Beiträge von Stoiker

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Hallo peto1

    Zitat von peto1

    weil andauernd solche programme mein Firefox und meine Browser einstellungen Ruinieren. :grr:


    Nun, wenn das "andauernd" bei Dir geschieht, solltest Du deine Downloadquellen hinterfragen.
    Lädst Du nur von den Hersteller/Programmierer/Entwicklerseiten runter sollte das Problem fast nie bis gar nicht auftauchen. Lädst Du von großen Softwareportalen oder auch (mehr oder weniger) nahmhaften Internetseiten bekannter PC-Magazine runter, kann es Dir passieren, das da unerwünschte Programme huckepack angeboten werden.
    Weiterhin hilft die benutzerdefinierte Installation der Programme. Da kannst Du manuell auswählen welche Komponenten wohin installiert werden sollen. Das kostet dich etwas drei bis fünf Klicks und eine Minute mehr Aufmerksamkeit, erspart Dir aber im nachhinein lästiges deinstallieren unerwünschter Toolbars. Die dann schlimmstenfalls das System unrund laufen lassen.
    Eine weitere Möglichkeit mit solchen "Begleiterscheinungen" umzugehen wäre eine Firewall. Versucht ein Programm während des Installationsprozesses etwas aus dem Internet nachzuladen, schlägt selbige Alarm. Somit kannst Du verhindern, das die Toolbars nachgeladen und installiert werden können.
    Notwendig hierfür ist aber ein bisschen Zeit in die Einarbeitung der Funktionsweise der Firewall.
    Hier läuft das Modell von Comodo seit geraumer Zeit problemfrei im System.


    Eine weitere Idee die mir gerade durch den Kopf geht wäre ein Programm zur Überwachung bestimmter Ordner welches sich dann meldet, wenn an diesen Ordner(n) etwas geändert werden soll.
    Kandidaten die mir spontan einfallen: "Directory Monitor", "Track Folder Changes" oder "Watch 4 Folder". Da kannst Du notfalls haarklein mal checken welche Programme was wohin schieben.
    Allerdings sollte das nur "Plan B" sein. Um die eigene Neugier zu befriedigen. Als Teil eines umfassenden Sicherheitskonzeptes unter Windows ist das definitiv nicht hinreichend.

    Zitat von Boersenfeger

    Sie werden daran ersticken... :roll:


    Tja, das ist die Hoffnung. Wobei ich dabei immer wieder schwanke. Einerseits sind die schon bisher anfallenden Datenmengen gigantisch und werden wohl zukünftig noch größer/umfassender.
    Andererseits bin ich dann doch auch immer wieder darüber verwundert mit welch scheinbar (?) einfachen Mitteln aus (Meta-)Daten schlüssige Informationen gezogen und dann weiterverarbeitet werden können.
    Mir fehlt da für das Pro und Contra eine Relation.

    Zitat von Fox2Fox

    Den Widerspruch erkennst du von alleine, oder?


    Dich persönlich stört es nicht. Warum lässt du dich dann hier so darüber aus? Demnach machst du dir fremde Meinungen, die nicht deine sind, zu deinen eigenen - in der Theorie. Ist völlig sinnfrei!


    Ähm. Ich hatte gehofft, das dem ... nein, ich lass' es.
    Ich bitte für die unpräzise Ausdrucksweise um Entschuldigung. Ich ging, fälschlicherweise, davon aus, dass dem Stil meines Beitrags zu entnehmen ist, das ich nicht mich meinte, als ich schrieb: "Auch wenn es mir wumpe ist ..."
    Mir ist es nämlich nicht egal. Die Aussage: "Auch wenn es mir wumpe ist ..." sollte hier als rhetorisches Mittel dienen.
    Das kann man (miss)verstehen, muss es aber nicht.


