Beiträge von Drachen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Irgendwer meckert immer - erst wurde der Firefox zu fett und wurde bereits als Featurefox bezeichnet, weil immer mehr eingebaut wurde. Nun werden ein paar Sachen wieder ausgebaut, die nur noch von vergleichsweise wenigen Nutzern verwendet werden, die Codebasis wird schlanker und der Broiwser schneller - und wieder sind Leute ausgesprochen unzufrieden.


    Da bewahrheitet sich eine alte Redensart: Es recht zu machen jedermann, ist eine Kunst, die niemand kann.


    MfG
    Drachen



    PS. Fox2Fox: analoges Telefonkabel durchschnippeln in Zeiten von WLAN erhöht die Sicherheit vielleicht nicht so signifikant ;)


    PPS: 0,1% glaube ich auch nicht, vermutlich ist die Zahl viel zu hoch :P

    Hallo,


    m.E. sind die mittleren beiden deiner 4 Bedeutungen vertauscht. Vergrößern ist quasi das "Zurückholen" aus der Taskleiste, Maximieren dann wirklich das Maximun, nämlich Vollbild (vom vollen Vollbild per <F11> mal abgesehen *g*).


    Also Minimieren als kleinste Darstellung, nämlich zugeklappt in der Taskleiste oder im SysTray. Maximieren als komplettes Gegenteil (Vollbild). Verkleinern ist dann der Wechsel von Vollbild zu Fenster, so wie Vergrößern der Wechsel von SysTray/Taskleiste zu Fenster ist.


    MfG
    Drachen



    Nachtrag: Ich glaube auch nicht, dass das Mozilla-Team hier was tun kann oder muss, denn diese Begrifflichkeiten werden vom Betriebssystem vorgegeben. Es wäre doch Quatsch, wenn beispielsweise "Maximieren" mal Vollbild bedeutet (wie z.B. bei MS Office 2013 unter Win7) und dann wieder (nur) Fenster.

    Hallo,
    da ich just vorgestern auch mal nach dem Speicherort eines Lesezeichens suchen musste, fand ich den Hinweis auf den blauen Stern gut (war auch für mich neu) und habe es gleich ausprobiert :)


    Leider hilft das nur sehr bedingt. Soweit ich es nach mehreren kurzen Tests erkennen kann, klappt das mit dem blauen Stern gut bei mehr oder minder statischen Seiten, also wenn der URL im Lesezeichen und nach Aufruf in der Adressleite übereinstimmen. Viele Sites arbeiten jedoch mit CMS und Skripten und weißderGeier, man wird nach Sprache und Region oder sonstigen Kriterien sofort weitergeleitet und der URL in der Adresszeile ist nicht identisch mit dem im Lesezeichen. In solchen Fällen bleibt der Stern "leer" und die Suche darüber nach dem Speicherort des Lesezeichens ist nicht möglich.
    Wie gesagt, das ist keine wissenschaftliche Analyse, sondern das ist meine Schlussfolgerung nach Tests mit ca. einem halben Dutzend zufällig gewählter Lesezeichen aus meiner über Jahre gewachsenen (und sporadisch sogar aufgeräumten/ausgemisteten *g*) Sammlung.


    Mit den erwähnten AddOns habe ich mich bisher nicht beschäftigt, weil ich (worüber ich im Moment selber staune) nur sehr selten nach dem Speicherort von Lesezeichen suche. Ich habe die einigermaßen strukturiert abgelegt und nehme oft auch den endlosen Eigenwerbungs-Anteil (á la "Produkt - Support - Kurzform Anbietername - Langform Anbietername - am besten noch Name der Web-Shop-Applikation - usw.") der Anbieter schon beim Anlegen der Lesezeichen raus und reduziere aufs Wesentliche, weshalb ich auch vorgestern recht schnell fündig wurde.


    MfG
    Drachen

    Hallo rekem,


    wenn du die Vorschläge direkt im Einfgabefeld meinst, einfach mit den Corsurtasten (nicht mit der Maus!) zu dem Eintrag gehen, den du entfernen willst, dann genau das tun durch Drücken der Entf-Taste.


    Der Passwortmanager (siehe Beitrag #2 von madperson) ist der andere Teil, sofern du das Passwort für den nicht mehr bestehenden Account im Browser gespeichert hattest.


