Textumbruch - wo bleibt dieses Feature!?

  • Hallo,


    wie die Überschrift es erahnen lässt, würde ich gerne mal wissen, was denn bitte so schwer daran ist in den Firefox für Android einen gescheiten Textumbruch zu implementieren? 😄


    Wie lange gibt es Firefox jetzt schon? Und trotz jahrelanger Warterei passiert schlichtweg nichts.


    Gerade beim Handy ist es oftmals eine Wohltat, mit zwei Fingern in die Seite reinzuzuoomen und der Text wird größer und automatisch umgebrochen. Zum Beispiel in Foren sehr sinnvoll.


    Andere Browser wie Opera oder Yandex beherrschen das ohne Probleme.


    Also nochmal.... wieso bekommt Mozilla das partout nicht gebacken!? 😤

  • Wahrscheinlich nutzen so viele User dies Feature, dass es dies beim Marktführer Chrome auch nicht gibt ;) Und dies obwohl der HTML-Renderer der gleiche ist wie bei deinen Beispielen. Firefox jedoch nutzt einen völlig anderen. Und ob dies schwierig ist und das du Bedarf an so einem Feature hast, dass solltest du besser bei Mozilla fragen bzw. kund tun. Ist dies Forum doch reinweg ein User-helfen-User Forum. Firefox Entwickler gibt es hier keine. https://bugzilla.mozilla.org/


  • Wahrscheinlich nutzen so viele User dies Feature, dass es dies beim Marktführer Chrome auch nicht gibt


    Richtig, und was andere nicht haben braucht man selbst auch nicht.


    Und die Entwicklungsrichtung bei Mozilla ist ja seit ca. zwei Jahren gut zu erkennen. Features werden reihenweise entfernt, "Weil sie nicht oft genug genutzt werden", und "alle anderen darunter leiden müssen"


    Macht ja auch nix, sind ja jedes mal nur wenige Leute angepisst wenn von ihnen genutzte Funktion verschwinden.


    Und neue Features? Nun, da bräuchte man halt enstprechende Daten... aber wie soll ich rausfinden wieviele Leute einen automatischen Textumbruch nutzen, wenn die Funktion doch gar nicht existiert, da kann die Telemetrik ja nichts messen... hmmm, Problem Problem....

  • Palli : Ich weiß wirklich nicht, wieso du in letzter Zeit meinst, in diesem Forum so rumtrollen zu müssen. Welche Features von Firefox für Android wurden in den letzten Jahren "reihenweise entfernt"? Mir fällt da nicht sehr viel ein und ich befasse mich bekanntermaßen sehr intensiv mit Firefox für alle Plattformen. Ehrlich, wenn du einen Zorn auf Mozilla hast, lass ihn irgendwo raus, aber diese Thread-Störungen kannst du dir schenken.


    Übrigens ist die Aussage von AngelOfDarkness, dass es das auch in Chrome nicht gibt, durchaus relevant, weil es unterstreicht, dass es kein Feature ist, welches zwingend erwartet werden kann. Die Erwartung, ein Browserhersteller mit nur sehr begrenzten Ressourcen und finanziellen Mitteln, dessen Marktanteil bei bestimmt nicht mehr als einem Prozent liegt, müsse liefern, was der Android-Hersteller selbst, der Ressourcen und Geld in Massen hat, nicht liefert, ist realitätsfern.


    Das heißt nicht, dass Mozilla es grundsätzlich nicht liefern könnte. Aber es macht deinen Beitrag noch unangebrachter.


  • Und neue Features? Nun, da bräuchte man halt enstprechende Daten... aber wie soll ich rausfinden wieviele Leute einen automatischen Textumbruch nutzen, wenn die Funktion doch gar nicht existiert, da kann die Telemetrik ja nichts messen... hmmm, Problem Problem....


    Dafür braucht es keine Telemetrie. Warum Ressourcen verschwenden für ein Feature Projekt, welches keine grosse Anwendung erfährt. So einen Wunsch kann man besser bei Mozilla entsprechend melden. Wenn dies genug Leute machen, dann wird Mozilla darauf schon reagieren, wenn sie meinen das dies ihr Produkt aufwertet. Da ist dann nun einmal die aktive Mitarbeit, in Form von Feedback, der User gefragt. Bekommen sie doch ein Produkt gratis, aber nicht umsonst (in Form aktiver Mitarbeit). Firefox ist nicht ganz ohne Grund ein Community Projekt.

