Beiträge von .DeJaVu

Die Verwendung einer veralteten Browser-Version stellt ein erhebliches Sicherheits-Risiko dar. Um kostenlose Hilfe zu Firefox zu erhalten, installiere bitte umgehend die neueste Version von Firefox.
Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    .txt-Datei angelegt, mit .json umbenannt.

    Das solltest du genauer ausführen, weil Firefox nur ganz wenige JSON nutze, und die sollte man in Ruhe lassen, als TXT eh, macht sowieso keinen Sinn.


    Wenn du eine userChrome nutz, ist ein Test doch ganz einfach: weglassen. Themes sind bedingt kompatibel, daher dito: weglassen für den Test. Falls du dein Windows-Theme im Verdacht hast: wechseln.

    Dann anders gefragt

    Edge verhält sich unter Windows 11 genau gleich wie Firefox.

    Kann ich nichts zu sagen, ich nutze kein W11, werde ich auch vorerst nicht, gibt keine Rechtfertigung für das Bananensystem, reift beim Kunden. Unter Windows 10, was derzeit aktuell den größten Marktanteil hat, beendet sich Edge nicht, wenn man das Fenster schliesst.


    Ich will nur wissen, wie Firefox sich temporäre Dateien, also nicht herunterladen, sondern anzeigen, bei Nutzung der Policy, demnach ein Unterordner (s.o.), merkt, um jene bei einer neuen Sitzung merkt, um es dann zu löschen.


    Derzeit ist es ja noch so, dass temporäre Dateien selbst gelsöcht werden müssen, wie wird das später sein, wenn Firefox jene separat lagert? Wird Firefox versuchen, bei Beenden der Sitzung diese zu löschen? Falls ja, schlägt das bekanntermassen fehl unter Umständen. Wie will Firefox das kontrollieren? Denn wenn das nicht stattfindet, sind diese temporären, exklusiv genutzten Dateien, ja wieder nicht gelöscht und damit hätet die Policy sein Ziel in dem belang verfehlt.


    Bei Edge wurde das jetzt eingeführt, laut Aussage eines Mitglieds hier (was ich grad weder belegen noch verneinen kann). In den Notizne steht dazu nichts, evtl noch im Canary:

    Microsoft Edge release notes for Stable Channel

    Ok, danke.


    Aber jetzt mal im kleinen Kreis gesprochen. Man hat den DL-Manager "erneuert", wie auch immer, und sich Prügel dafür eingefangen. Erst der Schalter in den prefs, dann die Option ab v101, jetzt eine Regel für die Policies. Es war gut gedacht, aber nicht zu Ende gedacht, sag ich mal so. Aufgrund der Kritiken ist man doch jetzt wieder am Punkt wie vor v98, wenn auch nur anders verteilt (die Daten).


    Es wurde zudem mehrfach angesprochen, dass manche Programme exklusiven Zugriff haben, statt nur zum Lesen öffnen wie zB notepad++ - letzteres bemerkt den Verlust und fragt nach, Office-Programme setzen ein Nur-Lese-Attribut für andere Instanzen. PDF ebenso, wird gesperrt für andere zur Bearbeitung, nicht zum Lesen.


    Es wurde für Edge genannt, dass es solche temporären Dateien löscht, Chrome habe ich nicht getestet, da ich eh immer alles herunterlade. Edge beendet sich aber nicht mit Fenster schliessen [x], das bleibt im Hintergrund aktiv und könnte solche Dateien überwachen. Edge muss man explizit im Hamburger-Menü beenden, erst dann ist es komplett beendet. Bei Firefox mit einem Fenster werden alle Firefox-Prozesse beendet. Wie also überwacht Firefox dann noch Dateien, die exklusiv geöffnet sind, sich daher nicht löschen beim Beenden? Führt Firefox eine Liste, die über Sitzungen hinweg kontrolliert wird?


    Frische Luft beflügelt den Geist ;)

    Da steht doch: Was wir anbieten, hat auch seine Kehrseiten, kann alles möglich sein, von Performance bis hin zur Auslagerung sonst wohin. So schlecht kann ja dein Englisch auch nicht sein, wenn ich das sogar verstehe:

    Zitat


    Wir haben eine Reihe anderer Optionen berücksichtigt, z. Besprechen Sie hier alle Feedback (zum Beispiel würden Unterordner oder Auto-Deletion die Leistungsbedenken hinsichtlich Download-Standorte auf Netzwerkaktien nicht berücksichtigen).