    MfG
    Drachen

    Hallo amaranco,


    dass du mit den alten Versionen zufriedener warst, kann wohl jeder gelten lassen. Vom Rest stimmt aber eigentlich wenig bis nichts.
    Die letzte Version vor Quantum war nicht v55, sondern v56.0.2. Wenn man Quantum nicht mag, aber trotzdem aktuelle und sichere Browser haben will, konnte man noch viele Monate den ESR-Zweig nutzen - aber auch der hat nun wohl die Neuerungen aus Quantum erhalten.


    Woher die Updates kommen, hängt auch davon ab, ob du die die Installation im Standardmodus mit den empfohlenen Einstellungen durchführst oder benutzerdefiniert. Jedenfalls musste man noch nie in so tief in den Einstellungen herumpfuschen, um Aktualisierungen zu unterbinden.


    Ungeklärt bliebt hier auch, ob du über Drittsoftware die Updates auf dein System bekommen hast, auch da gibt es diverse Möglichkeiten.


    Dass der Firefox mit Quantum und dessen Modernisierung des Unterbaus, bei dem einige alte Zöpfe abgeschnitten und Bremsen ausgebaut wurden, endlich wieder spürbar schneller wurde, wurde bereits zuvor erwähnt. Ich kann die Vorschläge daher nur unterstützen, mehr Infos zu deinem System zu liefern, um die Bremsen hoffentlich identifizieren zu können und dir zu einem sauberen und schnellen aktuellen Browser zu verhelfen.


    MfG
    Drachen

    Hallo,
    du hast evtl. den 64Bit-Thunderbird installiert? Ich las im TB-Forum, dass der noch Probleme mit MAPI habe und man entweder auf ein Update warten muss, welches dieses Problem behebt, oder die 32Bit-Version nehmen muss.


    MfG
    Drachen


    Den Browser immer mehr abgespeckt und von sehr nützlichen Dingen befreit (zuletzt war ja auch RSS auf dem Plan),


    Wer entscheidet denn, was nützlich ist und was nicht? Du? Ich? Oder vielleicht in diesem Fall doch Mozilla anhand globaler Nutzungsstatistiken für diverser Funktionen? Klar ist es für die jeweiligen Nutzer ärgerlich, wenn eine sonst kaum genutzte Funktion entfällt und ich verstehe auch, wenn man das mal äußert, aber wie du doch da reinsteigerst, ist für mich unverständlich.


    Ich beispielsweise nutze auch kein RSS im Browser und kein IRC im Mailclient (dafür gibt es eigene Clients, die das besser können) - _für mich_ ist das daher auch nicht nützlich. Mich hat der Wegfall der eingebauten Tabgruppen mehr gestört, immerhin gab es seinerzeit eine Erweiterung, die genau das wiederbrachte. Dinge ändern sich nunmal, gerade in der IT. Punktuelles (!) Motzen über einzelne Änderungen bringt wirklich Niemanden voran, auch ist es lächerlich, wenn Leute praktisch Neues wollen, aber gleichzeitig Änderungen ablehnen.


    Letztlich ist dein ganzes Diskutieren so sinnlos wie deine Browserwechsel“drohungen“, interessiert in diesem User-helfen-Usern-Forum niemanden und bringt dir im Gegensatz zu der mehrfach erwähnten Erweiterung die Funktion auch nicht wieder. Vote lieber bei Mozilla für die Rückkehr der von dir vermissten Funktion und fertig, das ist sinnvoller als Zoffen hier im Forum.


    MfG
    Drachen

    popcorn: danke; hatte heute die Muße, mir den verlinkten Beitrag durchzulesen. Tatsächlich hatte ich das vor längerer Zeit schonmal gelesen, wegen hoher beruflicher Belastung dann aber nicht durchprobiert und letztlich wieder vergessen.


    Allerdings werde ich für alle Rechner, bei denen mehrere Anwender arbeiten sollen, weiterhin zuerst das Admin-Konto anlegen und dann erst für User ein eingeschränktes Konto: so kann ich zwar die Admin-Arbeiten auf beispielsweise 2 oder mehr User verteilen, die das Admin-PW kennen, muss dafür aber nicht mein eigenes PW herausgeben.