  • Dieses Feature vermisse ich auch seit Jahren schmerzlich. Opera hat das schon seit ...keine Ahnung wie vielen Jahren. Kann es sein, dass das schon unter Android 2.x funktioniert hat? :-??


    Die Erwartung, ein Browserhersteller mit nur sehr begrenzten Ressourcen und finanziellen Mitteln, dessen Marktanteil bei bestimmt nicht mehr als einem Prozent liegt, müsse liefern, was der Android-Hersteller selbst, der Ressourcen und Geld in Massen hat, nicht liefert, ist realitätsfern.


    Naja, von muss würde zumindest ich nicht reden wollen.
    Mir ist ehrlich gesagt aber auch nicht klar wie eine solche Funktion die die Usability geradezu auf ein anderes Level hebt über einen so langen Zeitraum bei Mozilla nicht wenigstens mal eruiert wurde. Mag sein, das dass tatsächlich geschehen ist/geschieht, als Außenstehender und Interessierter Mitleser des ein oder anderen Tech-Mediums habe ich davon leider nichts mitbekommen. Insofern ist an Pallis Beitrag mMn schon was dran.


    Apropos. Ich empfinde Pallis Beitrag nicht als rumtrollen, sondern kann mich leider in etlichem seiner Aussagen wiederfinden. Ich lese da, mit einem polemisch-ironischem Unterton, die Meinung eines (zunehmend?!) frustrierten Firefox Users raus.

  • Wenn man nichts zum Thema beiträgt, ein Beitrag aus nichts anderem als Meckerei besteht und von vorne bis hinten unsachlich ist, trifft da so ziemlich die Definition von trollen. Und wenn man kürzlich geschriebene Beiträge mit in den Kontext einbezieht und seine Erinnerungen nicht ausblendet, lässt das auch gar keinen anderen Schluss zu. Deswegen schrieb ich es. Das soll aber wirklich nicht das Thema hier sein, denn es geht ja um ganz was anderes, nämlich um die vorgeschlagene Funktion des Themenerstellers.


    Hast du es denn Mozilla vorgeschlagen? Denn irgendjemand muss es ja Mozilla vorschlagen, wenn es implementiert werden soll. Vielleicht gibt es auch schon ein Bugzilla-Ticket. Wurde danach schon gesucht?


    Ich kam ganz ehrlich noch nie überhaupt auf die Idee, dass sich Firefox so verhalten könnte, wie vorgeschlagen. Ich kenne es von anderen Browsern wie Chrome auch nicht und es ergibt für mich ehrlich gesagt auch nicht sehr viel Sinn, dass der Browser nicht so zoomt, wie er zoomt, denn das ist nun einmal das normale Zoom-Verhalten. Nichtsdestominder kann es andere Vorlieben geben, aber mir ist nach wie vor kein Bugzilla-Ticket dazu bekannt und das ist die grunglegendste Voraussetzung - es passiert nichts, wofür es kein Ticket gibt. Dass sich Leute hier im Forum melden, bringt halt nichts, wenn Mozilla etwas implementieren soll.

  • Hast du es denn Mozilla vorgeschlagen? Denn irgendjemand muss es ja Mozilla vorschlagen, wenn es implementiert werden soll. Vielleicht gibt es auch schon ein Bugzilla-Ticket. Wurde danach schon gesucht?


    Ich habe bei der schnellen Suche einen alten Bug gefunden: 795552. Geschmeidige sechs Jahre alt. Also es muss mindestens einen User on earth gegeben haben der sich das schon einmal gewünscht hat :|


    Ich kenne es von anderen Browsern wie Chrome auch nicht


    Ups, eine Funktion die Firefox von anderen abheben könnte. Na wenn das kein "Verkaufsargument" ist, sollte man über den Sinn der Marketingabteilung im Unternehmen mal nachdenken. Mit messen und evaluieren um herauszufinden was machbar und sinnvoll ist, kennt sich Mozilla doch aus. Und eben wenn es gerade der Branchenriese nicht anbietet und die Mehrzahl der User das frisst was sie vorgesetzt bekommen, wäre dies in meinen Augen ein Grund mehr hier mindestens in die Evaluation zu investieren.


    und es ergibt für mich ehrlich gesagt auch nicht sehr viel Sinn, dass der Browser nicht so zoomt, wie er zoomt, denn das ist nun einmal das normale Zoom-Verhalten.


