Beiträge von Tarkus

    Zitat von .Ulli

    ...Eine schmucke lokale Begrüßungsseite oder eine profan leere Seite deckt den Umfang völlig ab.

    Eben! In der Regel starte ich eh mit der letzten Sitzung. Ansonsten erscheint bei mir, wie bei Nightwolf NRW, eine leere Seite mit einem Firefox-Logo. Wenn man's eilig hat, kommt man so am schnellten ans Ziel.

    Zitat von PIGSgrame

    Den Grund hat boardraider meiner Meinung nach genannt.

    Mittlerweile ja - bis dahin nicht.

    Zitat von PIGSgrame

    Eine "intelligente Hilfe" kann man genauso gut über dynamische Skripte realisieren - der Referer ist ohnehin ein unzuverlässiges Merkmal.

    Ich arbeite nun mal mit SSI, da ich nichts anderes beherrsche. Kann mir aber mal Gedanken machen, ob es damit auch ohne Referrer-Abfrage geht.

    Zitat von PIGSgrame

    Ich jedenfalls finde auch, dass es einen Seitenbetreiber nichts angeht, von welcher externen Domain ich komme.

    Was stört dich daran? Der Seitenbetreiber erfährt dadurch, dass Irgendwer von einer bestimmten Domain kam, ohne den Besuch einer bestimmten Person zuordnen zu können. Interessant kann es aber durchaus sein, zum Beispiel um zu sehen, welche Links zur eigenen Seite die erfolgreichsten sind.

    Zitat von boardraider

    Die Frage wurde beantwortet, auch wenn dir die Antwort vielleicht nicht zusagen mag.

    Wenn die Frage beantwortet gewesen wäre, hätte ich nicht noch mal nachfragen müssen. War sie aber nicht. Oder welchen Beitrag hast du als Antwort interpretiert?

    Zitat von boardraider

    Opera bietet die Abschaltung des Referrers sogar über die Oberfläche an. Auch filtern viele Desktop-Firewalls diese Information bzw. lassen sich in der Hinsicht konfigurieren. Auch bei Proxy-Servern findet man oft bereits vorgefertigte Schalter für diesen Fall.

    Opera habe ich mir sooo genau noch nicht angeschaut, werde ich aber mal machen. Desktop-Firewalls? Na ja... Proxy-Server? Wie kann man denn Einfluss auf den nehmen? Dachte man könne den nur nutzen oder es eben bleiben lassen.

    Zitat von boardraider

    Grundsätzlich stört es auch nicht im geringsten, wenn du diese Information so auswertest. Solange du deine Nutzer darauf hinweist, dass sie den Referrer übermitteln müssen um die Funktionsweise der Seite voll auszuschöpfen. Ich persönlich hätte in dem Fall auch kein Problem Ausnahmen dafür anzulegen.

    Okay, das mit dem Hinweis hatte ich bei den entsprechenden Seiten eh schon drin. Betrifft auch nur ein paar spezielle Seiten. Die meisten Besucher, die den Referrer unterdrücken, werden das also wohl gar nicht merken.

    Zitat von Panther1

    Sehr viel...eine gute Startseite gehört eben halt zu einem Browser...auch zu Firefox... 8)

    Nö! Ein Browser benötigt keine Startseite. Wenn überhaupt dann benötigt der Nutzer eine solche. Dennoch, was hat das mit Firefox zu tun? Meines Erachtens passt das allenfalls unter Smalltalk.

    Zitat von boardraider


    Anders herum: warum muss ein Seitenbetreiber wissen, welche Seite ich zuvor besucht habe? Das geht ihn hart gesagt einen Sch*** an. Die Bewegung auf seiner Seite kann er an seinen Logs nachvollziehen. Andere Daten haben ihn nicht zu interessieren.


    Welche Funktionen machst du denn davon abhängig? Was kann denn daran sinnvoll sein?

    Ganz einfach. Damit steuere ich, welche Inhalte angezeigt werden. Und zwar nur intern. Mich interessiert also beim Referrer nicht, woher der Besucher ursprünglich kam, sondern von welcher meiner eigenen Webseiten er zu einer anderen meiner eigenen Webseiten kam (was aber durchaus unterschiedliche eigene Domains sein können).


    So kann man zum Beispiel eine ''intelligente'' Hilfe anbieten. Statt auf jeder einzelnen Seite exakt angeben zu müssen, welche Hilfeseite mit welchem Anker aufgerufen werden soll, stellt die Hilfeseite mittels des Referrers selber fest, aus welchem Themenbereich sie aufgerufen wurde und bietet dazu dann die passende Hilfe an.


    Wie gesagt, das war jetzt nur mal ein Beispiel. Ich nutze es noch etwas komplexer. Und daher steht meine Frage weiterhin im Raum, ob es einen plausiblen Grund gibt, den Referrer browserseitig zu unterdrücken.

