Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

Hier geht es um Fragen und Probleme mit den einzelnen Firefox-Versionen.
Antworten
Benutzeravatar
Skogtroll
Junior-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Di, 22. Okt 2013 20:04

Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#1

Beitrag von Skogtroll Themen-Starter » Sa, 10. Nov 2018 16:09

Meine Firefox-Version: 63.0.1 (64-Bit)
Mein Betriebssystem: Win10 Pro 64-Bit


-----

Moin Ihr "brennenden Füchse" :lol:

Ist es Homepages möglich, die Firefox Configuration so auszulesen, das trotz eines VPN-Tunnels das Geo-Blocking aktiv wird?

Eins vorweg: Ich mache nichts Illegales, ich möchte lediglich eine Fernsehserie gerne sehen. Diese wird/wurde auch in Deutschland über den Sender ZDF-Neo unverschlüsselt gesendet.

-----

Hintergrund bzw. -gründe

Ich möchte gerne im Schweizer Fernsehen 2 (srf2) eine Serie anschauen. Ich lebe aber in Deutschland und somit wird mir diese Serie Geo-Geblockt - obwohl sie auch in Deutschland via ZDF-Neo frei und unverschlüsselt zu empfangen ist und war.

Über den schwedischen Anbieter www.vpntunnel.se habe ich die Möglichkeit, mich über einen Schweizer Server "in die Schweiz zu tunneln".

Ich habe die Verbindung mit https://ipinfo.io/ und www.ip2location.com gecheckt. Beide Seiten sagen mir, das mein Standort in der Schweiz, in Zürich, ist.

In meinem Firefox Browser habe ich ALLE (!) Cookies und gespeicherten Webinhalte gelöscht > diesen geschlossen > wieder geöffnet, um dann mit dem VPN-Tunnel auf www.srf.ch/play auf die Mediathek zugreifen zu können. Ich erhalte auf der srf-Page folgenden Hinweis: Sie befinden sich ausserhalb der Schweiz. Aus rechtlichen Gründen können deshalb nicht alle Inhalte abgespielt werden.

:traurig: :-??? :-??? :-??

WAS NICHT FUNKTIONIERT: Den Firefox mit einem privaten Fenster ODER mit ausgeschalteten Cookies zu starten > die srf-Page bleibt dann weiß!

Für mich gibt es bis jetzt 2 Möglichkeiten, warum die srf-Page meinen Auslandstatus erkennt: 1. Sie wissen um die Server, über die VPN-Zugriffe kommen und/oder 2. es ist etwas in Firefox, welches ausgelesen werden kann.

Umfangreiche Recherchen im Netz erbrachten dann für mich die Erkenntnis, dass es wohl so sein soll, dass der Firefox-Browser den Standort mitteilen kann bzw. das dieser ausgelesen werden kann.

Auf zahlreichen Seiten wird dann beschrieben, wie man diesen Geo-Hinweis in Firefox ausschalten kann:

Via "about:config" in der Adresszeile die Firefox-Configuration aufrufen > "media.peerconnection.enabled" und "media.peerconnection.enabled" auf "false" setzen...

...aber das war es nicht. Ich werde weiterhin Geo-Geblockt. Selbstverständlich lösche ich zwischendurch immer wieder die Cookies und gespeicherten Webinhalte!

Weitere Recherche:

"geo.enabled" auf false setzen
"geo.wifi.uri" den String entfernen
"browser.search.geoip.timeout" auf 1 setzen

Habe ich auch gemacht > ich werde weiterhin Geo-Geblockt!

By the way: VPNtunnel Schweden empfiehlt ausdrücklich den Firefox Browser!!!

Habt Ihr noch Ideen? ...bzw. kennt jemand die Lösung?

DANKE!
______________________________
Viele Grüße aus dem hohen Norden
Skogtroll

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 18643
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#2

Beitrag von Sören Hentzschel » Sa, 10. Nov 2018 16:41

Skogtroll hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:09
Ist es Homepages möglich, die Firefox Configuration so auszulesen, das trotz eines VPN-Tunnels das Geo-Blocking aktiv wird?
Webseiten können selbstverständlich nicht die Firefox-Konfiguration auslesen. Aber genauso ist klar, dass wenn du bestimmte Webstandards wie WebRTC oder Geolocation deaktivierst, Webseiten erkennen können, dass diese Funktionen nicht zur Verfügung stehen. Wieso genau nun deine Umgehung der Geo-Sperre nicht funktioniert, kann ich nicht beantworten.
Skogtroll hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:09
Umfangreiche Recherchen im Netz erbrachten dann für mich die Erkenntnis, dass es wohl so sein soll, dass der Firefox-Browser den Standort mitteilen kann bzw. das dieser ausgelesen werden kann.
Den Standort kann Firefox Webseiten nur über die Geolocation-Schnittstelle mitteilen und das wird immer deine explizite Erlaubnis voraussetzen und passiert niemals heimlich im Hintergrund. Andere Möglichkeiten hängen nicht mit Firefox direkt zusammen. Beispielsweise wird bei jeder Anfrage im Web eine IP-Adresse gesendet und Webseiten können die IP-Adresse mit Datenbanken abgleichen, welche eine Zuordnung von IP-Adresse und Standort vornehmen, weil IP-Adressen sehr häufig ortsgebunden sind.
Skogtroll hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:09
Auf zahlreichen Seiten wird dann beschrieben, wie man diesen Geo-Hinweis in Firefox ausschalten kann:

