Automatische Seitenaktualisierung: Ein Phänomen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Hallo Marco und in die Runde,


    seit der Firefox Version 3.5.2 ist mir in Kombination mit JAWS 10.0.1154 (Deutsch) unter Windows Vista mit Service Pack 2 (inkl. allen Updates und Patches) aufgefallen, dass manchmal JAWS 10 Probleme mit der Darstellung von Formular-Elementen hat bzw. deren Statusänderung mitzubekommen und diese ggf. sofort auf der Seite anzusagen. Ich habe das auch bereits an Freedom Scientific in Hamburg gemeldet gehabt, aber dort sagte man mir, dass die so ihre Scripts auch nur aus Florida erhalten. Ich hätte gerne gewusst, wo da das Problem liegt? Ist es ein Problem wirklich von JAWS bzw. unsauber programmierte Scripts oder gibt Firefox irgendwo nicht kontinuierlich die Änderungen preis für den Screenreader?


    Gibt es weitere hier, den das Phänomen ebenfalls aufgefallen ist? Wenn ja, gibt es möglicherweise auch bereits einen Workaround dafür?


    Ich surfe viel mit dem Firefox - fast ausschließlich damit und nach jeder kleinen Änderung jedes Mal die Refresh-Funktion auszulösen mittels der entsprechenden Tastenkombination, find ich doch langfristig nachteilig.


    :?

  • Zitat von Demetry

    seit der Firefox Version 3.5.2 ist mir in Kombination mit JAWS 10.0.1154 (Deutsch) unter Windows Vista mit Service Pack 2 (inkl. allen Updates und Patches) aufgefallen, dass manchmal JAWS 10 Probleme mit der Darstellung von Formular-Elementen hat bzw. deren Statusänderung mitzubekommen und diese ggf. sofort auf der Seite anzusagen.


    Die meisten Darstellungen im virtuellen Puffer von JAWS kommen nicht von Skripts, sondern von einer DLL, die in den Firefox injiziert wird. Diese hat die Aufgabe, die Firefox-Inhalte in die virtuellen Puffer umzusetzen. Es ist leider so, dass JAWS 10 da einige Bugs hat bzw. auf bestimmte Ereignisse, die Firefox auslöst, nicht richtig reagiert. Abhilfe ist mir keine Bekannt. Bekannt ist mir aber, dass das sich teilweise noch verschlimmert, wenn es auf der Seite Flash gibt, welcher regelmäßig aktualisiert wird. Das Problem ist FS bekannt, aber wann es da eine Lösung gibt, wurde mir nicht mitgeteilt.


    Alternativ kannst Du immer mal den NVDA einsetzen, wenn Du mit Firefox unterwegs bist, der hat diese Probleme nicht.


    Viele Grüße aus Hamburg

    Marco

  • Hallo Demetry


    ich (bzw. einer aus meiner Verwandschaft) hat auch ein Aktuallisierungsproblem mit einer russischen Website, die sich eigentlich selbst automatisch aktuallisiert, aber Firefox aktuallisiert diese seite auch noch dazu automatisch. Dadurch ist es unmöglich sich auf der Seite zu bewegen da nach 3 Aktuallisierungen von Firefox einer Sicherheitsabfrage seitens der Website kommt.


    Er hat ebenfalls Vista Home Premium und die letzte Firefox Version.


    Ich kann mir das nicht erklären. Er hat mich um hilfe gebeten aber ich weis da auch nicht weiter.


    Marco
    was tut der NVDA ? Kann ich damit die Fehler auslesen etc?

  • Hallo Maar,


    Zitat von maar

    Marco
    was tut der NVDA ? Kann ich damit die Fehler auslesen etc?


    Zunächst einmal: Dass Firefox die Seitenaktualisierungen unterdrückt oder nicht, ist eine Einstellung unter Extras/Optionen/Erweitert/Reiter Zugänglichkeit. Standardmäßig werden automatische Aktualisierungen unterdrückt bzw. abgefragt, ob sie durchgeführt werden sollen, ähnlich wie automatische Weiterleitungen. Wenn das also eine Seite ist, die sich so oft selbst aktualisiert, dass Firefox Alarm schlägt, wird auch ein Screen Reader Probleme haben, damit zurechtzukommen, wenn die Aktualisierungen durchkommen. Denn dann ändert sich der Content ja ständig.


    Was NVDA angeht, so habe ich die Erfahrung gemacht, dass es mit dynamischen Inhalten in Firefox sehr gut klarkommt. Einen Versuch wäre es auf jeden Fall wert, und da der NVDA nichts kostet und auch bei der Installation nichts schlimmes im System anstellt, kann er "gefahrlos" ausprobiert werden.


    Viele Grüße!

    Marco