Einsatz von Virenschutzprogrammen

Hier geht es um Fragen und Probleme mit den einzelnen Firefox-Versionen.
otto-hans
Junior-Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: So, 13. Sep 2009 18:42

Einsatz von Virenschutzprogrammen

#1

Beitrag von otto-hans Themen-Starter » So, 13. Sep 2009 18:51

1. Ist, wenn Firefox als Browser installiert ist, ein spezielles Sicherhheitsprogramm wie z.B. Norton 360 erforderlich ?
2. Wenn ein solches installiert ist, muss der Windows-Firewall deaktiviert sein. Wenn NOrton entbehrlich wäre ---> Windows Firewall wieder aktivieren ?

Benutzeravatar
Palli
Senior-Mitglied
Beiträge: 10037
Registriert: So, 19. Okt 2003 12:30

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#2

Beitrag von Palli » So, 13. Sep 2009 19:01

Folgendes ist natürlich nur meine Sicht der Dinge:

Ein Virenschutzprogramm ist immer Sinnvoll.
Norton 360 ist aber nicht nur ein Virenschutzprogramm, sondern eine sogenannte Security Suite, mit Firewall und allem Pipapo.
Eine Firewall schadet auch nicht, allerdings erfüllt die Windos Firewall die meisten Anforderungen.
Wenn du ohne Norton 360 arbeiten willst, dann installiere dir einen kostenlosen Virenscanner wie Avira Antivir oder Avast, und lasse die Windowsfirewall aktiviert.

Mit der Kombination Avira Antivir und Windowsfirewall + einer gewissen Portion Vorsicht habe ich hier auf diesem Rechner seit 3 1/2 Jahren noch keine Probleme mit Viren oder Ähnlichem gehabt.

Benutzeravatar
Boersenfeger
Senior-Mitglied
Beiträge: 52368
Registriert: So, 21. Mär 2004 13:21
Wohnort: Brunswiek anne Oker dranne

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#3

Beitrag von Boersenfeger » So, 13. Sep 2009 19:35

Palli hat geschrieben: Mit der Kombination Avira Antivir und Windowsfirewall + einer gewissen Portion Vorsicht habe ich hier auf diesem Rechner seit 3 1/2 Jahren noch keine Probleme mit Viren oder Ähnlichem gehabt.
Das toppe ich und biete 5 Jahre... Wobei noch anzumerken ist, das ich die Freewareversion von Avira AntiVir nutze.
Stand 15.12.2018
Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1 Win64 x64 rv:64.0) 20100101 Firefox/64.0
Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1 Win64 x64 rv:65.0) 20181212 Firefox/65.0b4
Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1 Win64 x64 rv:66.0) 20181215Firefox/66.0a1

Meine Füchse|Fehlersuche|Anleitung für Fragen im Forum|Sicherheitskonzept für Windowsnutzer

Benutzeravatar
boardraider
Senior-Mitglied
Beiträge: 14081
Registriert: Mo, 15. Jan 2007 14:36

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#4

Beitrag von boardraider » So, 13. Sep 2009 20:13

allerdings erfüllt die Windos Firewall die meisten Anforderungen.
Der Router tut das auch und macht diese eigentlich überflüssig. Aber lieber noch diese als eine nicht Beherrschbare, die mehr Probleme macht als löst.
Anleitung für Fragen im Forum | Offizielle Firefox-Hilfe | Foren-Suchfunktion | Wie man Fragen richtig stellt | Keine privaten Nachrichten für Support-Anfragen
„Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können.“ Abraham Lincoln

Benutzeravatar
MaximaleEleganz
Senior-Mitglied
Beiträge: 19757
Registriert: Mi, 04. Jun 2008 21:26

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#5

Beitrag von MaximaleEleganz » So, 13. Sep 2009 21:22

Hier mal der Link zu avast! Home Edition Bild.

Benutzeravatar
Road-Runner
Senior-Mitglied
Beiträge: 26424
Registriert: So, 09. Mai 2004 19:37
Wohnort: Luxemburg

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#6

Beitrag von Road-Runner » So, 13. Sep 2009 21:59

Boersenfeger hat geschrieben:
Palli hat geschrieben: Mit der Kombination Avira Antivir und Windowsfirewall + einer gewissen Portion Vorsicht habe ich hier auf diesem Rechner seit 3 1/2 Jahren noch keine Probleme mit Viren oder Ähnlichem gehabt.
Das toppe ich und biete 5 Jahre... Wobei noch anzumerken ist, das ich die Freewareversion von Avira AntiVir nutze.
Das toppe ich dann nochmal :wink: : letzter Malwarebefall 1989. Seither habe ich immer ein Antivirenprogramm (seit 1989 waren es insgesamt 4 oder 5 verschiedene, seit ca. 5 Jahren avast) sowie bis 2004 (glaube ich mal) eine Software-Firewall. Seit 2004 habe ich einen Router und verzichte auf eine Software-Firewall.
Meine Fuchskonfiguration - Firefox-Infos, Tipps & Tricks
Ich leiste keinen Support per Mail oder PN. Poste Deine Frage bitte im Forum.

