Beiträge von mahler

    Noch ohne Screenshot: das Dateiicon ist im Explorer weiß. Kompletter Neustart probiert, leider ohne Erfolg. Noch ausprobiert: in den Appeinstellungen andere Browser als Standardbrowser eingestellt und mit deren Icon hat es funktioniert. Zurück zum FF als Standardbrowser: kein Icon bei einer html-Datei, sondern nur ein weißes Feld.


    Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

    Zitat von Msfreak

    Wo ist das FF-Datei-Icon weiß ? Kannst du uns bitte einen Screenshot dazu liefern.
    Solltest du Windows 10 benutzen, versuche es auch bitte mit einen kompletten Neustart.
    Drücke die Tasten Win + R und gib diesen Befehl ein
    shutdown -g -t 0
    Damit werden alle Apps und Dienste geschlossen und beim Neustart wieder geladen.

    Jetzt kann ich keinen Screenshot liefern, bin nicht am PC. Aber ich probiere einen kompletten Neustart und melde mich dann. Danke!


    Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

    Kann mir jemand bitte helfen? Seit ein paar Tagen steht dort nur ein weißes Feld.


    Windows 10, FF 59.0.2, Standardbrowser (was denn sonst?), Windows Defender.


    Habe Einiges ausprobiert (aus dem Netz), IconCache gelöscht, neu herstellen lassen, trotzdem alles beim Alten.


    Danke euch!




    Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

    Zitat von Jakob0815

    Warte einfach noch ein paar Monate. Mit Version 59 bekommt Firefox eine neue CSS Engine.

    So, jetzt ist Version 59.0.2 drauf und immer noch ist Chrome am Android um Einiges schneller. Gibt es da Tools, die objektive Ergebnisse liefern könnten?


    Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

    Zitat

    Es wäre nett gewesen, die Ergebnisse auch mitzuteilen. Denn dass die Ladezeit ohne Cache höher ist als mit, liegt in der Natur der Sache. Das hatte ich ja versucht, dir zu erklären.


    Ich vermute nämlich, dass du einem Gespenst hinterherjagst. Es ist gut möglich, dass der Unterschied, den du beobachtest, allein darauf zurückzuführen ist, dass beim erneuten Laden einer Seite nach kurzer Zeit mehr aus Cache genommen werden kann als wenn einige Stunden dazwischen liegen. Das ist völlig normal.


    Also:
    GMX - bei FF Neustart: 6,81s
    GMX - bei schon offenem FF oder mit F5: 5,33 s
    Amazon - bei FF Neustart: 6,04 s
    Amazon - bei schon offenem FF oder mit F5: 4,56 s


    GMX - FF Neustart Testprofil: 5,28 s
    GMX - bei schon offenem FF oder mit F5 im Testprofil: 1,67 s
    Amazon - FF Neustart Testprofil: 6,42 s
    Amazon - bei schon offenem FF oder mit F5 im Testprofil: 4,41 s


    Zitat

    Ich hatte dich nur deshalb darum gebeten, mit einem neuen Profil durchführen, um Add-Ons als Störquelle auszuschließen und um möglichst identische Testbedingungen zu haben.
    Das ist mir klar, nur dachte ich immer, dass die Filter-Add-Ons ja dazu da sind, um durch Ausfiltern die Seiten schneller laden zu lassen.
    Wenn du absolute Klarheit haben willst, dann begebe dich mit deinem Rechner an einen Ort, an dem die Verbindung besser ist. Der Unterschied sollte dann kleiner ausfallen.


    Das wird insofern schwierig, da es kein Laptop ist. :)


    Zitat

    Das hängt grundsätzlich von der Seite und der Funktionsweise der Add-Ons ab. Sie benötigen zum Filtern natürlich etwas Zeit. Andererseits werden manche Inhalte dann gar nicht erst (oder nicht vollständig) geladen, was wiederum einen Zeitgewinn mit sich bringen kann. Eine pauschale Aussage ist schwerlich möglich.
    Inwieweit sich die beiden Add-Ons in die Quere kommen können, kann ich nicht beurteilen. Sie haben beide keinen schlechten Ruf. Disconnect ist hoch dekoriert und wirbt sogar mit Mozilla als Partner.
    Trotzdem, die beiden sind in Teilen redundant. Dass das etwas Zeit kostet, ist nicht auszuschließen.