    OT_on

    Zitat von The Spoon


    Ich versuche wirklich, meine Situation und meine Fragen so präzise, wie ich kann, darzulegen. Ich denke, in fast jedem meiner Posts in diesem Thread habe ich bisher deutlich gemacht, dass mir absolut klar ist, dass ein allumfassender Schutz der Privatsphäre im Internet nicht möglich ist. Nicht vor mächtigen Konzernen und schon gar nicht vor Geheimdiensten. Ich denke auch, dass ich nun schon mehrfach unterstrichen habe, dass ich mich derzeit in einer Phase befinde, in der ich verschiedene Maßnahmen dahingehend ausprobiere, was sie bei für mich vertretbarem Aufwand noch leisten können, und ich anschließend entscheiden werde, was ich nutze und was nicht. Dafür benötige ich schlicht bestimmtes Hintergrundwissen, dass ich selbst noch nicht habe. Desweiteren habe ich nun auch schon mehr als einmal darum gebeten, Grundsatzdiskussionen ruhen zu lassen.
    Wer mich damit nicht ernst nehmen kann, der kann sich doch mit den anderen Topics hier im Board auseinandersetzen. Ich finde es jedenfalls sehr schade, dass auch nach mehrmaligen Bitten, dies nicht zu tun, immer noch Sprüche kommen, die wirklich keinem weiterhelfen.
    Ich würde mich sehr darüber freuen, sollten hier noch hilfreiche Antworten eingehen. Besagte Sprüche und Versuche, eine tausend Mal geführte Diskussion ein tausendunderstes Mal zu führen, werde ich ab jetzt nicht mehr kommentieren. Ich bitte um Verständnis.


    Ich verstehe was Du meinst. Der Duktus hier in so manchem Thread bzw. von so manchem Beitrag wirkt in der Tat ... manchmal etwas ... naja ... befremdlich
    OT_off

    Zitat von The Spoon

    Wenn ich RefControl aktiviere und Referrer zu Domains von Dritten automatisch blockieren lasse, dann zeigt Collusion keine Tracking-Verbindungen mehr an. Ist das ein Bug bzw. eine unzureichende Funktionalität bei Collusion oder werden die entsprechenden Verbindungen durch Modifikation der Referrer wirklich aufgehoben?


    Ich kann zumindest bestätigen, dass die Verbindungen dann nicht mehr angezeigt werden. NoScript, RefControl und Collusion im Zusammenspiel harmonieren da nicht. Entweder ich erfahre etwas über die "Netzwerke" (dann muss RefControl deaktiviert sein) oder ich unterbinde sämtliche Referrer (was bei mir der Fall ist) mittels RefControl, dann ist aber Collusion derzeit nicht ertragreich. Ich sehe dann zwar Output, es fehlen aber die Verbindungen. Es wurde ja aber schon erwähnt, das Collusion noch in einem frühen Entwicklungsstadium ist.

    Zitat von The Spoon

    Mir gings ums Erkennen. Erkennt Collusion entsprechende Verbindungen noch trotz RefControl?


    Ich vermute nicht. Meinem Verständnis nach prüft Collusion die Verknüpfungen zu anderen, in der aufgerufenen Seite eingebettete, Internetseiten. RefControl "grätscht" da aber zwischen. Und Collusion bekommt nicht die notwendigen Informationen.

    Zitat von The Spoon

    Nur wie weitreichend eine Modifikation der Referrer (bspw. mithiflfe von RefControl) ist, kann ich mangels entsprechender Programmierkenntnisse nicht einschätzen. Ist das ein probates Mittel, um zu verhindern, dass YT automatisch erkennt, wenn ich auf einer Seite bin, auf der sich zufällig auch ein eingebettetes YT-Video befindet?


    Grundvoraussetzung sollte natürlich sein, nicht via google angemeldet zu sein. Das würde die ganze Frage ja ad absurdum führen :wink:
    Wäre mein obiger Gedanke nicht gänzlich verkehrt, so dürfte auch YT nicht "erfahren" von wo ein Video abgerufen wird. Aber das ist wie gesagt nur meine Vorstellung. Und die ist nicht sehr "belastbar", mangels tiefergehender Kenntnisse.

    Ähm, lass' mich überlegen.
    Gilt die Mitgliedschaft in diesem Forum schon als soziales Netzwerk? :mrgreen:
    Spaß beiseite.
    Ich kann beide Fragen weitestgehend verneinen.
    Ich wollte mit meinem Beitrag auch auf etwas anderes hinaus.
    Auch wenn es mir wumpe ist ob und wenn ja welche Daten (über mich) gesammelt werden, so ändert die persönliche Gleichgültigkeit nichts am Datensammeln selbst.
    Sie werden gesammelt, aufbereitet, analysiert, ausgewertet und dann ... (wahrscheinlich) verkauft.
    Ab hier geht dann der Teil mit den Verschwörungstheorien los. Und der Paranoia. Und den Pillen die wahlweise in der Dosis zu niedrig oder nicht hoch genug dosiert genommen werden :shock: Die erspare ich mir/dir/euch jetzt aber lieber.

