Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

Hier geht es um Fragen und Probleme mit den einzelnen Firefox-Versionen.
KurtK.
Junior-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sa, 23. Jul 2016 21:08

Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#1

Beitrag von KurtK. Themen-Starter » Do, 02. Nov 2017 21:09

WIN10/64 - FF 56.0.2 (64-Bit)

Hallo zusammen,

ich möchte derzeit aufgrund meiner 15 addons v. alten Typ nicht auf FF57 updaten. Nicht alle addons sind unersetzlich, manche jedoch schon.

Jetzt habe ich via Suche mitbekommen, dass man von 56.0.2 nicht mehr auf ein früheres release downgraden kann, ohne sich den Profilordner zu zerschießen.

Meine Frage ist, wie ich es nun anstelle, von 56.0.2 möglichst verlustfrei auf FF ESR zu kommen? Damit möchte ich die nächsten Monate gerne überbrücken, vielleicht erledigt sich das Problem mit den wichtigen addons bis dahin.

Parallele Installation geht wohl auch nicht? Wäre waterfox eine Übergangslösung?

Für Tipps schon mal besten Dank im Voraus!

Benutzeravatar
Road-Runner
Senior-Mitglied
Beiträge: 26073
Registriert: So, 09. Mai 2004 19:37
Wohnort: Luxemburg

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#2

Beitrag von Road-Runner » Do, 02. Nov 2017 21:15

KurtK. hat geschrieben:
Do, 02. Nov 2017 21:09
Parallele Installation geht wohl auch nicht?
Doch. Du musst nur Folgendes beachten:
- Bei der Installation die benutzerdefinierte Variante wählen und die ESR in einem anderen Verzeichnis als die Version 56 installieren (also nicht unter C:\Programme\Mozilla Firefox)
- Jede Version braucht unbedingt ihr eigenes Profil und es ist darauf zu achten dass jede Version auch nur mit diesem Profil gestartet wird.

Etwas Lesestoff dazu: https://www.at2907.net/allgemein/index.php#mehrver

Alternative: eine portable ESR-Version nutzen.
Meine Fuchskonfiguration - Firefox-Infos, Tipps & Tricks
Ich leiste keinen Support per Mail oder PN. Poste Deine Frage bitte im Forum.

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15930
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#3

Beitrag von Sören Hentzschel » Do, 02. Nov 2017 21:44

> Wäre waterfox eine Übergangslösung?

Waterfox ist keine Alternative, sondern ein überflüssiges Produkt.

Ich finde deinen Ansatz auch nicht zielführend. Ein Wechsel auf Firefox ESR bringt dir vielleicht etwas Zeit, löst aber keine Probleme. Nenne uns doch stattdessen deine Add-ons. Vielleicht gibt es bereits WebExtensions, bekannte Pläne oder Alternativen. Deine Frage sollte in diese Richtung gehen. Problemlösung statt Weglaufen.

KurtK.
Junior-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sa, 23. Jul 2016 21:08

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#4

Beitrag von KurtK. Themen-Starter » Fr, 03. Nov 2017 0:57

@road-runner: Prima, das ist ´ne gute Nachricht. Ich werde mich einlesen. Auf jeden Fall ein brauchbares Prozedere! :klasse:

@sören: Danke für die Info zum waterfox. Ich hatte den halt im Netz als Tipp gefunden.

Etwas Zeit ist ja oft nicht schlecht und manchmal sogar sehr wichtig, wenn man mit Problemen konfrontiert ist und damit umgehen lernen muss. Ein paar Monate drüber schlafen, sozusagen.... ;)

So, wie FF57 jetzt eingeführt wird, werden die Wellen bestimmt hoch schlagen. Denn: Wieviel Prozent der user liest in solchen Foren wie diesem oder einschlägigen Magazinen über die kommende Problematik? Ich kenne viele Leute, die den FF benutzen und absolut nicht technik-affin sind. Für die wird sich urplötzlich am 14.11 ein großes Problem auftun, wenn ihre gewohnte Arbeitsumgebung nicht mehr funktioniert. Meine Kritik ist ja bestimmt nicht neu, aber die addons sind für viele Menschen der oder zumindest ein Hauptgrund, warum sie den FF benutzen. Und plötzlich surft man dann ohne...?

Ok. Nicht, dass wir uns mißverstehen. Ich bin offen für Alternativen, aber ich finde, Mozilla wäre gut beraten gewesen, hier für einen user-freundlicheren Übergang zu sorgen. Ich finde auch nicht, dass es "Weglaufen" ist, wenn ich auf gewisse Funktionen, Erleichterungen und Sicherheiten nicht verzichten will. Wozu auch? Da ist mir dann vergleichsweise ein bisschen mehr Tempo eher unwichtig. Ein Aspekt will ich auch nicht verschweigen: Es hat etwas von Bevormundung an sich, wenn ich das für unzählige Menschen gewohnte Fenster zur Welt einfach von jetzt auf gleich einreiße und etwas anderes präsentiere. Gerade für diejenigen, die nicht technik-affin oder auch schlicht keine Zeit haben, ist das ungünstig und wird zu Abwanderungen führen. Schätze ich jedenfalls.

