Beiträge von mgruber

    Seit dem Update auf 96.0 habe ich bei vielen Downloads eine spürbare Verzögerung beim Aufbau des Download-Dialogs ("Öffnen von...").

    Bin ich da der einzige?

    Oder hat sich da evtl. was im Hintergrund getan, was mit reinspielen könnte?

    Um das Problem nachvollziehen zu können, muss man mehr als einen Datei-Manager installiert haben und es darf noch keine Standard-Zuweisung existieren.

    Es reicht auch der Auslieferungszustand ohne weitere Dateimanager - mir wurde alternativ auch noch Google Photos und die MIUI-eigene Galerle zur Auswahl angeboten.

    Es ist auch nicht MIUI/Android11-spezifisch: ich hatte diese Upload-Auswahl auch schon unter Android 10 im Android One Gewand.


    Kann evtl. jemand mit einem Android Dev. Firefox mal in die about:config schauen, ob Firefox-intern dafür was abgespeichert wird? Stichwort für die Suche könnte upload, file oder was mit select sein.

    Einfach unter Systemeinstellungen --> Apps die Einstellungen der betreffende (Dateimanager) App öffnen, dort dann die Festlegungen als Standard-App öffnen und anpassen/löschen.

    Ich habe unter den Standard-Apps Einstellungen für Launcher, Anrufen, Nachrichten, Browser, Kamera, Galerie festgelegt.

    Eine Festlegung für den Dateimanager existiert dort nicht.


    Unter "Links öffnen" taucht der Dateimanager auf, "Zurücksetzen auf Standards" brachte aber auch nichts.

    Das bezieht sich aber wohl auch nur auf Links nach fe.miui.com.

    Bitte eine Beispielseite, wo das so vorkommt.

    http://fritz.nas sofern Du eine Fritzbox hast oder abload.de (App-Request ablehnen und "Bilder von der Festplatte hinzufügen" antippen).

    Der Firefox fragt einen in der Folge normalerweise mit welcher App man die Datei(en) auswählen will.

    Wenn man dann versehentlich mal "immer" mit anwählt, ist man scheinbar unveränderlich auf die App festgenagelt.

    Defaultmäßig fragt einen der FF nach Betätigung eines Fileupload-Buttons nach der App, die man zur Dateiauswahl nutzen möchte.

    Jetzt hatte ich da versehentlich "immer" angekreuzt und die falsche App gewählt.


    Wie bekomme ich den Auswahl-Prompt wieder zurück oder zumindest die zu verwendende App geändert?

    Ich habe gerade mal noch Chromium nachinstalliert und gestestet, um zu sehen, ob es evtl. automatisiert durchs Betriebssystem ersetzt wird, aber dort wird es richtig dargestellt.


    Könnte das was mit mozilla::intl::OSPreferences zu tun haben?

    Sollte ich einen Bugreport bei Mozilla einreichen?


    Edit: Dieser Auszug aus about:support könnte evtl. noch interessant sein:

    Code
    Internationalisierung & Lokalisierung
    Anwendungseinstellungen
    Angeforderte Sprachen ["de-DE"]
    Verfügbare Sprachen ["en-US","de","en-CA","en-GB"]
    Anwendungssprachen ["de","en-US"]
    Region-Einstellungen ["de-DE"]
    Standardsprache "en-US"
    Betriebssystem
    Sprachen des Betriebssystems ["de-DE"]
    Region-Einstellungen ["de-DE"]

    Gerade noch bemerkt, dass Einstellungen des Betriebssystems für "Deutsch (Deutschland)" verwenden, um Datum, Uhrzeit, Zahlen und Maßeinheiten zu formatieren. unter Einstellungen/Allgemein/Sprache per Default aus ist. Aber auch nach Haken dran und nach einem FF-Neustart bleibt es bei "№" statt "Nr.".

    Die Version ist definitiv ein großer Schritt in die richtige Richtung was die Usability angeht.

    Mir persönlich fehlt eigentlich nur noch die Möglichkeit die Bookmarks wieder als Start- und Rücksprungseite festlegen können.

    Als Bonus merke ich mit einem Adreno 512 durch WebRender auch ein geringfügig schnelleres Rendering wie bisher.


    Was hätte man sich an verärgerten und verlorenen Usern sparen können, wenn man den Umstieg auf die neue Version noch 4 Wochen rausgezögert hätte...

    https://www.mydealz.de/comments/permalink/27910791


    Edit:

    Hier noch die Ausgabe für locale

    Das einzig vergleichbare Problem, was ich über Google finden konnte, war ein ähnliches Verhalten bei der Eingabe in LibreOffice.

    Bei mir ist aber eben die Ausgabe betroffen.

    Ich habe ein etwas seltsames Problem, über das ich auch über Google nichts finden konnte:

    Ein Linux-FF (egal ob auf XFCE oder KDE) konvertiert die Abkürzung "Nr." nach "№".