    Zitat von Boersenfeger

    Mir ist es schlicht egal, ob Firmen über mich Nutzerprofile erstellen um mir nutzerorientierte Werbung anzudienen, da hier eh keine Werbung zu sehen ist und sein wird. :mrgreen:


    Wobei das aber an dem Grundübel nichts ändert. So oder so, Du stellst (ungefragt) deine Daten zur Verfügung. Die landen dann in einem großen Pool, wo mittels entsprechender Software/Algorithmen eine Auswertung vorgenommen werden kann. Dein Datensatz bereichert diesen Pool. Ob das Ergebnis einer entsprechenden Auswertung dann noch bei Dir ankommt mag für Dich irrelevant sein. Für die Sammler sind die Daten allemal hilfreich. Und sei es eben nur dafür die Algorithmen zu verbessern.

    Zitat von TmoWizard


    Ich weiß gar nicht, was die Leute an SourceForge so besonders gut finden. Das war mal ganz in Ordnung, aber in den letzten Jahren bekommt man dort eigentlich nur noch Programme, bei denen einem irgend welche Toolbars oder schlimmeres untergejubelt wird. Zur Not auch Viren und Trojaner, wie ich in letzter Zeit leider immer öfter feststellen durfte!


    Kannst Du da mal ein paar Beispiele nennen? Toolbars? Ja. Hie und da davon gehört. Aber Viren/Trojaner?
    Ich lade hin und wieder Updates von dem einen oder anderen Programm von SF runter. Einzig bei FreeFileSync wird bei der Installation versucht etwas aus dem Netz nachzuladen. Dank der Firewall kann das aber unterbunden werden.

    Hallo schorschel


    Ich bin jahrelang sehr zufrieden mit der Combi aus NOD32 (Antivirensoftware; Kaufversion) und der Firewall von Comodo (Freeware) gewesen. NOD32 zog nur wenig Ressourcen und meldete sich nur, wenn es Auffälligkeiten gab. Die Comodo dient eigentlich nur dazu den ausgehenden Verkehr im Auge zu behalten.
    Nachdem meine NOD-Lizenz ausgelaufen ist, habe ich mich bei den Freeversionen der verschiedenen Anbieter umgeschaut, installiert und verglichen.
    Vorerst geblieben bin ich, wie hier auch schon empfohlen wurde, bei Avast. Das Programm kommt mir von der Benutzerfreundlichkeit am ehesten entgegen. Und lässt sich entsprechend meinen Wünschen und Vorstellungen einrichten.
    Wenn Du bereit bist "ein bisschen" Geld in entsprechende Software zu investieren (ob das Sinn macht oder nicht musst Du mit dir ausmachen), dann kann ich Dir NOD32 warm ans Herz legen.


    Ab und an wird von Emisoft der Antimalwarescanner gestartet und geschaut ob es nicht doch unliebsame Besucher gibt.


    Unabhängig von Sinn oder Unsinn von Antiviren- und/oder Firewallsoftwarelösungen sollte die Brain.exe jederzeit in "Hab-Acht-Stellung" sein und ruhig ab und an ein paar Updates eingespielt bekommen :wink:

    'n Abend

    Zitat von bluemule

    Edit3: Ok, also ein Ordner "searchplugins" im Profilordner wird automatisch erstellt, sobald man zusätzlich zu den Standardsuchmaschinen eine weitere installiert. Der Ordner enthält dann nur die Suchplugins, die nicht zu jenen Standardplugins gehören, die sich im Installationsverzeichnis befinden. Vielleicht hilft es, manuell komplett neue (!) Suchmaschinen für Google, Wikipedia etc. (also jene, für die auch default-Versionen existieren) zu erstellen, die Originalmaschinen aber zu löschen/auszublenden. Das klingt für mich nach einem vielversprechenden Versuch. Das manuelle Erstellen geht mit Organize Search Engines natürlich sehr gut, ansonsten ist auch die Erweiterung Add to Search Bar sehr hilfreich. Wann und wie genau die Datei search.sqlite entsteht, weiß ich leider nicht. Sorry für die vielen Edits.


    Genau das meinte ich oben. Ich lösche nach jeder Aktualisierung die Standardsuchmaschinen und nutze nur meine eigenen bzw. zusammengesuchten/angepassten aus meinem Profilverzeichnis.