Ich hoffe ja, dass es gleichwertige Alternativen oder Neuauflagen der Funktionalitäten geben wird. Über hilfreiche Tipps und Alternativen freue ich mich natürlich.

Meine wichtigsten addons:
1. noscript. Ohne surf ich nicht. Bin kein Politiker, aber jetzt sag ichs mal: Basta! ;)
2. Change Bookmark Recent Folder List Length. Klasse. Für mich sehr wichtig. Erst vor gar nicht so langer Zeit gefunden. Unverständlich, warum über alle Versionen diese Liste nicht vom user nicht eingestellt werden kann. Was hat mich diese Beschränkung auf 5 Ordner immer genervt. Sehr wichtig.
3. CTR. Sehr wichtig.
4. FoxBox. Wichtig zum schnellen Erneuern der IP und Neustarten der Verbindung/Fritzbox. Nutze ich oft. Sehr wichtig.
5. ABP und Element Hiding Helper. Ohne letzteres hätte ich ABP wahrscheinlich schon abgewählt, denn ganz koscher sind die ja nicht. EHH ist aber klasse und ich weiß nicht, ob uBlock so etwas auch hat.
6. Random Agent Spoofer: Feine Sache, nach außen hin immer wieder mit einem anderen "Fingerabdruck" zu surfen. Ist mir sehr wichtig.
7. Flashblock: Sicher mit abnehmender Bedeutung, aber noch: Wichtig.
8. FxIF: EXIF-Daten per Rechtsklick überall da, wo es nicht unterdrückt wird. Sehr nützlich. Möchte ich ungerne missen.
9. Status-4-Evar: Würde mir fehlen.Möchte ich ungerne missen.
10. DownThemAll: Benutze ich schon ewig, brauche ich aber nur noch selten. Trotzdem: Möchte ich ungerne missen.
11. Stylish: Habe ich noch nicht so lange und mich auch noch nicht so mit beschäftigt, daher nur: Ganz nett.

Nachtrag: Vielleicht wäre es auch nicht schlecht, eine Art "Guide" für die Umstellung ganz oben im Forum anzupinnen. Mit den Fragen, die jetzt allmählich überall hochkochen werden. Und eben den Lösungen, so es welche gibt. Viele user würden sich sicher auch über ein paar Monate Luft freuen, bis sich vielleicht die Wogen geglättet haben und die ganzen Kinderkrankheiten überstanden sind. Es werden sicher noch viele eine Möglichkeit suchen, erstmal so weiterzumachen wie bisher.

Bis hierhin durchgehalten? Danke fürs Lesen!

Benutzeravatar
Road-Runner
Senior-Mitglied
Beiträge: 26073
Registriert: So, 09. Mai 2004 19:37
Wohnort: Luxemburg

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#5

Beitrag von Road-Runner » Fr, 03. Nov 2017 7:56

1. noscript. - Wird es rechtzeitig zum Start von Fx 57 als WebExtension geben (siehe hier

3. CTR. - wird es definitiv nicht mehr für Fx 57 geben und auch nicht mehr für die nächste ESR-Version (59) - siehe hier

5. ABP und Element Hiding Helper - ABP gibt es schon als Beta-Verion für Fx 57. Element Hiding Helper: K.A. ob es rechtzeitig eine WebExtension geben wird. Mit ublock origin kann man auch Elemente verstecken.

11. Stylish: für Änderungen an der Fx-Oberfläche gibt es keine Erweiterung mehr, das geht nur über userChrome.css - für Änderungen an Webseiten: entweder die Erweiterung Stylus oder über userContent.css

Für die anderen Erweiterungen habe ich auf die Schnelle keine Angaben gefunden.
Meine Fuchskonfiguration - Firefox-Infos, Tipps & Tricks
Ich leiste keinen Support per Mail oder PN. Poste Deine Frage bitte im Forum.

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15930
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#6

