Beiträge von Cosmo

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Es gibt von Adobe CS6 eine Testversion, wenn die von der originalen Quelle stammt, ist dagegen nichts einzuwenden. Deine Quelle ist letztlich unbekannt. Bekannt ist dagegen, daß es gerade für diese Datei Cracks gibt, um sie illegal nutzen zu können. Ob es sich bei deiner Datei um eine solche handelt, kann von hier aus nicht beantwortet werden, der Verdacht liegt allerdings auf Grund der Begleitumstände nahe. Da ich dir nicht unterstelle, so etwas aktiv verwendet zu haben, kannst du es testen: Sollte Photoshop sich heute noch starten lassen, so ist die Datei gecrackt; die offizielle Testversion läuft nur 30 Tage. Und sollte es so sein, ist dein System kompromittiert und es gibt genau 1 Lösung: Festplatte formatieren und System neu installieren.

    Das HijackThis-Log ist unbrauchbar, weil dort massenweise Zeilenumbrüche eingefügt wurden, die eine Auswertung unmöglich machen.


    Zu amtlib.dll: Nur du kannst erklären, wie eine Kopie dieser Datei unter Eigene Musik gerät. Handelt es sich um eine Version der Datei, die du aus anderer Quelle bezogen hast?


    Zurück zu den Abstürzen: Es ist wichtig, die Dienste so lange schrittweise ein- beziehungsweise auszuschließen, bis der schuldige eindeutig identifiziert ist, sonst bringt die ganze Analyse mit msconfig nichts.

    Ich war in diesem Thread der erste der geschrieben hat, daß AMO reagiert hat. Das ist gar nicht der Punkt. Der Punkt ist die Art der Reaktion, und da scheitert AMO an den selbst gestellten (hier auszugsweise wiedergegebenen) Kriterien. Wenn wie im Fall FabTabs (und dort wird noch die letzte Version auf der Hauptseite angeboten, die genauso betroffen ist wie IEView) auch noch die Empfehlung stehen bleibt, fällt mir dazu nichts außer grob fahrlässig ein.


    Fakt ist aber außerdem, daß die Reaktion erforderlich wurde, weil man bei der "Lieferung" der Erweiterung durch einen neuen Autor nicht wirklich qualifiziert geprüft hatte. Man stelle sich vor man bekommt ein FF-Update angeboten und nur wenn man extra die FF-Seite besucht (was bei Auto-Update nicht das gängige Benutzerverhalten ist) findet man, und auch nur bei genauem Hinsehen, daß jemand völlig anderes das Projekt von Mozilla übernommen hat. Welche Änderungen er an dem Programm vorgenommen hat gibt er nirgendwo an. Vielleicht bin ich anders gestrickt - aber bei mir gehen da sämtliche Alarmfunktionen an. Und von AMO-Redakteuren erwarte ich selbiges (egal ob jemand der Meinung ist, daß das zu viel erwartet sei, die eigenen Darstellung über die Überprüfung und die Kriterien sprechen allerdings dagegen, daß das zu viel sei).

    Zitat von stephan_

    C:\Program Files (x86)\Mozilla Firefox\defaults


    Hier sollte ein Ordner namens "Profile" sein, es wird aber nur eine Datei "Profile" erstellt.


    Nicht daß ich wüßte, sondern Ordner pref und preferences.


    Aber nichts desto trotz: Im Augenblick fällt mir nichts dazu ein, zumal wenn das auf einer frischen VM auftritt.
    Ich arbeite nicht mit VM Ware, sondern VirtualBox. Kann bei VMW irgend etwas vom Host auf die VM einwirken?


    Noch etwas: Downloadquelle für die Installerdateien? Hast du versucht, die Datei erneut herunterzuladen um einen Defekt beim Download auszuschließen?

    Installiere doch mal testweise einen generischen Druckertreiber: Bei der Druckerauswahl unter Hersteller Standard wählen, rechts Generic / Text only. (Beschreibung bezieht sich auf XP, kann in anderen Windows-Versionen etwas anders aussehen.)

    Welche Windows-Version?


    In der VM wurde nichts außer Windows und Firefox installiert?


    Da anscheinend Firma / Organisation: Besteht die Möglichkeit, eine physische Maschine ohne Netzwerkanbindung komplett neu zu installieren?

    Zitat von AMO Überprüfungsprozeßseite (Link oben)

    Verbotene Add-ons


    Die folgenden Add-ons sind in keine Form erlaubt:


    Add-ons die bekanntermaßen Spyware oder Schadprogramme enthalten.
    Add-ons, die so Änderungen an Web-Inhalten vornehmen, dass sie nicht offensichtlich oder für den Benutzer schwer zurückverfolgbar sind.


    Da gibt es nichts mißzuverstehen. Wenn AMO hier mitteilt, daß diese Erweiterungen verboten sind, dann haben sie auf keiner Seite oder Unterseite bei AMO etwas zu suchen.


