Camp Firefox

Die Firefox-Community

Die aktuelle Version von Firefox können Sie hier kostenlos herunterladen!

Mozilla aktiviert neue Quantum Bar Adressleiste in Firefox Nightly

Mozilla hat in der Nightly-Version von Firefox 68 die vollständige Neu-Implementierung der Adresseleiste, welche unter dem Namen Quantum Bar entwickelt wird, standardmäßig für alle Nutzer aktiviert.

Die Adressleiste, welche in Firefox auch Awesome Bar genannt wird, ist eine der wichtigsten Komponenten eines jeden Browsers. Und eben jene Komponente von Grund auf neu zu entwickeln, daran arbeitet Mozilla nun schon seit ein paar Monaten. Die Neu-Implementierung hört auf den Namen Quantum Bar, passend zu Firefox Quantum, wie sich Firefox seit Firefox 57, dem größten Firefox-Release aller Zeiten, nennt. In der Nightly-Version von Firefox 68 ist die Quantum Bar nun standardmäßig aktiviert.

Doch welchen Unterschied bemerkt der Nutzer nun, wenn er eine Nightly-Version von Firefox 68 testet? Im Idealfall wenig bis gar keinen. Das Entfernen eines Chronik-Eintrags über die Adressleiste erfordert nun auf allen Plattformen eine Kombination von Shift + Entf respektive Shift + Backspace, während die Shift-Taste vorher nur auf macOS erforderlich war. Ansonsten sollte sich aber alles gewohnt anfühlen und alles wie vorher auch aussehen.

Verhaltens- und Design-Unterschiede weitestgehend zu vermeiden, war nämlich ein ausdrückliches Ziel bei der Entwicklung der ersten Version der Quantum Bar. Die Unterschiede gegenüber der alten Adressleiste lassen sich also zunächst vor allem unter der Haube entdecken.

So kommt die Quantum Bar ohne proprietäre Mozilla-Technik wie XUL und XBL aus, welche Mozilla nach und nach aus Firefox verbannen möchte. Die Quantum Bar ist vollständig in handelsüblicher Webtechnologie programmiert.

Dabei ging es aber nicht nur um die Verwendung anderer Technologie. Die bisherige Implementierung stellte durch die bisher verwendete Technologie sowie enge Verzahnung mit anderen Komponenten von Firefox auch für die Entwickler eine enorme Hürde dar, wenn es darum ging, Verbesserungen der Adressleiste zu implementieren. Selbst vermeintlich einfache Änderungen hatten einen hohen Preis.

Die Neu-Implementierung soll es Mozilla erlauben, schneller zu Ergebnissen zu kommen, und es dadurch schließlich auch ermöglichen, mit Layout-Änderungen zu experimentieren. Denn langfristig, so ist das Ziel, wird die Quantum Bar auch Änderungen erhalten, die für den Nutzer sichtbar sind. Auch die Erweiterbarkeit durch WebExtensions, welche zusätzliche Quellen einbinden können, ist ein ausdrückliches Ziel, welches durch die Quantum Bar erreicht werden soll und bisher so nicht möglich war. Natürlich ist auch die Performance der Adressleiste ein Fokus bei der Entwicklung gewesen.

Weitere Details zur Motivation und Anwendungsfällen lassen sich in einem siebenseitigen Dokument (engl.) von Mozilla nachlesen.

Der Beitrag Mozilla aktiviert neue Quantum Bar Adressleiste in Firefox Nightly erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Weitere Informationen OK