Camp Firefox

Die Firefox-Community

Die aktuelle Version von Firefox können Sie hier kostenlos herunterladen!

Firefox 59: Neue Einstellung kennzeichnet HTTP-Seiten als unsicher

Mozilla hat eine neue Einstellung in Firefox 59 implementiert, welche eine Kennzeichnung von Webseiten als unsicher aktiviert, die nur über HTTP und nicht über HTTPS geladen werden. Optional kann diese Kennzeichnung auch nur für private Fenster aktiviert werden.

Auch wenn es sich noch nicht bis zu jedem Webseitenbetreiber rumgesprochen hat: die verschlüsselte Übertragung von Daten, erkennbar am https:// in der URL, sollte heute Pflicht für jede Webseite sein. Die Verbreitung von HTTPS nimmt derzeit auch rasant zu: waren Anfang des Jahres noch 46 Prozent aller Seitenaufrufe von Firefox-Nutzern HTTPS-Verbindungen, liegt der Wert nun schon bei 66 Prozent.

Standardmäßig stellt Firefox HTTPS-Seiten mit einem grünen Schloss in der Adresszeile dar, HTTP-Seiten erhalten keine besondere Markierung. Anders verhält es sich bei HTTP-Seiten mit Passwortfeldern. Diese markiert Firefox mit einem rot durchgestrichenen Schloss als unsicher. Ab Firefox 59 ist es möglich, über about:config den Schalter security.insecure_connection_icon.enabled per Doppelklick auf true zu schalten. Dann erhalten grundsätzlich alle HTTP-Seiten ein rot durchgestrichenes Schloss, welches eine unsichere Datenübertragung symbolisiert. Wird stattdessen der Schalter security.insecure_connection_icon.pbmode.enabled auf true geschaltet, greift diese Änderung nur in privaten Fenstern von Firefox.

Firefox 59: unsicheres HTTPS

Der Beitrag Firefox 59: Neue Einstellung kennzeichnet HTTP-Seiten als unsicher erschien zuerst auf soeren-hentzschel.at.

Diese Website verwendet zur Verbesserung des Angebotes Cookies. Wenn Sie weiter auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Weitere Informationen OK