Beitrag von Sören Hentzschel » Fr, 03. Nov 2017 8:33

KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
So, wie FF57 jetzt eingeführt wird, werden die Wellen bestimmt hoch schlagen. Denn: Wieviel Prozent der user liest in solchen Foren wie diesem oder einschlägigen Magazinen über die kommende Problematik? Ich kenne viele Leute, die den FF benutzen und absolut nicht technik-affin sind. Für die wird sich urplötzlich am 14.11 ein großes Problem auftun, wenn ihre gewohnte Arbeitsumgebung nicht mehr funktioniert. Meine Kritik ist ja bestimmt nicht neu, aber die addons sind für viele Menschen der oder zumindest ein Hauptgrund, warum sie den FF benutzen. Und plötzlich surft man dann ohne...?
Ich weiß nicht, wie du auf solch abenteuerliche Darstellungen kommst (vielleicht liest du die falschen Webseiten?), aber Tatsache ist, dass mindestens 40 Prozent der Nutzer überhaupt keine Add-ons nutzen und was den Rest betrifft, es eher ein einziges als 50 Add-ons sind, oder anders formuliert: die meisten, die Add-ons nutzen, nutzen wenige Add-ons und nur wenige nutzen viele Add-ons. Einige Nutzer haben auch Add-ons installiert, wissen das gar nicht und würden ein Fehlen gar nicht wahrnehmen. Es gibt auch Nutzer, die haben Add-ons installiert, die überhaupt nicht mehr notwendig sind und / oder eh schon gar nicht mehr funktionieren. Und es gibt so viele Nutzer, die installieren sich irgendwann mal Dinge und schenken dem dann Jahre lang keine Beachtung mehr.

Die zwei meist genutzten Firefox-Erweiterungen sind Werbeblocker und beide liegen bereits als WebExtension vor. Grundsätzlich liegen die meisten relevanten Erweiterungen als WebExtension vor oder es steht fest, dass sie als WebExtension kommen werden, oder es gibt bereits Alternativen. Alles ist leider nicht als WebExtension möglich.

In der Summe bedeutet all dies, dass Add-ons in Firefox 57 für die klare Mehrheit der Nutzer überhaupt kein Thema sind, weil sie entweder nicht betroffen sind oder bestens versorgt sind, wenn Firefox 57 erscheint. Und zu guter Letzt: es wandert auch längst nicht jeder ab, wenn er die Add-ons nicht bekommt, die er gerne hätte. Zumal andere Browser die gleichen Add-ons mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht haben.

Deine Sorge ist also unbegründet, weil sie nicht die Mehrheit, sondern nur einen Teil der Nutzer betrifft. Klar kann das für einen Einzelnen ärgerlich sein, aber Mozilla muss das tun, was für die Masse das beste ist.
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
Ok. Nicht, dass wir uns mißverstehen. Ich bin offen für Alternativen, aber ich finde, Mozilla wäre gut beraten gewesen, hier für einen user-freundlicheren Übergang zu sorgen.
Ich sehe keinen konkreten Vorschlag und nicht einmal eine Erklärung, was nicht "user-freundlich" ist. Mozilla kommuniziert seit Monaten und Jahren, Mozilla entwickelt die APIs, Mozilla hilft Erweiterungs-Entwicklern, was genau fehlt dir denn?
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
Ich finde auch nicht, dass es "Weglaufen" ist, wenn ich auf gewisse Funktionen, Erleichterungen und Sicherheiten nicht verzichten will.
Es ist nicht weglaufen, auf etwas nicht verzichten zu wollen, das ist eine Einstellung. Weglaufen ist, wenn die erste Frage die nach einer alten Firefox-Version ist (auch wenn es Firefox ESR ist) statt dass die erste Frage ist: >> das sind meine Erweiterungen, wie sieht es aus? <<

Nun hast du die Erweiterungen genannt, damit lässt sich arbeiten. Und das ist doch wirklich sehr viel zielführender.
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
Ein Aspekt will ich auch nicht verschweigen: Es hat etwas von Bevormundung an sich, wenn ich das für unzählige Menschen gewohnte Fenster zur Welt einfach von jetzt auf gleich einreiße und etwas anderes präsentiere. Gerade für diejenigen, die nicht technik-affin oder auch schlicht keine Zeit haben, ist das ungünstig und wird zu Abwanderungen führen. Schätze ich jedenfalls.
Das Wort "Bevormundung" wird gerne inflationär verwendet, ist aber in den meisten Fällen Quatsch. Fakt ist, dass die Änderungen in Firefox seit sehr, sehr langer Zeit bekannt sind, Fakt ist auch, dass Mozilla entscheidet, wie das Produkt aussieht, und Fakt ist, dass Mozilla ein Interesse daran hat, dass Firefox nicht nur für eine kleine Zielgruppe ein toller Browser ist, sondern für so viele Menschen wie möglich. Wenn Mozilla eine Entscheidung trifft, hat das nicht das Geringste mit einer Bevormundung zu tun, weil es nun einmal Mozillas Produkt ist, und wenn du für die Verteilung von Firefox für andere Menschen verantwortlich bist und sich Dinge in Firefox ändern, ist das nicht deine Schuld und hat ebenfalls nicht das Geringste mit Bevormundung zu tun, weil das dann eben dein Job ist.