    Genau das ist der Punkt, den ich oben erwähnt habe und den Boersenfeger auch als mögliche Störung ins Spiel brachte.



    Zitat

    Das verstehe ich nun überhaupt nicht. Laut deiner Beschreibung macht sich die Verzögerung ja nur beim ersten Laden bemerkbar. Gerade für Seiten, die du oft lädst, würde ich den Add-Blocker dann aktiv lassen.


    Gib nicht viel darauf, war nur meine bescheidene Laienfrage. :)

    Hallo!
    Also, die Ergebnisse der Messungen zeigen kürzere Ladezeit, wenn der Cache beim Beenden des Browsers nicht geleert wird.
    Was den Test mit einem add-on-losen Profil betrifft, da konnte ich auch eine schnellere Ladezeit vernehmen als beim Add-On-Profil.
    Aber vielleicht hängt das Ganze mit einer eher langsam gewordenen WLAN-Verbindung zusammen (ich habe vom Betreiber einen neuen Modem-Router bekommen, der anscheinend doch nicht so schnell ist), da der PC im anderen Raum steht (Altbau mit dicken Wänden) und die Verbindung einen PING von 12ms Sekunden hat.


    Ich habe jedenfalls die Add-Ons Disconnect und UBlockOrigin deaktiviert und dann getestet und da schau her: die Messung ergab auch schnellere Ladezeit. D.h. entweder lasse ich die Add-Ons deaktiviert oder ich stelle sie so ein, dass sie die besagten Viel-Lader-Seiten schneller geladen werden, in dem sie von der Filtrierung ausgeschlossen werden.

    Zitat


    Hier irrst du sicher. Du hast bestimmt einen WLAN-Router. Aber das ist sehr wahrscheinlich egal.


    Das ist eine ConnectBox meines Kabelanbieters, wird direkt mit dem Wandanschluss verbunden und das war es. Es gibt keine anderen Geräte zwischen der Box und meinem PC. Ich habe jetzt nachgeschaut, der Hersteller nennt die Box WLAN-Modem-Router und verwendet beide Frequenzen gleichzeitig. Könnte das ein Problem darstellen?



    Danke für die Tipps, ich werde es mal ausprobieren und auch beim Router/Modem nachschauen.

    Zitat

    Also, ich kann dir nicht versprechen, das Problem zu lösen. Ich möchte dir aber eine mehr analytische Herangehensweise empfehlen. Das beginnt mal zunächst bei der Fehlerbeschreibung. Die ist noch immer recht ungenau.


    Danke für deine lange Antwort, ich werde mein Bestes versuchen.


    Zitat

    Du sprichst hier von Seiten, im Plural. Bedeutet das, dass du beim Start die letzte Sitzung wieder aufrufst? Weiter, was genau meinst du mit "dieselben Seiten" (Plural) "im neuen Reiter" (Singular)"? Ist das vielleicht ein Lesezeichenordner, den du komplett über "Alle in Tabs öffnen" öffnest? Oder wie gehst du vor?


    Ich starte den FF und dann tippe ich in der Adressleiste die Adresse ein, die dann aus den Lesezeichen angezeigt wird. Oft sind das http://www.gmx.de oder http://www.amazon.de oder http://www.onlinefussballmanager.de. Wenn ich im soeben geöffneten Fenster dann neue Reiter aufmache und dann dort dieselben Seiten auf dieselbe Art und Weise aufrufe, dann beobachte ich, dass sie schneller geladen werden als frisch nach dem FF-Start.


    Zitat

    "Empfundene" und "gefühlsmäßig" sind sehr subjektive Begriffe. Versuche also, etwas mehr Objektivität durch Messung zu gewinnen. Führe am besten sämtliche Tests mit einem neuen Profil durch, ohne jede Erweiterung. Es könnt durchaus sein, dass dein Problem gar keines ist, weil der Firefox weite Teile der Seiten beim erneuten Aufrufen aus dem Cache holt. Das geht natürlich schneller, als die Inhalte neu aus dem Web zu laden.
    Unter Extras - Webentwickler findest du Tools, mit denen du das Laden der Seiten messen kannst. Vorweg, das musst du bitte selbst oder mit Hilfe anderer auswerten. Ich habe weder Muße noch Zeit, seitenlange Reports zu vergleichen.
    Unter Netzwerkanalyse kannst du zum Beispiel die Gesamtladezeit direkt sehen. Auch ob die Daten aus dem Cache kommen oder aus dem Web siehst du dort. Ich weiß leider nicht, ob man den Firefox gleich mit geöffneten Entwicklertools starten kann, um die Ladezeiten beim Start zu sehen. Das weiß aber vielleicht jemand anderes hier.


