Beiträge von Thomas S.

    Ich kann das Problem nachvollziehen und laboriere damit auch herum.


    Habe mit dem Drucker "Als PDF speichern" getestet und bei jeder Änderung der AddOns den FF beendet / neu gestartet

    Das Ergebnis:

    1. ohne ein aktives AddOn wird der Beschreibungstext gedruckt.

    2. mit den meisten AddOns gibt es keine Probleme.

    2. bei bestimmten aktiven AddOns wird er nicht mehr gedruckt.


    Die AddOns, die ich bisher definitiv ausmachen konnte:

    Firefox Multi-Account Containers (!)

    Happy Right-Click

    Print Edit WE (!)

    Youtube Subtitle Downloader


    UB ist z.B. nicht der Grund.


    Insbesondere, dass Print Edit WE auch dieses Problem mit hervorruft, ist schon krass.

    Alleine nur dieses AddOn aktiv, schon Fehler im Ausdruck.

    Damit ist also auch eine Wechselwirkung mit einem anderen AddOn nicht gegeben da keines weiter aktiv ist.


    Was mir noch aufgefallen ist:

    sobald ich die Seite "händisch" bearbeite, z.B. über den Inspektor ein Element lösche, ist der Text im Ausdruck auch weg, obwohl der noch in der Druckvorschau vorhanden war. Möglicherweise verträgt ebay keine Manipulation des Seiteninhalts, wie auch immer der abläuft.


    Das Verschwinden während des Druckens, wie von 0815_Max beschrieben, ist zwar auch hier zu beobachten, aber nicht zwingend der Grund des Fehlens im gedruckten PDF.

    Schon OK. :)

    Eine alte Diskussion, die öfters hochkommt.

    Der Code von Aris ist ja völlig OK, ich hatte sein AddOn auch genutzt.

    Aber bevor ich den kompletten Code (hier für die Ordner) hernehme und diesen auf die gewünschten Grafiken anpasse, ist doch mein Weg der schnellere.

    Und ich habe im Quellcode "tree-icons.css" gefunden und daraus auch viel gelernt, z.B. woher die Selektoren kommen.

    Irgendwie merkwürdige Kommentare hier...

    Was hat meine spezielle Anforderung mit dem Code von Aris zu tun?

    C&P hätte mich wie weiter gebracht??

    Woher wollt ihr wissen, was für mich das Beste ist???

    Das Einzige, was ich dadurch gefunden habe, sind die passenden Selektoren, die ich benötige - und die Fundstellen im originalen Code, die zusätzlich noch in Frage kommen. Und natürlich lerne ich dadurch, was ich auch will.

    Insofern natürlich mein Dank an BrokenHeart für den Hinweis. :)


    2002Andreas es geht tatsächlich, aber nicht ganz zielgenau, siehe Kommentare im Code.

    Die Reihenfolge ist wichtig, da sonst ggf. gesetzte Stile wieder Überschrieben werden.

    Falls es jemanden interessiert, hier der Code mit Kommentaren, was notwendig ist.

    Interessant ist noch dieser Effekt:

    In der Bibliothek werden "Downloads", "Schlagwörter" und drei weitere Standardordner nicht mit der vorgegebenen (System-) Farbe für Ordner eingefärbt. Sie bleiben schwarz (Standard) oder werden zusammen mit der Weltkugel in der Farbe verändert, wenn man dies im CSS so setzt. Dies ist auch hier im Bild zu erkennen: ein Beitrag von 2002Andreas zum Einfärben der Weltkugel

    Ein paar Ordner der Bibliothek haben die im CSS gesetzte Farbe der Weltkugel.

    Nur eine kurze Information, was bereits (nach derzeitigem Stand) ausreicht, um

    - alle Ordner mit einem anderen Symbol zu versehen

    - die Standard-Symbole für spezielle Ordner wieder hervorzuzaubern:

    Was mir nicht wichtig ist, aber noch fehlt, ist das originale Symbol für

    - Meistbesuchte Seiten

    - Kürzlich als Lesezeichen gesetzt

    - Kürzlich verwendete Schlagwörter


    Wozu die Zeilen in Aris Code

    Code
    #editBMPanel_folderMenuList:-moz-any([label="Lesezeichen-Symbolleiste"]) .menulist-icon,
    #editBMPanel_toolbarFolderItem .menu-iconic-icon,
    treechildren::-moz-tree-image(container, OrganizerQuery_BookmarksToolbar),

    dienen, hat sich mir noch nicht erschlossen.