Benutzeravatar
Global Associate
Senior-Mitglied
Beiträge: 6639
Registriert: So, 07. Mai 2006 1:52
Wohnort: Breitscheid im Westerwald

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#7

Beitrag von Global Associate » Mo, 14. Sep 2009 1:42

Mein PC hatte noch nie einen Malware-Befall, aber ein ein "Malware"-Programm namens "Gelbe Gefahr". Das hat mir gelangt.

Benutzeravatar
bugcatcher
Senior-Mitglied
Beiträge: 17707
Registriert: Di, 17. Feb 2004 14:47
Wohnort: Offenthal, Hessen

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#8

Beitrag von bugcatcher » Mo, 14. Sep 2009 5:37

Ihr wollt nicht wissen wie ich mein System sicher. Denn das wird schwer zu toppen sein.

Cosmo
Senior-Mitglied
Beiträge: 3066
Registriert: Fr, 12. Jun 2009 13:21

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#9

Beitrag von Cosmo » Mo, 14. Sep 2009 14:43

Um mit dem ersten Satz des OP zu beginnen:
Du brauchst kein spezielles AV-Programm für den Fuchs. Aber der Fuchs kann auch kein AV-Programm ersetzen. Du solltest ein solches also immer einsetzen. Und vergiß dabei nicht, daß es nicht nur Browser gibt, die auf das Internet zugreifen, also ist das keine Browser-spezifische Frage.

Rundum (360°) Sorglos Pakete sind dagegen häufig das Gegenteil dessen, was sie zu sein versprechen; das hängt damit zusammen, daß die Hersteller immer weiter versuchen, sich durch neue Features gegenseitig zu übertreffen, dabei aber völlig außer acht lassen, das in eine Benutzer-Oberfläche zu verpacken, die ein Normal-Benutzer auch verstehen kann; außerdem verbergen sich immer mehr Zusatz-Funktionen, deren Einsatz zweifelhaft ist und wegen mangelnden Kenntnissen der Benutzer häufig zu Fehlkonfigurationen führen, die entweder Funktionen lahmlegen (das Forum ist voll davon) oder dazu führen, daß die Benutzer so viele Dinge in der Konfiguration erlauben, daß die Schutzfunktion zum Teufel ist.

Eine - und zwar genau eine - Firewall sollte verwendet werden. Also entweder die in Windows eingebaute oder eine andere (dann die von Windows deaktivieren). Die Meinungen, ob man eine andere als die Windows-FW verwenden sollte, gehen weit auseinander. Ich sehe bei der XP-FW mehrere Probleme, wegen der ich sie nicht als Dauerlösung empfehle (sie hat aber durchaus ihren Platz, wenn zum Beispiel zu Diagnosezwecken eine Dritthersteller-FW abgeschaltet werden muß).

Bei der Frage, ob die im Router eingebaute Firewall ausreicht ist (neben der Diskussion um die Kontrolle ausgehenden Traffics) - abgesehen von der offenkundigen Frage, ob man denn überhaupt so ein Teil hat und verwenden kann - ist außerdem zu berücksichtigen, ob ein lokales Netzwerk existiert (auch im privaten Bereich heute nicht mehr so wirklich exotisch) und dort einzelne Rechner gegenüber anderen abgesichert / kontrolliert werden sollen; eine Router-FW nimmt sich vom LAN-internen Netzwerkverkehr nichts an.

Und nicht zu vergessen: Der effektivste, billigste (0,00 €) und Ressourcen-schonendste Schutz für ein System ist die Verwendung eines eingeschränkten Benutzerkontos für die tägliche Arbeit (nicht nur, aber insbesondere Browser und E-Mail-Verwendung). Außerdem das regelmäßige Patchen von Windows und sicherheitsrelevanten Programmen mit den aktuellen Updates.

Benutzeravatar
boardraider
Senior-Mitglied
Beiträge: 14081
Registriert: Mo, 15. Jan 2007 14:36

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#10

Beitrag von boardraider » Mo, 14. Sep 2009 15:06

Quelle: Cosmo
Cosmo hat geschrieben:neben der Diskussion um die Kontrolle ausgehenden Traffics
Und wozu soll eine "Kontrolle" darüber gut sein? Als Lerneffekt mag es dienen, aus Sicherheitserwägungen ist es zweifelhaft.
abgesehen von der offenkundigen Frage, ob man denn überhaupt so ein Teil hat und verwenden kann
Kostet nicht wesentlich mehr als die Rundum-Amok-Lösungen.
und dort einzelne Rechner gegenüber anderen abgesichert / kontrolliert werden sollen
Auch dabei kann man ohne solche Software-Firewalls auskommen. In Anbetracht der zunehmenden Komplexität solcher Lösungen setze ich dabei oftmals ein analoges Ansteigen des Know-hows bei den "Administratoren" vorauss.
Anleitung für Fragen im Forum | Offizielle Firefox-Hilfe | Foren-Suchfunktion | Wie man Fragen richtig stellt | Keine privaten Nachrichten für Support-Anfragen
„Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können.“ Abraham Lincoln

Cosmo
Senior-Mitglied
Beiträge: 3066
Registriert: Fr, 12. Jun 2009 13:21

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#11

Beitrag von Cosmo » Di, 15. Sep 2009 15:15

boardraider hat geschrieben:
Cosmo hat geschrieben:neben der Diskussion um die Kontrolle ausgehenden Traffics
Und wozu soll eine "Kontrolle" darüber gut sein? Als Lerneffekt mag es dienen, aus Sicherheitserwägungen ist es zweifelhaft.
IMHO nicht nur zweifelhaft. Sicherheit durch Kontrolle des ausgehenden Traffics ist eine Illusion.

