Beiträge von Sören Hentzschel

    Hallo,


    Zitat von scyllo

    Und wofür genau ist diese Seite eigentlich genau gedacht?


    Diese Seite gibt dir Auskunft über von Mozilla blockierte Grafikkarten-Treiber. Dass der Treiber blockiert wurde, weißt du ja bereits durch die Seite about:support.


    Zitat von scyllo

    Wonach muss ich dort denn nun suchen?


    Du besitzt eine Grafikkarte mit einem Grafikkarten-Treiber auf einem Betriebssystem. Und diese Seite bietet viele Informationen über blockierte Kombinationen. Suchen könntest du danach, ob die von dir verwendete Konfiguration in einen dieser Abschnitte passt.


    Zitat von scyllo

    Ich werde nur nicht so ganz schlau daraus, warum das nun geblockt wurde. Ist meine Einstellug jetzt irgendwie gefährlich?


    Gefährlich sicher nicht, das ist aber auch ein starkes Wort. Blockiert Mozilla einen Grafikkarten-Treiber, dann weil dieser viele Abstürze, Grafikfehler oder sonst was verursacht. Damit musst du eben rechnen, wenn du die Aktivierung trotz Blockierung erzwingst.


    Um dir bei der Beantwortung des Warums konkret in deinem Fall helfen zu können, verweise ich auf die Fragen im Beitrag über meinem. Die Antworten darauf sind entscheidend dafür. :)

    Zitat von karlmarichal

    Die letzten 2x kam 1. das update sehr spät


    Eigentlich nicht. Aurora-Updates erscheinen einfach nicht Dienstags, die erste Aurora-Version kommt in der Regel Freitags nach dem Release einer finalen Version, vorher nicht. Und wenn du dir über die offizielle Aurora-Seite die Aurora-Version herunterladen möchtest, bekommst du auch noch Version 18.0a2 angeboten. Spätestens das sollte Hinweis genug sein, dass alles so seine Richtigkeit hat. Wenn du inmitten der Umstellung etwas vom FTP-Server ziehst, was offiziell gar nicht angeboten wird, dann wundert mich nichts. Wenn das Problem unter regulären Bedingungen auftritt, dann ist die Frage berechtigt. ;)

    Gegenfrage: Wieso wartest du nicht einfach ab, bis du das Update angeboten bekommst? Du nutzt nun schon so lange Entwickler-Versionen, dass du mittlerweile die Release-Abläufe kennen solltest. Dass du noch kein Update auf 19.0a2 angeboten bekommen hast, ist zu diesem Zeitpunkt normal, das ist alle sechs Wochen so.

    Naja, meiner Meinung nach ist der Webseitenbetreiber in der Pflicht, hinter einem Download-Link einen korrekten HTTP-Header zu senden, welcher den Download veranlasst, die Webseite macht es also verkehrt. Wenn auch ein Menü-Eintrag wie "Ziel speichern unter" zugegeben trotzdem fein wäre.


    Du könntest aber über about:config media.plugins.enabled auf false stellen, damit deaktivierst du die Unterstützung dieser Codecs und veranlasst Firefox zum Download.

    Zitat von Zitronella

    Wenn ich auf "Download" klicke wurde er bisher immer heruntergeladen aufs Handy in den Ordner "Downloads". Seit gestern, mit der neuen Firefox Version 17 wird er abgespielt direkt in Firefox.
    Das ist für mich nicht sinnvoll, denn ich möchte direkt herunterladen um dann mit einem Player die mp3 offline hören zu können.


    Das hilft dir zwar jetzt auch nicht weiter, aber ich möchte eine Erklärung dafür liefern, wieso sich das Verhalten geändert hat. Firefox konnte bislang mit MP3-Dateien einfach nichts anfangen, daher war die logische Aktion der Download. Das hat sich mit Version 17 von Firefox Mobile geändert. Mit dieser Version bietet Firefox Mobile direkte Unterstützung für MP3, AAC und H.264. Auch die Desktop-Versionen werden das bald ohne Plugin unterstützen (es wird dabei auf die auf dem OS verfügbaren Codecs zurückgegriffen).

    Das gehört für mich absolut nicht in die Forenregeln. Es mag praktisch sein und in einer idealen Welt kennzeichnet jeder User erledigte Themen, aber Forenregeln haben einen viel zu verbindlichen Charakter dafür und das kann man nun wirklich nicht von jedem Nutzer verlangen, das ginge zu weit. Ich würds ganz ehrlich auch nicht tun, solange das diese unschöne Zeile mit sich bringt, dass man den Beitrag editiert hat. Das kommt Tage nach der Erstellung ziemlich doof, insbesondere da für andere nicht nachvollziehbar ist, was eigentlich geändert wurde. Dazu kann mich keine Forenregel zwingen (abgesehen davon, wieviele Leute lesen solche Seiten eigentlich? Was ist der Vorteil davon, das in den Forenregeln unterzubringen? Ich sehe nur einen faden Beigeschmack der Bevormundung). Deutlich schöner gelöst wäre es, würde die Möglichkeit der Markierung durch die Forensoftware bereitgestellt (http://s7.directupload.net/images/121119/7dmq63h5.png).

