Beiträge von Quatsch.Tante

    Hi,


    ich nutze Firefox Sync (mit lokalem SyncServer) und habe seit einiger Zeit das Problem, dass der Sync abbricht. Ich konnte dies mittlerweile eingrenzen auf die Sync-Einstellung: Add-on.


    Die letzten Zeilen des Protokoll sind wie folgt:

    Für mich sieht es so als als ob der Zugriff auf die folgende (gekürzte) URL nicht funktionieren würde:

    Code
    1. https://webextensions.settings.services.mozilla.com/v1/buckets/default/collections/

    Wie gesagt, alle anderen Sync-Settings funktionieren, die Chronik synchronisiere ich nicht, alles andere schon.


    Jemand einen Tipp was hier Sache ist und wie ich dies abstellen kann?


    Danke,
    Michael

    OK ich gebe nicht auf, und benutze den Fenix auf meinem Huawei Mediapad M5 10.8. Der Fenix synchronisiert ja auch automatisch 😊 - im Gegensatz zum Firefox - was aber offenbar Huawei anzulasten ist und nicht Mozilla, denn auf meinem alten Samsung Galaxy Tab S klappt es ja auch.

    Habe das gleiche Tablet (in LTE Ausführung aber das spielt hier keine Rolle) und noch keine Sync-Problem gehabt, zumindest nicht solche, die ich bemerkt hätte.

    Zur Alternative Fenix: Dummerweise synchronisiert dieser noch keine Passwörter, somit keine echte Alternative und dieses neue Mozilla LockWise will ich nicht haben.


    Ich muss aber noch erwähnen, dass ich einen lokalen Sync-Server auf meinem Synology NAS aufgesetzt habe und somit nur den Mozilla Account zur Authentifizierung benötige. Alle Daten werden bei mir auf dem NAS gehalten.

    Zum Thema Sync hätte ich auch noch eine Frage im Zshg. mit Lockwise:


    ich nutzte sehr ergiebig Firefox Sync, jedoch mit einem lokalen, Docker basierenden, Firefox SyncServer. Entsprechenden Einstellungen in der Config sind also gemacht und diese Konstellation funktioniert prächtig mit zwei Windows PCs und zwei Android Geräten.

    Es werden neben den Lesezeichen auch die Passwörter synchronisiert.


    Wenn ich nun Lockwise in Firefox auf den Windows PC installiere, als AddOn, werden mir die (bereits vorhandenen) Passwörter nach wie vor synchronisiert, also ohne dass ich es wie bisher auch überhaupt mitbekommen?


    Gibt es LockWise auch als AddOn für die Android Version von Firefox? Wenn ja, würde der Sync dann auch wieder wie bisher funktionieren? Also greifen auch dort die Config-Einstellungen, die für meinen lokalen SyncServer gelten?


    Um das Ganze nun zu komplettieren: Was passiert, wenn ich LockWise als native Android App installiere? Kann ich den gleichen Sync-Mechanismus, den ich auch schon mit Firefox Android verwende, weiterhin nutzen? Sieht die App eine analoge Einstellungen vor oder greift diese auf die Settings des Firefox Android zu?


    Viele Fragen, ich weiß, aber bevor ich hier was installiere, was mir evtl. meine Kennwörter und meine Konfiguration zerschießt, lieber vorab um Erfahrungsberichte gefragt...


    Danke,

    Michael


    Ich meine bei mir wird immer das letzte gespeicherte Lesezeichen nach oben gesetzt und damit auch der beinhaltende Ordner. Ist bei mir zumindest mit Sync zwischen Android Smartphone auf Android Tablet so.


    Ist leider bei mir nicht so, auf jeden Fall nicht auf meinen Huawei Tablet auf dem diese Phänomen jetzt auftritt. Zudem habe ich auch ein paar "Trennlinien" eingefügt, die erstens schon seit langem dort existieren und zweitens niemals aufgerufen werden. Auch diese "Lesezeichen" werden willkürlich einsortiert.


    Des weiteren ist die Sortierung innerhalb der FF auf den Windows PC immer gleich geblieben, egal ob ich auf den Huawei Tablet ein neues Lesezeichen eingefügt habe. Das PC ist definitiv nicht von dem Problem betroffen.


