Mozilla veröffentlicht Firefox 90 für Android

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Mozilla hat Firefox 90 für Android veröffentlicht. Dieser Artikel beschreibt die Neuerungen von Firefox 90 für Android.

Mozilla hat Firefox 90 für Android veröffentlicht. Die exakte Versionsnummer lautet Firefox 90.1.2.

Download Firefox für Android im Google Play Store

Die Neuerungen von Firefox 90 für Android

Autovervollständigung für Kreditkartendaten

Firefox für Android besitzt jetzt die Möglichkeit, Kreditkartendaten zu speichern und diese beim Online-Shopping in die entsprechenden Felder eintragen zu lassen, ohne dass diese jedes Mal von Hand eingegeben werden müssen. Die Kreditkartendaten können geräteübergreifend synchronisiert werden und der Zugriff auf die Daten ist durch die Sicherheitsmaßnahmen des Smartphones (wie PIN oder Fingerabdruck) gesichert.

Firefox 90 für Android

Drittanbieter-Zertifikate erlauben

Wer im „Über Firefox“-Bildschirm fünf Mal auf das Firefox-Logo klickt, aktiviert damit in den Firefox-Einstellungen die sogeannten „Secret Settings“. Dort gibt es eine neue Option, um Drittanbieter-Zertifikate aus dem Android CA-Store zu erlauben. Dies ist beispielsweise notwendig, damit Firefox mit dem HTTPS-Filter von Adguard genutzt werden kann.

Verdoppelung der Content-Prozesse

Ähnlich wie Firefox für Desktop-Betriebssysteme ist eine Multi-Prozess-Architektur auch für Android ein Thema. Bislang hat Firefox für Android nur einen Content-Prozess genutzt. Mit Firefox 90 verdoppelt Mozilla die Anzahl auf zwei.

Sonstige Neuerungen

Der Cache für Vor- und Zurück-Navigation („BFCache“) ist jetzt auch für Websites aktiviert, welche unload Event Listener verwenden, was die Vorwärts- und Zurück-Navigation auf diesen Seiten schneller macht.

Der Grafik-Renderer WebRender wird nun auch auf Geräten mit Adreno 3xx GPU ausgeliefert.

Ansonsten gab es natürlich noch einige weitere Bugfixes und Verbesserungen unter der Haube. Auch Sicherheitslücken wurden in Firefox 90 geschlossen. Alleine aus Gründen der Sicherheit ist ein Update daher wie immer empfohlen.

Rendering-Engine und Komponenten

Firefox 90 basiert auf den Mozilla Android Components 90.0.13 (vorher: AC 75.0.22) und nutzt zur Darstellung von Websites Mozilla GeckoView 90.0.1 2021-07-16 (vorher: GV 89 2021-05-27).

Der Beitrag Mozilla veröffentlicht Firefox 90 für Android erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.