    Wenn die Überprüfung, deren Existenz ich nicht bestreite, diese absolut verbotenen Erweiterungen dennoch zugänglich macht, und das bis vor wenigen Tagen auf der jeweiligen Hauptseiten der betroffenen Erweiterungen, dann ist das Versprechen an die Benutzer, die durch die veröffentlichte Überprüfungsprozeß-Beschreibung gegeben wurde, nicht eingehalten worden. Benutzer können nicht erkennen, bei welchen Erweiterungen die Überprüfung sorgfältig und wo sie schlampig (und das ist die freundlichste Beschreibung, die hier angemessen ist) durchgeführt worden ist.


    Schlimmer noch: Im Fall von IEView hat man bei AMO reagiert, ist also endlich auf das Problem aufmerksam geworden, hat aber die fragwürdigen Versionen (die auf Grund jeglichen fehlenden Changelogs ziemlich zweifelsfrei nichts anderes als die Adware hinzufügte) zumindest über die Hintertüre weiter zugänglich gemacht, obwohl sie laut eigenem Dogma absolut verboten sind. So werden Vertrauen und Glaubwürdigkeit verspielt. Die einzig angemessene Maßnahme wäre gewesen, die Versionen höher als 1.5.1 (und entsprechendes für die anderen Erweiterungen desselben Autors) ganz zurückzuziehen (wenn man sie schon nicht bei Veröffentlichung blockiert hat). Dann wäre immer noch die Gelegenheit gewesen, mit dem Autor in Kontakt zu treten und in dem - hier allerdings absolut aussichtslosen Fall -, daß sich die Angelegenheit positiv aufklärt, besagte Versionen wieder zugänglich zu machen.

    Habe es inzwischen im Avast Forum gefunden: Ab avast 8 wird der Flash Player nicht mehr benötigt. Hm, dann sind die von dir oben gezeigten Flash-Dateien entweder vergessene Überbleibsel (das ist das Blöde an der Symboldarstellung im Dateimanager, man sieht keine Erstellungs- und Änderungsdaten) oder die Flash-Funktionalität ist im avast-Programm integriert, so daß es die Darstellung von Flash-Informationen selber übernimmt. Bis vor 1 Woche war meine diesbezügliche Kritik also berechtigt.

    Man hat sich bei AMO bereits darum gekümmert, allerdings kann man das bestenfalls (geschmeichelt) als halbherzig bezeichnen.


    AMO hat in den letzten Tagen folgendes gemacht: Auf der Hauptseite der Erweiterung wird inzwischen nicht mehr 1.5.5 angeboten (das war der Fall, als ich den ersten Beitrag dazu geschrieben hatte), sondern 1.5.1. Die folgenden Versionen sind in der Version History allerdings weiter vorhanden. 1.5.1 ist allerdings AFAIK von dem ursprünglichen Entwickler Paul Roeb, die Privacy Policy, die unverändert auf der Hauptseite zu finden ist stammt dagegen von dem neuen "Entwickler" (oder besser: Erweiterungs-Hijacker) ppclick, paßt also zu der Version 1.5.1 überhaupt nicht. Da jede Erweiterung und jede Version erst durch eine Prüfung muß, stellt sich außerdem die Frage, wie man die von ppclick ohne jede Information über die Änderungen überhaupt anbieten konnte.


    Noch bedenklicher wird die Kontrolle / Umgehensweise bei AMO, wenn man beobachtet, daß bei anderen Erweiterungen dieses Adware-Verteilers die neueste Version unverändert auf der Hauptseite zu finden ist, also die "Korrektur" wie bei IEView nicht erfolgte, zum Beispiel bei FabTabs, das zu allem Unglück das Siegel "Empfohlen" trägt. Das Beispiel IEView zeigt, daß man bei AMO sehr wohl um das Problem weiß. Wie man dort damit umgeht, sehe ich bedenklich. Den Anspruch, den AMO selbst an seine Überprüfung stellt, sehe ich als nicht erfüllt (Konsequenz: Generell ist der Wert der angeblichen Überprüfungen fraglich).

    Ok, du verwendest also ZA lediglich für den Verhaltensschutz. Dann sollte aber die Windows-Firewall unbedingt eingeschaltet sein. Auf den Verhaltensschutz will ich an dieser Stelle nicht näher eingehen (eventuell später), zunächst nur soviel: Schalte ihn aus und teste das Verhalten danach erneut.


    Ebenfalls zurückstellen will ich die Sache mit deinem alten Profil; da auch der IE abstürzt, ist das im Augenblick erst die zweite Front.


    Wenn sich die Sache nicht durch das Abschalten des Verhaltensschutzes erledigt haben sollte gehe nach dieser Anleitung vor. Beachte dabei, daß durch das Abschalten aller Dienste und Systemstartprogramme auch Avira außer Funktion gesetzt wird (die Windows-Firewall bleibt funktionsfähig), dein Rechner ist also besonders gefährdet. Teste also auf diese Art das Verhalten so kurz wie möglich (da du von 15 Sekunden geschrieben hattest, sollte weniger als 1 Minute reichen). Reaktiviere anschließend als erstes alle Avira-Dienste und Avira-Systemstartprogramme, teste erneut nach Reboot und gehe weiter nach der Anleitung vor.