    Das zweite Android Gerät, Smartphone Samsung S7, hat auch kein Problem mit dem Sync, alle Lesezeichen in ihrer Anordnung, identisch mit denen auf den PCs.

    Nächster Versuch: nachdem ich FF nicht dazu bewegen konnte, die Sortiererei zu unterlassen, habe ich die App komplett deinstalliert.
    nach erneuter Installation dann den Sync (mit lokalem Syncserver) wieder eingerichtet und es lief wieder wie gewohnt.


    BIS heute! Die Lesezeichen sind wieder beliebig durcheinander gewürfelt. Man kann nicht ausmachen nach welchem Schema diese sortiert sind. Weder nach deren Namen noch nach deren URL.


    Ich bin schon langsam am Verzweifeln hier. Die Reihenfolge wie FF die Lesezeichen sortiert ist nicht brauchbar. Angefangen hat dies aber erst nach der Installation mit einem der letzten Versionen auf dem Android Tablet. Ich kann aber nicht sagen wann.

    Hi,


    ich habe bei mir einen FF SyncServer (als Docker-Container) auf einem Synology-NAS am Laufen. Der Sync zwischen zwei Windows-PCs (FF 66.0) und einem Windows Tablet sowie einem Android Tablet und einem Android Smartphone funktioniert dabei wunderbar. Auf den Adnroiden ist ebenfalls die aktuellste Version installiert, die es im PlayStore gibt.


    NUR ab und an würfelt der FF auf den Androiden die Lesezeichen wild durcheinander. Will heißen: zum einen die Ordner, die ich auf dem PC zur Strukturierung, in der Lesezeichen-Symbolleiste angelegt und nach meinen Wünschen angeordnet habe, sind auf dem Android Tablet "anders" angeordnet. Die Reihenfolge in der diese odrt erscheinen stimmt nicht mir der Reihenfolge auf den PCs überein.


    Zudem, und das ist das eigentlich störende, sind die Lesezeichen und Verzeichnisse innerhalb dieser erst genannten Ordner wild durcheinander gewürfelt.
    Da erscheinen zunächst die Ordner und dann erst die Lesezeichen, scheint so als ob diese in Windows-Explorer-Manier sortiert sind: zuerst die Ordner und dann die Dateien, URLs. Da ist die von mir nach einem bestimmten Schema gemacht Sortierung natürlich dahin. Des Weiteren habe ich mir Trennzeichen eingefügt um Gruppen zu bilden, diese sind jetzt alle zusammen gerutscht und nicht mehr als Trenner zwischen eigentlichen URLs angeordnet.


    Gibt es da eine Option, mit der man dies abstellen kann oder handelt es sich hier um einen Bug oder sogar Feature?


    PS: es handelt sich nicht um Firefox Klar auf den Androiden


    Michael

    OK, ich fasse Mal zusammen...


    Derzeit
    Die Guten :D : Adblock mit uBlock Origin
    Die Bösen :evil: : Adblock Plus mit uBlock


    In naher Zukunft
    Das Gute :D : uBlock Origin
    Die Bösen :evil: : Adblock Plus, uBlock, Adblock


    Stimmts so oder ist es jetzt noch verwirrender geworden?


    Michael

    Zitat von der verlinkten Seite:

    Zitat

    Wie immer ist bei Mockups der obligatorische Hinweis zu bringen, dass diese zwangsläufig das finale Produkt repräsentieren müssen – weder, was das Design betrifft, noch funktional.


    Das scheint nicht ganz korrekt zu sein, oder? Mir fehlt hier das Wörtchen "nicht" :roll:


    Unter Android gibt es ein paar Informationen unter "Apps".


    Ja, das ist mir schon klar, jedoch hat ja Win10 jetzt auch im Taskmanager damit begonnen dort den Energieverbrauch anzuzeigen.


    Also muss es ja eine gewisse Logik geben und zu Ermitteln, wie viel Energie ein Programm verbraucht. Ich kann es mir nur schwerlich vorstellen wie das technisch umgesetzt wurde. In jedem Fall muss dies ja Windows messen, da sehr wahrscheinlich kein einziges Programm dafür extra umgeschrieben wird/wurde um hier irgendwelche Indikatoren selbständig ans OS zu liefern.


