Beiträge von miku23

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Ich denke auch nicht dass der Satz negativ gemeint war, es ist ja schliesslich nicht irgend ein Troll der einfach einen Witz machen wollte sondern eine technische Diskussion.
    Das er die Desktop Ansicht von Firefox Focus gemeint hatte denke ich nicht da er ja explizit vom Produkt spricht und nicht von einem Modus oder ähnliches.
    Weisst du @Sören ob es schon vorgekommen ist dass Kommentare komplett gelöscht wurden (also nicht nur "eingeklappt") weil Teile der Unternehmensstrategie verraten wurden?


    Der Entwickler arbeitet ja im Moment an der Zugänglichkeit (eng. Accessibility) für Firefox für Android und war früher noch im Firefox OS und B2G Projekt mit drin, von daher wäre es schon naheliegend dass er Informationen zu einem solchen Produkt hätte.

    Und auch Bootstrap Extesions sollten laut dem Plan vom Sommer 2018 in diesem Nightly Run komplett deaktiviert werden, aktuell gibt es noch drei interne Erweiterungen deren Umwandlung in eine WE noch nicht gelandet sind. Sobald das weg ist wird dann wohl auch der Code entfernt werden und der Support für install.rdf kann dann auch endlich weg.

    Hatte mit dem heutigen* Nightly Build auf v65 auch noch jemand das Problem dass er bei einigen Seiten ausgeloggt wurde? Ich kann mich an einen Bug mit dem Leeren von Cookies erinnern, ich lösche aber Cookies gar nicht weshalb es mich eigentlich nicht betreffen kann. Die betroffene Seite war für mich https://www.gamestar.de

    Haben (mac) Nightly User hier in den letzten Tagen Audio-Unterbrüche beim Videoschauen bemerkt wenn man ein Video einige Sekunden zurückspult mit den Pfeiltasten? Auch ist der Ton dann async bis die manuell an eine andere Stelle im Video springe (mit der Maus). Weiss eben nicht ob es Änderungen gab in den letzten Tagen/Wochen die das ausgelöst haben oder ob das einfach zum Vorschein kam weil ich meinen Setup geändert habe. (Neu an einem externen Monitor angeschlossen).


    Ich bin sehr gespannt, was da kommen wird. Man sollte nicht vergessen, dass jede zusätzliche Einnahmequelle weniger Abhängigkeit von Google bedeutet.


    Na dann mal schauen wie gut dass die Medien verstehen werden wenn Mozilla dann ihren ersten Dienst vorstellen. Auf der anderen Seite finde ich solche Dienste schon gut, wenn sie dann auch premium sind und es nicht heisst es sei ja OpenSource und man könne deswegen nicht mit der Qualität (UI + Funktionen) von gewinnorientieren Unternehmen konkurrieren.

    Ich musste ja schon bei Sunrise (ein Mobilefunknetzbetreiber in der Schweiz) lachen aber jetzt mit PayPal verkommt das zum tragischen Ausdruck der Langsamkeit von IT Prozessen. Die Ankündigung ist immerhin schon 11 Monate her (zumindest für Chrome).

    Ui, mal schauen wie schnell jemand ein PowerShell Script oder kleine Anwendung bastelt welche die Updates herunterlädt, so wie (früher?) die Updates für die Canary-Versionen von Google Chrome gelaufen sind wenn die unbranded Builds erstmal beliebter und bekannter werden.


    Es gibt im Design richtig und falsch, spätestens seit Erfolgsraten mess- und belegbar sind. Letztlich sind Checkboxen und Switches beides Werkzeuge. Und je nach Zweck ist das eine oder das andere Werkzeug die bessere Wahl. Wenn man ein Element explizit von einer Checkbox abgrenzen will, und genau das will Mozilla, braucht es eben eine alternative Idee.


    Wenn die gewählte Darstellung zum gesteckten Ziel führt ist das ja gut, es ist aus meiner Sicht einfach aus der Reihe getanzt und auch wenn es natürlich Aufmerksamkeit generiert, ist diese Aufmerksamkeit aus meiner Sicht auch schöner lösbar. Wie? Dazu müsste ich mich viel zu lange damit beschäftigen um eine qualitative Antwort zu geben. Wäre ja auch blöde wenn ich in 5 Minuten eine wochenlange Arbeit besser machen könnte :)


    Davon abgesehen ist Apple für mich auch nicht der Inbegriff von Perfektion in Design-Anfragen. Konsistenz können sie ganz gut auf ihren Plattformen erzwingen und das finde ich wertvoll.