Zu ein paar deiner Add-ons hat Road-Runner ja schon etwas geschrieben. Deine Angabe zu CTR finde ich aber zu unpräzise. Mit "CTR. Sehr wichtig." kann man nichts anfangen. CTR bietet zahlreiche Optionen und du müsstest schon sagen, was genau du davon erreichen willst. Denn CTR ist als WebExtension nicht möglich, einige Dinge lassen sich aber anders lösen. Vielleicht kannst du nicht alles lösen, was du mit CTR derzeit löst, aber vielleicht ist auch nicht alles davon für dich "überlebenswichtig". Wenn du sagen kannst, was genau du erreichen willst, hast du vielleicht Glück und einer der Bastler aus diesem Forum hat eine Lösung für dich parat. Denn mittels userChrome.css und Scripts geht nach wie vor eine Menge.

Deine Aussage zu ABP "denn ganz koscher sind die ja nicht" ist Quatsch (vermutlich vom Sensations-Journalismus diverser Medien beeinflusst). Eyeo ist eine seriöse Firma und wenn du ein bestimmtes Feature nicht nutzen willst, aktivierst du es eben nicht. Da ist nichts dabei, die Erweiterung macht absolut nichts Verwerfliches gegen den Willen irgendeines Nutzers.

"Random Agent Spoofer: Feine Sache, nach außen hin immer wieder mit einem anderen "Fingerabdruck" zu surfen. Ist mir sehr wichtig. "

Ein sehr komischer Gedanke. Sobald du deinen User-Agent veränderst, verursachst du erstens Probleme auf zahlreichen Webseiten, zweitens wirst du dadurch leichter identifizierbar, selbst wenn du den User-Agent regelmäßig änderst. Wenn du deinen Fingerabdruck reduzieren willst, muss dein Ziel sein, in der Masse unterzugehen.

Aber wenn du es für notwendig hältst:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/a ... r-revived/

"Flashblock: Sicher mit abnehmender Bedeutung, aber noch: Wichtig."

Firefox hat Click-to-Play seit Jahren eingebaut. Es ist sogar das Standard-Verhalten von Firefox. Wofür brauchst du die Erweiterung?

Alternative zu Down Them All:
https://addons.mozilla.org/en-US/firefo ... load-star/

Der Entwickler von Down Them All hat aber auch schon angekündigt, eine WebExtension zu entwickeln.

EffPeh
Senior-Mitglied
Beiträge: 599
Registriert: Mi, 04. Okt 2017 10:22

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#7

Beitrag von EffPeh » Fr, 03. Nov 2017 8:59

Random Agent Spoofer >> https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/uaswitcher/
FxIF >> https://addons.mozilla.org/de/firefox/a ... if-viewer/

Ansonsten auch mal hier reinschauen (Nicht unbedingt aktuell):
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... edit#gid=0
Gerade für diejenigen, die nicht technik-affin oder auch schlicht keine Zeit haben, ist das ungünstig und wird zu Abwanderungen führen. Schätze ich jedenfalls.
Gerade diese Leute werden sicher nicht abwandern. Da wäre nämlich die Umstellung noch grösser. Ich habe etliche Leute dazu gebracht, vom Internet Explorer zu Firefox zu wechseln und das war nicht immer leicht, weil der Mensch nun mal ein Gewohnheitstier ist. :)
Es wird so laufen, wie es immer läuft.
Die Leute, die sich nicht auskennen, rufen um Hilfe und Leute wie ich richten es dann. :D
Windows10 | FF 57.0 (64-Bit)

Drachen
Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: Do, 11. Nov 2004 20:20
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#8

Beitrag von Drachen » Sa, 04. Nov 2017 15:44

Hallo KurtK.,

ich will dir ganz ausdrücklich nichts madig machen, sondern nur etwas anmerken.
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
6. Random Agent Spoofer: Feine Sache, nach außen hin immer wieder mit einem anderen "Fingerabdruck" zu surfen. Ist mir sehr wichtig.
Ich fürchte, das wird dich aber nicht wirklich "unsichtbar" machen oder untrackbar. Ich meine, vor ca. 2 oder 3 Jahren das erste Mal gelesen zu haben, dass Userverfolgung längst auch schon über das Auslesen der installierten AddOns (oder Extensions oder Erweiterungen, um die konkrete Bezeichnung geht es mir hier nicht) passiert und je exotischer ein AddOn ist, um so höher ist die Wiedererkennung des Browsers und damit ggf. auch Users. Je mehr vergleichweise selten genutzte AddOns jemand nutzt, um so einmaliger ist die Kombination ..... dazu noch geolocation, Spracheinstellung und diverse Cookies und du verbirgst mit so einem AddOn nichts mehr, sondern es wirkt stattdessen eher wie ein Wimpel in Neonfarben, der die Wiedererkennbarkeit verbessert.
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
7. Flashblock: Sicher mit abnehmender Bedeutung, aber noch: Wichtig.
Hier gilt es m.E. auch mal zu überlegen, ob und wie häufig du überhaupt noch Flash nutzt und ob die simple Deinstallation nicht mehr bringt als so ein AddOn. Mir persönlich fehlt Flash nur noch aus einem einzigen Grund: ich habe ein feines kleines Spielchen als SWF-Datei, das kann ich derzeit nichtmehr spielen .... ;-)
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
Bis hierhin durchgehalten? Danke fürs Lesen!
Selbstverständlich - und gerne :)

