Beiträge von Donar F

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Eine Kombilösung halte ich für weniger sinnvoll. Wo liegt das Problem beide Programme parallel laufen zu lassen? Ich will doch nicht dauernd den Browser offen lassen, vor allem auch noch Ressourcenfresser Firefox, aber ich will mit dem IM deshalb noch nicht offline gehen! Außerdem, wenn der Browser abschmiert ist der IM auch gleich mit weg und umgekehrt.


    Installier dir einfach Real Alternative:
    http://www.free-codecs.com/download/Real_Alternative.htm

    Zitat von Palli

    Nicht "Antifaschistisch"


    Der redet von uns, von mir, von dir, von hier und jetzt. Dem passts hier nicht, und wer nicht genausso denkt ist gleich "Faschist", schönen Dank.


    Bist du Politiker? Oder machst du nur hin und wieder dein Kreuz zu einer Partei auf den Wahlzettel? Und selbst wenn du Politiker wärst, er redet vom System und auch wenn das gerne behauptet wird, das System spiegelt nicht das Volk wieder. Für einen Antifant wirkt er ziemlich intelligent, jedenfalls geb ich ihm in den hier zitierten Aussagen absolut recht. Für gewöhnlich ist die Antifa der linke Bodensatz, stupide Parolenschreier und Polemiker, von echter linker Politik kaum eine Ahnung und teilweise dermaßen in eine Ecke abgedriftet, die alles andere als Links ist.


    Zitat

    "Militanz, die sich durch angemessene Zielgerichtetheit, permanente Selbstreflexion, konsequente Abwägung und hohes Verantwortungsbewusstsein der Agierenden auszeichnet, betrachten wir als legitimes Mittel im Kampf um Befreiung."


    Kampf um Befreiung? Bitte? Vor wem Befreien? Vor mir? Und wer wird befreit? [/quote]
    Genau das ist der Grund warum sich so schnell nix ändern wird: Die meisten Leute nehmen die Probleme gar nicht wahr! Während die meisten Linken die Kernprobleme in der ungleichen Verteilung der Vermögenswerte und den fortschreitenden Sozialabbau sehen, würden die meisten Rechten das selbe sagen und noch die Multikultur und fehlenden Nationalstolz oben drauf packen. Aber die Probleme sitzen tiefer:
    Durch die egoistische und antisoziale Wirtschaft die nur an kurzfristigem Profit, nicht aber am Wohl der Gesellschaft, erst recht nicht langfristig, interessiert ist, wird der Mensch mit angenehm wirkenden Konsumgütern geblendet, doch in Wirklichkeit schaden ihm viele davon. Der Mensch verliert sein gesundes Verhältnis zu seinem Körper, durch fortschreitenden technischen Fortschritt degeneriert sein Körper. Opportunismus führt zu Erfolg, zu viel Kritik und Reflexion stößt auf Ablehnung. Irgendwann wird die Seifenblase wohl auch platzen, aber solange noch oberflächlich alles halbwegs in Ordnung erscheint und nicht allzuviele von den negativen Auswirkungen im Licht stehen, kann das noch eine ganze Weile dauern...

    Eigentlich ist Opera ressourcenschonender und auch im Seitenaufbau schneller als Firefox, aber ich hab auch schon vereinzelt von anderen Leuten gehört das es bei ihnen umgekehrt ist.


    Die Funktion Suchfelder mit einem Rechtsklick als neue Suche in der Suchleiste einzurichten finde ich genial in Opera. Gibt es da eine Erweiterung für Firefox?

