Beiträge von Hoshpak

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
    Zitat von grounded

    @all


    Schonmal jemand ClamWin benutzt und Erfahrungswerte gesammelt... :?:


    Fragt
    grounded


    Also clamwin jetzt nicht, aber clamav lasse ich bei mir unter Linux öfters mal durchlaufen, ist relativ einfach zu handhaben und die Signaturen und die Erkennung scheinen recht gut zu sein, letztendlich benutze ich ihn hauptsächlich aus ideologischen Gründen. Jedenfalls hat er bei mir 3 Viren gefunden (natürlich inaktive Win-Viren), während f-prot nichts gefunden hat.

    Skype ist ein Dienst, der mittlerweile ebay gehört, er kann grundsätzlich als Ersatz für VoIP genutzt werden, jedoch wird ein proprietäres Protokoll verwendet, wodurch du an diesen Anbieter gebunden bist und auch nicht 100%ig weißt, was das Teil eigentlich macht (wobei ich ebay hier nichts unterstelölen möchte.). VoIp bezeichnet nur grundsätzlich das Telefonieren übers Internet, hierbei kommt meistens SIP zum Einsatz, ein offenes Protokoll, mit dem die meisten Anbieter arbeiten. Grundsätzlich muss man sich aber eigentlich nicht um die Protokolle kümmern, man sucht sich einen Provider, bekommt von diesem meistens einen günstigen, bzw. kostenlosen Router und steckt da einfach vorhandene Telefone, bzw. Telefonanlagen ein.

    funktioniert unter Linux ganz genauso, leider crasht bei mir openoffice nach kurzer Zeit und damit auch der Pandafuchs. Das ganze lädt erstaunlich schnell, ich würde es aber beforzugen, wenn man das ohne externe Programme machen könnte, schließlich sind ja wirklich alle benötigten Techniken dafür an Bord.

    Lädt der IE nicht einfach die entsprechende Office-Komponente per Plugin? Der Clou dabei wäre ja, dass man OOffice (oder auch andere Programme, die OD verwenden) nicht mehr braucht um die Dateien anzuschauen, dann fiele auch eindlich das Argument weg "Ich hab doch schon MS-Office drauf, warum soll ich mir jetzt ein weiteres Paket draufziehen, nur um die Dateien lesen zu können?" schließlich gehört der Fuchs zur Grundausstatung der meisten PCs.Zusätzlich natürlich eine gute Alternative zum teilweise überladenen PDF-Format, ich freu mich drauf.

    Habs auch ohne größere Problem kompiliert gekriegt, das einzige, was ich noch ändern musste war das umbennen des Profil-Ordners (von .mozilla-thunderbird in .thunderbird), die Linux de.xpi von thunderbird-mail.de wollte er komischerweise nicht, dafür hat die Windows funktioniert. Großartige Neuerungen sind mir noch nicht aufgefallen aber auf jeden Fall rennt das Teil absolut stabil.

    Linux und Mac sind auch schon da, Windows fehlt noch, den Quellcode vermisse ich auch noch, dabei dürfte dies wohl das leichteste sein (und mein Compiler hat Hunger).

    Das zentrale Problem ist, dass die Kernel-API sich durch neue Entwicklungen ständig ändert und die Treiber angepasst werden müssen(Das ist unter Windows nicht anders, nur geschieht es wesentlich langsamer). Was hier versucht wird ist die Einführung einer "Standard API", bei der die Treiber nicht alle paar Subversionen angepasst werden müssen, das hätte natürlich den Nachteil, dass die API selber nicht verbessert und weiterentwickelt werden kann, ohne inkompatibel zu werden. (zumindest in der jeweils aktuellen Version)


    Der andere Punkt ist die Integration von CS-Treibern in den Kernel, dies ist aufgrund der Lizenz des Kernels tatsächlich nicht möglich, also müssen die User die Treiber auf jeden Fall aus dem Internet nachladen (siehe ATI,NVIDIA)


    Dass die Programmierung und der Vertrieb von CS-Software für Linux durchaus möglich ist beweisen sowohl Spiele (ut2004, Quake 4, etc.), als auch Programme wie Adobe Reader, Java, Softmaker Office, etc. Allerdings kann wohl kein Mensch erwarten, dass er die Arbeit anderer Menschen(libs, etc.) einfach für seine kommerziellen Software nutzen kannt, das verhindert die GPL, dabei besteht jedoch die Möglichkeit, beim Projekt, bzw. Hersteller diese unter einer anderen Lizenz kostenpflichtig zu lizensieren (siehe Gnome-Baker ->Nerolinux oder auch das Modell von QT (Trolltech)). In diesem Sinne ist das zwar nicht 100%ig frei, aber das ist, denke ich ein sinnvoller Schutz.(Im Kernel sollte das aber selbstverständlich "freier" gestaltet werden)

    Zitat

    Und möglicherweise sind sie gar illegal, da sie Closed-Source-Software mit GPL-Code kombinieren."