Via "about:config" in der Adresszeile die Firefox-Configuration aufrufen > "media.peerconnection.enabled" und "media.peerconnection.enabled" auf "false" setzen...

...aber das war es nicht. Ich werde weiterhin Geo-Geblockt.
Das hat mit dem Standort überhaupt nichts zu tun. Der Schalter gehört zu WebRTC. Bei Verwendung kann es einen "Leak" der IP-Adresse geben und da sind wir wieder beim Datenbank-Abgleich. Aber abgesehen davon, dass auch WebRTC eine explizite Benutzer-Erlaubnis benötigt, bezweifle ich, dass das, was du möchtest, über WebRTC läuft. Also dass diese Maßnahme nichts gebracht hat, ist für mich erwartungsgemäß.
Skogtroll hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:09
Weitere Recherche:

"geo.enabled" auf false setzen
"geo.wifi.uri" den String entfernen
Das ist die angesprochene Geolocation-API. Wenn du nicht um Erlaubnis für die Verwendung gefragt wirst, wird diese auch nicht genutzt, dementsprechend kann eine Änderung dieser Schalter nichts bringen.
Skogtroll hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:09
"browser.search.geoip.timeout" auf 1 setzen
Das betrifft Webseiten grundsätzlich nicht.

Ich kann dir zwar keine Lösung anbieten, aber ich hoffe, dass die Erklärungen, wieso diese Maßnahmen nichts bewirken können, auch in irgendeiner Weise helfen.


Meine Beiträge zum Firefox-Quellcode (4 Beiträge; Letzter Beitrag: 05.09.2018)

Benutzeravatar
Fox2Fox
Senior-Mitglied
Beiträge: 20925
Registriert: So, 22. Feb 2009 14:05
Wohnort: Rheinkilometer 780

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#3

Beitrag von Fox2Fox » Sa, 10. Nov 2018 17:10

Skogtroll hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:09
Ich mache nichts Illegales, ich möchte lediglich eine Fernsehserie gerne sehen. Diese wird/wurde auch in Deutschland über den Sender ZDF-Neo unverschlüsselt gesendet.
Warum nutzt du dann nicht einfach das Angebot von ZDF-Neo?

Wie heißt denn die Serie?
Allgemeine Fehlersuche Anleitung für Fragen im Forum Mein Firefox Keine Support-Anfragen per PN

macko
Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: Di, 25. Sep 2018 14:42

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#4

Beitrag von macko » Sa, 10. Nov 2018 17:22

Bei mir funktioniert die Seite ohne Probleme mittels eines Schweizer VPN-Servers und zwar ohne jegliches Geoblocking.
Von dieser Seite her vermute ich einmal, dass es spezifisch an deinem VPN-Dienst liegt, welcher entweder deinen wirklichen Standort nicht richtig verschleiert, oder dieser eben auf der srf-Webseite auf einer Blacklist gelistet ist.

Du kannst ja testweise diesen Test versuchen, ob dein richtiger Standort nicht richtig verschleiert wird ► https://ipleak.net/ (auf der Seite sollte überall Schweiz als dein Standort angegeben sein)
Sören Hentzschel hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:41
Das hat mit dem Standort überhaupt nichts zu tun. Der Schalter gehört zu WebRTC
Naja nicht ganz. Bei der Verwendung einiger VPN Dienste (meistens bei kostenlosen Diensten) kann/konnte die "wirkliche" IP-Adresse über die WebRTC-Schnittstelle ausgelesen werden (bzw. "leaken"), für welches es im spezifischen keine explizite Erlaubnis durch den Benutzer braucht, wie beispielsweise ein Test wie dieser demonstriert: https://browserleaks.com/webrtc

Aus diesem Grunde wird bis heute noch empfohlen diese Schnittstelle bei VPN-Nutzung zu deaktivieren, obschon eigentlich die "meisten" VPN-Dienste gegen einen WebRTC-Leak abgesichert sind.