    Aufgrund der tollen Produktbeschreibung hab ich gleich auf Miranda ME gewechselt:


    "Miranda ME besticht durch frei wählbare, übersichtliche Designs und vorkonfigurierte, nützliche Plugins welche optimal aufeinander abgestimmt sind. Die Skins lassen sich auch nachträglich jederzeit innerhalb von Sekunden ändern. Alle enthaltenen Plugins erfordern keinerlei Einstellungen seitens des Users. Die ausgeklügelte Zusammenstellung der Plugins ermöglicht viele bisher unbekannte Funktionen, welche von einem modernem Design umrahmt werden. Um sich einen besseren Eindruck über Miranda ME zu verschaffen, hier ein paar Dinge welche Miranda ME von anderen Instant-Messengern unterscheiden:


    Designs


    * flexibel skinbare Kontaktliste und Nachrichtenfenster
    * animierte Smilies für alle Protokolle
    * hübsche Popups
    * animierte Tooltips



    Protokolle


    * alle bekannten Protokolle: ICQ, MSN, AIM, YAHOO, JABBER, IRC, RSS...
    * Wetterlage und -warnungen überwachen
    * Erweiterte X-Status Icons (Hanf,...)



    User


    * Client, IP, Systemstart, zuletzt online uvm. von Kontakten innerhalb von Sekunden abrufen
    * Verschiedene Kontakte in einem zusammenfassen (ein User, mehrere Protokolle)
    * Flexibel editierbare Profile
    * Unsichtbare ICQ Kontakte sichtbar machen (außer Miranda-Kontakte - noch ein Grund dafür!)
    * Kontakte ignorieren, verstecken, sich von deren Kontaktliste löschen
    * Speichern und einfaches Aufrufen von allen gesetzten Avataren der Kontakte
    * kleine Popups und automatische Logfunktion falls jemand deine Statusnachricht liest, unsichtbar ist, (X-)Status wechselt, anfängt zu tippen,...
    * kleine Popups bei eingehenden Nachrichten



    Funktionalität


    * Screenshots innerhalb von Sekunden versenden
    * Abwesenheitsnachrichten mit Variablen, z.B. Nick des anderen, Status, Zitate...
    * Automatische Rechtschreibkorrektur in Chats
    * Umfangreicher Verlauf des Chats und Ereignissen
    * aktueller Winamp-Song in Abwesenheitsnachrichten und X-Status
    * Automatischer Statuswechsel bei Inaktivität
    * bequemer Installer - Auswahl an Plugins, Skins und Eingabe der Protokolldaten
    * alte Nachrichten bequem importieren



    Sicherheit


    * Verschlüsselung von Nachrichten - keine Überwachung seitens AOL
    * Passwortschutz - Profil ist verschlüsselt und nur mit Passwort zugänglich
    * Automatische Backups des Profils



    Sonstiges


    * USB-Stick portable, da alle Pfade relativ sind und keine Registryeinträge gesetzt werden
    * Automatisches Wiederverbinden bei Verbindungsabbruch
    * wenig Ressourcen- und Platzbedarf
    * User haben die Möglichkeit Vorschläge für künftige Versionen zu unterbreiten



    Updates


    * Regelmäßige Updates
    * RSS-Feed Benachrichtigungen für Miranda ME Updates
    * Automatische Updates der Plugins


    Miranda ME konnte bereits sehr viele User überzeugen, sich von den Originalprogrammen zu trennen.


    Falls es Probleme oder Fragen geben sollte, steht das Miranda ME Team gerne zur Verfügung, jedoch kannst du dich auch anderweitig informieren:


    * Umfangreiche Readme mit Antworten zu den häufigsten Fragen und Erklärung der Optionen und Plugins
    * Hilfeforum mit Hinweisen, Tipps und Lösungen zu fast allen Problemen
    * eigener IRC-Channel
    * E-Mail
    * Bug Tracker


    Näheres findest du auf der Homepage"


    Ist noch etwas ungewohnt und natürlich auch klobiger als das Basisprogramm, aber besticht durch viele Funktionen. Ist von der Grundkonfiguration her etwas unübersichtlich wie ich finde, da muss ich noch viel einstellen.

