Mozilla VPN kommt nach Deutschland und Frankreich

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Im Sommer des vergangenen Jahres hat Mozilla sein eigenes VPN-Angebot gestartet. Schon bald wird das Mozilla VPN auch in Deutschland und Frankreich zur Verfügung stehen.

Neue Plattformen und Länder

Im Juli 2020 ist das Mozilla VPN offiziell gestartet, damals mit Apps für Windows 10, Android sowie Apple iOS. Vor zwei Wochen kam die Unterstützung für Apple macOS und Linux dazu.

Nun steht auch der nächste Schritt bevor, was die Ausrollung des Mozilla VPNs in weitere Länder betrifft. Nachdem dieses bereits in den USA, Kanada, Großbritannien, Neuseeland, Singapur sowie Malaysia zur Verfügung steht, sollen schon bald Deutschland und Frankreich folgen. Genauer gesagt soll es noch im ersten Quartal soweit sein. Sobald der Marktstart in diesen Ländern erfolgt ist, wird man es natürlich hier auf dieser Seite lesen können.

Das Mozilla VPN

Für das Mozilla VPN arbeitet Mozilla mit dem schwedischen VPN-Anbieter Mullvad zusammen und verspricht neben einer sehr einfachen Bedienung eine durch das moderne und schlanke WireGuard-Protokoll schnelle Performance, Sicherheit sowie Privatsphäre: Weder werden Nutzungsdaten geloggt noch mit einer externen Analysefirma zusammengearbeitet, um Nutzungsprofile zu erstellen.

Das Mozilla VPN besteht aus über 400 Servern in mehr als 30 Ländern, hat keine Bandbreiten-Beschränkung und erlaubt die Verbindung auf bis zu fünf Geräten.

Die Nutzung des Mozilla VPNs kostet 4,99 USD pro Monat. Eine Vertragsbindung gibt es keine, die Kündigung ist also jederzeit möglich.

Der Beitrag Mozilla VPN kommt nach Deutschland und Frankreich erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.