FF-Fussball Thread

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • Was für ein Spiel in Düsseldorf. Zunächst sah es so aus, als würde Hertha dort weitermachen, wo sie gegen Köln aufgehört haben, bereits 0:2 nach neun gespielten Minuten. Zur Halbzeit waren es 4:3 Torschüsse für Hertha, aber das Ergebnis 3:0 für Düsseldorf. In der zweiten Halbzeit wollte Düsseldorf nur noch verwalten, was richtig in die Hose ging: Hertha hat aus dem 0:3 noch ein 3:3 gemacht. Hertha hatte sogar gute Chancen, inklusive Pfostentreffer, um das Spiel noch zu gewinnen. Das ist ärgerlich, aber nach einem 0:3 zur Halbzeit bin ich natürlich über den einen Punkt sehr froh.


    Lustigerweise war es das erste Mal in der Bundesliga-Geschichte, dass Hertha einen 0:3-Rückstand gedreht hat.

  • 0:1 nach vier Minuten gegen Köln, 0:2 nach neun Minuten gegen Düsseldorf und heute 0:2 nach sechs Minuten gegen Bremen. Vielleicht sollten die Hertha-Spieler ein paar Minuten früher auf den Platz? :/


    Wie gegen Düsseldorf ist Hertha aber auch heute wieder stark zurückgekommen und kam mehr als verdient zum 2:2 und auch heute wäre wieder ein Sieg verdient gewesen. Bremen hat anfangs noch alles richtig gemacht: Hertha überrollt, denn es ist ja bekannt, dass Herthas Defensive ein ziemlicher Hühnerhaufen sein kann, wenn man sie so überfährt, dann mit komfortabler Führung Hertha den Ball überlassen, was auch Sinn ergibt, weil Hertha derzeit nicht unbedingt eine Mannschaft ist, die selbst den Ball haben will und lieber reagiert. Aber die Bremer sind komplett passiv geworden und das war einfach dumm, denn nach diesem Start wäre definitiv mehr für Bremen drin gewesen. So kann Bremen froh über den einen Punkt sein, auch wenn Hertha in den letzten zehn Minuten das Risiko zurückgenommen hat. Schade, dass Hertha keinen Elfmeter bekommen hat und damit meine ich nicht den, der erst wegen Handspiel gepfiffen und dann wegen VAR zurückgenommen worden ist, denn der Arm war angelegt und umgekehrt hätte ich den auch nicht gegen Hertha gehabt haben wollen. Aber Ende der ersten Halbzeit gab es eine Szene, in welcher Cunha im Strafraum unterlaufen worden ist - genau die gleiche Szene im Mittelfeld gibt eigentlich immer einen Freistoß und dann müsste man, wenn man konsequent wäre, hier über Elfmeter sprechen.


    Der eine Punkte hilft jedenfalls Hertha mehr als Bremen. Cunha war heute einmal mehr der beste Hertha-Spieler, unabhängig von seinem Tor. Top-Transfer.

  • Fein, heute Abend findet das Spiel Rostock vs Eintracht Braunschweig mit Zuschauern statt.

    Mit einem hohen Sieg können sich die Löwen auf den 2. Platz vorschieben. Diese Saison ist so eng, das es vermutlich bis zum Ende spannend bleibt. Ich hoffe, das sich die Jungs den A... aufreißen und 3 Punkte mitbringen...


    BTW: In Meck-Pom und NDS ist man bisher realistisch, was die Absagen von Spielen geht. Ich halte das ganze Verhalten des Bundesgesundheitsministers für dermaßen übertrieben, das es fast schon wieder lustig ist. Bislang haben sich in Deutschland mit SarsCoV 2 ca 1100 Menschen infiziert und 2 gestorben. Das ist schlimm, wird aber sicher nicht das Ende dieser Virusgrippe sein. An der saisonalen Grippe hingegen sind (trotz breit beworbener Impfung) rund 120 000 Menschen erkrankt und 202 gestorben. Mir sind keine öffentlichen Veranstaltungen bekannt, die aufgrund dieser Zahlen abgesagt wurden. Ich gehöre übrigens zum Hochrisikokreis von Menschen, die an vorderster Front mit den verschiedensten Viren in Berührung kommen. Ich lasse mich bewusst nicht gegen Grippe impfen, halte allerdings die im Rettungsdienst üblichen Hygieneregeln ein. Übrigens bin ich davon überzeugt, das diese neuartige Grippeerkrankung bald vorbei ist, aber im Herbst wieder auftreten wird. Ggf. gibt es dann ja einen Impfstoff, der immungeschwächte Personen dann ggf. helfen kann.