    Ich vermische da wohl Konsistenz mit Qualität oder so, aber für mich hat Konsistenz und ihr Durchsetzungsvermögen ein so hoher Stellenwert dass mir eigentlich nur Apple übrig bleibt um Design anzuschauen. Was bringt es wenn Google wunderschöne API's und Design Guidlines definiert wenn dann jeder wieder sein eigenes Süppchen kocht? (Ja mir ist bewusst dass man unter iOS auch vieles selber basteln könnte, zum Glück artet es aber nicht so aus).



    Mozilla erachtet die Funktion als so wichtig, dass sie dauerhaft hervorgehoben sein soll. Das ist die Absicht. Da hilft Onboarding nicht.


    Ich bin der Meinung selbst ein USP solltest du in einem guten Design verkleiden und nicht einfach mit billigen Mitteln die Aufmerksamkeit darauf richten.



    Es ist bereits implementiert. Das von mir angehängte Bild war kein Mockup, sondern ein Screenshot aus meiner Nightly-Version.


    Ah danke, vielleicht nehme ich mir mal die Zeit und bastle daran aber wie bereits geschrieben würde ich lieber der Toggle komplett raus haben.



    Mein Punkt war, dass Windows 10 kein Kompromiss ist, weil Kompromiss immer bedeutet, dass man etwas Schlechteres hinnimmt, um sein Ziel zu erreichen. Aber würde Microsoft das als schlecht erachten, würden sie es für den Desktop anders lösen, weil das überhaupt kein Problem wäre, es für den Desktop anders zu lösen.


    Ich habe nach gut geschriebenen Artikel zum Thema gesucht aber über Kommentare bei Hacker News und Heise leider nichts gefunden was meine Position unterstützt. Ich kann daher leider nicht gut mit Argumenten kommen, ich denke einfach es würde sich besser lösen lassen können.



    Das ist für mich kein bisschen nachvollziehbar. Da klicke ich genauso rauf wie auf eine Checkbox.


    Meine Theorie ist einfach die das wenn es Touch-Bildschirme nicht gäbe sich die Togles nicht durchgesetzt hätten. Natürlich können wir die neuen Designs so machen dass es für beide passt, ein Desktop-only Design hätte aber immer noch Vorteil gehabt gegenüber jedem Versuch Mobile und Desktop zu vermischen.


    Edit: Lurtz Wie schon oben geschrieben geht es mir wohl mehr darum dass sich der einzige Hersteller sind der überhaupt Konsistenz und einen langen Atem hat und das sind für mich fundamentale Grundvoraussetzungen um überhaupt über Design sprechen zu können.


    Der Switch hingegen lenkt den Fokus wirklich auf die Aktivierung der Option und hat eine höhere Erfolgschance, von den Nutzern aktiviert zu werden, verglichen damit, eine weitere neben all den bereits vorhandenen Checkboxen zu implementieren.


    Vermutlich haben wir (und Mozilla und ich) da einfach unterschiedliche Vorstellungen von Design. Ich sehe zum Beispiel die iOS Guidlines von Apple als so etwas wie ein nahezu perfekte Beispiel. Dort gibt es für jede Funktion genau ein einziges Bedienelement. Wenn auf etwas Aufmerksamkeit gelenkt werden sollt das anders gemacht. In einem iOS Umfeld vielleicht mit einem Onbaording das einmal angezeigt wird und gut ist. Der Nutzer muss nicht ständig wissen wie wichtig die Funktion für dich jetzt ist, wenn sie so wichtig ist wird es sich aktivieren, sonst nicht. Vorausgesetzt du hast die Einstellungen so gestaltet dass sich da auch jemand freiwillig aufhalten will.



    Den Teil verstehe ich nicht. Es geht doch nicht darum, das Onboarding als Konzept beizubehalten. Es geht um den Content-Blocker. Und im Rahmen des Onboardings wäre der nach der erstmaligen Benutzung abgehakt. Onboarding bezieht sich immer auf die erstmalige Vorstellung einer Funktion.