    Zu den Messungen muss ich sagen, dass mir jemand hier genau sagen muss was ich tun muss (welche Messung) und wie ich das hier reinstellen soll. Ich habe das mit der Netzwekanalyse probiert, aber das auszuwerten ist mir etwas zu komplex.
    Ich habe es auch so versucht, dass der FF mit einer leeren Seite startete und dann habe ich die Netzwerkanalyse gestartet und erst dann die Seite aufgerufen.

    Zitat

    Hast du den Begriff "Modem" bewusst gewählt? Hast du tatsächlich zwei Geräte, sprich ein Modem und einen Router? Oder gar einen Proxy? Oder meintest du einen DSL-, Kabel- oder LTE-Router?
    Der ist als Verursacher nicht sehr wahrscheinlich. Weshalb sollte der eine Seite stets beim zweiten Mal schneller laden als beim ersten Mal? Es sei denn, er hätte einen eigenen Cache für Inhalte, quasi wie ein Proxy. Das solltest du überprüfen, also die Fähigkeiten des Routers und die Proxy-Einstellungen.
    Ein Router hat in den meisten Fällen zumindest einen Cache für den DNS. Falls er keinen hat oder wenn der Router diesen Cache aus irgendeinem Grund nicht länger halten kann, könnte das ebenfalls ein schnelleres Laden beim zweiten Mal erklären. Das läge im Bereich einiger Millisekunden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das bemerken würdest.


    Ich habe ein WLAN-Modem und keinen Router. Im Moment kann ich auch nicht mehr zu den von dir beschriebenen Details sagen.


    Zitat

    Zum SUPERAntiSpyware. Das Tool ist noch nicht raus. Es hat offenbar doch eine Echtzeitüberwachung, auch wenn die vorrangig bei der Installation von Programmen greifen soll. Aber wer weiß. Eine Deinstallation für einen Test wäre deshalb einen Versuch wert.
    Ich möchte damit nicht sagen, dass du auf dieses Tool verzichten sollst. Wenn es sich als Verursacher herausstellen sollte, musst du vermutlich nur dessen Konfiguration anpassen. Ähnlich, wie bei AV-Programmen, die in der Basiskonfiguration immer wieder mal Probleme machen können.
    Ich kenne das Programm nicht aus eigener Erfahrung und kann mich deshalb nicht qualifiziert dazu äußern. Ich weiß aber, dass es bereits seit 2004 auf dem Markt ist und es auch in einigen großen Unternehmen im Einsatz ist. Wie jedes Tool dieser Art hat es sicher seine Vor- und Nachteile.
    Wie du den Rat von Boersenfeger zu beurteilen hast, der das Programm nicht einmal kennt, musst du selbst einschätzen. Mit der gleichen Logik könnte man aber auch dem VW-Konzern raten, auf ihr ERP zu verzichten. Nur weil man nicht weiß, was das ist. Außerdem könnte man SAP ja für die Abkürzung von Super Antimalware Programm halten. ;-)


    Das Tool habe ich inzwischen deinstalliert, weil ich nicht wirklich einen Nutzen darin sah. Alles, was es fand, waren irgendwelche Chrome-Cookies und da ich mittlerweile gänzlich auf Chrome verzichte, findet es nichts beim Scan.

    Also,
    der vorläufige Bericht:


    Der Test mit neuem Profil und installiertem uBlockOrigin-AddOn ist gefühlsmäßig nur etwas schneller als der Test mit dem Portable, der schien mir sogar langsamer als der ursprünglich langsam empfundene FF.


    Fazit ist, dass der langsam empfundene FF sogar gefühlsmäßig gar nicht viel langsamer ist als die beiden anderen Tests.