    Michael

    OT: Was mich schon immer Mal interessiert hat, wie kann man den einen Energieverbrauch von einzelnen Programmen/Apps sowohl in Android als auch Windows (10) "messen"? Im konkreten Fall sogar noch von einzelnen Tabs und Erweiterungen?

    Sören,


    was ich derzeit sehr intensiv nutze ist der Sync der Favoriten, Passwörter usw. zwischen Firefox PC und Firefox Android. Ich nutze dazu auch einen eigens aufgesetzten Sync-Server auf einem Synology NAS, genau genommen im Docker Container.


    Somit wäre es für mich ein herber Verlust, wenn es diese Möglichkeit nicht mehr gäbe, also wenn ich keinen eigenen Sync-Server mehr lokal verwenden könnte oder der Sync zwischen verschiedenen Devices nicht mehr möglich ist.
    Da ab und an auch Mal genau solche nützlichen Funktionen entfernt werden, wäre es nett, wenn du die Produktmanagerin auf die Nützlichkeit und Verwendung dieser Sync-Funktion und des eigen gehosteten Sync-Servers hinweisen könntest.


    Gleichzeitig wäre es im FF Android auch sehr sinnvoll, wenn die Lesezeichen-Verwaltung etwas verbessert werden würden, evtl. so etwas wie die aufklappbare Seitenleiste für Favoriten im Firefox für PC einzuführen. Derzeit öffnet sich da im Android ja noch ein eigener Tab was mehr störend ist. Zumindest auf einem Tablet wäre hier genügend Raum vorhanden eine Seitenleiste anzubieten.


    Danke,
    Michael

    Poste Mal hier meine Lösung, die ich nach langem Hin- und Her gefunden habe.


    Wie bereits erwähnt betraf das Problem nur diesen einen PC im LAN andere jedoch nicht, umso unverständlicher ist, die von mir gefundene Lösung:
    Der PC konnte den DNS Namen static.xx.fbcdn.net nicht mehr auflösen. Dieser ist im zweiten von mir geposteten Screenshot ersichtlich. Von dort sollten offensichtlich irgendwelche CSS Dateien nachgeladen werden.


    Ein Ping auf diese URL funktionierte weder auf dem fehlerhaften PC noch auf dem PC mit dem x64 Firefox. Trotzdem wurde Facebook auf dem zweiten PC einwandfrei geladen. Ich konnte auf dem 2. PC sogar über die URL static.xx.fbcdn.net Facebook erreichen und es wurde die gewohnte Facebook-Login Webseite angezeigt.


    An was scheiterte das Ganze jetzt bzw. wie konnte ich es lösen? Das komplette LAN sitzt hinter einer Firewall: IPFire, welche jedoch diese Domain nicht blockierte, weder die URL-Filter noch die Blacklists die auf der Firewall direkt im DNS Server unbound eingebunden sind, hatten diese Domain gelistet.


    Daraufhin habe ich in der HOSTS-Datei der Firewall kurzerhand die Domain static.xx.fbcdn.net und dessen IP-Adresse eingetragen und seither keinerlei Probleme mehr mit Facebook!


    Warum dies so ist? Keine Ahnung! Ich habe zwei DNS-Server im LAN, den primären auf einer Synology NAS für den dort befindlichen Active Directory Server und der zweite DNS-Server befindet sich auf der Firewall IPFire. Lediglich der DSN-Server auf dem NAS wurde vor kurzem aktualisiert - nur ist dies schon weitaus länger her als die erst kürzlich aufgetretenen Facebook-Probleme. Die beiden internen DNS-Server werden per DHCP an die Client verteilt, somit auch an den PC mit den Facebook-Problemen.


    Als ext. DNS-Server sind auf der Firewall die beiden DNS-Server 1.1.1.1 und 1.0.0.1 eingestellt, aber das dürfte nicht die Ursache gewesen sein, denn auch nach dem Hinzufügen der Domain static.xx.fbcdn.net zur HOST-Datei haben sich die externe DNS-Server nicht geändert.


    Etwas dubios das Ganze aber momentan funktionierts, warum auch immer.


    cu,
    Michael