Dunklen Hintergrund und weiße Schrift dauerhaft abschalten

  • Firefox-Version
    104.0
    Betriebssystem
    Linux Mint 20.3 Cinnamon

    Als Anfang des Jahres plötzlich die Standardeinstellungen für Firefox-Menüs automatisch an das dunkle Theme angepaßt wurden und auch die vorgeschlagenen Änderungen in about:config nichts an diesem Verhalten änderten, wurde für Linuxsysteme auf Ubuntu-Basis eine Lösung veröffentlicht. Diese funktionierte so, daß man mit Administratorrechten (sudo) die Systemeinstellungen veränderte, indem in einem der Systemordner ein paar Zeilen Text geschrieben wurden. Das klappte problemlos.

    Ich habe das damals einfach von der entsprechenden Website kopiert, und alles war in Ordnung (dunkles Theme, aber wie vor dem Update helle Hintergründe und schwarze Schrift).


    Problem: Ich habe gerade Linux Mint auf einem anderen Computer installiert, und trotz mittlerweile dreistündiger Google- und Yahoo-Suche finde ich dieses Script nicht mehr.


    Weiß jemand, wo ich es finden kann bzw. postet die Lösung hier?


    Vielen Dank im Voraus!

  • Der "Dark Mode" von Firefox orientiert sich am System. Vermutlich reicht es schon, in Firefox das helle Theme auszuwählen, statt System. Ansonsten müsstest du das Problem genauer beschreiben. Es gibt u.a. Webseiten, die von sich aus die Tageszeit beim Client berücksichtigen. Alles etwas trivial.

    [ ] Danke [ ] Gehts noch?! [ ] Ich glaub, es hackt!
    Warum ist die "Eigenart" mancher Menschen größer als dieses Universum?

  • indem in einem der Systemordner ein paar Zeilen Text geschrieben wurden.

    Hallo und Willkommen im Forum. :)


    Meinst du das so?



    Also Theme dunkel, aber die Popups hell.


    Wenn ja, teste bitte:


    Dazu im Installationsordner vom Firefox erst einen neuen Ordner erstellen mit dem Namen:


    distribution


    Darin eine Textdatei erstellen mit dem Namen:


    policies.json


    In diese Datei folgenden Text:


    Danach den Firefox starten.

  • 2002Andreas


    Ja, das ist es!


    Tausend Dank, ich habe mich vorher dumm und dusselig gesucht.


    Ich frage mich allerdings immer noch, warum man diese automatische Anpassung an das Theme nicht einfacher abschalten kann (kommt mir fast ein bißchen wie "versuchte Geschäftsschädigung" durch einen der Programmierer vor).

  • In diese Datei folgenden Text:


    Nur der Teil mit browser.theme.toolbar-theme ist für die Menü-Farben relevant. Der Teil mit browser.theme.content-theme ist für das Farbschema von Websites. Dafür gibt es aber eh eine sichtbare Option in den Firefox-Einstellungen.


    (kommt mir fast ein bißchen wie "versuchte Geschäftsschädigung" durch einen der Programmierer vor)


    Mal abgesehen davon, dass diese Theorie ohne Profiteur überhaupt keinen Sinn ergibt, ist solche Sprücheklopferei doch wirklich nicht notwendig…


    Ich frage mich allerdings immer noch, warum man diese automatische Anpassung an das Theme nicht einfacher abschalten kann


    Ich denke nicht, dass du tatsächlich meinst, dass etwas „abgeschaltet“ werden soll. Ein Theme muss zwangsläufig entweder dem hellen oder dem dunklen Farbschema folgen, denn natürlich definiert ein Theme nicht jede einzelne Farbe des Browsers neu. Müssten Themes das machen, wären sie realistisch betrachtet nicht mehr wartbar.


    Du hast dir ein bestimmtes Theme installiert. Für dessen Gestaltung ist der Ersteller des Themes verantwortlich. Der Ersteller des Themes kann es sich aussuchen, ob er sein Theme als hell oder dunkel definiert. Dessen Theme, dessen Entscheidung. Wenn einem die Entscheidung nicht gefällt: Auf addons.mozilla.org gibt es mehr als 485.000 Themes. Da sollte für jeden etwas dabei sein. Ansonsten kann man sich auch sein eigenes Theme erstellen.