    Ähm.. Docc, schau dir mal die Download-Links auf den Webseiten an... die meisten DownloadLinks auf den von dir verlinkten Seiten sind Sourceforge-Links, auch KeePass oder 7-Zip, oder...


    Ich habs in meinem letzten Beitrag ja selber schon angedeutet, dass ich diese Behauptung für etwas weit hergeholt halte. Sourceforge ist nämlich ein relativ seriöses Projekt-Hosting-Portal, vergleichbar mit Google Code, welches auch von ganz, ganz großen Projekten genutzt wird. Das kannst du nicht mit Seiten wie Softpedia auf eine Stufe stellen, welche wirklich einfach nur ungefragt Anwendungen zum Download anbieten, auch meine ganzen Firefox-Erweiterungen. Aber Sourceforge ist ein Projekt, welches von vielen Entwicklern selber aktiv benutzt wird. Weil es eine ernsthafte Plattform ist. Ich denke, Sourceforge hat einen ziemlich guten Ruf, wenn man mal sieht, was für Open Source-Projekte diese Plattform nutzen. Das halte ich für einen wesentlichen Unterschied. Und was die Finanzierung betrifft, über Werbung auf der Webseite. Davon gibt es nicht zu knapp und dass sich damit richtig viel Geld machen lässt, vor allem bei den Besucherzahlen von Sourceforge, ist kein Geheimnis.

    Die Frage, welches Plugin in Frage kommt, stellt sich überhaupt nicht, denn das beantwortet Firefox von ganz alleine:



    Woher der Benutzer weiß, dass eine Schadwirkung erfolgen kann? Auch das teilt Firefox mit:



    Eine weitere Sache ist die, dass Mozilla Plugins per Blockliste auf Click-to-Play setzen kann. Was wäre die Alternative dazu? Dass Mozilla das Plugin im Schadfall einfach komplett blockiert. So war es bislang. Durch dieses Feature wird dem Anwender eine einfachere Wahl gelassen.


    Die Sicherheit ist aber auch nur ein Aspekt. Es kann auch aus Gründen der Performance und Browser-Stabilität ratsam sein, Plugins erst dann zu laden, wenn sie benötigt werden. Es gibt eigentlich keinen Grund dazu, Plugins geladen zu haben, wenn man sie nicht benötigt. Das ist der andere wichtige Aspekt von Click-to-Play. Dieses Feature hat also eine Menge Vorteile. Auf der Nachteile-Seite steht, dass manche Webseiten Probleme damit haben. Aber man kann diese Entscheidung ja auch auf einer Pro-Seite-Basis treffen, um so z.B. Plugins generell erst nachfragen zu lassen, YouTube-Videos aber direkt abzuspielen. Auch das ist kein Problem.

    Zitat von karlmarichal

    Das Problem ist das ich Musik höre und daher akustisch nichts mitbekomme.


    Ich sehe das Problem nicht. Man hört das doch trotzdem. Und dein Betriebssystem erlaubt dir sogar, die Lautstärke pro Anwendung individuell einzustellen, so dass das akustisch auf gar keinen Fall untergeht, weil du einfach die Lautstärke für Thunderbird hochstellen kannst, ohne das gesamte System lautstellen zu müssen.

    Darüber muss ich jetzt aber lautstark lachen, dass du die Professionalität der Entwickler mit dem Einsatz dieser CSS-Eigenschaft in ein Gleichnis bringst. Vor allem schau dir doch einfach die dazugehörigen Design-Spezifikationen an. Du kannst mir nicht sagen, dass die Australis-Mockups nicht zum jeweiligen Desktop passen würden.


    Ich würde übrigens vorschlagen, die Änderungen aus dem UX-Zweig in einem eigenen Thread zu behandeln, denn es ist ein anderer Entwicklungszweig als der Trunk. Ein Großteil der Änderungen, welche hier im letzten Jahr eingeflossen ist, hat es nie ins Produkt geschafft oder wird es erst, wie in diesem Fall mit den Tabs, sehr viel später. Das gab es ja auch schon kurz vor ein paar Monaten. Deswegen passt das nicht wirklich in den Trunk-Thread.