MfG
Drachen

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15930
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#9

Beitrag von Sören Hentzschel » Sa, 04. Nov 2017 15:46

Drachen hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 15:44
Ich meine, vor ca. 2 oder 3 Jahren das erste Mal gelesen zu haben, dass Userverfolgung längst auch schon über das Auslesen der installierten AddOns (oder Extensions oder Erweiterungen, um die konkrete Bezeichnung geht es mir hier nicht) passiert und je exotischer ein AddOn ist, um so höher ist die Wiedererkennung des Browsers und damit ggf. auch Users. Je mehr vergleichweise selten genutzte AddOns jemand nutzt, um so einmaliger ist die Kombination .....
Wohl kaum. Webseiten können auf gar keinen Fall auslesen, welche Add-ons ein Nutzer installiert hat… NPAPI-Plugins müssen von Webseiten erkannt werden können, ja. Aber da wird von Firefox eh nur ein einziges unterstützt, nämlich der Adobe Flash Player. Ob man nun in die Gruppe "Flash vorhanden" oder "Flash nicht vorhanden" fällt, nun, das sind die zwei Möglichkeiten, die es gibt, 50:50. In irgendeine Gruppe muss man halt gehören. Auf weniger Möglichkeiten lässt sich das nicht reduzieren.

KurtK.
Junior-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sa, 23. Jul 2016 21:08

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#10

Beitrag von KurtK. Themen-Starter » Sa, 04. Nov 2017 16:06

Danke Euch allen für Eure konstruktiven Vorschläge. Es sieht also doch besser aus als gedacht. Ich werde jetzt sowohl auf FF 57 gehen als auch ESR parallel nutzen. Bezüglich des Wertes von Zeit an sich gibt es ja unterschiedlichen Auffassungen :wink: , vorläufig bleib´ ich mal bei meinem Glauben, dass sich im Laufe der nächsten Monate hoffentlich Ersatz für die meisten guten addon-Funktionen finden werden.

@sören: Ich bin Dir wirklich dankbar für Deine Hilfe und Dein Engagement, aber bitte reduzier´ mal den pädagogischen Zeigefinger und die doch etwas arg bewertende Kommunikation. Jeder hat doch seine eigenen Wahrheiten und seinen eigenen Kontext, aufgrund dessen er/sie Situationen bewertet und vielleicht aufgrund von Ressourcen auch bewerten muss. Hier eine Diskussion mit Begriffen wie "Weglaufen" oder "komischer Gedanke" oder "Quatsch" etc. zu gestalten, halte ich für wenig hilfreich und vielleicht auch ein Stück anmaßend.

Ich nehme Deine/Eure Anregungen gerne an und werde sie Stückchen für Stückchen ausprobieren. Aber man braucht halt auch etwas Zeit und Muße dazu, daher bin ich für die paar Monate ESR-Karenzzeit dankbar.

Zu Eyeo: Ob das Verhalten dieser Firma seriös ist, wird ja schon lange diskutiert und allgemein etwas differenzierter gesehen als von Dir dargestellt. Wäre dieser "Sensationsjournalismus" nicht, wüssten wir nicht, dass sich Eyeo gewisse Freiheiten erlaubt, die eben nicht ganz koscher sind. Auf vielen Websites habe ich mittlerweile eine Kanonade an wild blinkenden/animierten Elementen, die ich zwar blocken kann, welche dann aber postwendend beim Umschalten auf die nächste Seite wieder erscheinen. Trotz abgewählter nicht aufdringleicher Werbung. Es wurde berichtet, dass hier schlicht Geld an Eyeo fließt. Wie fändest Du es, wenn Avira/Avast oder wer auch immer gegen eine kleine Spende die eine oder andere malware durchlassen würde? Ein Ding der Unmöglichkeit, oder? Was erlaubt sich eine Firma, die so agiert, noch für klitzekleine Freiheiten gegen Geld?

CTR: Komm´ ich gerne drauf zurück.

Spoofer: Also das ich leichter identifizierbar werde, ist mir absolut neu. Ich mach das eigentlich, um genau das zu verhindern. Der RAS verhindert ja z.B. auch Canvas. Probleme gibt es mitunter, das ist aber ja bei noscript nicht anders. Und dass das gegenüber denkt, ich sei irgendwo in der UTC-Zone, ist doch eigentlich in aller Regel erwünscht.

Click to play kannte ich gar nicht.

Ganz wichtig ist mir noch die FoxBox und das schnelle Aufrufen einer neuen IP/Verbindung. Gibt es da Ersatz? Ich hoffe ja, dass AVM eine neue Version zu Verfügung stellt.

Also: Nix für ungut und nochmal Danke!

