SARS-CoV-2 (CoViD-19) & Veranstaltungen

Du benötigst Hilfe bezüglich Firefox? Bitte stelle deine Frage im öffentlichen Bereich des Forums und nicht per Konversation an wahllos ausgesuchte Benutzer. Wähle dazu einen passenden Forenbereich, zum Beispiel „Probleme auf Websites“ oder „Erweiterungen und Themes“ und klicke dann rechts oben auf die Schaltfläche „Neues Thema“.
  • noch näher kann man einem ja nicht kommen, müssen die dann Mundschutz tragen?

    Hallo :)


    ich weiß ja nicht, von welcher Stadt Du redest. Aber in Bayern gilt...

    Für Dienstleister wie Frisöre kündigte der Ministerpräsident einen verpflichtenden Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen den Kunden an. Zudem dürften sich nie mehr als zehn Personen gleichzeitig im Wartebereich aufhalten.

    Gruß Ingo

  • Neben Lebensmittelläden usw, steht da doch tatsächlich auch Frisöre unter den Ausnahmen. Hmmm, noch näher kann man einem ja nicht kommen, müssen die dann Mundschutz tragen? Jedenfalls trägt an den Kassen im Supermarkt niemand eine.


    Hier wurden alle Supermärkte mit Plexiglas-Scheiben an den Kassen ausgestattet, also kein Problem. Für Friseure im Allgemeinen kann ich nicht sprechen, da ich seit vielen Jahren einen bestimmten Stamm-Friseur habe, aber da ist Abstand halten auch kein Thema, da war es noch nie eng.

  • Für Friseure im Allgemeinen kann ich nicht sprechen, da ich seit vielen Jahren einen bestimmten Stamm-Friseur habe, aber da ist Abstand halten auch kein Thema, da war es noch nie eng.

    Ich meinte eigentlich den Abstand vom Friseur zum Kunden, der kann ja schlecht aus 1,5m Entfernung schneiden , es sei denn er hat Arme wie ein Gorilla :)

  • ''Hörenswerte'' Gespräche zum Thema (wie ich finde) ...


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    “Etwas vergleichsweise Harmloses” – Richard David Precht über die Corona-Panik | 10.03.2020


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Coronavirus - Grippe mit schönem Namen | Dr. med. Andres Bircher | Naturmedizin | QS24 16.03.2020

  • Ich meinte eigentlich den Abstand vom Friseur zum Kunden, der kann ja schlecht aus 1,5m Entfernung schneiden


    Das ist richtig. Genau wie Ärzte das nicht können und auch im Supermarkt hat man, auch mit Plexiglas-Schutz, weniger Abstand als 1,5m zueinander. Es gibt einfach Grenzen in der Umsetzbarkeit. Und bei all den teilweise extremen Maßnahmen wurde ja auch gesagt, dass das tägliche Leben aufrechterhalten werden soll. Dementsprechend läuft der Dienstleistungs-Sektor zu großen Teilen weiter und dazu gehören eben auch Friseure. Das ist übrigens auch damit begründet, dass der Friseurbesuch zur persönlichen Hygiene des Einzelnen gehört und die Versorgung daher weiter gegeben sein soll. Friseure sind außerdem hygienisch sowieso besonders geschult und es gibt eben noch besondere Hygiene-Auflagen jetzt wie der Abstand zwischen den Kunden. Klar ist der Friseurbesuch manchem mehr und manchem weniger wichtig und natürlich hat das nicht die gleiche Notwendigkeit wie der Kauf von Lebensmitteln. Aber für manche ist das eben wichtig und am Ende entscheidet der Einzelne selbst, ob er das für notwendig hält oder nicht. Aus der Sicht ist das für mich daher absolut nachvollziehbar. Blöd ist das allerdings für die Friseure, die wohl zu großen Teilen lieber ein Verbot der Ausführung ihrer Tätigkeit hätten, denn wenn ein Verbot nicht verordnet wird, haben sie bei einer freiwilligen Schließung keine Ansprüche und das würden einige finanziell nicht überleben.

  • Ihr habt Glück. Bei uns sind alle Frisöre usw. geschlossen.

    Alles geschlossen. Nur Lebensmittel Geschäfte haben noch geöffnet.

    Mfg.
    Endor

    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:90.0) Gecko/20100101 Firefox/90.0.2
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:91.0) Gecko/20100101 Firefox/91.0
    Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; Win64; x64; rv:92.0) Gecko/20100101 Firefox/92.0

    OS: Windows 7 64 bit - Irgendwann Windows 10 64 bit wenn Firma will.
    Kein Support per PN. Fragen bitte im Forum stellen!

