Hubs Cloud: Eigene Instanz von Mozillas Hubs-Plattform betreiben

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Mit Hubs hat Mozilla vor zwei Jahren eine soziale Plattform für Virtuelle Realität gestartet. Die Hubs Cloud ermöglicht es nun, eigene Instanzen der Hubs-Plattform zu betreiben.

Vor zwei Jahren hat Mozilla Hubs gestartet, eine soziale Platttform für Virtuelle Realität (VR). Das Besondere an Hubs: es spielt sich komplett im Web ab – keine geschlossene Plattform, keine Installation einer Anwendung, keine Abhängigkeit von einem bestimmten Gerät. Einfach eine URL teilen und miteinander treffen. Hubs funktioniert in jedem Browser, am Smartphone und natürlich auch mit der VR-Brille.

Mit der Hubs Cloud hat Mozilla ein Angebot gestartet, welches es ermöglicht, seine eigene Hubs-Instanz zu betreiben. Dabei gibt es mit der Hubs Cloud Personal und der Hubs Cloud Enterprise zwei Optionen, welche funktional identisch sind, sich aber in der Skalierbarkeit und im Preis voneinander unterscheiden. Derzeit wird die Hubs Cloud sowohl über Amazon AWS als auch über Digital Ocean angeboten. Weitere Anbieter können in der Zukunft folgen.

https://player.vimeo.com/video/412377556

Administratoren können in der Hubs Cloud ihre eigenen Räume und Avatare konfigurieren und natürlich auch das Branding an das Unternehmen anpassen. Dazu gibt es eine eigene Administration mit vielen Optionen.

Hubs Cloud

Hubs Cloud

Der Beitrag Hubs Cloud: Eigene Instanz von Mozillas Hubs-Plattform betreiben erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.