Beiträge von DasIch

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Sicherlich. 90% der User sind überfordert damit die zu finden, 9% finden sie schaffen es aber nicht sie vernünftig zu benutzen und sorgen für 90% der Arbeit die ein Bugtracker macht und die restlichen 1% sind in der Lage ernsthaft was beizutragen. Vielleicht überschätze ich dass auch leicht aber so in etwa dürfte dass passen.

    Zitat von boardraider

    Quelle: Boersenfeger

    DasIch meinte mit Community sicherlich die Gemeinschaft der Entwickler und nicht irgendwelche Social-Networking-Plattformen.


    Jein. Um jedes FLOSS Projekt entsteht eine Community die aus unterschiedlichen Personen Gruppen besteht.


    Das sind einmal die Entwickler mit Zugriff auf dass Code Repository, dann kommen Entwickler die auf dem Weg dahin sind und Patches veröffentlichen um Bugs zu fixen.


    Desweiteren wären da User die vielleicht Entwickler sind oder auch nicht aber sich mit Bug Reports und Wünschen in Form von Tickets beteiligen, eventuell spenden die auch mal Geld und in seltenen Fällen veröffentlichen die eigene Änderungen in Form von Patches. Zu dieser Gruppe zählen hauptsächlich Tester der Entwicklungszweige, Betas und RCs testen, sowie häufig auch Firmen die dass Produkt nutzen


    Außerdem gibt es Leute die Übersetzungen erstellen, dass sind oft Entwickler die dass nebenbei machen aber manchmal auch User die sonst gar nichts mit dem Projekt zu tun haben.


    Der sicherlich größte Teil hilft indem sie in Microblogs(twitter, identi.ca), Blogs (eventuell über Planets), Nachrichten, Wikis(Dokumentationen), Foren usw. anderen Menschen helfen, Informationen über dass Projekt aus der Entwicklung und über neue Versionen sowie Tests veröffentlichen.


    Alle diese Gruppen sind Teil der Community die mehr oder weniger direkt mit dem Code in Berührung kommen und Aufgaben wie Entwicklung, Wartung, Support und Marketing erfüllen auch wenn einigen dass gar nicht so bewusst ist. Wobei ich sagen würde dass die letztere Personengruppe vor allem deswegen wichtig und interessant ist weil sie die einzige ist dir (i.d.R.) nicht ausschließlich auf Englisch statt findet, außer in wenigen eher unbedeutenden Ausnahmen und sehr motivierend ist am Projekt weiter zu machen. Viele Entwickler sind froh wenn sie auch nur eine Mail bekommen wenn ein Produkt irgendwo erfolgreich eingesetzt wird, gerade Mitarbeiter von Firmen, die Veränderungen nicht weitergeben dürfen weil die Nutzung nicht bekannt werden soll, machen dass manchmal (klingt komisch kommt aber häufiger vor als man glaubt).


    Man sollte die Wirkung von "irgendwelchen "Social-Networking Plattformen" außerhalb von IRC und Mailinglisten nicht unterschätzen. (Mal abgesehen davon dass ich identi.ca(vorher mal twitter), RememberTheMilk und last.fm gerne nutze)

    Zitat von G.Incog.

    Chrome hat immerhin 1,5% MA nach wenigen Monaten (vgl. Opera ca. 0,5% nach 10 Jahren) und ist momentan mit Safari 4 der schnellest und "leichteste" Browser am Markt und wird von den Usern und Entwicklern gut angenommen. Das wars was Google testen wollte. Wenn jetzt eine API kommt (übrigens nur 1 für Addons, Plugins und Themes - nicht 3 [Addons, Plugins, Greasemonkey]) wird Chrome einen ähnlichen Schub wie FF erleben.


    Firefox hat 2 APIs für Add-Ons auch wenn Jetpack noch nicht fertig ist. Die API für Plugins kann man imho nicht wirklich dazu zählen, die ist ja teilweise schon Teil der Engine.


    Die momentane Entwicklung ist völlig normal. Man kann so einen Hype nicht dauerhaft aufrecht erhalten erst recht nicht um einen Browser. Das mögen einige noch nicht mit bekommen haben aber ja Firefox ist nur ein Browser um sich HTML Dokumente anzusehen, ich weiß dass ist ein Schock wenn man es erstmal realisiert hat aber dass wird schon wieder.


    Den Effekt hat man in der Linux Entwicklung auch, der Kernel bekommt mit jedem Release neue Features, Dateisysteme kommen hinzu werden geändert, es gibt neue Treiber usw. aber es passiert eigentlich nur selten dass darüber berichtet wird. Ob Linux schon W-Lan Standards unterstützt die noch nicht offiziell verabschiedet sind, ein spezielles Dateisystem für Flash/SSDs bekommt oder was auch immer, in der Regel findet man dass selbst auf den News Seiten der Linux Community nicht. Das stört aber nicht sonderlich weil die Community genug Staub aufwirbelt und dass fehlt bei Firefox. Es gibt zwar eine Community die wird aber nie sonderlich groß werden egal wie die Verbreitung ansteigt.

    Sowas macht nur Sinn wenn du dass auf einen eigenen Kram los lässt, Musik, Filme, Bilder usw. und dann sollte man trotzdem vorher mal ein Backup machen oder den Löschvorgang kontrollieren. Bei Programmen können bestimmte Ordner und Dateien nur durch ihre Existenz eine Rolle spielen.


    Bei Python wird z.B. durch eine __init__.py festgelegt dass der Ordner ein Package ist, die Datei muss keinen Inhalt enthalten, trotzdem wird das Programm ohne nicht mehr laufen.

    Zitat von Palli

    Einfach schon aus Gründen der Datensparsamkeit. Alles was nicht da ist kann keine Probleme verursachen, egal wie Unwahrscheinlich solche Probleme sind.


    Ob du deine IP veröffentlichst oder nicht ist irrelevant. Es gibt genug Angreifer die einfach IP für IP durchgehen und Rechner angreifen in der Hoffnung irgendwo durchzukommen. Wenn tatsächlich eine Gefahr besteht dadurch das jemand anders die IP kennt hat dass gesamte Sicherheitskonzept versagt.

    Zitat von Road-Runner

    Die Zeitanzeige ist nur korrekt, wenn auch die Sommerzeit eingestellt ist.


    Schon mit der Einstellung haben die Entwickler von phpBB3 wieder mal bewiesen wie unbrauchbar ihre Software ist.

    Code
    ~> python
    Python 2.6.2 (r262:71600, Jun 6 2009, 22:14:54)
    [GCC 4.4.0 20090526 (prerelease)] on linux2
    Type "help", "copyright", "credits" or "license" for more information.
    >>> from string import letters, digits, punctuation
    >>> from random import sample
    >>> ''.join(sample(letters + digits + punctuation, 8))
    'n:ZO)Tpo'


    Schon hat man ein "sicheres" Passwort. Die 8 kann man je nach Grad der Paranoia auf bis zu len(letters + digits + punctuation) erhöhen, wobei manche Systeme immer noch nur die ersten 8 Zeichen zur Überprüfung verwenden. Außerdem bleibt natürlich immer noch die Gefahr einer Hash Kollision.

    Mich würde freuen wenn das Internet english-only wäre. Das wäre vielleicht mal ein Schritt zu einer Welt ohne Sprachbarrieren. Dürfte hier aber vorallem deswegen so sein weil soetwas mit Englisch einfacher geht, die Sprache ist einfacher zu analysieren als z.B. Deutsch.