Beiträge von millzmer

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
    Zitat

    Zumal du doch wohl nicht wirklich glaubst, dass die Mehrheit derer, die bei Firefox bleiben, aber das Update nicht mitmachen wollen, zu Firefox ESR 52 gewechselt ist. Da halte ich es aber für sehr viel wahrscheinlicher, dass diese Nutzer bei Firefox 56 feststecken. Denn einen Browser nicht mehr zu aktualisieren, darauf kann jeder kommen, das ist keine Leistung. Von der Existenz einer Firefox-Version zu wissen, die nicht beworben und eigentlich nur für Unternehmen gedacht ist, und diese zu finden, ist weit schwieriger.


    Kann man auch anders sehen. Leute, die viele für sie nützliche/notwendige Addons installiert haben, sind wohl eher "Power User" oder halt sonst interessierte Nutzer und werden zu einem grossen Teil von der ESR Existenz wissen.

    Zitat

    Das glaube ich nicht, denn dann würden sie hier nicht fragen


    Meist geht es aber wohl weniger ums finden/downloaden der Version, sondern darum, wie man die neue Version ersetzt durch eine ältere. Das ist ja dann auch der schwierigere Teil, wenn man das Profil behalten will.


    /EDIT: Proof dazu wurde eben gerade oberhalb gepostet. 8)



    Sogar bei *pedia stehen ja Links.



    /EDIT2: ok, genug offtopic hier.

    Entwickler so ziemlich jeder Erweiterung mussten noch nie alle paar Wochen am Code rumschrauben, aber WebExtensions sei Dank wird das in Zukunft noch sehr viel seltener notwendig sein. Eine praktisch garantierte Kompatibilität wäre mit Legacy-Architekturen nicht möglich gewesen. Das hast du dann wohl vergessen.


    Jedenfalls waren bei mir nach eigentlich jedem FF Update mehrere Erweiterungen nicht mehr zu 100% funktionsfähig wie zuvor.




    Bist du Entwickler von Firefox-Erweiterungen? Ich schon, sowohl WebExtensions als auch früher SDK-basierte Add-ons und sogar XUL-Erweiterungen. Mach dir bitte keine Sorgen, was Entwickler betrifft, das ist nicht dein Bier…


    Bin ich nicht. Ist aber egal, denn wenn ein Entwickler das Handtuch wirft, betrifft es auch den "Enduser" (der mit dem Bier). Macht das jetzt Sinn?


    Und mal ehrlich.... Nichts gegen Deine Erweiterungen, meine Meinung ist ja, der FF ohne Erweiterungen ist nur ein Grundgerüst, und so sind jegliche Erweiterungen willkommen.
    Aber Deine Erweiterungen sind ja im Vergleich zu vielen anderen deutlich kleiner und dadurch einiges einfacher im Unterhalt.
    Damit will ich jetzt aber keinesfalls sagen, komplexe Erweiterungen seien besser.

    Sicher, ist für die User völlig belanglos, wenn ihre verwendeten Addons (vorübergehend) nicht mehr funktionieren.


    Schon mal daran gedacht, dass solche Entwickler eventuell auch noch andere Hobbys haben?


    Mozilla gibt Änderungen weit im Voraus bekannt. Wenn die Entwickler der Erweiterungen es nicht schaffen ihre Erweiterungen innerhalb dieser Zeit anzupassen kann Mozilla nichts dafür.


    Hier geht offenbar vergessen, dass der vermutlich grösste Teil der Entwickler von Erweiterungen Hobby-Leute sind, die das in ihrer Freizeit machen. Und die meisten haben wohl damals nicht erwartet, dass sie später (zumindest seit dem Rapid-Release Quatsch) alle paar Wochen an ihrem Code rumschrauben "dürfen".

    Auf meinen Geräten installiere ich jene Software, die MEINEN Bedürfnissen entspricht. it's easy as that.
    Wenn die einzige "Neuerung" irgendwelche Ads sind (Flashget, utorrent...) oder Mumpitz, den ich eh nicht brauche (z.B. integrierte Virenscanner) brauche ich keine neuen Versionen.


    Zitat

    Und bei Vivaldi hast Du dann alle die Erweiterungen, die ab Fx 57 / Fx 59 ESR in Firefox nicht mehr laufen?


    ich hatte geschrieben: >> und ehrlich: Der bietet "out-of-the-box" klar mehr als Firefox. Also wenn ich schon wechseln müsste...


    Und auf Facepalm Bildchen kann ich auch gut verzichten. Ich hätte auch noch einen Spruch aus Herrn Hentzschels Blog, wo man locker hätte einen Quadrupel-Facepalm setzen können. Da stand mal zu lesen:


    Zitat

    Audio- und Video-Dateien besitzen sogenannte Codecs, welche zur Wiedergabe dekodiert werden müssen.

    :lol::lol::lol:



    Zitat

    Du meinst sicherlich Version 52...denn mit 59 funktionieren deine Erweiterungen schon nicht mehr.


    Das ist korrekt. Eigentlich gehen einige aber schon vor 57 nicht mehr hier.

    Zitat

    Spätestens mit ESR 59 trifft es dich dann auch :wink:


    Die Version kann ich, was die Webstandards etc. anbelangt, noch einiges länger benutzen. Ich denke nicht, dass es viele Seiten im Web geben wird näherer Zukunft, welche fehlerhaft oder gar nicht angezeigt wird in ESR 59.
    Das mag für Entsetzen sorgen hier, stört mich aber nicht. Ich gehe regelmäßig mit Software ins Netz, die älter als 10 Jahre ist (z.B. flashget 1.73, utorrent 1.6.1, Windows Mail (allen von 2006)), und hatte nie Probleme damit, ganz entgegen vieler Prognosen (uahhhh... Sicherheitslöcher.... so groß wie Scheuentore!).