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 18643
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#5

Beitrag von Sören Hentzschel » Sa, 10. Nov 2018 17:25

Das mit dem IP-Leak und dass darüber ein Abgleich mit einer Orts-Datenbank möglich ist, steht in meinem Beitrag. Der Einwand zwecks Bereichtigung ist richtig.


Meine Beiträge zum Firefox-Quellcode (4 Beiträge; Letzter Beitrag: 05.09.2018)

Benutzeravatar
karow
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 08. Okt 2018 18:02
Wohnort: Berlin Karow

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#6

Beitrag von karow » Sa, 10. Nov 2018 18:33

@ macko,

wenn ich deinen Link verwende, und den check laufen lassen, erhalte ich als Standort "Thüringen" und als Ortsangabe "Sollstedt", als direkte Ortsangabe. Nutze ich den http://www.utrace.de/ und mir wird Darmstadt als Standort angezeigt.
Und man glaubt es kaum - derzeit bin ich in Berlin-Mitte ;)
Kein Tor-Browser, kein VPN, keine Verschlüsselung oder irgendwelche Sicherheitssoftware installiert.

Bin ja für jeden Tipp & Scherz offen :o
Die moderne Kuh macht einmal muh, und schon man ist mit ihr per Du :wink:

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 18643
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#7

Beitrag von Sören Hentzschel » Sa, 10. Nov 2018 18:44

Die Genauigkeit der Orts-Angabe häng natürlich von der verwendeten Datenbank ab, welche IP-Adressen mit Orten verknüpft. Es gibt mehr als eine Quelle für so etwas. Da gibt es keinen Tipp. Aber darum geht's hier ja auch nicht. ;)


Meine Beiträge zum Firefox-Quellcode (4 Beiträge; Letzter Beitrag: 05.09.2018)

Benutzeravatar
karow
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: Mo, 08. Okt 2018 18:02
Wohnort: Berlin Karow

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#8

Beitrag von karow » Sa, 10. Nov 2018 18:56

Hallo Sören,

das sollte schon. Es funktioniert bei einem E-Mailcheck ja auch, sogar bis auf 5 Meter genau. Weshalb sollte es dann beim Browser, gleich welcher, nicht möglich sein. Soweit mir bekannt, nutzen wir in der Firma eine Software von google, die es ermöglicht, den Standort auf eine sehr genaue Position anzeigen zu lassen; vorausgesetzt, die IP stimmt, und es ist nicht mehrmals verschleiert. Auch dann ist eine genaue Ortung möglich. Dauert nur um einiges länger.

Von daher ein schon interessantes Thema.
Die moderne Kuh macht einmal muh, und schon man ist mit ihr per Du :wink:

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 18643
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#9

Beitrag von Sören Hentzschel » Sa, 10. Nov 2018 19:01

Dann nutzt dein Mailcheck eine andere Quelle für die IP-Adresse. Wie ich bereits schrieb: es gibt verschiedene Quellen, um IP-Adressen einem Ort zuzuordnen. Der Browser hat damit überhaupt nichts zu tun. Der Browser sendet nur die IP-Adresse, nicht den Standort.

Dass das Thema interessant sei, hat niemand bestritten. Aber es hat wenig mit dem Problem des Themenerstellers zu tun, welche Seite deinen Standort wie genau anzeigt.


Meine Beiträge zum Firefox-Quellcode (4 Beiträge; Letzter Beitrag: 05.09.2018)

Benutzeravatar
grünerfuchs
Senior-Mitglied
Beiträge: 649
Registriert: Di, 29. Sep 2015 8:23

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#10

Beitrag von grünerfuchs » So, 11. Nov 2018 9:39

Skogtroll hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 16:09
1. Sie wissen um die Server, über die VPN-Zugriffe kommen und/oder 2. es ist etwas in Firefox, welches ausgelesen werden kann.
Welches (Herkunfts-) Land bzw. IP wird dir hier angezeigt:

https://www.wieistmeineip.de/speedtest/

Wenn dir keine Schweizer Flagge angezeigt wird ist doch die Antwort auf deine Frage ganz einfach: Du befindest dich außerhalb der Schweiz. Was versprichst du dir also von einem VPN wenn der SRF das so klar und deutlich auf der Seite kommuniziert? :-??

karow hat geschrieben:
Sa, 10. Nov 2018 18:33
Bin ja für jeden Tipp & Scherz offen :o
Ich bin heute ein Sachse.. :mrgreen:
1.jpg

Benutzeravatar
Skogtroll
Junior-Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Di, 22. Okt 2013 20:04

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#11

Beitrag von Skogtroll Themen-Starter » So, 11. Nov 2018 11:55

Erst mal ein großes Danke für Eure Antworten und die lebhafte Diskussion!!!