    Mir ist übrigens nicht klar, wieso genau diese eine Eigenschaft des Themes für den Nutzer direkt in Firefox anpassbar sein sollte. Du kannst ja auch alle anderen Farb-Eigenschaften, welche das Aussehen des Themes betreffen, nicht direkt in Firefox überschreiben.


    Dass Firefox zumindest via Unternehmensrichtlinie einen Weg dafür anbietet, ist so gesehen schon ein unerwarterter und nicht selbstverständlicher Luxus.

  • @Sören Hentschel:


    Möglicherweise habe ich etwas scharf formuliert. Tatsache ist aber, daß


    a) mit dem Update eine störende und komplett überflüssige automatische "Anpassung" an das Farbschema des Themes vorgenommen wurde.

    b) die Einstellung in "about:config layout.css.prefers-color-scheme.content-override" nicht funktioniert.

    c) auf zahlreiche Beschwerden von Nutzern, die dies bemängelten, nicht reagiert wurde.


    So was ist technisch einfach unausgegorener Pfusch und daß bis heute keine benutzerfreundlichere Methode der Einstellung entwickelt wurde erweckt nicht gerade den Eindruck, daß die Zufriedenheit der Firefox-Nutzer eine Rolle spielt.

  • a) mit dem Update eine störende und komplett überflüssige automatische "Anpassung" an das Farbschema des Themes vorgenommen wurde.


    Nochmal: Jedes Theme muss zwangsläufig als helles oder dunkles Theme eingeordnet werden. Das war schon immer so. Und ja, es gab vor einigen Monaten (mit keinem aktuellen Update!) diesbezüglich eine Änderung - weil die vorherige automatische Einordnung weit davon entfernt war, perfekt zu sein. Im Gegenteil erfolgte die Änderung nicht ohne Grund, sondern auf der Grundlage von sehr viel Feedback.


    Wenn du schon über Tatsachen sprechen möchtest, dann ist es zunächst einmal eine Tatsache, dass alleine der Umstand, dass dir das im konkreten Fall des einen von dir genutzten Themes nicht gefällt, die Änderung nicht „komplett überflüssig“ macht. Firefox wird schließlich nicht für dich persönlich entwickelt, sondern für eine dreistellige Millionenzahl an Nutzern. Mozilla muss sich an dem orientieren, was wohl für die Mehrheit der Nutzer am Sinnvollsten ist.


    b) die Einstellung in "about:config layout.css.prefers-color-scheme.content-override" nicht funktioniert.


    Logisch, diese Option hat damit ja auch nichts zu tun.


    c) auf zahlreiche Beschwerden von Nutzern, die dies bemängelten, nicht reagiert wurde.


    Und das ist jetzt eine ganz dreiste und vor allem unwahre Unterstellung. Ganz im Gegenteil basiert die Änderung erstens sehr wohl ebenfalls auf Nutzer-Feedback, zweitens hat Mozilla den Nutzern für das Farbschema von Websites eine sichtbare Option spendiert (aber nicht für das Theme selbst, da dies Sache des Themes ist), drittens hat Mozilla Theme-Erstellern (deren Sache das ist) eine Möglichkeit gegeben, sich das selbst auszusuchen (!). Wenn überhaupt, dann sollte sich deine Kritik also an den Ersteller des von dir genutzten Themes richten, nicht an Mozilla. Und selbst das wäre unangebracht, weil es dem Ersteller deines Themes so vielleicht einfach besser gefällt. Nochmal: Dessen Theme, dessen Entscheidung. Das muss sich nicht mit deinem Geschmack decken. Du findest wie gesagt über 485.000 Themes auf AMO. Wenn da nichts für dich dabei ist, weiß ich auch nicht. Wie gesagt, erstell dir halt dein eigenes Theme. Das ist eh keine Schwierigkeit. Und das kannst du genau so umsetzen, wie es dir gefällt.


    So was ist technisch einfach unausgegorener Pfusch und daß bis heute keine benutzerfreundlichere Methode der Einstellung entwickelt wurde erweckt nicht gerade den Eindruck, daß die Zufriedenheit der Firefox-Nutzer eine Rolle spielt.


    Und an dieser Stelle wird's nur noch frech von dir. Auf Grund dieses Satzes schließe ich den Thread. Für solch offensichtliche Trollereien biete ich keine Bühne.