Fenix: Firefox Preview 3.0.1 für Android veröffentlicht

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

Mozilla hat mit Firefox Preview 3.0.1 ein Fehlerbehebungs-Update seines neuen Android-Browsers veröffentlicht. Bei Firefox Preview handelt es sich um den Nachfolger des bisherigen Firefox für Android, welcher unter dem internen Namen Fenix entwickelt wird.

Ende Juni hat Mozilla die erste Version von Firefox Preview veröffentlicht. Seit dem hat Mozillas neuer Android-Browser bereits einige Updates erhalten. Im neuen Jahr, dann mit mehr Features, soll Mozillas neuer Browser den bisherigen Firefox für Android ablösen.

Wenige Tage nach Veröffentlichung von Firefox Preview 3.0 hat Mozilla ein Update auf Firefox 3.0.1 veröffentlicht.

Die Neuerungen von Firefox Preview 3.0.1

Mit Firefox Preview 3.0.1 hat Mozilla einen Fehler behoben, der dafür sorgte, dass für Nutzer, welche mit ihrem Firefox Account angemeldet waren, direkt nach dem Start die offenen Tabs vom Startbildschirm verschwunden sind.

Firefox Preview berücksichtigt jetzt auch in sogenannten Custom Tabs die Einstellung, ob Links in privaten Fenstern geöffnet werden sollen. Falls ja, erscheinen geöffnete Custom Tabs nicht länger in der Chronik des Browsers.

In Custom Tabs erscheint die Option, die Seite im vollständigen Firefox Preview Browser zu öffnen, nicht länger in zu kleiner Schrift.

Seit Firefox Preview 3.0 kann der Benutzer einstellen, dass die Browser-Toolbar oben statt unten platziert ist. Bei oben platzierter Browser-Toolbar verschwindet diese beim Scrollen nach unten. Während des Ladevorgangs einer Website ist die Browser-Toolbar aus Sicherheitsgründen dabei jetzt dauerhaft sichtbar.

Der Beitrag Fenix: Firefox Preview 3.0.1 für Android veröffentlicht erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.