Ich konnte mittlerweil in Erfahrung bringen, woran es liegt. Ich habe den VPN-Tunnel Schweden angemailt und sie haben sich EXTREM schnell gemeldet!: Es ist wohl so, dass einige Server in der Lage sind, "Blacklists" von IP-Adressen zu erstellen und die werden dann halt geblockt. Gleichzeitig haben sie mir mitgeteilt, dass sie an einer Lösung des Problems mit ihrem Schweizer Server arbeiten - es kann allerdings ein paar Tage dauern!

Was die Einstellungen im Firefox angeht, wird es auch von Seiten VPN-Tunnel Schweden empfohlen zumindestens "media.peerconnection.enabled" und "media.peerconnection.enabled" auf "false" zu setzen.

-----

Es handelt sich um die Serie "Death in Paradise", die ich sehr gerne mag. Es ist schön, beim täglichen "gewusel" zu Hause kleinere Schmunzelserien im Hingtergrund am Laufen zu haben 8)

Sie wurde/wird auch via ZDF-Neo gesendet, aber leider nicht in die ZDF Mediathek gestellt :cry: ...dafür machen das die Schweizer.

Bis zur Lösung des Problems bei VPN-Tunnel Schweden habe ich mir mal die VPN-AddOns für Firefox angesehen und dabei bin ich auf das AddOn hoxx-vpn gestoßen und installiert. Damit habe ich jetzt Zugriff auf die srf2 Mediathek!

Was mir sehr an hoxx gefällt:
  • In meinem Fall natürlich von Vorteil > der nicht kostenpflichtige hoxx-Account hat einen Schweizer Server zur Auswahl
  • Das Anmelde-Procedere bei hoxx ist easy!
  • Deutsche Sprache ist im Interface einstellbar und alles ist verständlich
  • Das AddOn läuft sehr gut und der angebotene Schweizer Server ist sehr schnell!!! ...fasz zu schön um wahr zu sein für eine freie Nutzung!
  • Kleiner Nachteil: Ich wäre gerne darüber informiert, ob der Free-Account von Dauer ist oder eine zeitlich Begrenzung hat - Probe-Account halt?!?!?
...aber erst mal ist mir ja geholfen :D

Danke Euch Alle nochmals für die Hilfe!
______________________________
Viele Grüße aus dem hohen Norden
Skogtroll

macko
Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: Di, 25. Sep 2018 14:42

Re: Kann der Standort aus dem Firefox Browser ausgelesen werden?

#12

Beitrag von macko » So, 11. Nov 2018 12:35

Skogtroll hat geschrieben:
So, 11. Nov 2018 11:55
Es ist wohl so, dass einige Server in der Lage sind, "Blacklists" von IP-Adressen zu erstellen und die werden dann halt geblockt.
Genau diese Vermutung hatte ich schon in Beitrag #4 gehegt gehabt, und diesem Falle hat es auch hier zugetroffen. Vor allem bei beliebten Video-Streaming Plattformen werden sehr oft VPN's auf die schwarze Liste gesetzt, damit die Geoblockade nicht ausgehebelt wird. (Netflix ist z.B. ein Paradebeispiel)
Skogtroll hat geschrieben:
So, 11. Nov 2018 11:55
Kleiner Nachteil: Ich wäre gerne darüber informiert, ob der Free-Account von Dauer ist oder eine zeitlich Begrenzung hat - Probe-Account halt?!?!?
Soweit ich weiss hat dieses Angebot keine zeitliche Begrenzung, aber wie so oft bei solchen kostenlosen Angeboten, bezahlst du hier für diesen "kostenlosen" Service mit einem anderen Gut, nämlich mit deinen persönlichen Daten.
Denn gemäss deren Datenschutzerklärung reserviert sich Hoxx VPN das Recht zu, persönliche Daten von dir zu erheben, weiterzuverarbeiten und gegeben falls auch an Dritte weiterzugeben. Persönliche Daten die von Hoxx VPN erhoben werden (bzw. geloggt) wären zum Beispiel:
  • Verwendeter Browser, Sprache, Zugriffszeit, die angeschauten Webseiten, deine IP-Adresse
  • Informationen über das verwendete Gerät: Betriebssystem, Hardwaremodel usw.
  • Standortinformationen
  • auch werden Drittanbieter-Tracking Pixel von Google Analytics und Google Advertising eingesetzt. (wie auch Drittanbieter-Cookies)
Soweit dies alles für dich kein Problem darstellt, dann kannst du von mir aus diesen Service weiter benutzen. Sollte dir jedoch auch Privatsphäre und Datenschutz wichtig sein, und dass du auch nicht gerne "getrackt" werden möchtest, dann würde ich eher empfehlen einen anderen Dienst zu verwenden, welcher wenn möglich eine "no-logging" Richtlinie verfolgt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste