Beiträge von uwe51

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.

    Das sind meine Erweiterungen und Add-ons:


    Vielleicht hilft das weiter.


    uwe51

    @pittifox
    Es geht mir gar nicht darum, ob ein Video gesperrt oder nicht gesperrt ist. Die Qualität für einen Download ist eh zu mau.
    Wenn schon, dann auf Vinyl das Original, keine überkomprimierte CD, evtl. noch ADD, niemals AAD, am liebsten DDD, eine gute Anlage, das entsprechende Ambiente dazu, evtl. Kopfhörer, und ab geht die Lucy - wenn ich alleine bin.


    Mich stört nur, dass ein Vertrag, der sowohl für die Komponisten, Textdichter und Verleger als auch für die Youtube-User von beiden Seiten abgeschlossen wurde, hier nicht entsprechend anerkannt wird, aus welchen Gründen auch immer.
    Mit diesem Vertrag gewinnen drei Seiten, YT, GEMA und Anklicker der Videos.
    So schaut es aus.


    uwe51


    Das bestätigt mich in meinem Posting und meiner Meinung, dass Du keine Ahnung vom Thema hast.


    Meine Antworten auf Deine Fragen:
    Ich arbeite nicht bei der GEMA.
    Ich schlüssele Dir sicher nicht hier öffentlich das auf, wie die Einnahmen der GEMA verteilt werden.
    Ich kann es schon.
    Die GEMA macht in meinen Augen und für mein Verständnis klare Aussagen.
    Das ist nicht komisch, nur weil Du es nicht verstehst oder verstehen kannst oder verstehen willst.
    Andere Länder sagen nix, weil es dort keine GEMA gibt und die Komponisten, Textdichter und Verleger keine rechtliche Vertretung haben.


    Du solltest Dir auch im Klaren darüber sein, dass die GEMA nicht "Künstler" vertritt, sondern exakt wie von mir geschrieben:
    Komponisten, Textdichter und Verleger.
    Beispiel:
    Wenn ein Sänger nicht auch Komponist oder Texter eines Liedes ist, erhält er von der GEMA nichts - auch wenn er bei der GEMA angemeldet ist, capisce?


    Was übrigens die Vergütung von Youtube an die GEMA angeht, also eine Pauschale, ist überhaupt nicht neu.
    Alle privaten Radiostationen in Deutschland bezahlen für die öffentliche Ausstrahlung, egal welcher Verbreitungsweg, eine Pauschale pro Jahr an die GEMA, völlig egal, wie oft ein Song "gedudelt" wird.
    Die Sache ist also bestens bekannt.


    uwe51

    infinity
    Du schreibst im Konjunktiv, Du benutzt die Worte "vielleicht" und "dürfte", auf gut Deutsch: Du hast keine Ahnung von der Materie.
    Die GEMA ist die Vertretungsgesellschaft der Komponisten, Textdichter und Verleger und nimmt deren Rechte wahr.
    Aber nur die Rechte ihrer Mitglieder, denn diese Mitglieder übertragen ihre Rechte zur Wahrnehmung an die GEMA.
    Du kannst auf youtube natürlich Deine Musik hochladen und kein GEMA-Mitglied sein, dann vertritt die GEMA auch nicht Deine Rechte.
    Zu der aktuellen Einigung noch ein Satz:
    Komponisten, Textern und Verlegern ginge ohne die Vereinbarung von Youtube und GEMA gänzlich jede Beteiligung verloren.



    uwe51

    Zitat von infinity

    ...Schraube das Ding einfach mal auf und schau, ob du auf dem Netzteil "dickbauchige" Kondensatoren entdeckst.Die lassen sich mit halbwegs Geschick relativ leicht austauschen.


    Danke, genau das ist nämlich der Knackpunkt. Das Gehäuse ließ sich nicht mit herkömmlichen Mitteln öffnen/aufschrauben.
    Ich hatte dann noch einen Bekannten gefragt, auch er bekam das Gehäuse nicht auf.
    Schade drum, aber es ist nun mal so, oder wie die Bundesmutti sagen würde: "Das ist alternativlos".


    uwe51

    Recht herzlichen Dank an alle, ich habe in der Kürze der Zeit eine Menge von Euch gelernt.
    Die Entscheidung wird auf einen A oder A+ Monitor hinauslaufen, Lautsprecher sind überflüssig, da eine Anlage verwendet wird.
    Wenn möglich soll die Bildwiederholungsrate bei bis zu 120 Hz liegen.
    Die Farbunterschiede bei unterschiedlichen Blickwinkels sind bekannt, aber PC wird nie gleichzeitig von zwei Personen benutzt.
    Und zuguterletzt spricht meine Frau bei der Entscheidung auch noch ein wichtiges Wort mit.


    uwe51

    Hallo alle zusammen,
    ich stecke in der Zwickmühle.
    Mein LG Monitor Flatron W2261VP hat heute Morgen rechtzeitig nach Ablauf der Garantie den Geist aufgegeben, kein Strom mehr, Ende, das war's, (vielleicht hatte er ja eine "Sollbruchstelle" wie bei der Tafel Schokolade).
    Mit diesem 22-Zöller waren wir in der Familie gut bedient und zufrieden. Jetzt soll demnächst ein neuer Monitor her.


    Deshalb meine Fragen an Euch:
    Welche Vor- und Nachteile bringen mir/uns ein LED-Monitor im Vergleich zum bisherigen TFT-Monitor?
    22-Zoll ist hier vom Platz her ok, 24-Zoll geht auch, aber mehr sollte es nicht sein.
    Wir sind keine Zocker, benutzen aber GIMP gerne bei der Bildbearbeitung.
    Der PC ist tagsüber mehrere Stunden in Gebrauch.