Aber die Kontrolle des ausgehenden Traffics hat durchaus Funktionen (außer Lerneffekt). In einem gepflegten und bekannten LAN kann sehr wohl die Notwendigkeit bestehen, den Datenfluß zu den Netzwerkteilnehmern differenzierter zu reglementieren, als es manche Programm erlauben. Außerdem sehe ich in der Kontrolle des ausgehenden Datenverkehrs eine Funktion des Datenschutzes, denn etliche als legitim angesehene und üblicherweise eingesetzte Programme telefonieren gerne nach hause, ohne daß das für ihre Funktion erforderlich wäre. Beispiele sind Nero und der Windows-Installer (und im Unterschied zu vielen MS-Produkten erscheint hier weder eine Nachfrage oder (beim ersten Einsatz) eine Datenschutzerklärung). Diese Programme verwenden aus verschiedenen Gründen (zum Beispiel um nicht bei Analysen aufzufallen) die "offiziellen" Kommunikationswege über TCP/IP und lassen sich somit mit einer Zwei-Wege-FW kontrollieren.
boardraider hat geschrieben:
abgesehen von der offenkundigen Frage, ob man denn überhaupt so ein Teil hat und verwenden kann
Kostet nicht wesentlich mehr als die Rundum-Amok-Lösungen.
Erstens irrelevant, weil ich von dem Einsatz dieser Rundum-Lösungen abgeraten hatte; ist also kein Maßstab. Vor allem aber: Es gibt immer noch Menschen im deutschsprachigen Raum (nur er wird für camp-firefox interessant sein), die noch auf die Möglichkeit eines DSL-Anschlusses warten. Deswegen hatte ich vom "können" geschrieben (und dieses Mal in der Wiedergabe meines Quotes zur Verdeutlichung unterstrichen).
boardraider hat geschrieben:
und dort einzelne Rechner gegenüber anderen abgesichert / kontrolliert werden sollen
Auch dabei kann man ohne solche Software-Firewalls auskommen.
Erzähl mal.
boardraider hat geschrieben:In Anbetracht der zunehmenden Komplexität solcher Lösungen setze ich dabei oftmals ein analoges Ansteigen des Know-hows bei den "Administratoren" vorauss.
In dem Absatz, auf den du dich hier beziehst, hatte ich private Netzwerke genannt. Dort gibt es keine qualifizierten Administratoren und das Wissen dieser Leute wird durch das Anstecken mehrerer Rechner an ihren Router oder das Kaufen eines Switches nicht größer. Ich stelle das, was du voraus setzt, massiv in Zweifel.

Cosmo
Senior-Mitglied
Beiträge: 3066
Registriert: Fr, 12. Jun 2009 13:21

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#12

Beitrag von Cosmo » Di, 15. Sep 2009 16:19

Auch noch etwas interessantes von heute zum Thema Virenschutz: Drei Viertel der Admins trauen dem Virenscanner nicht
In meiner Denke heißt das: AV-Programm zur zusätzlichen Sicherung gegenüber dem einfließenden Datenstrom ja, aber ein (vermutlich) kompromittiertes System damit reparieren zu wollen wird scheitern, ist aber eine alltäglich wiederholt zu lesende Illusion Betroffener.

EDIT: Das Wort "zusätzlich" hervorgehoben.

Benutzeravatar
bugcatcher
Senior-Mitglied
Beiträge: 17707
Registriert: Di, 17. Feb 2004 14:47
Wohnort: Offenthal, Hessen

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#13

Beitrag von bugcatcher » Di, 15. Sep 2009 17:15

Ich benutze gar keinen Virenscanner. Alles Humbug. Firewall ist im Router. Alles andere ist Humbug. HUMBUG! Ich sags euch!

Benutzeravatar
Global Associate
Senior-Mitglied
Beiträge: 6639
Registriert: So, 07. Mai 2006 1:52
Wohnort: Breitscheid im Westerwald

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#14

Beitrag von Global Associate » Di, 15. Sep 2009 17:44

bugcatcher hat geschrieben:Ich benutze gar keinen Virenscanner. Alles Humbug. Firewall ist im Router. Alles andere ist Humbug. HUMBUG! Ich sags euch!
Dafür habe ich schon Schimpfe bezogen :D

Brummelchen

Re: Einsatz von Virenschutzprogrammen

#15

Beitrag von Brummelchen » Di, 15. Sep 2009 18:10

Virenscanner sind auch nur suboptimale Lösungen :D
Den Rest von vommie - einfach ignorieren - sowas ohne Kontext ist irrelevant.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 19 Gäste