    Ich hatte deinen Satz vorher vermutlich falsch verstanden.


    Du kannst das Thema ja ansprechen. Wenn du überzeugend sein willst, erstellst du am besten selbst ein "Mockup" und gibst den Mozilla-Designern damit eine direkte Vergleichsmöglichkeit.


    Dazu bräuchte ich wohl die Original-Datei von Mozilla um nicht alles nachbauen zu müssen. Es ist nicht optimal ich weiss aber ich warte wohl lieber bist es erstmals Implementiert wurde und ändere es dann einfach mittels Entwickler-Tool und mache ein Screenshot oder so.



    Das ist nicht wirklich ein Argument, da Windows 10 selbstverständlich für den Desktop genauso optimiert ist wie für Mobile und Anpassungen vorgenommen werden, wo es Sinn ergibt. Es gibt überhaupt keinen Grund, wegen der Unterstützung von Mobile-Geräten die Desktop-Oberfläche negativ zu beeinflussen. Das kann man problemlos separat behandeln, wenn man das möchte. Wenn Microsoft das am Desktop so darstellt, dann sicher nicht, weil sie es wegen Mobile-Geräten so müssten.


    Ähhm Microsoft stellt nach und nach all ihre Oberflächen genau deswegen um damit diese auch mit dem Tablet komfortabel bedient werden können und das alte Control Panel (Systemsteuerung) ist nun mal nicht Touch-freundlich. Dazu kommt dass ich jetzt mal behaupte dass wenn Win10 nicht auf Tablet und Co. laufen (müsste) würde die Oberfläche Maus-freundlicher gestaltet werden. Schon nur der Switch; etwas das auf Touch-Bildschirmen wunderbar Sinn macht, mit der Maus sich aber komisch anfühlt.

    Ich merke mit meinem Firefox Nightly dass die CPU Auslastung mir unter macOS bei durschnittlich 35-50% angezeigt wird während sowohl Safari (15) als sogar Chrome(!) mit 12-20% deutlich besser abschneiden.
    Mir gehts weniger um die absoluten Zahlen, sondern mehr um die gravierenden Unterschiede. Können das andere mit macOS ebenfalls so nachvollziehen? Überascht hat mich hier vor allem Chrome der ja jetzt wahrlich nicht als Energiesparwunder gilt unter macOS.

    Zitat von "Sören Hentzschel" user_id=79221

    Absolut nicht. Ein rotes oder orangefarbenes Warndreieck ist nicht nur eine farbliche Darstellung, das hat eine Bedeutung, die hier vollkommen Fehl am Platz wäre. Mozilla möchte ja schließlich nicht vor dem Feature warnen. Ganz im Gegenteil.


    Ich habe in diese Richtung gedacht von ("Changing this control changes how Firefox interacts with the web"), sprich weil es die Nutzererfahrung so stark verändert (und das kann sowohl negativ als auch positiv angesehen werden). Aber vielleicht ein blauer Hinweispunkt mit einem Symbol in der Mitte könnte man machen.


    Zitat von "Sören Hentzschel" user_id=79221

    Das Onboarding ist ein einmaliges Ereignis, hier wird aber dauerhafte Konsistenz erreicht.


    Vielleicht aktuell so, heisst aber nicht dass das Konzept nicht auch nach einem Update verwendet werden könnte um neue Funktionen zu erklären.


    Zitat von "Sören Hentzschel" user_id=79221

    Von dem ganz abgesehen, solche Switches sind mittlerweile ein etabliertes Element im User Interface Design und dem Nutzer von zahlreichen Anwendungen bekannt.


    Na gut meine Kritik bezieht sich jetzt weniger auf den Switch (auch wenn der ein wenig komisch aussieht zwischen all den Hacken), sondern mehr auf die alleine Grösse. Darum ja auch mein vorheriger Kommentar mit dem CSS.


    Zitat von EffPeh user_id=97287

    Und für Windows 10 User ist das eine sehr bekannte Geschichte.


    Man(n) könnte jetzt argumentieren dass Win10 eine schlechter Kompromiss aus Mobile- und Desktop-Design wäre weshalb ich das jetzt nicht gerade als Positiv-Beispiel aufführen würde...