Beiträge von Amsterdammer

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Ich staune, wie sich die Maßnahmen in NL und D ähneln.

    Zur Erinnerung: irgendwann in diesem Thread hatte ich belegt, daß die exponentielle Ausbreitung des Virus in NL ca. 4 Wochen eher begonnen war als in D. Die Niederländische Regierung hatte vor 4 Wochen Maßnahmen ergriffen, die den Deutschen Maßnahmen von vor 2 Wochen ähnelten. Das exponentielle Wachstum wurde nicht unterbrochen. Anschließend hat die NL-Regierung vor 2 Wochen Maßnahmen für einen Monat eingeleitet, die qualitativ den Deutschen Maßnahmen entspricht (Gastronomie, Theater, Sportvereine usw. geschlossen), die heute verkündet wurden. Um es vorweg zu nehmen: bei all dem Gejammer der Betroffenen geben die Zahlen in NL diese Woche, also 2 Wochen nach Einführung, (bislang) Grund zur Annahme, daß das exponentielle Wachstum gebrochen ist; aber die Zahlen stagnieren auf hohem Niveau, und das ist nicht gut genug für die drohenden Überbelastung der Krankenhäuser. D.h: die Niederländische Regierung entscheidet nächste Woche, ob die Maßnahmen verschärft werden (wenn der Trend sich kehrt), oder bis Mitte Dezember verlängert werden, wenn die Entwicklung nach unten sich nicht deutlich beschleunigt. Ich glaube, daß die Regierungschefs der Länder in D in 2-3 Wochen vor der gleichen Entscheidung stehen.


    Ich staune sehr, wie die Maßnahmen sich ähneln, es gibt lediglich quantitative Unterschiede, was z.B. Gruppengrößen zu Hause oder in de Öffentlichkeit betrifft. In beiden Länder sind Kirchen mit Hinweis auf Verfassung von den meisten Beschränkungen ausgenommen, in beiden Ländern ist die Kontaktverfolgung der Gesundheitsämter zusammengebrochen, in beiden Ländern sollen Schulen und Pflegeheime offen bleiben usw.


    Was ist anders:

    • in NL wurde das Parlament bislang bei allen Entscheidungen eingebunden, dies war bürokratisch schwierig. Daher hat das Parlament ein Notstandsgesetz verabschiedet, das der Regierung vom 1.11. bis 30.4.2021 umfangreiche Vollmachten zur Bekämpfung der Pandemie erteilt, ohne das Parlament jedesmal einbinden zu müssen (bytheway, Mitte März sind hier Parlamentswahlen, das neue Parlament entscheidet dann über mögliche Verlängerung).
    • da die Gesundheitsämter überlastet sind, wird die Anzahl der Teststraßen unter der Verantwortung der Zentralregierung verdoppelt. Unter der Leitung des ehemaligen Befehlshaber der Streitkräfte Tom Middendorp und dem Know How und dem "Home-Office-Personal" der von den staatlichen Unterstützungsmaßnahmen überlebenden Konzerne KLM, Shell, ASML und Randstad, sowie den Sanitätsoffizieren und Sanitätern der Streitkräfte, sollen diese ersten, sogenannten XL-Teststrassen, im Dezember einsatzfähig sein.

    Samstag Abend, man stöbert gelangweilt im Internet, und dann kommt das: Rob Bolland ist unheilbar an Krebs erkrankt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ihr größter eigener Erfolg aus 1981, Cover von Staus Quo in 1986 (Rob ist der Sänger)

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ihre größter Erfolg als Autoren und Produzenten

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich erhalte so langsam den Eindruck, das du sehr angespannt bist, was Corona angeht.

    Ich arbeite im Rettungsdienst und habe nun wieder fast täglich mit Coronafällen und/oder Verdachtsfällen zu tun, bin aber nicht so, verzeih den Ausdruck, ängstlich wie du.

    Habe ich hier wohl einen verkehrten Eindruck hinterlassen: ich bin hinterfragend, nicht ängstlich.


    Beispiel "Risikogruppe" (ich verzichte jetzt mal auf die Verlinkung von meinen Quellen, kann sie aber nachliefern, falls gewünscht):

    Als "Risikogruppe" werden im allgemeinen die Gruppen für die Wahrscheinlichkeit eines schweren Krankheitsverlaufes angesehen. Einigkeit besteht bei der Aufzählung der Vorerkrankungen. Uneinigkeit besteht bei der Definition nach Alter: Niederlande: 70+, Schweiz und Österreich: 65+, China: 60+, Deutschland: ab 50-60 (RKI).

