Firefox: OpenSearch-Unterstützung läuft aus

Der OpenSearch-Standard erlaubt das Hinzufügen von Suchmaschinen zu Firefox. Mozilla wird die OpenSearch-Unterstützung aus Firefox entfernen. Suchmaschinen müssen in Zukunft als WebExtension bereitgestellt werden.

Via OpenSearch-Definition in Form einer XML-Datei ist es Websites möglich, Suchmaschinen für Firefox und andere Browser bereitzustellen. Firefox-Nutzer können die Suchmaschine dann via Suchfeld respektive das Drei-Punkte-Menü in der Adressleiste zu Firefox hinzufügen.

Seit einiger Zeit unterstützt Firefox auch das Hinzufügen von Suchmaschinen als WebExtension, was den Nutzern eine bessere Kontrolle gibt. Aus diesem Grund stellt Mozilla die OpenSearch-Unterstützung in Firefox in naher Zukunft ein.

Am 5. Dezember wird Mozilla die OpenSearch-Erweiterungen von seiner Erweiterungs-Plattform addons.mozilla.org entfernen. Eine automatische Migration ist aus technischen Gründen nicht möglich. Entwickler von Suchmaschinen-Erweiterungen finden hier die entsprechende Dokumentation, um ihre Suchmaschine anzupassen.

Update 18.10.2019: Wie seitens eines Mozilla-Mitarbeiters klargestellt worden ist, handelt es sich bei der Zeitangabe ausschließlich um den Plan zur Entfernung von OpenSearch-Suchmaschinen von addons.mozilla.org. Firefox selbst ist von diesem Datum nicht betroffen, vorhandene Suchmaschinen werden also auch über den 5. Dezember hinaus funktionieren. Wann die OpenSearch-Unterstützung in Firefox eingestellt wird, ist derzeit nicht bekannt.

Der Beitrag Firefox: OpenSearch-Unterstützung läuft aus erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.