Camp Firefox

Die Firefox-Community

Die aktuelle Version von Firefox können Sie hier kostenlos herunterladen!

Neue Finalversion: Portable Firefox 3.6.10

Neue Finalversion aus dem Hause Mozilla: die Firefox-Version 3.6.10 steht zum Download bereit. Das Changelog findet ihr hier. Benutzer der Vorgänger-Version bekommen die Aktualisierung bereits über das automatische Update eingespielt.

Ich selber habe keine Firefox-Version 3.x mehr installiert, ich bin schon auf die aktuelle Betaversion von Firefox 4 gewechselt. Wie bereits erwähnt: wer bereits Portable Firefox einsetzt: einfach das automatische Update von den Mozilla-Servern einspielen, erneuter Download nicht nötig. Download Portable Firefox 3.6.10

XING-Profil | Facebook | Info und Kontakt | Twitter | Werde Fan bei Facebook

Auf dem Weg zu Firefox 4 Beta 7

Die 7. und vielleicht letzte Beta für Firefox 4.0 mit neuen Funktionalitäten erscheint in ein paar Tagen, wenn alles nach Plan verläuft. Wer genauer nachlesen will, welche Arbeiten an der Oberfläche noch unterwegs und welche bereits auf die nachfolgende Version von Firefox verschoben worden sind, dem empfehle ich – wie schon in der Vergangenheit – das UX-Blog von Alexander Limi: Firefox UX Team update: Preparing for Firefox 4 feature freeze (englisch)

Portable Firefox 4.0 Beta 6

Ganze fünf Bugs wurden beim Sprung von Firefox 4.0 Beta 5 auf Firefox 4.0 Beta 6 gefixt. Neue Features? Fehlanzeige (siehe Changelog). Schon bald soll die siebte Beta folgen, bevor es dann den ersten Release Candidate geben soll. Ich bin mal optimistisch und schätze, dass wir den finalen Firefox 4 noch in diesem Jahr nutzen.

Wie immer habe ich euch die portable Version zusammen geklöppelt, sodass ihr euch selber ein Bild machen könnt. Viel Spaß beim testen: Download Portable Firefox 4.0 Beta 6

XING-Profil | Facebook | Info und Kontakt | Twitter | Werde Fan bei Facebook

Mozilla Firefox Sneaker

Öhm. Ja. Mit 500 Pfund ein glattes Schnäppchen, oder? Die Sneaker von Firefox im extrem 80er Retro-Look. Ich hatte damals auch solche Schuhe – nur ohne Firefox-Logo.

Kein Scherz – kann man bei BrassMonki kaufen. Würde ich mir bei aller Liebe bestimmt nicht anziehen – ihr etwa? ;)

XING-Profil | Facebook | Info und Kontakt | Twitter | Werde Fan bei Facebook

planet.mozilla.de ist da!

Dank der Bemühungen von Robert Kaiser haben wir jetzt ein deutschsprachiges Web-Tagebuch für alle Mozillianer und Mozilla-Interessierten! Die Adress lautet natürlich planet.mozilla.de.

Ich zitiere Robert:

Alle, die in der Mozilla-Community aktiv sind und ihr eigenes Blog führen, in dem man Posts sowohl in deutscher Sprache findet, als auch über die Arbeit im Mozilla-Bereich, möchte ich bitten, einen Bug anzulegen und ich werde den Feed hinzufügen (wir bevorzugen Atom mit vollem Beitrag im Feed).

Es gelten übrigens die gleichen Regeln wie für den allgemeinen „Planet Mozilla“: Es ist eure Sache, welchen Feed ihr uns angebt (so lange die Meldungen in deutscher Sprache sind), aber wir würden gerne die gesamte Persönlichkeit der Individuen in unserer Community zeigen, also braucht ihr euch nicht auf Meldungen beschränken, die einzig und alleine Mozilla zum Thema haben – wir freuen uns darüber, dass das Leben der Leute in dieser Gemeinschaft viele Facetten hat und sich nicht nur um ein einziges Thema dreht! :)

Wer also auch ‚mal über Mozilla oder Mozilla-Relevantes bloggt und im deutschsprachigen Mozilla-Planet aufscheinen will, soll sich einen Bugzilla-Bug anlegen oder Robert Kaiser Bescheid geben. Und nur keine falsche Bescheidenheit!

Hardware-Beschleunigung verbessern für Firefox 4

Firefox 4 wird Hardware-Beschleunigung und Rendering-Ebenen (Layers) enthalten, die beide das Darstellen von Webinhalten erheblich beschleunigen sollen. Um das alles für möglichst viele Hardware-Typen zu optimieren, wurde die Erweiterung Grafx Bot entwickelt. Mit dieser Erweiterung kann man in den Beta- und Nightly-Versionen von Firefox 4 Testläufe durchführen und die Ergebnisse Mozilla zuschicken lassen, damit mögliche Fehler behoben werden können, bevor Firefox 4 veröffentlicht wird.

Genaueres darüber steht in JGriffins Blog. Damit wünsche ich ein fröhliches Testen für ein besseres Web!

Firefox 3.6.9 und Portable Firefox 3.6.9

So, nun hätte ich meiner Meinung nach alle wichtigen Updates abgefrühstückt: Thunderbird 3.1.3, Firefox 4.0 Beta 5 und nun die aktuelle Finalversion von Firefox. Ein Changelog liegt noch nicht vor.