    Zitat von MaximaleEleganz

    Sprichst du jetzt davon, ob deine TMP-Einstellungen übernommen werden? Verstehe den Zusammenhang mit Menu Editor nicht.

    Ich spreche davon, dass bei Deinstallation der Erweiterung TMP und späterer Neuinstallation von TMP meine mit der Erweiterung Menu Editor ''mühsam'' erstellten Menü-Reihenfolgen nicht mehr stimmen. Und meine Frage zielt dahin, wie ich vorgehen muss, damit eben das nicht passiert. Es handelt sich ja beim Umstieg von einer Pre-Version auf eine neue schließlich nicht um ein normales Update (bei dem das immer reibungslos klapp).
    Also noch mal gefragt:
    Wird die alte Version von der neuen einfach überschrieben,
    oder muss die alte zuerst deinstalliert werden,
    und wenn ja, muss zwischen deinstallieren und installieren Firefox herunter gefahren werden,
    oder kann man das in einem Ruscth machen?

    Ich habe bereits TMP 0.3.6.1.080416 installiert. Meine Erfahrungen mit TMP sind, wenn man es deinstalliert und später neu installiert, ''vergisst'' Menu Editor gerne, welche TMP-Funktionen ich wo genau und ob überhaupt haben wollte. Nun meine Frage: Wenn ich auf die neure Pre-Version umsteige, wie muss ich vorgehen, damit mir obiges nicht passiert?
    a) Einfach drüber installieren?
    b) Deinstallieren und neu installieren, ohne dazwischen Firefox zu beenden?
    c) Deinstallieren und nach Neustart neu installieren (mit oben genannten ''Problemen'')?
    d) Eventuell ganz anderes Vorgehen?

    Zitat von Panther1

    Firefox verrät dem Betreiber einer Webseite, von welche Seite Du gerade kommst.

    Klar, deshalb heißt der Referrer ja Referrer (nicht nur beim Firefox), aber danach hatte ich nicht gefragt, sondern mich interessiert, ob es einen sinnvollen Grund gibt, ihn zu unterdrücken.

    Zitat von Wurstwasser

    Zu dem Thema gibst ja auch einige Diskussionen hier im Board.
    Da wurde eigentlich schon ziemlich alles zu gesagt.

    Mag sein, aber ich will jetzt nicht noch mal vergeblich suchen. Bisher konnte mir noch Niemand die Frage beantworten, warum er den Referrer unterdrücken will. Geht's vielleicht hier auf die Schnelle?
    PS: Ich frage, weil ich den Referrer auf meinen eigenen Websites nutze, um davon bestimmte Funktionen abhängig zu machen.

    Zitat von Panther1

    Wie gesagt...ich suche eine Startseite,wo man alle Infos wie Nachrichten aller Art usw. vernünftig dargestellt bekommt.

    Was hat die Frage mit Firefox zu tun?

    Zitat von SmurFy

    ...Nunja, ich werde wohl bei jetziger PC-Konfig. bleiben (VirenScanner, XP Firewall, MalwareScanner, Spybot S&D).

    So mache ich das auch.

    Zitat von SmurFy

    Und: bei mir funzt Brain.exe noch recht Gut!

    Das will auch gar nicht anzweifeln. Um effektiv arbeiten zu können, benötigt Brain.exe aber verlässliche Daten. Und nach diesen hattest du ja am Anfang gefragt. Passt also! :o)


    Ich bin übrigens der Meinung, dass tiefgreifende Kenntnisse oft gar nicht erforderlich sind. Wer weiß schon, wie seine Waschmaschine, sein Auto, seine Zentralheizung oder was auch immer funktioniert? In der Regel reicht es, wenn man etwas bedienen kann - man muss es weder selber bauen noch warten noch reparieren können. Dafür gibt es ja Fachleute.


    Im Falle der PC-Sicherheit kommt allerdings erschwerend hinzu, dass man die Programme, mit denen man umgehen kann, nun mal nicht losgelöst vom gesamten System betrachten kann.


    Also muss man sich irgendwann entscheiden, was man wirklich will. Entweder man eignet sich das erforderliche Wissen an, mit dem man einigermaßen sicher ist, oder man ignoriert das alles und riskiert Schäden am eigenen und sogar fremden Systemen, oder aber man bittet einen Fachmann seines Vertrauens die eigenen Rechte so weit einzuschränken, dass man selber keinen Schaden mehr verursachen kann. Letzteres wäre beim Großteil der Internet-Nutzer vermutlich das Beste.