    Dazu kann ich eigentlich nur eines sagen: AUA! AUA!! Mann, sind die blöd. Aber sich dann über mangelnde Graka-Unterstützung aufregen... is nich wahr.


    AFAIK sind die ATI, bzw. NVIDIA-treiber nicht "offen", ich weiß nur vom NVIDIA, dass der Treiber aus einem Kernelmodul besteht, das zwar im Quellcode erhältlich ist, aber nicht unter der GPL steht, dieses enthält keinen wettbewerbsrelevanten Code, der zweite Teil ist ein binäres Modul für Xfree/X.org, welches also nicht "offen" ist. Desweiteren ist die Treiberunterstützung von NVIDIA einfach Top! Dafür sind auch die meisten User (praktisch alle, die eine Karte von NVIDIA haben, außer den "GPL-Puritanern") extrem dankbar. Das ganze scheint zwar eine rechtliche Grauzone zu sein, aber die Entwickler arbeiten bereits daran, diese zu beseitigen, wo viele Personen was zu sagen haben geht das aber erfahrungsgemäß nicht von heute auf Morgen, aber ich bin mir sicher, dass das noch geändert wird (Vielleicht sogar in der GPL 3.0 oder einer eigenen Kernel-Lizenz.)


    EDIT:Wobei man wohl auch anmerken muss, dass die User(diejenigen, die sich über die mangelnde Treiberunterstützung wohl hauptsächlich von ATI) aufregen nicht diejenigen sind, die die Lizenzen festlegen und eine größtenteils bis jetzt nichts von der Problematik wussten.


    EDIT2:Dieser Beitrag spiegelt nicht mehr meine derzeitige Meinung wieder.

    Zitat von TriggerD

    Mich würde mal interessieren, warum du deine Internetverbindung überhaupt "anonymisierst". Insgesamt ist das ganze doch nicht unbedingt sinnvoll (du schreibst es ja auch selber in Anführungszeichen), im normalerweise kann man auf solche Dienste wohl verzichten. Und bei strafrechtlich relevanten Inhalten muss auch JAP protokollieren. :wink:


    Hauptsächlich nutze ich das eigentlich, um zu verhindern, dass irgendjemand Daten über mich sammelt, ohne das ich das will, obwohl es heute fast unmöglich erscheint, das zu gewährleisten, dabei ist es mir egal, ob es sich um Amazon, ebay, Google, den Provider oder BKA, CIA oder sonstiges handelt. (Jetzt sind es Verschwörungstheorien, aber morgen vielleicht durchaus realistisch) Natürlich ist so etwas niemals 100%ig anonym(deshalb die Anführunszeichen), aber besser als nichts.(Wen das Konzept interresiert, man kan es hier nachlesen:http://anon.inf.tu-dresden.de/) Standardmäßig protokolliert JAP momentan nichts, jedoch wurde schonmal von einem Gericht die Überwachung eines einzelnen Users angeordnet.


    EDIT:Ist es überhaupt möglich in User Agent Switcher einen Standard einzurichten? Nach jedem Neustart ist es wieder auf "default" also Firefox 1.0.7 und das kann ich nicht editieren.

    Hallo,
    ich "anonymisiere" meine Internetverbindung über JAP, das funktioniert auch ganz gut, leider übermittelt Firefox aber immer noch den Referer, das Betriebssytem, die Browserkennung und die unterstützen Sprachen. Kann man das irgendwie noch abschalten? Den Referer habe ich mittlerweile über about:config abgeschaltet, für den Rest habe ich aber noch nichts gefunden.


    EDIT:Java und Javascript sind deaktiviert.

    Zitat von LonesomWolf

    Naja....ein Programm zu installieren sollte ja wohl kein Problem sein.


    Naja, ich bin halt "dpkg -i" und "make & make install" gewöhnt, einen Installer wie in Windows empfinde ich mittlerweile als lästig, zumal man, wenn man Firefox fürs ganze System installieren will, sich erst die richtigen Pfade raussuchen muss, während apt-get die schon "kennt".

    Zitat von xmms

    bäh... schön für euch :| - und meine Netzwerkkarte geht immer noch nicht :cry:


    *fürheuteaufgebundaufmorgenverschieb* :traurig:


    was für eine Netzwerkkarte ist es denn?