    Teste immer beide Browser.

    Ergänzung: Möglicherweise läßt sich die Datei nicht herunterladen. Gehe in diesem Fall in die Internet Optionen (über IE oder Systemsteuerung) und dort -> Sicherheit -> Internet Zone markieren (sollte bereits markiert sein) -> Stufe anpassen -> Scrollen bis zur Gruppe Verschiedenes und dort -> Anwendungen und unsichere Dateien starten setzen auf Bestätigung.


    Sollte es auch dort nicht funktionieren bitte jemand aus einem Bekanntenkreis, die Datei herunterzuladen (kann und sollte dann am besten von der Originalseite des Herstellers geschehen).

    Dann verrate doch mal, was diese Zwischenschaltzentrale ist, wenn es keine Firewall ist (die ist laut deinem zweiten Beitrag nicht aktiv = "ohne Firewall").


    Starte Windows im abgesicherten Modus und prüfe, ob die Browser dort ebenfalls abstürzen.

    Zitat von dominix

    -Avira (nur für Antivirus)
    -Zonealarm (ebenfalls ohne Firewall aktiv)


    Heißt das, Zonealarm-Antivirus ist neben Avira aktiv, oder was macht ZA ohne Firewall bei dir? 2 Antivirenprogramme beißen sich gegenseitig und verschlechtern den Schutz, sonstige Systemprobleme sind dabei jederzeit denkbar.


    Zitat von dominix

    Allerdings gibt es auch bei Internet Explorer das selbe Absturz-Problem.


    Dann ist es am sinnvollsten im System nach dem Grund zu suchen.


    Was wurde vorgestern oder kurz davor auf dem Rechner geändert?

    RR, da nunmehr klar ist, das avast weiterhin Flash verwendet, guck doch bitte mal in der Systemsteuerung unter Flash nach, ob das ActiveX Control - neben dem wohl von dir installierten Plugin - aufgeführt ist, und ob beide auf dem gleichen Versionsstand sind.


    Wo es her kommt, ist dabei nicht die eigentliche Frage, mir ging es in der ursprünglichen Anmerkung zu Flash (Ausgangsthread) in avast darum, daß eine potentiell gesundheitsgefährdende Software benötigt wird, um diese Sicherheitssoftware voll verwenden zu können, und das ist schizophren.

    Zitat von Frieda1986

    Den ersten Punkt habe ich schonmal durchgeführt, keine Veränderungen.

    Gib das bitte genau an. Erstens ist es unsäglich mühselig, sich dafür immer noch einmal durch den anderen Thread zu quälen (wenn wir zu den höheren Punkten kommen), immerhin ist der mehrere Seiten lang, außerdem wird ganz schnell der eine und der andere die Punkte anders zählen und keiner weiß dann mehr was denn genau Punkt 1 (oder höher) ist. War das jetzt der abgesicherte Modus?

    Zitronella: Ja, genau der Flash Player für IE ist es, den ich meinte und den avast braucht.


    @R-R: Kann es sein, daß du Windows 8 verwendest? Dann nämlich wäre der Flash Player für den IE bereits a priori an Bord. Oder wenn du unter Win7 auf IE10 upgedatet hast (da bin ich mir allerdings nicht ganz sicher).


    Natürlich kann es sein, daß avast etwas geändert hat. Das zu testen würde bedeuten, daß ich den ActivX-Flash Player deinstallieren muß. Wenn ich mir allerdings das hier ansehe (offenkundig avast 7), glaube ich auch ohne diesen Test nicht daran, daß es ohne den Flash Player geht. Es muß also bei dir andere Gründe haben (W8 wäre ein denkbarer) Und wenn ich im Avast-Forum mal querlese, dann bin ich mir sicher, daß selbst im neuen avast 8 der Flash Player noch immer gebraucht wird und ich mir Tests ersparen kann.

    Zitat von Frieda1986

    Ich finde diese Datei Spybot S&D nicht.

    Das ist gut so. Spybot ist ein Sicherheitsprogramm, das man sich und seinem Rechner nicht antun sollte. Da es bei dir nicht installiert war / ist, entfällt der ganze Punkt für dich.


    Zitat von Frieda1986

    FireFox lässt sich öffnen und friert auch nicht ein, nur kann ich nichts bedienen. Wenn ich in die Adresszeile eine Webside eingebe und Enter drücke passiert nichts und in das Suchfenster von Firefox kann ich zwar was eingeben, aber wen ich Enter drücke bzw. auf den Suchen-Button passiert auch nichts.

    Somit erscheint dein Problem genauso wie hier. Arbeite dich durch den Thread, Rückmeldungen und Fragen aber weiterhin hier und nicht in dem anderen Thread.