    Das Internet hinkt seiner großen Verbreitung sicherheitstechnisch nun mal weit hinterher, bzw. es hat sich verselbstständigt. Jeder kann darin herumwildern, aber kaum Jemand sorgt für angemessene System-Sicherheit bzw. deren Kontrolle. Stattdessen überlässt man diese wirklich nicht einfache Aufgabe jedem Einzelnen, obwohl das lokal technisch meist gar nicht möglich ist, da genau die Mittel, mit denen man Internet-Inhalte nutzt, eben auch zum Missbrauch durch Andere geeignet sind.

    Zitat von Brummelchen

    Das habe ich ja auch nicht geschrieben

    Was ich zitiert habe, stammt aus deinem Beitrag. Also gehe ich mal davon aus, dass du es auch geschrieben hast. :o)

    Zitat von Brummelchen

    Und was würde eine Sicherheitssoftware bringen?

    Es geht um Brain.exe, was man im übertragenen Sinne sicherlich auch Software nennen kann. Und die kann durchaus was bringen, sofern eine geeignete Allzeit-Version vorinstalliert ist. Falls nicht, wird es schwieriger, denn die Update-Möglichkeiten sind leider sehr begrenzt. Dann kann man allenfalls den Datenbestand aktualisieren und gewisse (Fehl-) Funktionen unterdrücken. ;o)

    Zitat von Brummelchen

    Wer sich nicht mit Rechnern beschäftigen möchte oder kann, ist nicht automatisch doof, dumm oder blöd.

    Mag sein, aber er ist, zumindest dann, wenn man ihm die Problematik geschildert hat, ebenso ignorant, wie Jemand, dem die Straßenverkehrsordnung völlig egal ist.


    Gerade heute, wo die Botnetze sich ständig ausweiten, sollte klar sein, dass man mit Ignoranz nicht mehr nur seinen eigenen kleinen Datenkram gefährdet, sondern eventuell durch diese Fahrlässigkeit auch für Angriffe auf fremde Systeme verantwortlich ist (und juristisch dafür auch belangt werden kann!).

    Zitat von Wurstwasser

    Doch, so eine Erweiterung gibt es:...

    Yepp! Da sind wir wohl zeitgleich fündig geworden. :o)


    Was mir an dem Ding auch gefällt, ist der Schalter, der gleich mehrere andere ersetzt, und somit Platz in der Leiste schafft. Bei mir sind das derzeit immerhin 8: Lesezeichen - Chronik - Erweiterungen - Themes - Eigene Konfiguration - Minimap - Sage - Update Scanner
    Endlich mal wieder eine angemessen lange Adress- und Suchzeile. :o)

    Zitat von Wurstwasser

    Zur OutSidebar: ...ist aber für mich dennoch nicht brauchbar, weil sich dafür das komplette Fenster mit den Toolbars in der Größe verändert und damit wieder was gestaucht/gestreckt wird...

    Stimmt. Ist mir aber immer noch lieber, als ein gestauchter Seiten-Inhalt (FF-Standard) oder ein verdeckter (IE?).


    Ideal wäre meines Erachtens, wenn die Sidebars komplett losgelöst vom eigentlichen Fenster darstellbar wären, so wie das zum Beispiel mit dem Add-ons-Fenster ja auch geht. Dann könnte sich Jeder selber aussuchen, ob er sie lieber über oder neben der Seite hat, und die Toolbars würden dann auch nicht verschoben. Eine diesbezügliche Erweiterung habe ich aber leider noch nicht gefunden.


    Korrektur!
    Kaum gemeckert, schon ist die Lösung da! :o)
    http://www.erweiterungen.de/detail/Ez_Sidebar/

    Zitat von Leviticus

    3a. Leider "springt" die Webseite beim öffnen und schließen der Sidebar.
    Bei IE wird die Sidebar über die Seite gelegt, sodass die Position und Proportion erhalten bleibt.

    Mein Firefox-Fenster ist normalerweise etwa 1000 Pixel breit und liegt ganz am rechten Rand des Desktop. So bleibt links daneben noch Platz, um zumindest einen Teil der darunter liegenden anderen Fenster zu sehen (zum Beispiel Eingangs-Ordner eMail).


    Da mein Browserfenster also ohnehin nicht bildfüllend ist, hatte ich mir seinerzeit die Erweiterung OutSidebar installiert, die dafür sorgt, dass die Sidebars neben dem eigentlichen Seiteninhalt ausgeklappt werden, also das gesamte Firefox-Fenster dann breiter wird. Mit etwas Fummeln (Sidebar ein- und ausschalten und dabei immer wieder passend schieben) kriegt man es so hin, dass die Breite der angezeigten Webseite sich dabei nicht mehr verändert.
    [Blockierte Grafik: http://www.Tarkus-OnLine.de/temp/ff-sidebar.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.Tarkus-OnLine.de/temp/ff+outsidebar.jpg]
    Diese Erweiterung ist zwar derzeit angeblich nicht mehr kompatibel mit Firefox 3, was man aber ignorieren kann (z.B. mittels MR Tech Toolkit kompatibel machen). Ich möchte auf diese Art der Darstellung nicht mehr verzichten. Vielleicht ist das ja auch was für dich?