KurtK.
Junior-Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: Sa, 23. Jul 2016 21:08

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#11

Beitrag von KurtK. Themen-Starter » Sa, 04. Nov 2017 16:16

Drachen hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 15:44
Hallo KurtK.,

ich will dir ganz ausdrücklich nichts madig machen, sondern nur etwas anmerken.
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
6. Random Agent Spoofer: Feine Sache, nach außen hin immer wieder mit einem anderen "Fingerabdruck" zu surfen. Ist mir sehr wichtig.
Ich fürchte, das wird dich aber nicht wirklich "unsichtbar" machen oder untrackbar. Ich meine, vor ca. 2 oder 3 Jahren das erste Mal gelesen zu haben, dass Userverfolgung längst auch schon über das Auslesen der installierten AddOns (oder Extensions oder Erweiterungen, um die konkrete Bezeichnung geht es mir hier nicht) passiert und je exotischer ein AddOn ist, um so höher ist die Wiedererkennung des Browsers und damit ggf. auch Users. Je mehr vergleichweise selten genutzte AddOns jemand nutzt, um so einmaliger ist die Kombination ..... dazu noch geolocation, Spracheinstellung und diverse Cookies und du verbirgst mit so einem AddOn nichts mehr, sondern es wirkt stattdessen eher wie ein Wimpel in Neonfarben, der die Wiedererkennbarkeit verbessert.
KurtK. hat geschrieben:
Fr, 03. Nov 2017 0:57
7. Flashblock: Sicher mit abnehmender Bedeutung, aber noch: Wichtig.
Hier gilt es m.E. auch mal zu überlegen, ob und wie häufig du überhaupt noch Flash nutzt und ob die simple Deinstallation nicht mehr bringt als so ein AddOn. Mir persönlich fehlt Flash nur noch aus einem einzigen Grund: ich habe ein feines kleines Spielchen als SWF-Datei, das kann ich derzeit nichtmehr spielen .... ;-)
Hallo Drachen,

letztlich ist das für mich als Laie schon so, dass ich nicht durchblicke, was ich da tue und welche Konsequenzen es hat. Beim RAS ist es ja so, dass die unterschiedlichen Profile ständig wechseln und man auch ne Menge Konfig-Möglichkeiten hat, die ich übrigens auch nicht durchblicke. Trotzdem glaube und hoffe ich, mich weniger verfolgbar zu machen. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass ja die meisten Seiten diese gefakten Profile tolerieren, einige wenige machen Ärger und lassen einen nicht ´rein. Da fragt man sich dann halt, was die denn für ein gesteigertes Interesse an einem haben und ob es vielleicht besser ist, auf den Besuch zu verzichten. Beim camp ist das natürlich etwas anderes. :wink: Bei android ist es mit xprivacy ähnlich, da blickt man als Laie auch nicht durch und trotzdem wird es schon etwas nutzen.

Flash nimmt ja deutlich ab, aber manchmal braucht man es halt noch und kann mit flashblock entscheiden, ob man es zulässt. click und play muss ich mir anschauen.
Ciao,
Kurt

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 15930
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#12

Beitrag von Sören Hentzschel » Sa, 04. Nov 2017 16:47

KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
@sören: Ich bin Dir wirklich dankbar für Deine Hilfe und Dein Engagement, aber bitte reduzier´ mal den pädagogischen Zeigefinger und die doch etwas arg bewertende Kommunikation. Jeder hat doch seine eigenen Wahrheiten und seinen eigenen Kontext, aufgrund dessen er/sie Situationen bewertet und vielleicht aufgrund von Ressourcen auch bewerten muss.
Das hat überhaupt nichts mit einem "pädagogischen Zeigefinger" zu tun. Du hast eine Anfrage in diesem Forum gestellt und bekommst von mir eine ehrliche Antwort. Ich vertrete definitiv nicht die Ansicht, dass es dir irgendetwas bringt, wenn ich dir Fakten verschweige, nur weil es gemütlicher ist, für dich oder für mich. In erster Linie bedeutet das schließlich Arbeit für mich, denn ich mache mir Gedanken zu deinen Problemen, es kostet meine Zeit, dass ich meine Erfahrungen, mein Wissen und meine begründeten (!) Meinungen mit dir teile. Insofern: wirklich gern geschehen…
KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
Hier eine Diskussion mit Begriffen wie "Weglaufen" oder "komischer Gedanke" oder "Quatsch" etc. zu gestalten, halte ich für wenig hilfreich und vielleicht auch ein Stück anmaßend.
Ganz im Gegenteil. Keine dieser Begriffe wurde von mir in einem unwahren Kontext verwendet, sondern immer in einem Zusammenhang, der hilfreich war und das Thema und deine Anfrage weiter gebracht hat. Mir das in einer negativen Weise vorhalten zu wollen, finde ich richtig frech von dir.

