Beiträge von hall77

    Hoffentlich ist FF4 keine Verschlimmbesserung! :P Von mir aus können die mit einer neuen Version noch 10 Jahre damit zuwarten. Denn auf einen "Chrome im Firefox-Gewand" habe ich Null Bock. Fürchte jedoch es läuft darauf hinaus. :|

    Zitat von SMOKE1311

    ...


    Der Home Page von Linux Mint zufolge ist LMD (Linux Mint Debian) ein Rolling Release.
    Unter anderem ist dort nachzulesen: "A rolling distribution based on Debian in 32 and 64 bit".
    LM (Linux Mint) ist kompatibel mit Ubuntu. LMD (Linux Mint Debian) ist Linux Mint mit Debian als Unterbau. Hat also die Komponenten von Linux Mint integriert. Deshalb sind dort auch einige Software-Pakete von Ubuntu. Wenngleich in abgeänderter Art. Weiterführende Info zu Linux Mint als auch LMD findest Du dort.

    Zitat von SMOKE1311


    Gibt es denn keine Quelle von Debian, wo was aktuelleres drin ist? Und warum LMD? Das Mint 10 ist mit neueren Programmen ausgestattet! Aber auch kein Rolling-Release! Also "nur" aus Paketquellen ist selten die neueste Software dein! (Bei Ubuntu ist der 3.6.15 drin, wäre mit dem "normalen" Mint kompatibel!) Und immer beachten: Fremdquellen können das System gefährden!


    Debian ist, soweit mir bekannt, schon aktuell im Quellangebot. Nur mit Firefox ist es anders. Da dauert es für meinen Geschmack ziemlich lange bis ein Update in Synaptic freigegeben wird. Iceweasel ist der Favorit von Debian. Das könnte eine Erklärung dafür sein, weshalb Firefox ins Hintertreffen gerät. Dann gab es auch mal einen Zwischenfall. Vielleicht gibt es noch andere Gründe? Habe keine Ahnung! Höchstens das Nachsehen als User. Wie im Fall von Firefox. Wenn es um zeitgleiche Updates geht.


    LMD gefällt mir wegen Rolling Release besser. Stets ein aktuelles Mint mit allen Vorteilen von Debian. So liesse sich das zusammenfassen. Hinzukommt, dass LMD schneller als LM ist. Ich wollte es nicht glauben, bis ich es dann geladen hatte.
    Mint ist kompatibel mit Ubuntu. LMD ist Linux Mint plus Debian. Hat also die Komponenten von Linux Mint integriert. Von daher gesehen kein Hindernis für eine kleine Korrektur, wegen der Updates mit Firefox.


    Danke für Deine weiterführende Hilfe!!

    Zitat von .Ulli

    Der Fx 3.6.15 bringt gegenüber 3.6.13 keinerlei funktionalen Mehrwert.
    Nur wegen der höheren Nummer hättest du keinen Handlungsbedarf.
    Konkrete Problemfälle hattest du bislang nicht genannt.


    Lässt sich für mich theoretisch nachvollziehen. Praktische Werte fehlen mir.
    Andererseits: Warum bietet dann Mozilla immer ein Update an, wenn dazu kein Handlungsbedarf besteht?
    Konkrete Problemfälle hatte ich deshalb nicht benannt, weil ich noch keinen Problemfall hatte.

    Zitat von .Ulli


    Du kannst die Welt der Windows nicht auf die Welt der Linux übertragen.


    Vollkommen einverstanden mit Dir!

    Zitat von .Ulli


    Durch die konzeptionellen Unterschiede liegen die Hürden für das besagte Einschleusen von Schadcode weitaus höher.


    Stimmt!

    Zitat von .Ulli


    Bislang ist mir dazu kein erfolgreicher Fall bekannt.


    Das glaube ich Dir. Möge es so bleiben.


    Ulli, wir verstehen uns! :)
    Es ging mir ja einzig und allein darum, wie ich Firefox unter LMD aktuell halten kann. Mit Ubuntu ist das bei Dir wahrscheinlich gar kein Thema. Die sind da eben schneller wie bei Debian.
    Ich gehöre nun mal zu den Leuten - egal welches Betriebssystem! -, die auf Nummer sicher gehen. Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nirgendwo. :wink: Dessen bin ich mir bewusst. Doch wenn immer möglich gilt für mich der Grundsatz: Besser Vorbeugen als Nachsehen. :)

    Hallo Ulli,
    ich misstraue nicht dem Sicherheitskonzept von LMD. Sonst würde ich es nicht nutzen.
    Was mir daran missfällt hatte ich eingangs ausgedrückt.
    Ansonsten: "Nachrichten die für W* publiziert werden, kannst du nicht auf *X übertragen". Was willst Du mir damit konkret sagen? Verstehe ich ohne nähere Angaben Deinerseits leider nicht. Sorry! Andererseits: Sicherheitsrisiken gibt es auch unter Linux. Wenngleich weitaus weniger als bei anderen Betriebssystemen. Stichwort: Administratorrechte.