    Zitat von Wurstwasser

    Mir geht es um das, was ich in der userChrome.css und userContent.css einsetzen kann.
    Komme ich da mit der Seite weiter?

    Nun, wenn du an den userC...css-Dateien schrauben willst, dann schau dich mal bei http://userstyles.org/ um. Da bekommst du diverse fertige Lösungen, die du direkt übernehmen kannst. Einige der dortigen Skripte sind allerdings schon etwas älter und funktionieren ggf. in aktuellen Firefox-Versionen nicht mehr. Bei vielen steht aber ausdrücklich dabei, ob sie zum Beispiel für die 3er-Version geeignet sind.


    Wenn ein dort vorhandenes Skript nicht ganz deinen Wünschen entspricht, kannst du es ja optimieren, und dabei sind die Grundkenntnisse von css4you.de sehr gut zu gebrauchen.


    Wenn ich etwas Eigenes verwirklichen möchte, aber nicht die Elementnamen kenne, dann schaue ich zunächst bei userstyles.org rein und suche mir da etwas raus, wo diese Elemente vermutlich angesprochen werden. Und die verändere ich dann mit den CSS-Kenntnissen von css4you.de.


    Und wenn gar nix geht, na dann hoffe ich hier auf Jemanden, der es weiß. :o)

    Ich habe (sofern vorhanden) jeweils zur entsprechenden Seite bei Softonic.de verlinkt, weil die Programme dort sehr ausführlich (mit Screenshots) beschrieben sind und Direkt-Downloads vom jeweiligen Hersteller angeboten werden.
    Tipp: Das Wort Fazit ist bei Softonic in jeder Programm-Beschreibung enthalten und eignet sich daher bestens, um sich per Suche eine Komplettliste der angebotenen Software anzeigen zu lassen. Diese kann man dann noch auf Freeware begrenzen, sowie andere Filter setzen.


    7-Zip File Manager (Ent-/Packer)
    avast! (Virenschutz)
    FileZilla Client (FTP Client)
    FoxitReader (PDF-Reader)
    HijackThis (Registry-Analyse)
    KMPlayer (Medienplayer)
    Media Player Classic Home Cinema (Medienplayer)
    Microsoft ActiveSync (Synchronisation mit Windows Mobile)
    Microsoft ActiveSync-Erweiterung BirdieSync (für Mozilla-Programme) (siehe Anmerkung unten!)
    Miranda IM (Multi-Messenger für ICQ, YIM, usw.)
    Mozilla Firefox (Browser)
    Mozilla Sunbird (Termine und Aufgaben)
    Mozilla Thunderbird (eMail)
    Notepad++ (Text-Editor)
    OpenOffice (Büro-Paket)
    Paint.NET (Grafik-Programm)
    PhotoFiltre + deutsches Sprachpaket (Grafik-Programm)
    Registry System Wizard incl. WinFAQ (Windows-Einstellungen)
    SELFHTML (Anleitung für HTML&Co.)
    SIW (System-Analyse)
    Spybot S&D (Anti-Malware)
    Startup Delayer (Programmstarts managen)
    TrayBackup (Daten-Sicherung)
    WinDirStat (Laufwerk-Analyse)


    Anmerkung zu BirdieSync:


    Das oben genannte BirdieSync ist zwar keine Freeware, stellt aber meines Erachtens die beste Lösung dar, Mozilla Thunderbird und Kalender (auch Sunbird) mit Windows Mobile zu synchronisieren. Es ist eine Art Erweiterung von ActiveSync, welches ansonsten leider nur mit Outlook (nicht mal Outlook Express) synchronisieren kann.


    Die kostenlose Alternative FinchSync kann ich nicht empfehlen. Es ist nicht nur recht umständlich zu konfigurieren und zu bedienen, sondern produziert mitunter auch Fehl-Einträge im mobilen Outlook (z.B. sinnlose Zeichenketten in den Adressen). Diese können aber weder dort, noch in den Mozilla-Programmen korrigiert werden, da sie in letzteren nicht mal sichtbar sind.


    Wer es dennoch probieren möchte und ebenfalls Probleme bekommt: Das mobile Outlook-Profil lässt sich zwar direkt nicht löschen, aber umbenennen (und dann auch löschen). Nach dem Neustart von Windows Mobile wird es dann frisch angelegt. Danach ist also eine komplette neue Synchronisation erforderlich. Das wäre dann eine gute Gelegenheit auf BirdieSync umzusteigen. ;o)