    In den Niederlanden sind bei "Risikogruppen" Konsequenzen verbunden: sie dürfen vorläufig nicht mehr in Kontaktberufen arbeiten (medizinisches Personal, Lehrer, Polizisten), usw., es sei denn, sie haben keine Kontakt zu ihrer Klientel, weil sie z.B. in der Verwaltung arbeiten. Bin ich mit meinen 69 Jahren ohne Vorerkrankung jetzt wohl oder nicht Risikogruppe? Ich hinterfrage den allgemeingültigen Begriff der "Risikogruppe" und weite ihn aus auf Personen mit dem höchsten Anteil der Infektion, und das sind europaweit Junge Menschen zwischen (NL-Daten) 16-30. Risiko deshalb, weil sie die Infektionen an Generationen vor ihnen (Eltern, Großeltern) unbemerkt weitergeben. Damit ist der Begriff "Risikogruppe" für mich, da unbrauchbar, erledigt, und ich bin nicht ängstlich, weil ich schon 69 bin.


    Beispiel Schulschließungen: ich erinnere mich sehr genau, daß die führenden Virologen in D und NL am Anfang der Pandemie die Schulschließungen nicht empfohlen hatten; durch öffentlichen Druck ist dies doch geschehen, erst haben die Politiker von BY und MV ihren Schulen geschlossen, dann kamen andere Bundesländer, das letzte war Hessen, und dann, mit dem Fingerzeig nach Deutschland, kamen auch Schulschließungen in NL. Jetzt wollen Politiker die Schulen koste was wolle offen halten, obwohl inzwischen Experten des Red-Team in den Niederlanden die sofortige Schließung der weiterführenden Schulen (hier: ab 12 Jahre) für 2-3 Wochen empfehlen, da es deutliche Anzeichen gibt, daß Oberstufenschüler im Augenblick die Infektion von außen in die Schulen tragen und gerade junge Menschen mit den allgemeinen Covid-Hygiene-Regeln fahrlässig umgehen. Mein Ehepartner arbeitet noch in einer solchen Schule, wir sind nicht ängstlich, aber hinterfragen beide im Augenblick die vorherrschende politische Meinung, die Schulen offen zu halten.


    Beispiel Desinfektion Handy's: Mir ist schon klar, daß da irgendein Softwareentwickler seine eigenen Ängste in den Code der von ihm geschaffenen App coronica gesteckt hat und Nutzer an tägliches Desinfizieren ihrer Handys erinnern will. Wenn das sinnvoll wäre, könnte man besser Griffe von Einkaufswagen, Fußgängerknöpfe an Ampeln oder Tastaturen an Geldautomaten desinfizieren ^^


    Beispiel zweite Welle: inzwischen rast die zweite Welle durch alle europäischen Länder, unabhängig von ihren mehr oder weniger strengen Maßnahmen, die einen eher (NL, F, ES) die anderen später (D, IT). Es ist beängstigend, aber ich bin nicht ängstlich, sondern hinterfrage: Haben die Virologen etwas übersehen? Gibt es einen noch unbekannten Übertagungsweg? Oder ist es nur die Dummheit/Fahrlässigkeit der Menschen in allen europäischen Ländern?

    Einer Empfehlung von Prof. Drosten folgend führe ich jetzt ein digitales Kontakt-Tagebuch und habe mir die App coronika auf mein Smartphone geladen. Über die Einstellungen kann man sich u.a. täglich erinnern lassen, sein Smartphone zu desinfizieren.

    Gibt es Beweise, daß Smartphones Überträger des Virus sein können? Und wenn ja, mit welchen Desinfektionsmitteln behandle ich Touchscreen und Fingerprint-Sensor ohne Schaden anzurichten?

    In memoriam Spencer Davis (1939-2020)

    So, wie wir ihn nicht kennen...