1. Weglaufen: Du hast bei der Themenerstellung gar nicht daran gedacht, deine Erweiterungen zu nennen, du wolltest direkt zu Firefox ESR und das ist nun einmal ein Weglaufen vom Problem. Es ergibt keinen Sinn, das Kind nicht beim Namen zu nennen. Es war meine Idee, dass du nicht wegläufst, sondern dich dem Problem stellst, und sieh, wo du nun bist: du bist ein großes Stück näher dran, mit Firefox 57 etwas anfangen zu können, als du es vorher warst.

2. Komischer Gedanke: es ist ein komischer Gedanke und das habe ich nicht einfach so in den Raum geworfen, sondern dir auch in ganz einfachen Worten erklärt, wieso dieser Gedanke komisch ist. Und trotzdem habe ich dir zusätzlich auch noch ein Add-on genannt, welches dir hilft, obwohl ich den Anwendungsfall nicht nachvollziehen kann, weil er deiner Absicht widerspricht.

3. Quatsch: Du hast eine Behauptung zu Adblock Plus in den Raum geworfen, die nun einmal Quatsch ist. Ich sehe keinen Sinn darin, das nicht so zu bezeichnen, wenn das meine ehrliche Meinung als erfahrene Person im Firefox-Umfeld ist, als jemand, der nicht nur nachredet, was andere schreiben, sondern sich selbst intensiv mit diesen Dingen befasst und auch schon selbst Gespräche mit Personen der Firma geführt hat.
KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
Zu Eyeo: Ob das Verhalten dieser Firma seriös ist, wird ja schon lange diskutiert und allgemein etwas differenzierter gesehen als von Dir dargestellt.
Damit willst du mich wohl auf den Arm nehmen. Gerade ich bin es ja, der das Thema differenziert sieht, während viele andere, die meinen, sich dazu äußern zu müssen, das eben total undifferenziert sehen und nur schlecht machen, ohne alle Perspektiven zu berücksichtigen. Aber ich verstehe das Konzept und bin absolut kein Gegner, sondern begrüße das Konzept ausdrücklich. Es ist sogar einer der Gründe, wieso ich Adblock Plus nutze. Das Tolle ist ja: bei Adblock Plus hat der Nutzer die Wahl und so bekommt ausnahmslos jeder, was er will. Denn jeder kann dieses Feature nutzen und niemand muss es. Mehr kann man nicht im Sinne des Nutzers handeln als dem Nutzer diese Wahl zu lassen. Aber gleichzeitig werden eben auch die Interessen seriöser Webseitenbetreiber im Auge behalten. Ja, das Verständnis für diese Perspektive fehlt leider vielen, die keine Webseiten betreiben.
KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
Wäre dieser "Sensationsjournalismus" nicht, wüssten wir nicht, dass sich Eyeo gewisse Freiheiten erlaubt, die eben nicht ganz koscher sind. Auf vielen Websites habe ich mittlerweile eine Kanonade an wild blinkenden/animierten Elementen, die ich zwar blocken kann, welche dann aber postwendend beim Umschalten auf die nächste Seite wieder erscheinen. Trotz abgewählter nicht aufdringleicher Werbung.
Ich kann das nicht bestätigen, dass Adblock Plus Probleme beim Blockieren von Werbung hat, die in anderen Werbeblockern nicht vorhanden sind. Schon mal daran gedacht, dass auch Webseitenbetreiber es immer schwierger machen, Werbung permanent zu blockieren? Und du zeigst mit deiner Aussage, dass du dich auch kein Stück informiert hast. Animierte und blinkende Werbung geht in Adblock Plus niemals als akzeptable Werbung durch.
KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
Es wurde berichtet, dass hier schlicht Geld an Eyeo fließt.
Dito, auch wieder nicht informiert. 90 Prozent der akzeptablen Werbung ist nicht bezahlt.
KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
Wie fändest Du es, wenn Avira/Avast oder wer auch immer gegen eine kleine Spende die eine oder andere malware durchlassen würde? Ein Ding der Unmöglichkeit, oder? Was erlaubt sich eine Firma, die so agiert, noch für klitzekleine Freiheiten gegen Geld?
Da sind wir wieder beim Punkt undifferenziert, genau das ist deine ganze Fragestellung zu dem Thema. Es geht doch überhaupt nicht um Avira und Avast und ob es grundsätzlich in Ordnung ist, dass deren Werbung angezeigt wird. Es geht darum, ob die Werbung, egal von wem, in einer audringlichen und störenden Weise vorhanden ist oder die Werbung überhaupt nicht stört, den Nutzer auch nicht trackt und meiner Lieblings-Webseite hilft, am Leben zu bleiben. Ich gehöre noch zu den immer weniger werdenden Menschen, welche nicht nur an sich selbst denken, sondern wissen, dass der Betrieb von Webseiten Geld kostet. Mal weniger, mal mehr, vor allem wenn Menschen bezahlt werden müssen. Der ganze Punkt ist doch: dieses Feature ist vollkommen freiwillig. Wenn jemand die Meinung vertritt, dass Werbung in jeder Form böse sei und die Webseiten zusehen sollen, wie sie am Leben bleiben, kann Adblock Plus ohne Probleme genau dieser Sichtweise entsprechend nutzen. Das ist überhaupt kein Problem.