    Aber wenn ein Rechner nur für eine Person installiert wird (zum beispiel für meine eigene Mutter *g*), werde ich mir den zusätzlichen Aufwand wohl tatsächlich nicht mehr machen. Daher nochmals danke für deinen völlig berechtigten Einwurf und die Auffrischung für mich :)


    *denk dir hier ein Smiley, was sich höflich dankend verbeugt* :)


    MfG
    Drachen

    Hallo,


    die alte und jetzt die neue Benutzerin ist als Administrator eingesetzt.


    wenn dieser gebrauchte Laptop doch ohnehin neu installiert (wurde er doch hoffentlich, oder?) und in Betrieb genommen wird, wäre das doch der perfekte Zeitpunkt, um Adminstration und Anwender sauber zu trennen, d.h. neben dem ersten Account mit Administratorrechten einen zweiten Account einzurichten, der nur normale "eingeschränkte" Rechte hat. Websurfen mit (vollen) Administrationsrechten ist niemals eine gute Idee und dies zu ändern, ist einer von vielen Aspekten höherer Sicherheit.


    Bei diesem neuen Account schaust du dann mal nach, ob es einen Ordner %appdata%\Mozilla\Firefox\ gibt und ob und welche Unterordner sich dort finden. Wenn da nichts ist, sollte Firefox beim ersten Start selbständig so ein Profil anlegen.


    Als nächstes habe ich im Mozilla-Ordner des Laptops einen Ordner Profiles angelegt und mittels USB-Stick meine Profildatei kopiert und dann beim Laptop eingefügt.


    Das solltest du unbedingt genauer ausführen, denn mit dieser vagen Angabe ist wenig anzufangen: Wo ganz genau hast du so einen Ordner angelegt und was ganz genau (also woher hast das zuvor kopiert?) hast du dort hinein kopiert?


    MfG
    Drachen


    Gibt auch Addons dafür, z.B. Unshorten


    Vielen Dank :)


    Nachdem das alte AddOn LongURL seit Quantum nicht mehr funktioniert, war ich schon auf der Suche nach einem Ersatz, leider bisher vergeblich (habe aber auch noch nicht wirklich gründlich gesucht bzw. bisher offensichtlich mit den falschen Suchbegriffen).



    ...manchmal machen Kurzlinks schon Sinn, manchmal nicht.


    Keinen Sinn haben sie für mich, wenn nicht einmal die aufgerufene Webseite erkennbar bleibt. Heise.de hat da einen Ansatz, den ich persönlich für einen guten Kompromiss halte, nämlich seiteninterne Kurzlinks. So verweist bespielsweise https://heise.de/-4163293 auf https://www.heise.de/newsticke…-7490-bereit-4163293.html. Solch einen Link kann man bei dringendem Bedarf auch anderswo angeben, kurz und bündg und man sieht zumindest, auf welche Site er verweist.
    Bitly & Co. sind dagegen (für mich!) Schrott und waren zeitweise eine echte Plage. Unabhängig von meiner Meinung sind solche Kurz-URL auch nur noch sehr selten nötig, weil inzwischen fast alle Programme mit langen und ggf. auch (durch automatischen Zeilenumbruch) mehrzeiligen Links umgehen können. Wer sie trotzdem häufig und damit i.d.R. auch ohne Not einsetzt, hat offenbar noch nicht über ihre Risiken nachgedacht, interessiert sich nicht für Sicherheit oder verbreitet im Extremfall sogar ganz bewusst verschleierte Links zu malwareverseuchten Adressen.


    MfG
    Drachen

    Hallo hsf41,


    richtig erkannt, du kannst dort nichts manuell hinzufügen.


    Auch wenn du nicht danach gefragt hast: Ruf die Webseite auf, dann wirst du ggf. nach Zugangsdaten gefragt und - wenn die Webseite das nicht unterdrückt - auch danach, ob die diese Daten speichern willst.


    MfG
    Drachen

    Hallo Küchencousin,


    ich verstehe das Problem leider nicht. Das Profil ist doch ohnehin komplett vom Programm getrennt und bei einem Update von v61.x auf v62 ist doch überhaupt kein Kopieren oder Ersetzen des Profiles in %AppData%\Mozilla\Firefox\... nötig. Die neue Version nutzt doch das vorhandene Profil und erstellt kein neues - daher verstehe ich nicht so richtig, was genau das Problem ist oder was da wo genau reinkopiert werden soll oder wird.


    MfG
    Drachen