Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

Hier geht es um Fragen und Probleme mit den einzelnen Firefox-Versionen.
Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 18982
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#31

Beitrag von Sören Hentzschel » Fr, 11. Jan 2019 19:13

Ich weiß, was ich geschrieben habe. Dass du das nun kopiert hast, ändert nichts an dem, was ich in Beitrag #29 schrieb. Ich weiß nicht, was du von mir willst…

.DeJaVu
Junior-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 11. Jan 2019 18:48

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#32

Beitrag von .DeJaVu » Fr, 11. Jan 2019 19:20

Gilt das eigentlich noch bei dir?
die für mich z.b. wichtigen Werbeblocker gibt es dort durchaus. Zur Zeit werden bei mir sowohl umatrix als auch ublock origin
Falls nicht, brauchst du dich auch nicht wundern. Falls doch, sind deine Einstellungen sub-optimal, um es vorsichtig auszudrücken.
Ich habe z.b. nicht bemerkt, dass die Seite https://www.tink.de/ im November 2018 kompromittiert war.
Und die haben keine Kunden angschrieben deswegen? Falls nicht, gibt dir das nicht zu denken?
Eine Firma, die Smart Home-Zubehör vertickt und dann selbst zum Opfer wird?

Schon mal gelesen?
viewtopic.php?f=7&t=125486
Nutzt du es? Wär mal sinnvoll jetzt. Oder schau bei HPI oder dem BSI vorbei, die bieten den gleichen Service an.

Irgendwie ist das ziemlich großes Mimimi gegen Firefox, obwohl der am wenigsten bis gar nichts dafür kann.

Benutzeravatar
herbi28
Senior-Mitglied
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 08. Jan 2005 12:31

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#33

Beitrag von herbi28 Themen-Starter » Fr, 11. Jan 2019 19:27

es soll Firmen geben, die merken den Angriff nicht so schnell. Das scheint in diesem Fall so gewesen sein. Ublockorigin scheint nix zu taugen, sonst wäre mir das nicht passiert. Die Erweiterung Monitor nutzt nur etwas, wenn eine Seite schon mal Opfer eines Angriffs wurde.
Es ging um die Aussage, auf keine Seiten zu gehen, die kompromittiert sind. Die kann ein normaler user aber nicht erkennen.
von der Nordseeküste grüßt
Herbi

Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden. (Oscar Wilde). ....und deswegen benutze ich FF und TB!
OS: Windows 10/64 Bit PRO
FF: Version 64.02 (64-bit)

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 18982
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#34

Beitrag von Sören Hentzschel » Fr, 11. Jan 2019 19:30

herbi28 hat geschrieben:
Fr, 11. Jan 2019 19:27
Es ging um die Aussage, auf keine Seiten zu gehen, die kompromittiert sind.
Ich weiß nicht, wer das gesagt haben soll. Aber meine Aussage war das nicht. Das steht in keinem meiner Beiträge. Und spätestens nach Beitrag #29 hätte dir das klar sein müssen. Vorausgesetzt, du hast die zweite Zeile meines Beitrags noch gelesen.

Benutzeravatar
herbi28
Senior-Mitglied
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 08. Jan 2005 12:31

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#35

Beitrag von herbi28 Themen-Starter » Fr, 11. Jan 2019 19:36

die Kardinalsfrage ist doch nach deinem Thread, besuche keine unseriösen Seiten, woran erkenne ich als Laie diese Seiten und wie kann der Fuchs mich dabei unterstützen, dass mir so etwas nicht wieder passiert?
von der Nordseeküste grüßt
Herbi

Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden. (Oscar Wilde). ....und deswegen benutze ich FF und TB!
OS: Windows 10/64 Bit PRO
FF: Version 64.02 (64-bit)

.DeJaVu
Junior-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 11. Jan 2019 18:48

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#36

Beitrag von .DeJaVu » Fr, 11. Jan 2019 19:38

es soll Firmen geben, die merken den Angriff nicht so schnell.
Das war nicht meine Aussage bzw Anliegen. Wurdest du angeschrieben oder nicht?
Nutzt du die Google-Safelist? Ja, nein? Wenn der Shop mit seinen Angeboten mit Google gefunden wird, läuft ganz sicher ein Google-Script drauf. Und Google ist bei gehackten Seiten extrem pingelig, die werden schneller in die Safelist aufgenommen, als einem lieb ist und es dauert, bis man wieder runter kommt. Aber egal, selbst ublock oder umatrix nutzen mindestens eine Hosts-Liste, die täglich gefüttert wird.

