Mozilla veröffentlicht Firefox 107 für Android

Mozilla hat Firefox 107 für Android veröffentlicht. Dieser Artikel beschreibt die Neuerungen von Firefox 107 für Android.

Mozilla hat Firefox 107 für Android veröffentlicht. Die exakte Versionsnummer lautet Firefox 107.1.0.

Download Firefox für Android im Google Play Store

Mit dem vollständigen Cookie-Schutz werden die Cookies jeder Domain in einem separaten Cookie-Container gespeichert – seitenübergreifendes Tracking über Cookies soll damit erschwert werden. Für Windows, macOS und Linux ist diese Datenschutz-Verbesserung seit Firefox 103 aktiviert. Firefox 107 aktiviert den vollständigen Cookie-Schutz standardmäßig für alle Android-Nutzer.

Vollständiger Cookie-Schutz in Firefox 86

Sonstige Neuerungen in Firefox 107 für Android

Firefox unterstützt nun die Bildschirmlupe von Android 9 und höher beim Markieren von Text auf Websites. Außerdem unterstützt Firefox jetzt die Bild-Eingabe der Gboard-Tastatur unter Android 7.1 und höher.

Eine Design-Anpassung des Startbildschirms in Firefox 106 führte dazu, dass von dem ohnehin schon wenigen Text der Verknüpfungen noch weniger zu lesen war. Diese Anpassung wurde rückgängig gemacht.

Zwischenzertifikate werden jetzt vorgeladen, um die Anzahl der HTTPS-Fehler zu reduzieren, auf die Benutzer stoßen.

WebGL wird ab sofort in einem separaten Prozess ausgeführt.

Außerdem wurde das Scrolling auf kurzer Distanz verbessert.

Dazu kommen wie immer neue Plattform-Features der aktuellen GeckoView-Engine, diverse Fehlerbehebungen, geschlossene Sicherheitslücken sowie Verbesserungen unter der Haube.

Der Beitrag Mozilla veröffentlicht Firefox 107 für Android erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.