    Auch in der Bibliothek passt es bereits.

    Mal noch etwas anderes, was eventuell auch Probleme bereiten könnte: Im Code des Eingangsbeitrags steht noch places.xul - das muss places.xhtml heißen. In Beitrag 9 stehen noch bookmarksPanel.xhtml und history-panel.xhtml. Beide gibt es nicht mehr, die erste ist jetzt bookmarksSidebar.xhtml und die zweite historySidebar.xhtml.

    In der Tat, es war der erste Versuch mit einem hier im Forum gefundenen älteren Schnipsel.


    Danke an alle für die Tipps, ich werde das morgen mal in Ruhe ausprobieren.


    Ich würdige durchaus Aris Arbeit, aber mir ist das etwas zu viel Code, wenn ich das einfach alles übernehme.

    Ich benötige das auch nicht zwingend, sondern nur zur verbesserten Lesbarkeit.

    Versuch die Bearbeitung mal auf dieser Webseite: .svg-Grafiken bearbeiten

    Darum geht es nicht.

    Wie einfach man die einfärben kann, habe ich doch oben schon gezeigt.


    Der Unterschied ist die Art der Einbindung im CSS.

    Wird die Grafik per url("./icons/folder.svg") eingebunden, kann sie nicht mehr im CSS per fill verändert werden.

    Greift man auf die gleiche Grafik per url("chrome://global/skin/folder.svg") zu, funktioniert es per fill.

    Mit Welchem Code hast du denn versucht, die .svg-Datei einzufärben?

    Dieser Code Ändert die Farben der Standardicons.

    Die Variablen sind unter :root{} definiert.

    Funktioniert immer noch für die vorgegebenen Standardsymbole.


    Die SVG-Grafik, die ich oben verwende, lässt sich in FF78 damit auch einfärben.

    Hier mal der Code-Inhalt der SVG-Grafik:

    Code
    <!-- This Source Code Form is subject to the terms of the Mozilla Public
       - License, v. 2.0. If a copy of the MPL was not distributed with this
       - file, You can obtain one at http://mozilla.org/MPL/2.0/. -->
    <svg width="16" height="16" viewBox="0 0 16 16" fill="context-fill" fill-opacity="context-fill-opacity" xmlns="http://www.w3.org/2000/svg">
      <path d="M14.5 3H6.914a.5.5 0 0 1-.354-.146L5.146 1.439A1.491 1.491 0 0 0 4.086 1H1.5A1.5 1.5 0 0 0 0 2.5v11A1.5 1.5 0 0 0 1.5 15h13a1.5 1.5 0 0 0 1.5-1.5v-9A1.5 1.5 0 0 0 14.5 3zm.5 10.5a.5.5 0 0 1-.5.5h-13a.5.5 0 0 1-.5-.5V6h14zM1 5V2.5a.5.5 0 0 1 .5-.5h2.586a.5.5 0 0 1 .354.146l1.414 1.415A1.491 1.491 0 0 0 6.914 4H14.5a.5.5 0 0 1 .5.5V5z"/>
      <path d="M15 13.5a.5.5 0 0 1-.5.5h-13a.5.5 0 0 1-.5-.5V6h14z" fill-opacity=".2"/>
      <path d="M1 5V2.5a.5.5 0 0 1 .5-.5h2.586a.5.5 0 0 1 .354.146l1.414 1.415A1.491 1.491 0 0 0 6.914 4H14.5a.5.5 0 0 1 .5.5V5z" fill-opacity=".1"/>
      <path d="M15 13.5a.5.5 0 0 1-.5.5h-13a.5.5 0 0 1-.5-.5V13h14z" fill-opacity=".05"/>
    </svg>

    fill="context-fill" bedeutet, dass die externe Farbvorgabe verwendet wird, die per fill: im CSS angegeben wird.

    Ändere ich das in der Grafik selbst z.B. in fill="red" wird die Grafik rot.