  • Ich lass mir einfach eine Matte wachsen, bin ja Pensionär :saint:

    Außerdem habe ich noch einen Haarschneider in der Hinterhand.

  • Naja, in meinem Link oben steht:


    Zitat

    Bayerns Ministerpräsident Söder verhängt eine allgemeine Ausgangssperre für Bayern. Sie gilt ab Freitagabend vorerst für zwei Wochen.

    Wenn man jetzt pingelig mit dem Wort wäre, dann dürfte niemand mehr egal warum, das Haus bzw. die Wohnung verlassen.:/

  • Ich bin relativ sicher, ab Sonntag gilt das in ganz Deutschland... der Herr Söder musste nur mal wieder vorpreschen... damit er als der Macher dasteht. Es war besprochen, das das Wochenende zur Beobachtung der Lage genutzt werden soll und man sich dann über eine gemeinsame Vorgehensweise verständigt!


    Die Polizei und ein Teil der Virologen befürworten eine allgemeine Ausgangssperre, andere, wie auch mein Favorit, der Professor Drosten von der Charité, siehe #16, sehen dies als kritisch und nicht zielführend an.

    Zitat

    18) Die Wirksamkeit von Ausgangssperren ist unklar

    NDR Info
    -
    Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten
    -
    20.03.2020 13:00 Uhr Autor/in: Korinna Hennig

    Es gibt keine Forschungsdaten zu weitreichenden Ausgangssperren. Vorsicht ist auch angesagt im Umgang mit Zahlen. Und: Der Sommer kann zumindest einen kleinen Effekt auf das Virus haben.

    Quelle

    Ich befürworte eine konsequente Bestrafung und die breite Veröffentlichung dieser wenn gegen die bisher gehenden Verordnungen verstoßen wird, wie etwa die zitierten Jugendlichen. Strafe die verhängt wird, schreckt andere ab.. wenn auch dies über einen gewissen Zeitraum nicht hilft, kann man nochmal über eine allgemeine Ausgangssperre nachdenken.

    Ich gehe davon aus, das der Shutdown nicht über einen längeren Zeitraum durchgezogen werden kann.

  • Bei uns im Raum Frankfurt ist derzeit noch alles im grünen Bereich; die Restaurants und meisten Geschäfte sind zwar geschlossen, aber die Lebensmittel-Ketten und Bäckereien, Metzger etc. sind weiterhin geöffnet. Auf Frisöre habe ich nicht geachtet, ich war zuletzt im Jahr 1990 in einem solchen Laden.

    Was mir auf fiel, in der Innenstadt ist es relativ leer, nur der Tonfall der meisten Menschen die unterwegs sind, der ist meiner Meinung nach rauer, und auch unfreundlicher. Gestern war ich in Mainz unterwegs, dort war es wesentlich freundlicher und angenehmer, vom Umgang und der Freundlichkeit her; Hessen und gerade das Rhein-Main Gebiet sind ja für eine gewisse Kühle und Barschheit bekannt.


    Mit den Ausgangssperren muss wohl abgewartet werden, wie sich das entwickelt, und auch kontrollieren lässt. Hier werden Einsatzkräfte unnötiger Weise für solche Kontrollen gebunden, die anderer Orts dringend gebraucht werden. In solch schwieriger Zeit sollten die Polizei und Ordnungsbehörden nicht dazu verbraucht werden, um anderer Leute missratene Kinder zu horten. Dies sollte in den Familien erfolgen. Wir werden sehen, wie ich diese gesamte Gesellschaft weiter entwickelt, und wie das mit Corona weitergeht. Bleibt zu hoffen, dass die Leute, auch die Jugend, sich derzeit an die Regeln hält und Mitgefühl, Miteinander und Gemeinschaftssinn zeigt. Ansonsten sind das ja deren so große Worte.


    Bleibt alle gesund, zu Hause und euch ein schönes Wochenende.

  • in meinem Link oben steht:

    [...]

    Wenn man jetzt pingelig mit dem Wort wäre, dann dürfte niemand mehr egal warum, das Haus bzw. die Wohnung verlassen

    Hallo Andreas :)


    richtig, das steht da. Ich möchte mich sicher nicht darüber streiten, denke aber schon, dass die Maßnahmen in Bayern etwas anders als z.B. in Frankreich oder Spanien sind. Coronavirus in Bayern: Regeln für Ausgangsbeschränkung


    Gruß Ingo