    Zitat

    Für alle Zeiten zementiert muss diese seit langem bestehende Marktdominanz jedoch nicht sein, sie ist möglicherweise auch dadurch bedingt, dass es an für die breite Öffentlichkeit sichtbaren plausiblen Alternativen mangelt. Bestehen solche Alternativen und werden als vorteilhaft wahrgenommen, werden sie offensichtlich auch genutzt. Der rasante Aufstieg der einst als Außenseiter angetretenen Mozilla-Browser gegen den einst übermächtigen MSIE zeigt das mehr als deutlich


    Stimmt nicht! Bugcatcher hat hier mal sehr schön gesagt, es geht weniger darum welches Produkt das bessere ist sondern viel mehr darum, welches Produkt am agressivsten umworben wird. Interessanterweise wurde Firefox zwar fast ausschließlich durch Dritte beworben (ob Kampagnen wie Spreadfirefox, weblogs, internetforen, Nachrichtenmagazine oder einfach nur Mundpropaganda), aber recht agressiv war die Werbung dennoch.
    Was dem Internet Explorer zum Verhängnis wurde war, das er nicht einfach nur schlechter, älter, unkomfortabler und etwas unsicher, sondern viel unsicherer und unkomfortabler war als der gute Firefox. Und da Opera damals noch Werbung beinhaltete war der stetig weiterentwickelte Firefox die naheliegendste Alternative.

    Danke euch, vor allem Snake!
    Auf DirectX10 kann ich dann wohl verzichten, außerdem muss ich den PC auf jeden Fall noch dieses Jahr kaufen, wegen der Mehrwertsteuererhöhung!


    Den Rat von Bugcatcher, nicht das allerneueste zu kaufen, werde ich auf jeden Fall beherzigen, die neuesten Modelle waren schon immer unverhältnismäßig teurer.


    Allerdings kommt man dabei ja doch ziemlich teuer weg, bei Snakes Zusammenstellung, die mir schon nach günstigsten Lieferanten aussieht, ist man schon bei 1122, dabei fehlt mir noch ein DVD Brenner und die Festplatte ist mir nicht groß genug. Ein Betriebssystem ist auch nicht dabei und soweit ich weiß kann man ein anderes Original-Windows nicht einfach auf einem anderen PC installieren.
    Außerdem müsste man das selbst zusammen bauen, da ich das noch nie gemacht habe und schon seit Ewigkeiten jemanden suche, der mir das macht, bin ich da auch nicht so begeistert.
    Die Grafikkarte schaut gut aus, würde ich jetzt mal sagen.


    Wobei ich mich hier wieder Frage, ob man mit einem Komplett PC nicht evtl. günstiger wegkommt. Mal abgesehen davon, das das Zusammenbauen wegfällt.



    Als ich noch in der Lage dazu war, hab ich mich auch immer über die Entwicklungen auf dem Spielemarkt aufgeregt. Ich bin zwar ein großer Freund von bombastischer Grafik, aber das ist bei weitem nicht das wichtigste eines PC-Spiels, leider denken die meisten Entwickler da anders. KI, Innovationen oder Realismus wurden früher kaum beachtet, aber Grafik, das musste her. Am meisten aufgeregt hat mich Stronghold 2. Stronghold und die Vollpreis-Erweiterung Crusader habe ich geliebt, trotz 2D Grafik. Einziger wirklicher Kritikpunkt: Die KI war Grauenhaft.
    Also wartete ich Jahrelang auf Stronghold 2 und was war:
    -große 3D Grafik(von der ich nix viel hatte weil ich die Details auf das Minimum stellen musste was bedeutend schlechter aussah als die 2D Grafik des Vorgängers)
    -Viele Bugs
    und vor allem:
    -die KI war noch mieser als im Vorgänger. Nicht nur das die Gegner dumm wie Brot waren, die eigenen Einheiten brachten einen jetzt auch zur Weißglut. :evil:

    Bis jetzt blieben mir bombastische Grafikprachten, ausgefeilte KI und neueste PC-Spiele leider verwehrt. Deshalb spiel ich auch schon länger mit dem Gedanken mir einen neuen Spiele-PC zu kaufen. Leider habe ich nur sehr wenig Ahnung von den Komponenten und möchte nicht nur ein gutes Preis Leistungs-Verhältnis erzielen, sondern auch zu nicht allzu ruinösem Preis einen sehr guten PC erstehen, der nicht allzu bald veraltet.