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    ...und dann kam die Deutsche Platte


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Corona-Warn-App 1.5.0 bietet länderübergreifende Risiko-Ermittlung

    Im Augenblick hilft es wenig, da Auslandsreisen überall ziemlich verpönt sind. M.E. hilft dies erst, wenn die zweite Welle zu Ende ist, um eine dritte Welle abzuschwächen. Aber es ist gut, daß man die technischen Möglichkeiten jetzt einrichtet, um in der Zukunft gewappnet zu sein.


    Singapore (5,6 Millionen Einwohner, etwa so viel wie Dänemark) dagegen verabschiedet sich von der im Frühjahr eingeführten Contact-Tracing-App und gibt jetzt einen Token heraus.

    Wenn die Leute nicht bald vernünftig werden, sehe ich diese Entwicklung auch in Deutschland..

    Wenn ich nach den Zahlen (daily cases) gucke, die hier veröffentlicht werden, steht Deutschland mit seinen derzeitigen, täglichen positiven Tests (jetzt so hoch wie Anfang April) da, wo die Niederlande Mitte September standen (damals so hoch wie Anfang April). Die Politiker sollten diesen Vorsprung nutzen und nicht warten, bis der Flickenteppich über Bundesländergrenzen hinweg zusammen schmilzt, wie in den Niederlanden; man hat hier einfach zu spät reagiert. (Achtung, beide verlinkten Seiten haben Zeit nötig, bis sie sich vollständig aufgebaut haben).

    Das Niederländische Kabinett hat heute die Verantwortlichkeiten der Provinzen (D=Bundesländer), Kreise und Gemeinden/Städte, um lokale Maßnahmen bei Corona-Ausbrüchen zu treffen, wieder an sich gezogen (dies geht hier, Gesundheitsfragen sind in den Niederlanden "Rijksrecht" (D= Bundesrecht), und hat einen Lockdown-Light angeordnet, der ab morgen Abend im ganzen Land gilt. Ich erspare mir hier die Aufzählung und verweise auf die etwas unvolständige und ungenaue, aber hier ganz hilfreiche Berichterstattung des WDR. (Nebenbei, NRW und die Niederlande sind betreffen Fläche, Einwohnerzahl und Ballungsräumen beinahe 1:1 vergleichbar)


    Grund des Einschreitens ist, daß die regionalen "Hotspots" langsam aber sicher zu einem gemeinsamen Ausbruch auf Landesebene (D=Bundesebene) zusammenschmelzen. Außerdem droht ohne Einschreiten eine Überlastung des Krankenhauswesens. Hier muss man differenzieren: Während der ersten Welle drohte eine Überlastung der Intensive-Care Betten mit Beatmungsgeräten, jetzt droht eine Überlastung der Allgemeinen Bettenkapazität, da man inzwischen mit geeigneten Medikamenten den Übergang auf die IC-Abteilungen einschränken konnte. Krankehausärzte (nicht immer Virologen) haben Alarm geschlagen: wenn nichts passiert, liegen in den Krankenhäuser in sechs Wochen nur noch Corona Patienten.


    Ich lade hier mal einige Grafiken hoch, alle aus Verlautbarungen des RIVM (D=RKI) extrahiert. Das sagt mehr als alle Worte. Angegeben sind Verlauf über die Zeit, erste und zweite Welle, in Fällen pro Tag. (1: Positive Testungen, 2. Krankenhausaufnahmen, 3. IC-Aufnahmen, 4. Todesfälle),


    Als der erste Bond Film in die Kinos kam, war ich zu jung, um ihn sehen zu dürfen. Jetzt bin ich zu alt um ihn sehen zu wollen.

    Aber in der gesamten Zeit dazwischen warst du doch genau im richtigen Alter, dir den ein oder anderen Film anzuschauen.. ^^

    Nein, ich erkläre es Dir, was meine Serien waren; Einzelfilme lass ich jetzt erstmal aus. Meine Eltern sind damals (1962) in James Bond jagt Dr. No gegangen und haben mich in Der Schatz im Silbersee von Karl May geschickt. Mit den Karl-May-Filmen haben sie mich noch 9 Jahre verarscht, und ich habe keinen einzigen James Bond im Kino gesehen, bis heute nicht. Danach ging ich studieren und habe mich mehr für Bier als für Kino interessiert. Als ich fertig war kam die Zeit von Krieg der Sterne und Bud Spencer/Terence Hill, die mich wieder ins Kino gezogen hatten. Das war's dann erstmals, bis Star Wars wieder in die Kinos kam. Dann war wieder Pause bis die Harry Potter Serie in den Kinos Einzug hielt.