    Vielen Dank schon mal vorab für eure Erfahrungen mit LED und TFT - ich bin mir einfach nicht sicher und ihr helft mir durch eure Erfahrung bei meiner Entscheidungsfindung ganz stark.


    uwe51


    P.S.: jetzt schreibe ich gerade an einem alten Hanns.G-19-Zöller, oha, da kommt Freude auf.

    Zitat von Sören Hentzschel

    RasenBallsport Leipzig ist keine Marke, sondern ein Fußballverein. Wenn du nicht einmal das verstehst, worüber wollen wir dann diskutieren?...


    Zu Deinem ersten Satz:
    genau das habe ich ja geschrieben in #3743 - und wenn ich das schreibe, werde ich es wohl verstanden haben.
    Zu Deinem zweiten Satz:
    Du ziehst die Diskussion auf eine persönliche Ebene runter, das ist für mich schlechter Stil - so viel dazu.


    Außerdem habe ich versucht, Dir auch auf Nachfragen hin, den Unterschied des RBL zu anderen Vereinen zu erklären, z.B. an e.V., was ja für RBL zutrifft und an GmbH & so weiter. Die Rechtsform ist völlig unterschiedlich.
    Ob bei einem Rückzug von Herrn Mateschitz mögliche Sponsoren als Nachfolger direkt auf der, wage ich bei dem Namenskürzel RB zu bezweifeln.
    Wie aber Herr Mateschitz tickt, lässt sich gut am Umgang mit seinem Fernsehsender servus.tv erkennen. Wegen zu hoher Kosten wird die Ausstrahlung von servus.tv außerhalb von Österreich bis Ende 2016 eingestellt.


    RBL hat nun mal Red Bull als Hauptsponsor, sowie VW und Porsche als Premiumsponsor. Zahlen des Sponsorings sind mir leider nicht bekannt.
    Das Risiko für RBL ist vorhanden, sollte RB aussteigen, das ist zu erkennen.


    Zum Ende ein Blick über den Tellerrand:
    was beim Ausstieg eines Großsponsors passieren kann, haben die Eishockeyfans in Hamburg in diesem Jahr erfahren müssen. Der Besitzer hat keine neue Lizenz beantragt, da die Freezers in der neuen Saison Verluste einfahren würde. Für diese Verluste müsste der Besitzer (Anschutz Entertainment Group) aufkommen, und dazu sei die AEG nicht bereit.
    Die Eishockey Freezers sind dadurch nun Geschichte.


    Fakt ist momentan, dass RBL zum Erfolg verdammt ist.


    Das war es von meiner Seite aus - mehra sog i ned.


    uwe51

    Sören, mal ganz ehrlich:
    ist Leipzig ohne RB eine Marke? Wohl eher nicht.
    Dortmund ohne Evonik oder Puma, kein Problem, die Marke heisst Borussia Dortmund. Schalke ohne Gazprom - null problemo.
    Bayern ohne Adidas, Telekom oder Allianz? Die Meute wartet schon auf eine Weltmarke.


    Wer bitte wartet auf Leipzig ohne RB, Leipzig mit 14 Vereinsmitgliedern, die in ganz enger Verbindung zu Red Bull stehen? DasStammkapital wird des Vereins wird zu 99% von Red Bull gehalten.


    So, Red Bull zieht sich zurück, und nu?


    Ich wünsche mir, dass eine interessante Saison mit RB wird - und dann sehen wir weiter.
    Der Druck auf Hasenhüttl und Rangnick ist immens.
    Oder wie der Amerikaner in diesen Situationen häufig sagt: Hire and fire.
    Bitte Platz nehmen auf dem RB Schleuderstuhl.


    uwe51

    Zitat von Sören Hentzschel

    Der Verein heißt nicht Red Bull Leipzig, eine solche Namensgebung ist in Deutschland verboten. Und damit ist Red Bull letzten Endes nichts weiter als ein Sponsor, auch wenn der Name bewusst so gewählt worden ist, dass der Verein RB wie Red Bull abgekürzt werden kann...


    Völlig richtig (oder auch falsch), denn ich habe nie behauptet, dass der Verein Red Bull Leipzig heisst.
    Falsch deswegen, denn es heisst nun mal Bayer 04 Leverkusen. Früher gabe es außerdem Bayer 05 Uerdingen.
    Die Namenwahl von Leipzig ist clever gewesen, die Assoziation zum Getränk ist automatisch vorhanden, denn wer sagt schon "RasenBallsport Leipzig", wenn er den Verein nennt. Außerdem ist RBL ein e.V. - ein eingetragener Verein, er muss also mehr als drei Mitglieder haben, und keine GmbH & soweiter...


    Aber das alles ändert nichts an meinen Aussagen, dass Leipzig vom Sponsoring her einzigartig ist und Dietrich Mateschitz bestimmt, in welche Richtung es gehen soll.


    uwe51

    Sören, da gibt es doch einen großen, einen sehr sehr großen Unterschied.
    Red Bull ist indirekt auch Namensgeber, nicht nur der Hauptsponsor. Das Stadion heisst offiziell "Red Bull Arena" und nicht "Rasen Ball Leipzig Arena".


    Übrigens, welche Summe RedBull in den Verein investiert, ist mir nicht bekannt - interessiert mich auch herzlich wenig.
    Bei Leverkusen, Ingolstadt und Wolfsburg sieht es mit der chemischen Industrie und den "Automarken" ähnlich aus, auch dort wird gezittert.
    Und RB Salzburg liegt Herrn Mateschitz sicherlich nicht nur räumlich näher.
    Außerdem gibt es noch die Engagements im Eishockey und der Formel 1 (ohne Anspruch auf Vollständigkeit).


    Für Leipzig ist und bleibt es, aus meiner Sicht, ein Tanz auf dem Drahtseil.


    uwe51