    Da auch PC-Käufer mit anderen Interessen hier gut beraten wurden, hoffe ich mal, ihr könnt mir auch ein paar Tipps geben.

    Zu viel Ballast?


    Firefox 1.5.0.7 Installer: 4,9MB
    Opera 9.02 Installer: 6,52MB


    Mein Firefox 1.5.0.7 Programmordner: 25,1MB
    Mein Opera 9.02 Programmordner: 26,7 MB


    Gut, Operas Installer ist 600KB größer, der Programmordner in meinem Fall sogar 1,6MB größer, wie es mit den Profilordnern ausschaut kann ich jetzt nicht herausfinden, aber in Zeiten von zwei- bis dreistelligen Gigabyte Festplatten und Breitbandleitungen, würde ich diesen Größenunterschied salopp als Hühnerfurz bezeichnen.


    Jetzt war mit Ballast wahrscheinlich weniger oder überhaupt nicht der Platzanspruch gemeint, sondern der Bedienkomfort in punkto Schnelligkeit und Übersichtlichkeit.
    In Ersterem ist Opera 9.x dem Firefox 1.5 eigentlich in allen Punkten überlegen:
    Programmstart, Seitenaufbau und vor allem Speicher- und CPU-Auslastung. Firefox würde ich als ein träges Programm und nicht als ein schnelles klassifizieren. Opera läuft auch stabiler, weshalb ich für lange Downloads immer Opera benutze.
    Siehe auch: http://www.howtocreate.co.uk/browserSpeed.html#winspeed


    Und damit meinte ich natürlich einen Firefox ohne Erweiterungen, je nach Erweiterung wird das mit der Trägheit nämlich noch ein wenig bis wesentlich verschlimmert.
    Opera hat zwar etwas mehr Funktionen, den Bedienkomfort schränken die meiner Meinung nach allerdings nicht ein, im Gegenteil. Die Mailfunktion benutze ich auch nicht, verstehe allerdings nicht, wie man die als störend empfinden kann.
    Und für Funktionen, die 99% aller Benutzer häufig gebrauchen können und die in Opera schon seit Urzeiten integriert sind, noch eine Erweiterung installieren zu müssen, empfinde ich eher als nervig(Bsp.: Paste & Go)
    Außerdem sorgen so einige von diesen Erweiterungen wieder für mehr Trägheit (Bsp.: All-In-One-Sidebar).


    Um noch mal etwas zum eigentlichen Thema, nämlich der Entwicklung des Firefox zu sagen:
    Zwar hinke ich noch hinterher und bin bis jetzt zu gemütlich, auf 2.0 zu aktualisieren(hab auch keine autoupdate Nachricht bekommen), aber ich geh mal davon aus, das sich in Punkto Trägheit nicht viel bis gar nichts getan hat, oder?

    Immer noch unverschämt dieses Vista. Ich hoffe mal Microsoft schneidet sich damit ins eigene Fleisch. Die DAUs werden zwar brav Vista benutzen, weshalb sich dieser Müll viel zu stark verbreiten wird, aber ich denke mal von den versierteren Anwendern werden viele lange bei XP bleiben und irgendwann auf Linux oder Mac umsteigen, weil sie auf Vista keine Lust haben. Darunter fallen dann natürlich auch viele Programmierer von OSS oder Freeware.


    Mir kommt dieser Müll jedenfalls nicht auf den Rechner, stattdessen werde ich mich bald mal mit Linux anfreunden, 2 Betriebsysteme sind schließlich kein Problem.