  • Boersenfeger , ich teile deine Ansichten hier in allen Punkten. Und es tut mir leid für die Dortmunder Fans, die schon jetzt nach Frankreich gereist waren oder noch anreisen wollten, daß sie das Rückspiel gegen Tuchel nicht im Stadion verfolgen können.

    "Krieg ist ein zu ernstes Geschäft, als daß man ihn den Generälen überlassen dürfte." Georges B. Clemenceau (1841-1929), Französischer Journalist und Politiker/Ministerpäsident

  • Bislang haben sich in Deutschland mit SarsCoV 2 ca 1100 Menschen infiziert und 2 gestorben. Das ist schlimm, wird aber sicher nicht das Ende dieser Virusgrippe sein. An der saisonalen Grippe hingegen sind (trotz breit beworbener Impfung) rund 120 000 Menschen erkrankt und 202 gestorben


    Aus der Kategorie: Gefährliches Halbwissen. Das ist so ein Apfel-Birnen-Vergleich, wie man ihn leider sehr häufig liest. Ein guter Artikel dazu ist Warum der Vergleich von Coronavirus und Grippe hinkt - der Artikel wurde übrigens über die Firefox-Startseite (Pocket) empfohlen, so kam ich auf den.


    Ich hatte hier ursprünglich noch einiges mehr geschrieben, aber dann doch wieder entfernt, denn das ist der Fußball-Thread und eine Diskussion über Corona gehört definitiv in ein eigenes Thema und nicht hier her, darum will ich keine weitere Diskussion an dieser Stelle anregen, sondern wollte nur auf das Problem mit dem bereits getätigten Vergleich hinweisen.

  • Ich verkneife mir dann eine Replik aus genannten Grunde...

    Mittlerweile gibt es 3 Geisterspiele in der Bundesliga. Dortmund vs Schalke, Bremen vs Leverkusen und das Nachholspiel Gladbach vs Köln finden ohne Zuschauer statt...

    Vielleicht gibt es noch eine Einigung mit den Rechteinhabern und die Spiel werden frei im Fernsehen gezeigt.

  • Ich gebe zu: "Keine Banner" beziehungsweise "da hat der Zufall ja genau den richtigen Zeitpunkt ausgesucht" war auch einer meiner ersten Gedanken, denn was da zuletzt los war, find ich furchtbar. Auf der anderen Seite sollte man einzelne Negativ-Vorfälle nicht mit Stimmung gleichsetzen. Der ganz große Teil der Fans verbreitet über den größten Zeitraum des Spiels wirklich positive Stimmung. Und Randale sind sowieso alles andere als Alltag im deutschen Fußball.


    Die Bedeutung guter Stimmung sollte man jedenfalls nicht unterschätzen. Das ist nicht nur eine Geräuschkulisse, ich bin auch von der Übertragung auf den Platz überzeugt, sprich dass wenn es drauf ankommt, es die notwendigen ein, zwei Prozent bringen kann, die am Ende einen Unterschied ausmachen. Das ist nämlich auch für die Spieler etwas vollkommen anderes, ob sie vor 50.000 Menschen spielen oder ob das Ganze die Atmosphäre eines bedeutungslosen Trainings-Spiels hat.


    Um die Bedeutung der Stimmung zu unterstreichen: Hertha BSC will ja auch kein neues Stadion bauen, weil ihnen das Olympiastadion zu klein wäre. Ganz im Gegenteil: Wir wollen ein a) ein kleineres Stadion und b) eines ohne Laufbahn, damit die Fans näher am Spielfeld sind - für die Stimmung. Das ist, neben finanziellen Motiven, eine große Motivation für den Bau eines neues Stadions. Die Stimmung hat also tatsächlich eine große Bedeutung in diesem Sport.


