Wie kann man unter Linux Kmail durch Firebird aufrufen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Ist es möglich bei Webseiten die einen Email Link haben automatisch Kmail aufrufen zu lassen und diesen als Standard Emailprogrammlaufen zu lassen.

  • Das habe ich mich auch schon gefragt, man kann zwar irgendwo im Kontrollzentrum (oder war es im Konfigurationstool) die Dateizuordnung ändern, hat aber bei mir nicht funktioniert (jedenfalls nicht von KMail zu MFB)

  • würd mich auch intressieren. im opera gings ja auch. haengt irgendwie vom browser ab, was er mit dem <a href="mailto:foo@bar.com"> macht...


    waer fein, wenn man dazu was in den faq's finden koennte :?


    werner

    "Ein Brot bekommt nur dann Haare, wenn es schimmelt." (Bernd)

  • Interessiert mich auch brennend, ich bekomme immer nur beim Versuch, einen mailto: Link anzuklicken, die Meldung: "mailto: ist kein registriertes Protokoll". Woher weiß der Firebird denn eigentlich, was er zu tun hat bei "ftp:" oder "about:". An jener Stelle könnte man dann doch eventuell auch konfigurieren, was bei "mailto:" zu tun ist?


    (Ist es eigentlich beim klassischen Mozilla möglich, einen anderen Mailer als Mozilla-Mail einzustellen? Hat das vielleicht schon mal jemand probiert, Müßte ja dann beim Firebird ähnlich gehen?)

  • klingt gut, aber funktioniert (nur bei mir?) nicht. Ich habe mozex installiert, Bei den mozex-Einstellungen den Haken bei


    (x) Intercept mailto: clicks


    gesetzt und bei


    Mailer : /opt/kde/bin/kmail -s %s -c %c --body %b %a


    eingetragen
    ich bekomme aber weiterhin die Meldung: "mailto ist kein registriertes Protokoll" :(
    Irgendeine Idee, was ich falsch mache?


    (Verwende Firebird 0.7 deutsch unter SuSE-Linux)

  • Versuche mal folgendes:
    Mailer: /usr/bin/kmail --subject %s %a


    Den Pfad von kmail man ganz einfach mit [i]which kmail[/i feststellen.


    (Ich selbst benutze Firebird unter Mandrake 9.2 ohne Probleme)


    Gruß Jochen

  • Nein, am Pfad oder an den Optionen von kmail liegt es auch nicht, ist alles in Ordnung, hab's auch nochmal ausprobiert. Bei falschen Angaben an dieser Stelle würde auch sicherlich eine Fehlermeldung kommen, daß er das Programm nicht finden kann oder sowas.


    Vielleicht schaut der Firebird (z.B. was das Protokoll betrifft) irgendwo an zentraler Stelle im Betriebssystem nach und die Meldung, daß mailto kein registriertes Protokoll ist, kommt nicht vom Firebird selber, sondern vom Betriebssystem und wird vom Firebird nur durchgereicht?

  • Jau, das wars.


    funzt super.


    DANKE! :D


    installiert, fb-restart, konfiguriert, funzt.
    hab fuer kmail einfach die einstellung von der mozex-faq genommen.


    jetzt waers andersrum auch noch edel... das wollte bis jetzt noch nicht.



    werner
    suse 8.2, kde 3.1.1, fb0.7-de. kmail laeuft schon paralell...


    ps: waer aber wirklich toll, wenn das im fb 0.8 schon ohne extension geht. sollte eigentlich ein eingebautes feature von fb sein. siehe mozex-homepage.

    "Ein Brot bekommt nur dann Haare, wenn es schimmelt." (Bernd)