    Zur "search.sqlite" findet sich in der Mozillahilfe der Hinweis, das diese die Reihenfolge der Suchmaschinen enthält. Ändert man nichts an der Standardeinstellung, wird also diese Datei nicht angelegt. Erst wenn man mittels einer Erweiterung die Reihenfolge manipuliert, wird sie dann wohl erstellt.

    Moin


    Vielleicht nicht die eleganteste Lösung, aber ich fahre seit Jahren sehr gut damit:
    Den Ordner "searchplugins" habe ich irgendwann mal vom Firefoxverzeichnis (unter LW:\Program Files (x86)\Firefox) in mein Profilverzeichnis verschoben, angepasst, neue Suchmaschinen hinzugefügt und unnötige gelöscht.
    Bei einer Aktualisierung erstellt mir die Installationsroutine zwar wieder diesen Unterordner im Programmverzeichnis von Firefox, aber der ist ja ratz fatz gelöscht.
    Damit umgehe ich nämlich genau deine Problematik. Alle individuellen Einstellungen (Abkürzungen, Reihenfolge, Schlüsselworte etc.) bleiben erhalten und werden, dank regelmäßigem Backup, auch gesichert.
    Du kennst die Erweiterung Organize Search Engines?

    Hallo
    Durch Zufall habe ich gerade die letzten Beiträge bzgl. der Iconbreite entdeckt.

    Zitat von Sören Hentzschel

    All das ändert überhaupt nichts an meiner Meinung, dass das die Sache eines Themes ist, wie ein Theme aussieht. Und die Button-Gestaltung gehört zum Theme.


    Warum sieht dann ein von Version 19 auf 20 aktualisiertes Profil mit dem Standardtheme "normal" aus (Bild 2) und in einen neuen Profil (mit Standardtheme) sieht man dann solche Abstände (Bild 3)?
    Wirklich "gesund" im Sinne von "harmonisch" wirkt für mich ironischerweise dann sowieso nur Bild 1; also das mit dem Theme :-??


    Ein bis gestern genutztes Profil unter Win 7 (Home) mit dem Theme "simple_white" welches von Version 19 auf 20 aktualisiert wurde:
    [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/1qyxr7.jpg]


    Das gleiche Profil nun mit Standardtheme:
    [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/2foljs.jpg]


    Ein komplett neu eingerichtetes Profil mit dem Standardtheme:
    [Blockierte Grafik: http://www.abload.de/img/34ez0v.jpg]


    Da muss doch noch mehr quer schießen als nur das Theme, oder?

    Jepp. In beiden Profilen (Test und Arbeitsprofil) vorhanden.
    Belege ich diese Datei im Testprofil mit einem Bann äh Schreibschutz, lässt sich das Profil nicht mehr öffnen, weil Firefox noch im Hintergrund ausgeführt wird ...
    Löschen bringt ja aber auch nix, weil die beim starten des Profils neu angelegt wird.

    Hallo
    Seit Version 19 werde auch ich mit dieser, naja wie soll ich es nennen: Neuerung, Optimierung, Einschränkung ... oder einfach Verschlimmbesserung "beglückt" :roll:
    Bis zur 18.0.x lief das hier alles geschmeidig. Die alte Datei wurde anstandslos überschrieben.


    In einem neuen Profil nur mit "ExtensionListDumper" ist es bei mir (Win 7, 64bit, normaler User, kein Admin, Fuchs Version 19) jedenfalls reproduzierbar: Schreibschutz.
    Man muss ja sehr vorsichtig sein mit der Behauptung dass das ein Problem des Fuchses ist. Aber unter Ausschaltung aller mir bis hierhin bekannten Quellen, bleibt im Moment nur der Fuchs bzw. irgendeine Komponente desselben übrig.


    Zugegeben, die Welt hat ernsthaftere Probleme. Aber einen funktionierenden Zustand, also quasi das Optimum, in einen suboptimierten Zustand zu verwandeln erhöht nicht gerade die Benutzerfreundlichkeit.
    Ja ich weiß, hier kann keiner etwas dafür ... nerven tut es trotzdem.

    Hallo damaja61


    Ob Du nun einen Button siehst oder beide hängt von der Reihenfolge ab in der Du diese anordnest.
    Beide Buttons sichtbar: "Stop"-Button vor "Reload"-Button ablegen.
    Nur ein Button sichtbar, der je nach Änderung/Neuladen der Seite, von "Stop" zu "Reload" geändert wird: "Reload"-Button vor "Stop"-Button ablegen.

