Wann wird Firefox Preview (Fenix) den alten Firefox für Android ersetzen?

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Unter dem Namen Firefox Preview, intern auch Fenix genannt, entwickelt Mozilla den Nachfolge-Browser des bisherigen Firefox für Android. Eine recht genaue Antwort auf die Frage, wann der alte Firefox voraussichtlich endgültig ersetzt werden wird, lässt sich mittlerweile auch geben.

Ende Juni des vergangenen Jahres hat Mozilla die erste Version von Firefox Preview veröffentlicht. Seit dem hat Mozillas neuer Android-Browser große Fortschritte gemacht.

Wann wird der bisherige Firefox für Android ersetzt?

Der Zeitpunkt, an welchem Firefox Preview den bisherigen Firefox für Android ersetzen wird, lässt sich mittlerweile ziemlich gut eingrenzen.

Zunächst einmal ist die hintere Grenze recht einfach zu definieren, denn es ist nicht davon auszugehen, dass Mozilla die Lebensdauer von Firefox ESR 68 verlängern wird. Und da der alte Firefox für Android noch auf Firefox 68 basiert, macht dies den 22. September zum spätest möglichen Termin, wenn Mozilla nicht länger als geplant Sicherheit für Firefox 68 gewährleisten möchte.

Bereits vor einigen Wochen war zu lesen, dass die Umstellung frühestens mit GeckoView 78 erfolgen wird, also der gleichen Rendering-Engine, welche auch in Firefox 78 zum Einsatz kommen wird. Da Firefox Preview derzeit Beta-Versionen von GeckoView einsetzt und bereits die kommende Version Firefox Preview 5.2, welche vermutlich im Laufe der kommenden Woche via Google Play Store ausgerollt werden wird, GeckoView 78 einsetzt, könnte die Umstellung theoretisch ab sofort jederzeit geschehen.

Ganz so schnell geht es dann aber doch nicht. Zumindest befindet sich die für die Umstellung geplante Version bereits im sogenannten String Freeze. Das bedeutet, dass keine Änderungen mehr integriert werden dürfen, welche bestehende Texte ändern oder neue Texte hinzufügen. Dieser Status wird bis zum 20. Juli beibehalten werden. Auf der Basis wird Mozilla dann die finale Version für die Umstellung erstellen. Dann wird es mindestens nochmal einige Tage dauern, welche Mozilla für sich beansprucht, um die Version abschließend zu testen.

Daraus ergibt sich Ende Juli bis Anfang August als Termin für den Beginn der Umstellung des bisherigen Firefox für Android.

Allerdings erfolgt die Umstellung nicht mit einem Mal für alle Nutzer. Im Falle von Firefox Beta hatte es fast vier Wochen gedauert, bis Mozilla die Umstellung für alle Nutzer aktiviert hatte. Dabei hatte Mozilla mit den Ländern gestartet, in denen es die wenigsten Nutzer gibt, und die Länder mit den meisten Nutzern erst ganz am Ende umgestellt. Österreich war dabei nach zwei Wochen an der Reihe, Deutschland eine Woche später, Nutzer in den USA mussten die Nutzer noch eine weitere Woche warten.

Bei ähnlicher Vorgehensweise und Dauer sollten sich Nutzer hierzulande also darauf einstellen, dass Mozilla den bisherigen Firefox für Android zwischen Mitte August und Anfang September durch Fenix, den neuen Firefox, ersetzen wird. Natürlich hängt die Verteilung immer auch vom Feedback, möglichen Problemen sowie Stabilitäts-Metriken ab, so dass sich kein exakter Tag voraussagen lässt.

Der Beitrag Wann wird Firefox Preview (Fenix) den alten Firefox für Android ersetzen? erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.