Beiträge von Tarkus

    Wenn ich bei Google-Maps in der Karte die rechte Maustaste betätige, dann erscheint seit einiger Zeit (die ich leider nicht genau zurück datieren kann) nicht nur das Kontextmenü von Google (Bild B), sondern dieses wird vom Firefox-Kontextmenü überlagert (Bild A). Es ist zwar ein schmaler Streifen des dahinter liegenden Googlemenüs erkennbar, doch diesen Rand mit dem Mauszeiger zu treffen, um das Firefoxmenü verschwinden zu lassen, ist reine Glücksache.


    [Blockierte Grafik: http://www.tarkus-online.de/temp/google-kontextmenue.png]


    Was kann ich tun, um das Googlemenü einfacher zu erreichen?
    Kann ich zum Beispiel irgendwie konfigurieren, dass die beiden Menüs nebeneinander liegen und somit beide einfach erreichbar sind?

    Mal ne bescheidene Frage:
    Was bringt mir diese Erweiterung eigentlich?
    Okay, TV per Internet, iss klar.
    Nur, die einschlägigen TV-Sender scheinen nicht dabei zu sein, bzw. senden nur hin und wieder mal nen Stream.
    Oder mache ich was falsch?

    In den vergangenen Tagen machte ich das UpDate auf Version 3.5.5, welches den Hinweis enthielt, es handele sich um ein Sicherheits- und Stabilitäts-UpDate! Letzteres ist mir bei vergangenen UpDates nie aufgefallen. Und siehe da! Statt mehrmals täglich ist mein Firefox seit vorgestern Morgen noch kein einziges Mal abgestürzt. Sollte dieser positive Effekt weiterhin bestehen bleiben, werte ich das als Bestätigung, dass sehr wohl eine bekannte Instabilität vorlag (die sich vielleicht nur nicht bei jedem Nutzer so drastisch bemerkbar machte).
    Nachtrag 2009-11-14:
    Nun schon eine Woche kein einziger Absturz mehr. Der Fall dürfte wohl klar (und somit zum Glück erledigt) sein?

    Zitat von boardraider

    ...Hast du diesbezüglich statistische Auswertungen oder zumindest konkrete Threads?...

    Nein, ich hätte vielleicht besser schreiben sollen, dass sich solche Meldungen zu häufen scheinen, denn das ist mein subjektiver Eindruck. Vielleicht fallen mir solche Threads aber momentan auch nur stärker auf, weil ich von dem geschilderten Problem selber betroffen bin? Ich werde das weiter beobachten.

    Zitat von boardraider

    Der Browser läuft stabil. Du solltest daher nach den Gründen suchen...

    Nun, der Hinweis, der Browser laufe stabil, hilft wohl kaum weiter. Sicher, oft genug lagen die Gründe für Unstabilitäten in irgend welchen Erweiterungen, so dass der Verdacht zunächst in diese Richtung geht.


    Aber derzeit häufen sich die Meldungen (es gab schon mehrere Threads dazu), dass Firefox ohne ersichtlichen Grund häufig abstürzt. Okay, das scheint nicht bei jedem Nutzer der Fall zu sein, doch offensichtlich helfen die einschlägigen Tipps (Neuinstallation inklusive Profil) nicht weiter.


    Könnte es nicht sein, dass der Fehler in Verbindung mit einer ganz bestimmten Konfiguration des Betriebssystems auftritt? Da sucht man dann nämlich im Firefox vergeblich. Ich habe mich notgedrungen fast schon damit abgefunden, dass ich gelegentlich eine solche Zwangspause einlegen muss, bis das Programm endlich wieder geladen ist und alle Tabs wieder geöffnet sind.


    Leider funktioniert Letzteres aber nicht immer, so dass ich manchmal nach einem Absturz auf eine ältere Sitzung zurück greifen muss, was insbesondere dann ärgerlich ist, wenn dadurch dann Seiten weg sind, die ich erst soeben mühsam gesucht habe.

    Zitat von boardraider

    Logischerweise in deiner persönlichen Filterliste in ABP...

    Schön und gut, nur, wenn ich so etwas eintrage, dann möchte ich auch verstehen, was es bedeutet.
    Kannst du die Syntax mal erklären, damit ich das künftig gegebenenfalls alleine hin bekomme?

    Zitat von Boersenfeger

    Die hast du doch bekommen, klicke einfach auf der Folgeseite auf Ich kenne das Risiko.


    Nein, es geht um die Meldung auf dem ersten Bild! Und da war nichts, was ich hätte akzeptieren oder ablehnen können, sondern ich wurde vor vollendete Tatsachen gestellt.
    Das zweite Bild sollte lediglich als Kuriosität gezeigt werden. Firefox bietet bei der ersten Meldung weitere Informationen an, und wenn ich die tatsächlich aufrufen möchte, wird mir angezeigt, dass dieser Verbindung nicht vertraut wird.

    Sorry, aber es ging mir weniger darum, was von den Add-ons zu halten ist, denn gerade Netframework hatte ich bereits nach den Angaben aus euren Links beseitigt. Es ging mir auch weniger um die zweite Meldung, die ich einfach nur kurios fand.


    Also hier noch mal etwas klarer:
    Für mich völlig neu: Firefox hat eigenmächtig Add-ons entfernt!
    Egal, wie unsicher die auch sein mögen, so möchte ich doch gerne selber entscheiden, ob sie beseitigt werden sollen. Ich hätte da zumindest die Option erwartet, das Beseitigen auch ablehnen zu können. Eine Warnung hätte auch schon gereicht.

    Seit einiger Zeit ist Google Maps nur noch richtig funktionsfähig, wenn man auch ''gstatic.com'' das Ausführen von Skripten gestattet. Wenn man dies mittels NoScript nur temporär erlaubt, dann gilt es es zwar nur bis zur nächsten Sitzung oder bis man es manuell wieder verbietet, aber für die Dauer des Zulassens kann ''gstatic.com'' nicht nur registrieren, was man bei Google Maps macht, sondern auch auf anderen Seiten, in die es eingebunden ist.


    Daher meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit das Zulassen von Skripten von ''gstatic.com'' auf Google Maps zu beschränken? Oder noch besser, gibt es eine Möglichkeit Google Maps ganz ohne ''gstatic.com'' zu nutzen?