    Hallo Endor


    Wie ich deinem Profil entnehme benutzt Du auch Context Search, TMP und OSE.
    Ich konnte es einfach nicht lassen und habe mal, mit deiner Fragestellung im Hinterkopf, nach einer Lösung gesucht.
    Ich bin mal die (meisten) Einstellungen bei TMP durchgegangen. Mir fiel dabei folgendes auf. Ich kann hier ein diametrales Verhalten beim Tabverhalten beobachten, wenn ich beim "Tab-Fokus" die rot eingekreiste Einstellung ändere.
    Folgende Testsituationen:
    1.TMP (Tab-Fokus: LZ&Chronik nicht angehakt), CS aktiviert, OSE deaktiviert:
    Szenario I: Tab im Hintergrund
    Szenario II: Tab im Hintergrund
    Szenario III: Tab im Hintergrund


    2.TMP (Tab-Fokus: LZ&Chronik angehakt), CS aktiviert, OSE deaktiviert:
    Szenario I: Tab im Hintergrund
    Szenario II: Tab im Hintergrund
    Szenario III: Tab im Hintergrund


    3.TMP (Tab-Fokus: LZ&Chronik nicht angehakt), CS aktiviert, OSE aktiviert:
    Szenario I: Tab im Vordergrund
    Szenario II: Tab im Hintergrund
    Szenario III: Tab im Hintergrund


    4.TMP (Tab-Fokus: LZ&Chronik angehakt), CS aktiviert, OSE aktiviert:
    Szenario I: Tab im Hintergrund
    Szenario II: Tab im Vordergrund
    Szenario III: Tab im Vordergrund


    Somit müsste 3. für Dich die Lösung sein. Damit öffnen sich Suchergebnisse, die Du via CS anstößt in Tabs im Vordergrund. Ob das allerdings mit den anderen Einstellungen bei Dir passt, musste mal sehen.
    Weiterhin unklar bleibt, warum sich das Tabverhalten bei (de)aktiviertem OSE ändert. Mein Problem von gestern bleibt also weiter ungelöst.
    TMP-Einstellungen "Tabs öffnen": [Blockierte Grafik: http://www.imagebanana.com/img/rsrxrex/thumb/Tabverhalten.jpg]
    TMP-Einstellungen "Tab-Fokus": [Blockierte Grafik: http://www.imagebanana.com/img/cluvfrk/thumb/Tabfokus.jpg]

    Hallo Dr. Evil


    Danke fürs antworten. Das Du der Entwickler von OSE bist, wusste ich 8)
    Ich habe hier weitere Experimente gemacht, komme aber immer wieder zum gleichen Ergebnis. Suche seit zwei Tagen nach einer Lösung bzw. nach der Ursache für das geänderte Tabverhalten.
    Ich leg' das jetzt mal ein paar Tage beiseite und versuche dann, mit etwas mehr Distanz, erneut mein Glück. Schlimm ist das Ganze ja nu' nicht, aber unschön.

    Zitat von Dr. Evil

    Ja: das ist ein Feature von OSE ;)


    Oh, da benutze ich die Erweiterung wohl schon 'zu' lange, dass mir das gar nicht mehr aufgefallen ist. Ich dachte das wäre ein Standardfeature des Fuchses :oops:


    Dann nutze ich gleich mal die Gelegenheit und sage: DANKE für diese Erweiterung :klasse:


    Stoiker

    Guten Tag


    Zur Vorgeschichte.
    Neben etlichen Erweiterungen taten bis vor ein paar Tagen auch OSE (damals noch 1.5) und TMP ihre Dienste so, wie sie eingestellt waren. Nach einem Update von OSE auf 1.6 gab es Probleme beim öffnen von Tabs. Grundsätzlich lasse ich Suchanfragen aller Art (aus dem Kontextmenü, ziehen eines Begriffes o.ä. in die Suchleiste, Eingabe direkt in der Suchleiste) in Tabs im Hintergrund öffnen. Da mein Profil aber ohnehin zugemüllt war, vermutete ich die Ursache woanders.
    Also, Profil komplett neu aufgebaut und eingerichtet. Leider dachte ich erstmal nicht mehr an mein Problem und merkte erst als ich damit fertig war, dass es noch immer auftrat.
    Also bin ich das Standardprozedere durch (abgesicherter Modus, neues Profil). Damit konnte ich das Problem auf OSE und TMP eingrenzen. Erst dachte ich Context Search wäre auch daran beteiligt, dies konnte aber ausgeschlossen werden.