Schon ein harter Unterschied, wenn man die Optik der 3.6.9 mit der 4er-Version vergleicht, oder? Übrigens – wer bisher die Version 3.6.8 von Firefox einsetzt (sowohl portabel als auch installiert), der kann auch auf das automatische Update warten. Viel Spaß mit dem portablen Firefox: Download Portable Firefox 3.6.9 deutsch.

XING-Profil | Facebook | Info und Kontakt | Twitter | Werde Fan bei Facebook

Firefox 4.0 Beta 5 und Portable Firefox 4.0 Beta 5

Gentlemen, start your engines! Es darf wieder getestet werden. Vor wenigen Minuten erschien die aktuelle Betaversion 5 von Firefox 4.0 auf den Servern der Mozilla Foundation. Die neue Beta kommt auch mit dem zweispaltigen Menü unterhalb des Firefox-Buttons – wie ich auch bereits schrieb.

Seit Jahren Tradition: die aktuelle deutsche und portable Variante von mir. Ratz fatz mit der heißen Nadel gestrickt, damit ihr testen könnt. Changelog von Firefox 4.0 Beta 5 habe ich noch nicht zur Hand, wird aber sicherlich in den Kommentaren nachgereicht. Wer bereits eine ältere Beta nutzt und seine Einstellungen nicht verlieren will: einfach den alten Profilordner über den neuen wuppen. Download Portable Firefox 4.0 Beta 5 Deutsch.

XING-Profil | Facebook | Info und Kontakt | Twitter | Werde Fan bei Facebook

Firefox: Stop und Reload an neuer Position

Pascal hat mir während der IFA geschrieben und mich auf eine Neuerung in den Nightlys von Firefox aufmerksam gemacht. So verschwindet der Stop- und Reload-Button zugunsten des Designs und der Platzausbeute in der Adresszeile (ganz hinten rechts).

Der Reload-Button ist während des Ladevorgangs gleichzeitig der Stop-Button und ist farblich rot markiert. In Zukunft benötigen wir also keine Erweiterungen mehr, um beide Buttons im Safari-Style zu einem zusammenzufügen. Wer die neue Lösung nicht mag (ich finde sie genial), der kann über das Anpassen-Menü auch wieder die traditionelle Form herstellen.

XING-Profil | Facebook | Info und Kontakt | Twitter | Werde Fan bei Facebook

Portable Firefox für Linux

Ich hatte in der Vergangenheit mal eine portable Version von Firefox für Linux angeboten, habe aber weder Zeit noch Lust, den Spaß weiter zu pflegen. Das Schöne ist: macht man es nicht selber, so macht es ein anderer. Nun hat sich Flo an das Projekt gesetzt und einen aktualisierten portablen Firefox für Linux gebastelt. Aber lassen wir Flo zu Wort kommen:

Linux-Nutzer haben endlich wieder die Möglichkeit, auf einfachem Wege alte, aktuelle oder neue Firefox-Versionen ausgiebig testen und/oder nutzen zu können. Das letzte Mal wurde im Blog im November 2008 eine portable Linux-Version angeboten.

Lang, lang ist’s her. Zu lange! Und da Firefox 4.0 vor der Tür steht, wurde es nun Zeit, dass auch die Linux-Nutzer wieder schnell, einfach, sicher und komfortabel die neuen (und alten) Versionen ausprobieren können.

Es muss dabei keinerlei Installation durchgeführt werden, es müssen keinerlei Rechte gesetzt werden, weswegen man auch keinerlei Root-Rechte braucht – weder für die Inbetriebnahme noch für den Gebrauch. Alles was man braucht, sind zwei Dateien, die entpackt werden müssen. Ein Shell-Skript-Zweizeiler übernimmt dann für Euch den Rest.

Getestet wurde das Vorgehen unter Ubuntu (8.04 LTS, 9.04, 9.10 und 10.04 LTS sowie der kommenden Version 10.10), Fedora und Arch Linux; es sollte jedoch auch mit jeder anderen Linux-Distribution funktionieren.

Man kann den portablen Firefox sowohl auf einem USB-Stick in Betrieb nehmen oder im Homeverzeichnis benutzen. Durch die Option “NO_MOZ_REMOTE” im Skript kann man den portablen Firefox sogar parallel mit einem geöffneten anderen Firefox nutzen.

Die Besonderheit zu den in diesem Blog sonst angebotenen portablen Windows-Füchsen ist, dass man sich die von Mozilla angebotene Firefox-Datei selbst herunterlädt. So ist man selbst sehr flexibel und kann z.B. entweder die neueste 4er-Version testen, eine Uralt-Version oder aber einen Nightly-Build ausprobieren.

Lange Rede, kurzer Sinn:

1. Die gewünschte Firefox-Version von Mozilla

2. sowie die Linux-Portable-Firefox-Datei aus dem diesem Blog angeschlossenen Download-Verzeichnis herunterladen

3. beide entpacken

4. Skript starten

5. und schon kann es losgehen.

Das gesamte Vorgehen ist ausführlich im Wiki von ubuntuusers.de beschrieben [3].

XING-Profil | Facebook | Info und Kontakt | Twitter | Werde Fan bei Facebook

Seiten

Camp Firefox RSS abonnieren
Diese Website verwendet zur Verbesserung seines Angebots Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Weitere Informationen OK