Beiträge von Pergament

    Das hat doch aber nichts mit fehlender Intelligenz von irgendwem zu tun…

    Meiner Meinung nach schon, denn wer sich auf (nur) seine Geräte verlässt, die Grundkenntnisse nicht erlernt hat, der hat dann ein Problem (was sich täglich in Geschäften widerspiegelt, wenn man Menschen beim einkaufen beobachtet). Heisst u.A. dann auch, dass ein schlechter Bildungsstand sich in PISA zeigt.

    Muss ja nicht jeder meiner Meinung sein, fiel mir auf, daher dieser Beitrag.

    Nee, bei mir funktioniert das Upgrade nicht mehr.

    Ganz sicher geht das Upgrade von 7 auf 10 noch, erst vergangene Woche bei einem Kumpel installiert. Allerdings sollte man ein Microsoft-Konto eingerichtet haben ... (und eine legal erworbene Lizenz für Windows 7 besitzen). Nachlesen bei Microsoft, oder den kostenfreien Support in München anrufen.

    Den aktuellen Firefox finde ich gut, läuft hier auch fehlerfrei. Freue mich auch immer über witzige Statements, nur das nachstehende ist ja echt daneben. Wer einen solchen Unsinn plappert, der muss sich nicht wundern, dass PISA immer beängstigender wird ;)

    Und das Ganze [off topic].


    Code
    Nachrichten von Firefox
    
    Später werdet ihr auch nicht ständig einen Taschenrechner dabei haben – größte Lehrer-Lüge EVER! #90skids

    Doctor Li Wenliang

    Da wird im Land noch einiges auf die Menschen zukommen. Bedauerlich ist eben, dass es meist diejenigen zuerst trifft, die helfen und Leben retten wollen. Die Unbelehrbaren bleiben so oft verschont (ohne Wertung eines Menschen!), es ist ein Kreislauf, der derzeit noch nicht überschaubar ist. Mögen sie alle Kraft haben, und auf dass sich schnellmöglich ein Impfstoff für dieses Virus findet.

    Habe vor kurzem einen Western mit ihm gesehen, und einen Krimi mit Michael Douglas und Karl Malden (Die Straßen von San Fransisco - was ne geile Kulisse!). Mögen sie in Frieden ruhen, die Legenden.

    In Foren melde ich mich generell und immer ab, wenn ich dort nicht mehr schreibe. Zum lesen von Beiträgen oder Antworten auf mein Geschriebenes muss ich nicht angemeldet sein. Die Cookies werden gelöscht, wenn ich den Browser (Firefox) schließe, gleichfalls der Verlauf.

    Beim nächsten Anmelden habe ich meine Pw im Pw-Speicher von FF, wenn ich zuvor das Master-Pw eingegeben habe.

    Damit fühle ich mich soweit sicher, was mein Online-Verhalten angeht. Sync war mir eine gute Sache, und ich kann jederzeit von einem anderen Gerät auf meine Daten zugreifen. Solange hier nichts passiert, belasse ich das so, mit Sync. Sollte mal ... irgendwann ... hier auch ein Problem auftauchen, würde ich meine Pw wieder ändern, und Sync löschen.

    Zumal dort meine Bankdaten für Online-Banking nicht gespeichert sind, ich die auch nicht mit FF aufrufe.

    Das musste ja mal so kommen, das es öffentlich wird. Darüber hatte ich im vergangenen Jahr schon etwas geschrieben, und man hatte mich bemitleidet, dass ich so kleinlich sei. Nun, ich nutze solche externen Programme seit zig-Jahren nicht mehr; unter Windows reicht mir die Firewall und der Defender, und bisher hatte ich keine größeren Probleme, die mir meine Daten verhauen.

    Meine Meinung: Avast ist nicht das einzige Programm, das die Nutzer hintergeht (in Punkto Datenschutz und Sicherheit).

    Seit längerem nutze ich FF Sync, bin damit zufrieden; zusätzlich zum Pw-Manager hier. Noch kann ich mir meine fast fünfunzwanzig Pw merken, sie sind meist zwischen fünfzehn und dreiundzwanzig Stellen. Das kann aber von heute auf morgen ganz schnell anders sein :( Ausserdem habe ich eine Pw-Datei als pdf auf einer externen Festplatte (auch Pw gesichert) ;) die ich jederzeit auslesen und wieder einpflegen kann. Sicher ist sicher ... sagte der Uhu und setze sich auf den Kleber.

    Das hatte ich voll verschlafen, da ich mich nicht um solche Möglichkeiten im Netz kümmere, bzw. solche Optionen für mich nicht ausschlaggebend sind. Danke für diese Informationen.

    Hallo Sören,


    Opera nutze ich schon seit Jahren und immer habe ich feststellen müssen, dass es mit diesem oder jenem nicht so richtig klappt. Mit dem Datenschutz, die neuen Eigner und auch was fernöstliche Investoren betrifft, das hat mich nachdenklich gestimmt. Nicht nur wegen der Daten, sondern auch, was einen Missbrauch oder das von Opera integrierte VPN betraf, das nicht ansatzweise nutzbar ist, oder war, da es hinten und vorne nicht stimme, was die Angaben betraf.

    Auch aus voran genannten Gründen bin ich zu Vivaldi gewechselt, der viel aufgeholt hat in den vergangenen Jahren, den ich schon seit längerer Zeit als Zweit-Browser, neben Firefox, auch gerne nutze.

    Bleibt zu hoffen, dass sich hier Vivaldi abgrenzt und nicht den gleichen Weg einschlägt, wie zuvor Opera das getan hatte.


    Danke für diese Artikel.

    Da musste ich mich auch erst einlesen, in diese Thematik, da es weder mein Interessengebiet ist, noch ich mich hierfür interessiere. Es freut mich, wenn ich dir helfen konnte.