Du bist immer noch dabei, den Pik-Buben auf Firefox zu schieben. Das hat Sören dir ja schon versucht zu erklären, dass Mozilla zwar praktisch was unternommen hat, das aber nicht exzessiv betreibt, denn wenn du den Aufwand hinter den Filterlisten verstehen würdest, wüsstest du auch, warum Mozilla dem nicht nachkommen kann.
Die Erweiterung Monitor nutzt nur etwas, wenn eine Seite schon mal Opfer eines Angriffs wurde.
Ich vermute, du hast dich nie wirklich damit beschäftigt? Weil diese Aussage schlichtweg falsch ist, so wie vieles von dir hier. Du kannst das gerne weiter betreiben, aber du wirst keine weiteren Befürworter für deine Ansicht finden, weil sie eben falsch sind. Die Thematik hier ist auch erschöpft, es kommt nichts neues und es gibt auch keine Veränderungen bei dir. Es ist dein Standpunkt, damit musst du klar kommen, nicht ich und nicht andere.
woran erkenne ich als Laie diese Seiten und wie kann der Fuchs mich dabei unterstützen
Nachtrag
Als Laie gar nicht, du auch nicht. Ich vielleicht. Firefox bietet hinreichend genügend Schutz, aber Sören hat dir ja schon mehrfach geschrieben, es lässt sich nicht verhindern, nicht mit einem nackten Firefox noch mit Erweiterungen. Und falls Erweiterungen, ist jeder selbst gefordert. Wenn das nicht reichen sollte, gibt es immer noch unzählige Antivirusprogramme mit Webschutz, das vielleicht schon. Nicht mal Chrome ist dagegen gefeit, eigentlich kein Browser. Wie gesagt, du schiesst pauschal gegen Firefox, sollte es dir so nicht reichen, wechsel einfach den Browser und werde glücklicher. Trau dich was!

Benutzeravatar
Sören Hentzschel
Administrator
Beiträge: 18982
Registriert: Mi, 23. Nov 2011 0:39
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#37

Beitrag von Sören Hentzschel » Fr, 11. Jan 2019 19:46

herbi28 hat geschrieben:
Fr, 11. Jan 2019 19:36
die Kardinalsfrage ist doch nach deinem Thread, besuche keine unseriösen Seiten, woran erkenne ich als Laie diese Seiten und wie kann der Fuchs mich dabei unterstützen, dass mir so etwas nicht wieder passiert?
Nach meinem Thread? Das ist doch dein Thread. :-?? Und deine Frage jetzt, wie du unseriöse Seiten erkennst, ist plötzlich wieder eine andere Frage als deine Frage eben noch, wie du kompromittierte Seiten erkennst. :-?? So kommen wir nicht weiter… ich verweise noch ein allerletztes Mal auf meinen Beitrag #29. Ich kann dir nicht sagen, wie du erkennen sollst, dass eine Seite kompromittiert wurde, die ich nicht einmal kenne, und ich weiß nicht, wieso du eine Antwort darauf explizit von mir erwartest. Und was das Thema seriöse Webseite betrifft, nun, das sollte jedem selbst klar sein, dass beispielsweise illegale Streaming-Portale unter unseriös fallen, während ein etablierter Online-Shop vermutlich als seriös zu sehen ist. Aber wie gesagt: Auch seriöse Seiten können kompromittiert werden. Ein solcher Unfall macht eine Seite natürlich nicht automatisch zu einer unseriösen Webseite. Und was ich über unseriöse Webseiten schrieb, gilt logischerweise nicht automatisch für kompromittierte Webseiten, das ist eine ganz andere Baustelle.

Benutzeravatar
herbi28
Senior-Mitglied
Beiträge: 660
Registriert: Sa, 08. Jan 2005 12:31

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#38

Beitrag von herbi28 Themen-Starter » Fr, 11. Jan 2019 19:53

so kommen wir wirklich nicht weiter. Es geht hier ursprünglich um die Design-Schwäche, die Mozilla bisher seit 11 Jahren nicht behoben hat. Ich weiß jetzt immer noch nicht, woran ich unsichere Seiten erkenne.
von der Nordseeküste grüßt
Herbi

Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden. (Oscar Wilde). ....und deswegen benutze ich FF und TB!
OS: Windows 10/64 Bit PRO
FF: Version 64.02 (64-bit)

.DeJaVu
Junior-Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 11. Jan 2019 18:48

Re: Firefox: Design-Schwäche seit 11 Jahren unbehandelt - und ausgenutzt

#39

Beitrag von .DeJaVu » Fr, 11. Jan 2019 20:11

Wenn du nicht lesen, erkennen und mitdenken willst, wird das bei dir auch nichts, drei Seiten...
Wie ich sagte - DU bist dazu nicht in der Lage, nicht nach dem Kasperletheater mit falschen Anschuldigungen.

Ich hoffe, man überlegt sich die Meldung von mir nochmal - wenn du nicht willst, wird das nie was.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Exabot [Bot] und 12 Gäste