    Momentan ist es das hier:

    Zitat

    that will reenable the use of (a subfolder of) the temp folder when downloads start.

    Wobei dieser kurze Satz alles möglich andeutet in TEMP.

    Und da du "enterprise" hevorhebst, kann ich wohl auch nur sagen, dass Admins dieses Feature mit Bedacht testen sollte in einer Netzwerkumgebung. Falls Fehler, dann nicht seitens Firefox.

    Mag ja sein, dennoch sehe ich das mit "Gschmäckle".

    Zitat

    We considered a number of other options, such as subfolders in the main downloads directory, automatically deleting files, moving files from the downloads folder into temp for opened files only, and others, but each of those options has its own downsides, and none would address all of the feedback here (for instance, using subfolders or auto-deletion would not address performance concerns around download locations on network shares).

    Kann also auch Nebenwirkungen haben, auf die man keine Antworten bekommt.

    Es wurden auf dem Server alle Benutzerdaten gelöscht, LUCA verfolgt nun ein anderes Ziel und muss sich dabei mit Paypal, G-Pay, Apple-Pay etc messen lassen:

    Luca-Betreiber: Nutzerdaten von Servern gelöscht
    Von den Servern der Luca-App sind laut Unternehmensangaben alle Nutzerdaten gelöscht worden. Experten hatten zuvor gewarnt, es genüge nicht, die App einfach…
    www.tagesschau.de


    30 Millionen in den Sand gesetzt, klasse, Spitze, so verarscht man Leute. :thumbdown:

    Habe tatsächlich was interessantes gefunden.

    Echt jetzt? Eigentlich sind das Dinge, mit denen man sich vor der eigentlichen Nutzung beschäftigen sollte. Handbuch lesen, Einstellungen durchgehen, etc. Mach was draus, Andreas hat dir schon zwei Links gegeben, es hat noch etliche weitere Hilfeartikel dort. Damit ist für mich hier Ende, den Erklärbär für solche Dinge muss ich jetzt nicht machen.

    In kurz: du hast Einstellungen getätigt, auf welcher falschen Annahme auch immer, du bräuchtest es für deine Sicherheit.

    Hauptursache für vieles: keine Chronik.


    Captchas machen Sinn, und tun nicht weh, Privacy Pass ist überflüssiger Humbug.

    Ich fang mal mit was Einfachem an: Das Betriebssystem wird "Windows" genannt, nicht "Windoof" oder sonstwie verballhornt. Lässt eine gewissen Seriosität fehlen. Immerhin hast du es oben richtig eingetragen.


    System ist was Neueres, ~2019, Treiber aktuell, Defender.


    Adblock Plus, ublock kann das gleiche, nur besser. Dito zum Popupblocker. Ideal ist es, wenn man bei solchen "Problemen" hier nachfragen würde, dass Seite xy ein Popup aufwirft und ublock es nicht blockiert. Es kann eine Einstellung sein, oder eine falsche oder fehlende Liste. Meine Liste sind zur Hälfte von ublock selbst, die andere Hälfte sind alles importierte.


    Zumal die (Erweiterungen) sich auch alle gegenseitig mehr statt weniger blockieren, es gibt auch keine Rangfolge, welche zuerst agiert.


    Wo ich schief gucke ist dieses "Privacy Pass", dessen Funktion sich mir auch nach mehrmaligem Lesen nicht erschliesst.

    Privacy Pass

    Privacy Pass (privacypass)

    (edit: siehe unten: Captchas)


    EditThisCookie2 benötigst du genau wo für?


    Apropos Cookies, das folgende lässt du beim Beenden löschen:

    privacy.sanitize.pending: [{"id":"shutdown","itemsToClear":["cache","cookies","history","formdata","downloads","sessions"]


    Leider fehlt der Rest, bitte ins about:config gehen und den vollständigen Inhalt des Wertes kopieren:

    privacy.sanitize.pending

    Das geht nämlich weiter...

    {"id":"newtab-container","itemsToClear":[],"options":{}}]

    Hört im about:support im Forentext nämlich so auf:

    {"id":"ne

    Warum, kann ich nur raten, es wird jedenfalls vollständig kopiert.