    Nichtsdestominder, die Gesundheit steht über allem. Die Situation ist blöd, aber wenn das jetzt so sein muss, muss das jetzt so sein. Für den Fan mag das ärgerlich sein, aber dem Fan geht's damit ja noch gut. Die wirtschaftlichen Auswirkungen solcher Entscheidungen sind riesig. Und Spielverschiebungen sind kaum umsetzbar, weil am Spielplan extrem viel dran hängt.

  • Die Stimmung hat also tatsächlich eine große Bedeutung in diesem Sport.

    Da würde ich auch nie etwas anderes behaupten:thumbup:

    Der ganz große Teil der Fans verbreitet über den größten Zeitraum des Spiels wirklich positive Stimmung.

    Das geht aber leider oft unter, nur wegen einiger Chaoten in letzter Zeit.


    Naja..bin schon wieder raus hier, nicht das ich noch Ärger mit euch echten Fussballfans bekomme;)

  • Keine Sorge. Es ist für einen Außenstehenden ja tatsächlich ein naheliegender Gedanke. ;) Im Prinzip ist der Fußball aber in dem Punkt nicht anders als alles andere auch: Es reicht, wenn eine kleine Minderheit auffällt, es bleibt am Ende trotzdem an vielen haften. Ein paar betrunkene und pöbelnde Fußballfans und schon haben wir das Bild des primitiven und völlig verblödeten Fußball-Fans. Wenn man selbst weit weg von dem Sport ist, mag das schon ausreichen, um zu denken, dass das repräsentativ sei. Ich sag nicht, dass du unbedingt so denkst, aber es ist tatsächlich so, dass es einige Menschen gibt, die bei Fußball genau dieses Bild im Kopf haben. Eine bestimmte Hautfarbe und Bart machen aus unschuldigen Menschen ja auch schnell einen Terroristen, Radfahrer sind alle gedopt (und Musiker sowieso) und was es über Flüchtlinge, die alle in eine Schublade gesteckt werden, erst für Vorurteile gibt. Kein Wunder, wir sehen in den Nachrichten und lesen in den Zeitungen ja auch nicht über all das, was super funktioniert (oder zumindest sehr viel weniger), wir hören und lesen überwiegend über das, was schlecht läuft: Wieder ein Anschlag hier, wieder ein Erdbeben dort, bei irgendwelchen schlimmen Taten wird, als wäre es relevant, immer die Herkunft hervorgehoben, Corona überall - und Chaoten in einem Fußballspiel. Wenn man mit Fußball nicht so viel anfangen kann, dann ist doch klar, dass sich das Bild aus dem ergibt, was man davon eben mitbekommt. Und das sind als Außenstehender eben überwiegend diese Dinge wie die Banner, Pyro und teilweise Gewalt. ;)


    Lange Rede, kurzer Sinn: Ja, wegen solcher Chaoten geraten die schönen Seiten des Sports leider immer etwas in den Hintergrund.

  • Radfahrer sind alle gedopt


    Der ist gut.;)


    Ich habe nichts gegen echte Fans egal für was.

    Ein echter Fan würde aus meiner Sicht seinem Verein etc. niemals auch nur den kleinsten Schaden zufügen.


    Ich pers. finde es sogar toll, wenn man im TV mal eine La-Ola-Welle sieht, das ist für mich z.B. ein Zeichen für Freude Stimmung und Spaß.

    wir hören und lesen überwiegend über das, was schlecht läuft:

    Eine Teilschuld für vieles gebe ich auch den Medien. Hauptsache sie haben eine dicke Schlagzeile, dementieren kann man ja später dann in einem ganz kleinen Eckchen/Artikel etc.

  • Wenn man alle Fußballfans mit den Bekloppten gleichsetzt, die diese menschenverachtende Banner zeigen, brauchen wir uns nicht weiter unterhalten. X(

    Ich unterstütze diese Beleidigungen in keinster Weise, wenngleich ich für einen Teil der Anliegen der Ultraszene durchaus Verständnis habe.

