status eines "new contributor" bekommen, das ist keine persönliche Rückstufung oder eine absichtliche Abwertung.
    Nach und nach werden (bzw. wurden bereits) die neuen "roles" und "ranks" zugeteilt, auch das ist in Arbeit und wird hoffentlich die nächsten Tage erledigt sein.


    Es ist ja zu sehen, dass die Migration nicht reibungslos geklappt hat, deshalb müssen erst die gröbsten Sachen ausgebügelt werden, für den Rest ist noch etwas Geduld gefragt. (Ich bin auch kein Fan der neuen Plattform, hilft aber nix, da müssen wir durch).

    Vielen Dank für alle eure netten Glückwünsche, ich hab mich sehr darüber gefreut. Dieses Jahr kam ich auch ohne Bauchlandung ins neue Lebensjahr ...


    Andi: so siehst du mich also, beglückt vom Schachterlclown :D
    aborix: ich hab schon überlegt, mal den Avatar zu ändern, aber ich finde einfach keinen, der besser zu mir passt: optisch ein Goldener Schnitt, aber beim Angriff lethal :D

    Sollte so funktionieren:
    Mit einem Rechtsklick auf das No-Squint-Symbol kann man diese Optionen aussuchen "Ins Menü verschieben" oder "Aus Symbolleiste entfernen".
    Wird "Ins Menü verschieben" gewählt, taucht das Symbol im Menü-Hauptpanel auf (also nicht unter "Add-ons"). Vom Hauptpanel kann man es mit einem Rechtsklick wieder in die Symbolleiste schieben, wenn man möchte.


    Edit: fehlendes R eingebaut