    Vorbedingungen: Win XP Pro (SP3), Firefox 3.6 (deutsch) und neues Profil, installiert aber deaktiviert sind: Citavi Picker, Java Console und Quick Starter, MR Tech Toolkit und aktiviert sind: Context Search 0.4.5, OSE 1.6 und TMP 0.8.3.pre 13.02.10
    Gewünschtes Verhalten:
    Szenario I: ich lese einen Text und will ein Wort nachschlagen -> Doppelklick und via Context Search wird das Wort an die Suchmaschine der Wahl weitergegeben: es öffnet sich ein Tab im Hintergrund.
    Szenario II: ich ziehe ein Wort in die Suchleiste: es öffnet sich ein Tab im Hintergrund.
    Szenario III: ich tippe in der Suchleiste/bar etwas ein -> drücke Enter oder mit der Maus auf die Lupe: es öffnet sich ein Tab im Hintergrund.


    So funktionierte das bisher sehr gut. Nach zig Tests und Ausschluss aller anderen Erweiterungen blieb eine Interaktion zwischen OSE und TMP übrig.


    Wie äußert sich das Problem?
    OSE 1.6 ist deaktiviert, TMP und Context Search sind aktiviert: alles i.O. in Szenario I-III.
    OSE 1.6 ist aktiviert, TMP und Context Search sind aktiviert:
    Szenario I: wie oben, Tab öffnet sich im Hintergrund
    Szenario II: Tab öffnet sich im Vordergrund
    Szenario III: Tab öffnet sich im Vordergrund


    Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass ich mittels OSE Unterordner im Suchmaschinenmenü angelegt habe.


    So, jetzt meine Fragen. Kann das jemand reproduzieren? Liegt es an mir, meinem System, meinem Profil, meiner Wohnung :lol: oder ??? Oder übersehe ich bei dem ganzen Gefrickel etwas? Selbstredend werden die Einstellungen in TMP nicht geändert während des Testens.
    Ich wäre für Denkanstöße, Ideen oder Ratschläge dankbar, denn ich würde ungern von lieb gewonnenen Mustern Abschied nehmen. Ich lese gern einen Text o.ä. zu Ende, lasse aber im Hintergrund weitere Infos suchen und wende mich diesen nach dem lesen zu. Das jetzige Verhalten stört den Lesefluss ungemein.


    Was mir noch auffiel. Ist OSE deaktiviert erscheint beim ziehen eines Wortes in die Suchleiste kein Popup mit den Suchmaschinen, in dem ich auswählen kann mit welcher gesucht werden soll. Hat jemand auch dafür eine plausible Erklärung?
    Danke fürs lesen.


    Stoiker

    Hallo Dark_Spike


    Hast Du zufällig AdblockPlus installiert?
    [Spekulation_an]
    Meine Vermutung ist, ohne dies jedoch beweisen zu können, dass das was mit AdblockPlus zu tun haben könnte. Ich hatte bis vor einigen Jahren ab und zu mal so "lustige" Balken. Nach dem neu laden der Abonnements war das Problem behoben. Meine ich mich dunkel zu erinnern ...
    [/Spekulation_aus]

    Hallo foxyD


    Wenn Du das Ding nur loswerden willst, probiere das, was die anderen Dir schon geschrieben haben und finde so die Lösung.
    Wenn Du es gerne wieder benutzen willst und die Erweiterung zufällig Google Pagerank Status hieß, dann findest Du unter: http://pizzaseo.com/firefox-pagerank eine Version, die auch im 3.5.x funktioniert.
    Allerdings gibt es auch andere Erweiterungen die das können und den Pagerank anzeigen.

    Zitat von Boersenfeger

    Ganz heißer Tipp! Drück mal die Taste F11...


    Ist der für mich? Danke!
    Natürlich kenne ich F11. Und auch Autohide. Bei F11 geht mein Bild in den Vollbildmodus. Alle Leisten inkl. der Windowstaskleiste verschwinden. Zum lesen von längeren Texten mit größerer Schrift sicher nett, aber zum "arbeiten" so gar nicht geeignet. Zumindest für mich.
    Und Autohide konnte ich nicht so konfigurieren wie ich mir das vorgestellt habe. Daher bin ich froh, dasss ich Hide Caption gefunden habe. Mag sein, dass das auch per Skript (Stylish, GM) oder was weiß ich noch gehen mag, aber ich bin nicht so der Schrauber.