    Wenn die Grafik per url: eingebunden wird (wie oben), geht das Zuordnen einer Farbe per CSS fill: red !important; einfach nicht mehr.

    Hallo Andreas!


    Nee, das ist so nicht gemeint.

    Es sind zwei Probleme.


    1. "Unterordner" nur der der Sidebar, also der Leiste links, in der die Lesezeichen gelistet sind.

    Aus meinem Code oben ist dafür der Abschnitt mit "/* Lesezeichen Sidebar ..." zuständig.

    Dieser verändert alle Ordnersymbole, auch die Symbole für alle vorgegebenen (ich nenne es mal so) Hauptordner wie "Lesezeichen-Symbolleiste", "Lesezeichen-Menü", "...", "Weitere Lesezeichen", was ich nicht wollte.

    Im Bild oben die ovale Markierung.

    Alle Ordner haben hier den stehenden gelben Ordner.


    2. Das nicht mögliche Einfärben einer eigenen SVG-Grafik, die in einem Verzeichnis auf Platte liegt.

    Ich kann die Grafik selbst natürlich farbig vorgeben, aber warum kann ich sie nicht per CSS einfärben?

    Es ist die Standard-Grafik aus FF78, die intern keine Farbvorgaben hat.

    Und eigentlich wie bei der Einbindung per Resourcen-Link "url("chrome://browser/skin/..." verwendet wird, wo sie ja gefärbt werden kann.

    Es geht auch nicht im Inspektor, die CSS-Vorgabe wird ignoriert.

    Hallo alle.


    Ich wollte das Standardsymbol für die Ordner austauschen und einfärben.


    Habe hier im Forum gesucht und auch etwas gefunden, ist aber nicht ganz zielführend.

    Hier das CSS:

    Im ersten Abschnitt habe ich zum Testen eine Änderung eingebracht, einen Verweis auf eine SVG-Grafik.


    Insgesamt funktioniert das schon, aber nicht selektiv genug.

    Alle Ordner werden jetzt anders dargestellt, allerdings auch die "Hauptordner"-Symbole der Sidebar, die nicht geändert werden sollten.


    Ich wollte ja nur die "Unterordner" ändern, die das einfache Standardsymbol haben. Geht das überhaupt, gibt es einen Selektor dafür?

    Der Inspektor hilft mir da nicht weiter...


    Und wenn ich die SVG-Grafik verwende, kann ich diese nicht mehr einfärben, obwohl es eigentlich gehen sollte.


    Was noch nicht stimmt, hier im Bild markiert (graues Symbol und Hauptordner der Sidebar):


    Irgendeine Idee?


    Danke für die Hilfe! :)

    TREFFER!

    Der untere kurze Zusatz reicht (den anderen habe ich nicht probiert).


    Wiedergabe-Symbol ist weg, keinerlei merkwürdiges Verhalten des Tabs, Favicon sofort sichtbar.

    Und das Lautsprecher-Symbol wir bei Wiedergabe eingeblendet, ist ansprechbar par Click zum Muten und verschwindet auch wieder, wenn kein Audio wiedergegeben wird.


    Vielen Dank! :) :)

    Hallo Andreas, willkommen! :)


    Ich bin auch gerade dabei, das Favicon per "opacity: 1" sofort anzeigen zu lassen.

    Aber bei mir wie auch bei Deinem Code wird bisher leider auch noch der Tab mit Lautsprecher verändert, das Favicon liegt sichtbar hinter dem Lautsprecher.


    Frage ist also: wie kann zusätzlich nur das Favicon des "activemedia-blocked" Tabs angesprochen werden...

    Dieser Zusatz z.B. zeigt alle Favicons an, auch beim Lautsprechersymbol:

    CSS
    .tab-icon-image {
        opacity: 1 !important;
    }

    Wie kann man den auf Tabs mit .tab-icon-overlay[activemedia-blocked] beschränken?

    Beide, ** und ***, zeigen ein identisches Verhalten zu *, keine Änderungen erkennbar.


    Ich denke mittlerweile, dass das nur mit einem Script sauber geht.

    Die Icons werden scheinbar dynamisch zur Laufzeit verändert.