    An James Bond wurde ich erst wieder im Jahr 2012 erinnert, mit Elizabeth Alexandra Mary in der Nebenrolle; sehenswert, nehmt Euch ein Bier und sechseinhalb Minuten Zeit :D


    https://www.youtube.com/watch?v=1AS-dCdYZbo

    Wen es interessiert und wer Zeit hat, kann sich hier mal durcharbeiten.

    Ich persönlich bin nicht in der Lage, eine scharfe Grenze zwischen sogenannten Falschmeldungen und sogenannten Wahrheiten zu ziehen. Das gilt, was mich betrifft, für Community-Masken aus Tuch (wohl oder nicht hilfreich) genauso wie Ansteckung im Freien (wohl oder nicht wahrscheinlich) oder alle Aussagen zur "zweiten Welle" (wohl oder nicht parallel zur Grippesaison, mehr oder weniger heftig als die erste Welle) usw.


    Das einzige, was ich weiß ist, daß diese Virus noch für zahlreiche Überraschungen sorgen wird (Spätfolgen, Mutationen. Infektiostität), die heute noch als Falschmeldungen dargestellt werden, aber morgen richtig sein können. Allein Aussagen zur Vergangenheit sind belegbar, Hochrechnungen in die Zukunft sind gewagt.

    Eine Hommage an den Gitarrenhelden Eddie Van Halen ...

    Tja, ein wirklich ganz Großer der Rockmusik ist gegangen...


    Eddie van Halen spielte die Gitarrensoli in "Beat it". Der Produzent des Albums "Thriller" rief Eddie van Halen an, er war 1982 auf der Suche nach einem Gastgitarristen mit originellem Sound. Van Halen sagte zu, kam, spielte das Solo nach eigenen Worten innerhalb von 30 Minuten ein, nachdem er es mit Steve Lukather von Toto verändert hatte, und verschwand wieder. Er sah es als Spaß an und verlangte kein Geld. Thriller wurde dann das meist verkaufte Album aller Zeiten und Beat It als Auskoppelung ein Jahr später ein Welthit. Van Halen machte das das Gratis-Solo für Michael Jackson nichts aus, ärgerte sich jedoch, daß dies kleine Solo in Beat It ihn berühmter machte als sein ganzes Werk bis dahin (Quelle: Jean Paul Heck in einem Radiointerview am 8.10.)


    Von dem Solo, in dem man van Halen auch spielen sieht, gibt es nur einen Live-Auftritt Mit Michael Jackson, die Aufnahme ist von etwas geringer Qualität (2:20/4:50)


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    R.I.P. Eddie van Halen


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Er hat es selbst getwittert.. Kein Link dafür, da ich die sozialen Medien nicht nutze..

    Ganz schwierige Behauptung hier 8)


    Offtopic:

    Zitat

    Social Media (englisch für soziale Medien)sind digitale Medien und Methoden (vgl. Social Software), die es Nutzern ermöglichen, sich im Internet zu vernetzen, sich also untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in einer definierten Gemeinschaft oder offen in der Gesellschaft zu erstellen und weiterzugeben.


    Wikipedia

    Vor Monaten war ich persönlich davon überzeugt, dass der Corona-Spuk spätestens zu Pfingsten vorbei ist.

    Mach Dir nichts daraus, den meisten Virologen geht es ähnlich, fast alle haben wohl eine zweite Welle erwartet, aber nicht so früh und nicht so heftig. Die gewaltigen Unterschiede innerhalb Europa hat aber niemand erwartet, und in Asien wundert man sich, warum wir in Europa das Virus nicht unter Kontrolle kriegen. China hat für die heute beginnende Golden Week fast alle Corona-Beschränkungen (außer Maske und negativen Test bei Reisebeginn) für In- und Ausländer aufgehoben; 600 Millionen Chinesen werden durch das ganze Land zu Ihren Familien fahren, feiern, und wieder zurück reisen. Mal in 3 Wochen nachschauen (siehe unten), was das Ergebnis ist; ich bin echt gespannt.


    COVID-19 Dashboard by the Center for Systems Science and Engineering (CSSE) at Johns Hopkins University (JHU)

    Achtung, Seite braucht lange bis sie vollständig aufgebaut ist.