    Oder wie es nun wohl kommen wird, das die kommenden 2 Spiele als Geisterspiele über die Bühne gepeitscht wird anstatt diese zu verlegen. Alle drehen am Rad und keiner weiss, wie herum... ;)


    Eben gerade im Radio: Das Länderspiel Ende März in Nürnberg, Deutschland gegen Italien, wird als Geisterspiel durchgeführt... :|

  • Eben gerade im Radio: Das Länderspiel Ende März in Nürnberg, Deutschland gegen Italien, wird als Geisterspiel durchgeführt... :|


    Ein Spiel ohne Fans ist zumindest machbar. Was das Länderspiel betrifft, müssen wir mal abwarten, ob denn dann überhaupt genug Spieler zur Verfügung stehen. Wolfsburgs Manager Schmadtke hat heute nämlich erklärt, dass er seinen Spielern nach jetzigem Stand, trotz Abstellungspflicht der Vereine, verbieten wird, zur Nationalmannschaft zu reisen. Mal sehen, ob er dabei bleibt oder ob andere dem Beispiel noch folgen.


    Ich bin ja auch mal gespannt, was die Europameisterschaft betrifft. Sind ja nur noch drei Monate und ausgerechnet dieses Jahr hat die EM den speziellen Modus, in welchem der Wettbewerb in elf europäischen Städten sowie einer asiastischen Stadt stattfinden soll. Und wie sich die Lage in den nächsten Monaten entwickelt, weiß niemand. Aber nach dem Stand, den wir heute haben, wäre das völlig undenkbar.

  • Ich bin ja auch mal gespannt, was die Europameisterschaft betrifft. Sind ja nur noch drei Monate und ausgerechnet dieses Jahr hat die EM den speziellen Modus, in welchem der Wettbewerb in elf europäischen Städten sowie einer asiastischen Stadt stattfinden soll.

    Das Virus kam Ende Dezember in die Schlagzeilen, wir sind jetzt 2,5 Monate weiter, und das Blatt scheint sich in China zu kehren. Ich glaube nicht, daß wiederum in 2-3 Monaten die Politiker, Virologen, Beamte, Funktionäre usw. von 12 Staaten ihr Einverständnis geben für grenzüberschreitenden Verkehr hin- und zurück, für Mannschaften, Teams und Fans. Soviel Mut hat keiner.

    "Krieg ist ein zu ernstes Geschäft, als daß man ihn den Generälen überlassen dürfte." Georges B. Clemenceau (1841-1929), Französischer Journalist und Politiker/Ministerpäsident

  • Hertha hat die "Corona-Pause" für die Trainersuche genutzt. Bruno Labbadia übernimmt ab sofort als neuer Hertha-Trainer. Eigentlich sollte Nouri ja bis zum Saisonende bleiben und dann ersetzt werden, aber in Anbetracht der teils gruseligen Auftritte und der Tatsache, dass wenn die Saison dann bald noch wie geplant zu Ende gebracht wird, die Vorbereitung auf die neue Saison vermutlich kürzer ausfallen wird, ist das für mich nachvollziehbar, dass man bereits jetzt reagiert. So herrscht dann auch gleich etwas mehr Planungssicherheit für die kommende Saison.


    Dass die Wahl auf Labbadia fiel, überrascht mich nicht. Der Name wurde gefühlt immer gehandelt, wenn es darum ging, dass Hertha einen neuen Trainer sucht. Und die Wunsch-Lösung Kovac ließ sich zu diesem Zeitpunkt leider auch nicht realieren.


    Mal schauen, was er aus der Mannschaft macht. Sein Vorteil: Viel schlechter kann es nicht mehr werden. ;)

  • Am 16. Mai geht es endlich mit der Bundesliga weiter, auf unbestimmte Zeit natürlich erstmal in Form von Geisterspielen und unter strengen Auflagen. Unter anderem müssen die Vereine alle ab diesem Wochenende bis Saisonfortsetzung ein verpflichtendes Trainingslager unter Quarantäne-Bedingungen durchführen.


    Die Samstags-Konferenz der Bundesliga sowie die Sonntags-Konferenz der 2. Bundesliga wird sowohl an diesem 26. als auch am 27. Spieltag auf Sky Sport News HD kostenlos für alle übertragen, d.h. auch für Nicht-Kunden.