    Das Lautsprecher-Icon ändern sich ja, wenn sich der Medienzustand ändert (es erscheint nur, wenn Audio abgespielt wird).

    Und das Wiedergabe-Icon kommt manchmal recht spät, scheinbar analysiert FF die Site im Hintergrund auf wiedergebbare Medien.


    Ist also mehr als reine Kosmetik.

    Guten Morgen Ralf :)


    Link zum Tab 2 mit diesem Symbol Wiedergabe-Icon


    In den generellen Einstellungen zu "Datenschutz & Sicheheit" habe ich unter "Berechtigungen" zu "Automatische Wiedergabe" "Audio und Video blockieren" eingestellt und keine Ausnahme definiert.



    Es sieht immer so aus wie im Beitrag #1 auf Tab 2, obwohl auch in Youtube kein automatisches Abspielen aktiv ist.


    Ist das ein Bug? Hinweis: ich verwende den FF 91.x ESR!

    Sobald irgendein wiedergebbarer Inhalt erkannt wird, erscheint dieses Symbol, auch z.B. bei ARD und ZDF.

    Und dies auch, wenn gar kein Autoplay auf diesen Seiten aktiv ist.


    Die Frage ist also aktuell: wie bekommt man speziell nur dieses Icon transparent, ohne gleichzeitig das Lautsprecher-Icon zu verändern...


    Mit dem kurzen Code aus #11 kann ich dieses Icon ja gezielt ansprechen und entfernen.

    Auch ist die Funktion der Wiedergabe weg, wenn ich da hinein clicke.

    Nur beim erstmaligen Laden der Seite beim Browserstart sieht es dann so aus (Tab 2 ohne Favicon):



    Das normale Favicon erscheint erst, wenn das Tab durch anclicken "aktualisiert" wird.

    Wir reden etwas aneinander vorbei, scheint mir...


    Das hier reicht grundsätzlich schon:

    CSS
    /* Wiedergabeymbol entfernt */
    .tab-icon-overlay[activemedia-blocked] {
        display: none !important;
    }


    Sieht so aus, und so soll das als Ergebnis auch sein.

    Tab 2 wie gewollt, und Tab 3 auch wie gewollt (mit aktivem Sound):



    Hat nur eine Macke: beim Browserstart ist das ungewollte Symbol auf Tab 2 zuerst noch da.

    Es verschwindet erst, zwar nicht mehr da, aber auch das Favicon fehlt.

    Es erscheint erst, wenn ich den Tab einmal anclicke.

    Klarstellung: nicht das Lautsprechersymbol verändern, es geht mir nur um das Symbol auf dem zweiten Tab.

    Mit Deinem Code werden beide, das Wiedergabesymbol (Tab 2) und das Lautsprechersymbol (Tab 3), transparent.

    Es soll aber nur das Wiedergabesymbol auf Tab 2 dauerhaft weg.


    Mit diesem Zusatz ist das Symbol auf Tab 2 weg:

    CSS
    /* Wiedergabeymbol entfernt */
    .tab-icon-overlay[activemedia-blocked] {
        list-style-image: unset !important;
    }

    Sieht so aus:


    Die Favicons auf Tab 2 und 3 scheinen aber irgendwie nach oben verschoben zu sein...


    Aber wie gesagt, das Lautsprechsymbol soll eigentlich unverändert bleiben, nicht transparent werden.

    Wenn das nicht gehen sollte, dann als zweite Möglichkeit eben mit Verschieben neben das Favicon...



    (BOAH - wir fliegen hier gleich weg... :huh: )


    Noch ein Zusatz:

    Bisher ist das nur eine rein optische "Korrektur", denn die Funktion ist leider noch gegeben.

    Bei Hover wird die Fläche wie ein Button eingefärbt und kann angeclickt werden, das Video startet...

    Bitte nicht einfach etwas antworten, erst lesen. :/

    Es geht nicht um das Lautsprechersymbol, daher soll das so nicht sein.


    Was ich eben herausgefunden habe: mit

    CSS
    .tabbrowser-tab:not([pinned="true"]) .tab-icon-overlay[activemedia-blocked] {
        display: none !important;
    }

    kann das Wiedergabesymbol angesprochen werden.