    Geht mir auch so, darum habe ich für fast alle meine Erweiterungen inzwischen Ersatz gefunden
    Bei mir fängt das Problem bereits bei https://imagehostgrabber.com/newIDX.html an. Bitte um (brauchbaren!) Ersatz.



    Sollte ich mal von FF 59 weg wollen/müssen, kann ich ebenso gut zu Vivaldi wechseln. Den habe ich mir kürzlich mal angesehen, und ehrlich: Der bietet "out-of-the-box" klar mehr als Firefox.

    Ich benutze halt die ESR schon seit längerem, man hat ja kommen sehen, was gekommen ist.


    Zitat

    denen muß doch klar sein das sie dann auf die tolle Perfomance verzichten die mit quantum kommt, das nenn ich echt mal nen Quantensprung, und ist ja erst der Anfang.


    Vielleicht sollte man mal einsehen, dass verschiedene User auch verschiedene Bedürfnisse haben.
    Mir ist der "Performanceschub" relativ wumpe, die Erweiterungen sind mir wesentlich wichtiger. Es spielt mir keine Rolle, ob ein Thread hier lokal in 0,6 oder 0,56 Sekunden aufgebaut wird.

    Zitat

    Wer seinen Browser mehrere Tage ohne Neustart offen lässt, darf sich über einen unnötig hohen RAM-Verbrauch nicht beschweren.


    Warum nicht? Wie gesagt, andere Programme sind wochenlang offen, ohne dauernd mehr Speicher zu benötigen.


    Es ist jetzt ja auch nicht so, dass der FF erst nach tagen plötzlich viel RAM benutzt, sondern anfänglich steigt es eher schneller an. Aktuell liegt der Verbrauch hier bei 1.4 GB nach 23 Stunden, minus ~8h Ruhezustand. Also benutzt hab ich ihn 15 Stunden, was natürlich immer noch keineswegs stimmt, da ich den Browser ja nicht pausenlos verwende. Also man kann sagen, er läuft seit 15 Stunden, mit gelegentlicher Benutzung.

    Zitat

    Ältere Betriebssysteme wie Windows 7 sind dafür aber tatsächlich nicht konzipiert und unabhängig vom Betriebssystem ist es für die Hardware auch das beste, das System ausgeschaltet zu haben, wenn es nicht genutzt wird. Ich will gar nicht von Themen wie Umwelt und Strahlung anfangen, das muss jeder für sich selbst beurteilen. Aber Standby und Stromsparmodus sind natürlich nicht das Gleiche wie ein ausgeschaltetes System, egal wie effizient sowas arbeitet.


    Eh... Im Ruhezustand verbraucht ein Gerät exakt soviel Strom wie ein heruntergefahrenes.
    Abgesehen trenne ich über Nacht Modem etc. komplett vom Netz, mit "Umwelt und Strahlung" muss mir hier garantiert keiner kommen.


    Zitat

    Sowohl Windows als auch UNIX-basierende Systeme wurden so konzeptioniert dass sie regelmässig heruntergefahren werden. Viele Scripte und Updates können nur durch einen Neustart ausgelöst werden.


    Aha. Updates gibt es für MS einmal pro Monat, und sonstige Scripte brauche ich nicht, wozu auch.
    Bis und mit Win95 Zeiten habe ich auch oft neu gestartet, manchmal mehrfach pro Tag. Weil die Speicherverwaltung schlicht unbrauchbar war damals. Aber heute ist das absolut kein Thema mehr.



    Ich stell mein Gerät ab, und am nächsten Tag ist alles wieder parat, exakt wie ich es verlassen habe. Für mich schlicht perfekt, andere nennen es Faulheit.
    Wozu alles runterfahren, Stunden später wieder booten, Programme wieder starten, sämtliche Dokumente wieder öffnen, überlegen wo ich gestern aufgehört habe... Sinn? :-???


    Das hat doch nichts mit Schlaf zu tun, Zitronella. :)
    Bei mir ist das auch so, das der Rechner Tag und Nacht läuft. Nachts geht das Ding halt in den Energiesparmodus.


    Genau. Energiesparmodus oder Ruhezustand. Mir ist nicht ganz klar, weshalb die Leute jeden Abend ihre Geräte komplett runterfahren - nur um sie am nächsten Tag wieder zu booten und sämtliche Programme /Tools wieder neu zu starten. :-??


    Ich boote mein Windows meist wochenlang nicht neu. Eigentlich nur, wenn ich muss, nach Installation neuer Treiber und Ähnlichem.

    Nope, das läuft bei mir schon so lange ohne Neustart.


    Mit etlichen Addons und auf älteren Systemen dauert ein Neustart erheblich länger als "die paar Sekunden".
    Zugegebenermassen kann es aber ja auch sein, dass irgendein Addon dafür verantwortlich ist.


    Jedenfalls habe ich auch andere Programme oft wochenlang offen, und die fressen auch nicht stündlich immer mehr Speicher.
    Da dies aber keine Browser sind, kann man es eventuell nicht so ganz vergleichen.

    Zitat

    Das (Problem) habe ich aber erst seit Update von 32bit auf 64bit.


    Ich habe das auch mit 32bit Firefox, allerdings nicht nach so kurzer Zeit, aber so nach 2 bis 3 Tagen ist der Verbrauch auch bei mir meist > 1.5 GB und alles wird irgendwie zäh, insbesondere Mausgesten lassen sich nur noch schlecht ausführen.


    Klickereien in about:memory nützen da rein gar nichts.