    Ausserdem: "Aber wenn du meinst, du wüsstest es besser und magst darum einen schlechteren Fx haben, dann mach mal."
    Das erschliesst sich mir nicht ganz. Denn wenn ich es besser wüsste, würde ich hier nicht anfragen. Und weshalb sollte ich "einen schlechteren Firefox haben", wenn die neueste Version über Mozilla zu beziehen ist?


    Dennoch, vielen Dank für Dein Feedback! :)

    Zitat von .Ulli

    Muss heißen Distribution. Und was stört dich daran ?


    Wie ich bereits eingangs erwähnte und gerne erneut: mit der Distribution Linux Mint Debian gerät man mit den Updates für Firefox in Verzug. Unter Umständen kann dadurch, wie bei jedem nicht aktualisierten Internet Browser, ein Sicherheitsrisiko entstehen. Beispielsweise das Einschleusen von Schadcode in das Betriebssystem.

    Hallo!


    Wer von Euch hat Linux Mint Debian installiert?
    Die Updates für Firefox sind leider bei diesem Betriebssystem sehr langsam.
    Gegenwärtig wird 3.6.13-1 linuxmint1 in Synaptic als neueste Version angeboten. Mozilla weiss es jedoch besser.


    Kann mir bitte jemand von Euch eine detaillierte Auskunft darüber geben, wie ich Firefox in Linux Mint Debian einbinden kann, um jederzeit eine aktuelle Version zu erhalten? Das wäre nett. Vielen Dank im voraus!

    Zitat von Oliver222


    Normalerweise wird die Übertragung vertraulicher Nachrichten durch das zugrundeliegende Mail-Protokoll (SMTP) ungeschützt übertragen. SMTP gilt somit als ungesichertes Übertragungsmedium.


    Wenn man SMTP per SSL/TLS über Port 465 fährt, meines Wissens einer gesicherten Verbindung, dann müsste das doch ok sein - oder hat sich zwischenzeitlich etwas geändert?


    Hey, krass der Winter in Europa! Wünsche Dir sowie allen hier im Forum einen guten Rutsch nach 2011!!
    Mögen alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen!!

    Zitat von alstersonne

    So sieht der GMX-Hinweis NACH Eingabe der Login-Daten aus. Als "aktueller" Browser ist der IE gemeint.


    Das ist ja wirklich interessant! Hier in Übersee taucht die Meldung überhaupt nicht auf.
    Gerade mit Firefox 3.6.13, IE 8 sowie Opera 11.0 getestet.

    Zitat von alstersonne


    ... Nach dem Einloggen wird angezeigt „Sie nutzen einen Browser, mit dem das neue GMX leider nicht aktiviert werden kann. Dadurch kann es zu Problemen bei der Darstellung und der Verschlüsselung (SSL) kommen“.


    Moin!
    Hast Du einen Screenshot (Bild das die Abbildung des Bildschirms darstellt) von der Meldung?
    Ansonsten hilft Dir eventuell dieser Beitrag ?

    Zitat von dbpdw

    (...)


    Schade, dass Dein GMX Account noch kein HTTPS implementiert hat...
    Allerdings sprach jüngst der Support, auf meine Anfrage hin, von einer "flächendeckenden Einführung von HTTPS".
    Erfahrungsgemäß (Bekanntenkreis Übersee!) werden solche Arbeiten in Segmenten abgearbeitet. Das bedeutet: nicht alle Free Mail Accounts haben gleichzeitig mit Gongschlag HTTPS implementiert. Eher geht das stufenweise, was sich durchaus über Wochen hin erstrecken kann. Doch am Ende werden alle GMX Freemail Accounts HTTPS implementiert haben. Deshalb schrieb ich auch an anderer Stelle: "Eventuell war Dein Account zum Zeitpunkt Deines Logins noch nicht auf HTTPS umgestellt worden. Das könnte ja sein..."


    Frage doch einfach mal beim GMX Support an. Du bist näher am Ort als ich in Übersee...
    Ich drücke Dir jedenfalls alle Daumen für Deinen Account!!

    Zitat von dbpdw


    Auch wenn ich meine Mails alle von Thinderbird holen lasse - hier ist von https leider noch nix zu sehn. :(


    Wenn Du das Portal von GMX ansurfst hast Du eine HTTP-Verbindung.
    Nach Eingabe Deiner Zugangsdaten in die entsprechenden Felder und Klick auf Login, erfolgt eine automatische Umstellung auf HTTPS. Eventuell war Dein Account zum Zeitpunkt Deines Logins noch nicht auf HTTPS umgestellt worden. Das könnte ja sein... Auch wenn Du Deine Mails per Thunderbird abrufst ist es angezeigt in regelmäßigen Abständen Dein Passwort zu ändern. Spätestens dann bis Du gezwungen Dich in Deinen GMX Account einzuloggen, um das Passwort ändern zu können. Und dann ist es wichtig, dass Du über eine sichere Verbindung (HTTPS) Deine vertraulichen Daten ändern kannst. Denn die sollten vor Unbefugten im Internet verborgen bleiben.