Eine differenzierte Sichtweise bedeutet, alle Perspektiven zu betrachten und andere Sichtweisen zu respektieren, aber nicht einseitig zu sein und schon gar nicht, in eine Diskussion zu treten, ohne alle Fakten zu kennen und mit Halbwahrheiten zu argumentieren. Das ist unseriös.
KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
Spoofer: Also das ich leichter identifizierbar werde, ist mir absolut neu. Ich mach das eigentlich, um genau das zu verhindern.
Das ist doch naheliegend, dass es so ist. Wenn Firefox 56 aktuell ist und du dich als Firefox 56 ausgibst, ist das die mit Abstand meistgenutzte Firefox-Konfiguration. Jede ältere Firefox-Version wird seltener genutzt, ergo leichter identifizerbar. Gibst du dich als ein anderer Browser aus, ist erkennbar, dass du einen anderen Browser nutzt, dich aber als anderer Browser ausgibst, macht auch nur eine Minderheit der Nutzer. Eine einfache Feature-Erkennung reicht ja schon aus, um zu erkennen, ob der Browser Gecko-, Webkit- oder Blink-basierend ist. Du solltest beachten, dass beim Tracking nicht nur eine einzelne Information genutzt wird, sondern verschiedene Informationen in Kombination.
KurtK. hat geschrieben:
Sa, 04. Nov 2017 16:06
Und dass das gegenüber denkt, ich sei irgendwo in der UTC-Zone, ist doch eigentlich in aller Regel erwünscht.
Es macht entweder Probleme, z.B. in Kalender-Applikationen, oder es ist vollkommen egal, ein Nutzer-Benefit ergibt sich nicht. Über den Sinn dieser Verfälschung lässt sich meiner Meinung nach streiten. Auch hier wieder: du besuchst bestimmte Webseiten. Diese Webseiten haben Besucher überwiegend aus einer bestimmten Zeitzone, z.B. deutschsprachige Webseiten haben logischerweise die meisten Besucher im DACH-Gebiet. Wenn deine Zeitzone nun von der Zeitzone der meisten anderen Besucher abweicht, stichst du wieder aus der Masse hervor und bist leichter identifizierbar.

Lurtz
Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: Sa, 14. Nov 2015 15:33

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#13

Beitrag von Lurtz » So, 05. Nov 2017 10:02

Muss das mit dem Neubeziehen der IP-Adresse wirklich im Browser passieren? Dafür gibt es sicher andere besser geeignete Tools.

Benutzeravatar
AngelOfDarkness
Senior-Mitglied
Beiträge: 15377
Registriert: Di, 20. Jul 2004 20:01
Wohnort: Menden

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#14

Beitrag von AngelOfDarkness » So, 05. Nov 2017 10:37

Zumal die Erweiterung von AVM schon lange nicht mehr gepflegt wird und aufgegeben wurde.
„Mutter ist der Name für Gott, auf den Lippen und in den Herzen aller Kinder dieser Welt.“ (The Crow)

verwendete Browser und Erweiterungen - Sicherheitskonzept für Windowsnutzer

Benutzeravatar
TmoWizard
Senior-Mitglied
Beiträge: 981
Registriert: Di, 19. Feb 2013 0:12
Wohnort: TmoWizard's Castle ;-)
Kontaktdaten:

Re: Wie komme ich von FF 56.0.2 (64) nach FF ESR...

#15

Beitrag von TmoWizard » So, 05. Nov 2017 11:31

Hallo @Lurtz!
Lurtz hat geschrieben:
So, 05. Nov 2017 10:02
Muss das mit dem Neubeziehen der IP-Adresse wirklich im Browser passieren? Dafür gibt es sicher andere besser geeignete Tools.
Man benötigt hierfür kein Add-on oder gar irgend ein fremdes Tool, sondern meldet sich einfach auf der Fritz-Box direkt an und erledigt das dort! Denk doch mal z. B. darüber nach, für welche Browser es das Add-on FoxBox oder gar das (von mir verwendete) Add-on "FRITZ!Box Add-on" gibt. Nur für den Firefox und durch den Add-on Konverter für SeaMonkey, die andere Browser wie Edge, Safari, Vivaldi, Opera usw. sind hier alle ausgeschlossen! Das FRITZ!Box Add-on gibt es zwar auch noch für den IE, jedoch nur bis zu Windows 7, die Weiterentwicklung wurde bereits 2012 eingestellt.

Beide Add-ons sind folglich dermaßen "verwahrlost", daß man sich die Frage stellen könnte, wieso die Teile überhaupt noch funktionieren. :-??

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Foxtester und 7 Gäste