    Im Anhang ein Screenshot was ich meine: links ist eine frische Kubuntu-Focal-VM mit frischem FF-Profil, rechts eine Win10-VM.

    Im nackten HTML-Quelltext der Seiten steht jeweils "Nr." , der Firefox scheint das für die Anzeige also irgendwie zu konvertieren.

    Ist das ein Bug oder ein Feature, das man abstellen kann?

    milupo: Wenn ich mir die PlayStore-Rezensionen anschaue, läuft das Fenix-Update in Tranchen wohl schon seit ca. 7 Tagen.


    Man kann sich natürlich immer darauf zurückziehen und sagen: User zu doof, User zu unsachlich, User muss sich erst noch dran gewöhnen, aber der User ist nun mal kein Dev oder hipper UI-Designer, sondern ein Gewohnheitstier. Ich habe bei Chrome nie diese Design/UI-Brüche und Regressionen wie bei FF über die Jahre gesehen und vielleicht ist auch das ein Teil seines Erfolgs. Das nur zum Nachdenken und nicht als Ausdruck von Bewunderung gegenüber Google...

    Den reddit-Link habe ich nicht angeklickt, weil's reddit ist. Das ist eine kleine und dafür umso lautere Community, die nicht im Ansatz repräsentativ für die Nutzerbasis von Firefox ist.

    Schade - das ist ein neutraler, konstruktiver Text, lediglich einige Kommentare sind dann teilweise recht rustikal.


    Ansonsten genügt aber auch einfach nur ein Blick auf die Bewertungen von Durchschnittsusern im Play Store um zu sehen, dass das Fenix-Release definitiv zu früh war:

    https://play.google.com/store/…hl=de&showAllReviews=true


    Ich wollte hier keinen Dampf ablassen, es ist auch kein persönlicher Vorwurf gegen dich. Ich bin seit 2002 Nutzer am Desktop und seit 2015 am Smartphone. Mich persönlich hat noch nicht mal das Debakel um die XUL-Abschaffung damals gestört, aber es ist einfach bedauerlich wie man bei Mozilla immer wieder mit Anlauf in die Grütze springt.

    Ich bezog die Nebenrolle auf Fennec/Fenix.


    Wie ich gerade festellen musste, ist ja auch bei Reddit die Kritik einhellig:

    https://www.reddit.com/r/firef…ix_team_my_honest_letter/

    Von daher: man kann die UX-Regressionen mit Volldampf so weiterbetreiben wie bisher, die Wagenburg um die immer kleiner werdenden Marktanteile immer enger ziehen und das User-Feedback von an sich wohlgesonnen Usern weiter als laute Minderheit abtun: es wird die Abwanderung nur weiter befeuern.

    Die finanzielle Situation von Mozilla ist dir ja vielleicht aber auch nicht völlig unbekannt, Stichwort 250 Kündigungen innerhalb von Mozilla. Das Team aufzustocken ist momentan absolut nicht drin, das Team muss mit diesen begrenzten Ressourcen arbeiten

    Ist mir bekannt.

    Das Problem liegt aus meiner Sicht bei Mozilla aber auch nicht primär bei den Entwicklern, sondern bei der SJW-Blase, die sich darum gebildet hat. Man ändert Dinge um des Änderns Willen und beschäftigt sich mit so bizarren Dingen, wie dem "Hauptpasswort", während der eigentliche Browser nur noch eine Nebenrolle zu spielen scheint und echtes Userfeedback (explizit nicht hier, sondern auf Bugzilla) nur noch sinngemäß mit "we know what's best for you" abgekanzelt wird, selbst wenn Bugreports und Feature-Requests über Seiten und Jahre vom genauen Gegenteil berichten.

    Bitte eines nicht vergessen: Der neue Firefox ist eine komplette Neuentwicklung. Es gibt so vieles, was Mozilla noch machen könnte und auch machen möchte. Aber wenn man einen Browser von null neu entwickelt, muss man logischerweise priorisieren.

    Vielleicht eine dämliche Frage, aber wieso released man ihn dann jetzt schon?

    Wenn bis auf einen kleinen Geschwindigkeits-Gewinn die User-Experience unrunder als im alten FF ist, sehe ich jetzt schon einen nicht unerheblichen Teil der User zu Chrome wechseln.

    Ich habe jetzt gerade mal versucht die "Lesezeichen als Startseite" über die "Wichtigen Seiten" zu emulieren.

    Das ist aber auch kein wirklicher Ersatz, weil man den Text unter dem Icon für die Seiten nicht anpassen kann.


    So habe ich jetzt z.B. 'Homepa...' für mehrere Seite unter einer Domain stehen und kann die nicht mehr auseinanderhalten.