    Und es wird auch so gelöscht bei dir:

    privacy.sanitize.sanitizeOnShutdown: true


    Passwörter werden bei dir nicht gespeichert:

    signon.rememberSignons: false


    Und die Popup-Meldung wird auch nicht angezeigt (gehört zum Popupblocker in Firefox)

    privacy.popups.showBrowserMessage: false


    Du lässt keine Chronik erstellen:

    places.history.enabled: false


    Damit werden auch keine Sitzungen etc gesichert. Ich hoffe, ich habe das richtig behalten - keine Chronik ist wie privater Modus, und in jenem Modus werden auch keine Cookies behalten, vermutlich auch nicht deine Ausnahmen. Falls meine Annahme richtig ist, wäre damit auch jenes Problem erklärt. Wahrscheinlich werden damit auch deine "Problemchen" mit den Captchas verschwinden, weil die auf Cookies basieren.


    Captchas sind aber kein Firefox-Problem, jede Seite kann das schalten und walten, wie sie es für notwendig hält. Tauchen verhältnismässig viele davon auf, könnte das zB am genutzten VPN liegen, da über das Ziel des VPN verhältnismässig viele Anfragen auftreten, das wird dann als Bot eingestuft und entsprechend reguliert.


    Chrome und Edge sind Captcha-freundlicher, das liegt am Code, der auf Google basiert. Wenn man aber die Chronik rasiert und Cookies, taucht das auch dort öfters auf.


    Zu "Firefox Profiler", die Meldung kommt von der Webseite und am Ende steht was von "data too large". Das müsste Sören kommentieren, ich kann nur vermuten, dass was von oder in deinem Profil zu viel ist/war.


    Zu den ersten Bildern mit den Lesezeichen, ich sehe keinen Fehler. Keine Chronik, dann ist es so (kurz), wie gezeigt. Und "Weitere Lesezeichen" ist auch vorhanden, du musst für die Shops nur draufklicken.


    Langsames Internet. Hast du einen Gigabit-Anschluss?


    Zitat


    Beim erneuten Lesen des Textes musste ich feststellen, dass dieser recht klein für meine Verhältnisse ausgefallen ist.

    Drücke Strg +, um das Camp mit mehr Zoom zu lesen.

    Statt auf Aufzählung wäre der Inhalt von about:support als Text! besser gewesen, jenen als CODE hier einfügen.


    Vermutlich hast du das Profil zu sehr ver-konfiguriert, und wenn ublock richtig eingestellt wäre, bräuchte es auch keine Popupblocker, zumal Firefox so ein Funktion auch hat, die wunderbar funktioniert.


    Die Bilder bitte als Anhang beifügen. Die sind allesamt keine 2mb.


    Solche langen Texte sehe ich als Zumutung. Es wäre nett, wenn du deine Probleme noch mal komprimiert schildern würdest. Ein neues Profil als Test wurde bereits durchgeführt?

    Wie gesagt, genaueres weiss niemand. Aber aufgrund der Beschreibung hat es die Installation von copytrans irgendwie "versaut". Das ist sogar schon bei der Deinstallation von Mozilla VPN passiert, dass Benutzer danach keinen Firefox mehr nutzen konnte (findest du hier im Forum), oder LibreOffice. Es kann jederzeit passieren. Die Datei ist ja vorhanden, aber der Verweis dahin geht verlustig. Machen kannst du gar nichts.

    Zumindest seine Inhalte wie Documents oder Pictures u.ä. kann man sogar recht problemlos verlegen

    Das ist richtig und scheint seit Windows 7 recht problemlos machbar. Es gibt dazu ein Thema bei drwindows. Die Probleme ergeben sich erst, wenn mehr verschoben werden soll, als Windows tatsächlich unterstützt und Updates angewendet werden sollen. Den Wunsch dahinter kann ich nachvollziehen, sonst hätte ich etliche Gigabyte im Profil liegen, die da eigentlich sinnfrei sind. Deswegen habe ich für das Spiel einen Symlink nach E: erstellt, und das funktioniert auch, auch für andere Windows, die auf das gleiche Spiel zu greifen. Gleiches auch für andere Programme. "mklink" ist das Stichwort. Aber auch nur für Anwendungsordner, niemals für Systemordner. Selbst Firefox hat Restriktionen für seine Sandbox und darf solchen Symlinks nicht folgen.


    Was dein Fazit angeht, leider leider sind die Foren voll davon, also den Problemfragen, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Das ist auch hier so, wo Einstellungen getätigt werden, und irgendwann knallt es. Firefox ist gottlob so einfach zu handhaben.


    Um nochmal auf die Thematik einzugehen, als Ersatz für Backups ist das gewünschte Vorgehen nicht geeignet, der Sicherheit ist es sicherlich nicht zuträglich, aber das wurde ja jetzt oft genug erwähnt. Das gewünschte Vorgehen erfordert zwingend die Anpassung der Rechte des Zielordners.