    Nun mein Firefox für Android zoomt auch wie er soll. Was er jedoch nicht tut ist, einen (vernünftigen) Zeilenumbruch hinzulegen. So würde ich mir nämlich unsägliches (Achtung usability-Aspekt) hin- und herscrollen ersparen und dabei vielleicht auch noch aus Versehen falsch tippen und erstmal alles verschieben. Auf einem > 2x"-Monitor kann ich das ganz schnell und einfach entweder per Maus, Mausgeste oder Tastenkombi erledigen.
    Auf einem Smartphone habe ich erst einmal nur eine unscharfe Touchbedienung, die im Zweifel von Umweltvariablen (feuchte Finger, unsichere Haltung des Smartphones, Ablesbarkeit des Displays ...) zusätzlich eingeschränkt wird.
    In diesem Wunsch kannst du keinen Sinn sehen? :shock:

  • BTW: Ich habe auf meinem Smartphone schlicht die Schriftgröße etwas größer eingestellt und brauche nicht "reinzuzoomen"..
    Geht natürlich nur sinnvoll, wenn man kein 4'' Bildschirm hat..., mit meinem 5,5 '' Bildschirm ist dies aber sehr gut möglich.
    Der Textumbruch wäre aber trotzdem eine feine Sache... :)

  • Dann seit ihr ja schon drei aktuelle Kandidaten. Also Boersi du weisst ja was zu tun ist und wie.. Erstelle mal ein Ticket für euer Anliegen ;)

  • Ich habe einfach meine Meinung beim bereits genannten Bug hinterlassen.. ggf. könnten sich die anderen ja anhängen... man kann sich übrigens mit einem ggf. vorhandenen GitHub-Account anmelden..
    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=795552#c17

  • Ich habe bei der schnellen Suche einen alten Bug gefunden: 795552. Geschmeidige sechs Jahre alt. Also es muss mindestens einen User on earth gegeben haben der sich das schon einmal gewünscht hat :|


    Hat ja auch niemand bestritten, dass es noch andere gibt, die das gerne hätten. Allerdings hast du auf ein Ticket verlinkt, welches ein Duplikat eines anderen Tickets ist, das wiederum den Status "FIXED in Firefox 18" besitzt. Wenn schon, dann braucht es ein offenes Ticket, wenn das Ziel eine Implementierung in Firefox ein soll.


    Auf geschlossene BMO-Tickets zu antworten, bringt in der Regel übrigens nichts.



    Ups, eine Funktion die Firefox von anderen abheben könnte. Na wenn das kein "Verkaufsargument" ist, sollte man über den Sinn der Marketingabteilung im Unternehmen mal nachdenken.


    Keine Ahnung, was du uns mit dieser Bemerkung sagen möchtest. Ich schrieb, dass ich es von anderen Browsern wie Chrome nicht kenne. Das ist ein Fakt, den man mal einfach so stehen lassen kann. Weder verkaufe ich irgendetwas, womit ich kein Verkaufsargument benötige, noch weiß ich, was du jetzt von irgendwelchen Marketingabteilungen anfängst. Ich habe in dem Absatz beschrieben, wieso ich diesen Feature-Wunsch für nicht offensichtlich halte. Ich kam wie gesagt selbst nicht einmal auf die Idee, dass es vielleicht jemand gerne anders hätte, und die Tatsache, dass es andere Browser wie Chrome ebenfalls nicht machen, trägt logischerweise nicht dazu bei, dass mir diese Idee in den Sinn kommt. Und wenn es mir so geht, geht es anderen auch so. Gerade bei nicht offensichtlichen Wünschen muss halt jemand den Vorschlag machen. Um nichts anderes ging es in dem Teil meines Beitrags.


    Mit messen und evaluieren um herauszufinden was machbar und sinnvoll ist, kennt sich Mozilla doch aus. Und eben wenn es gerade der Branchenriese nicht anbietet und die Mehrzahl der User das frisst was sie vorgesetzt bekommen, wäre dies in meinen Augen ein Grund mehr hier mindestens in die Evaluation zu investieren.


    Mozilla hat nur begrenzt Ressourcen, das sollte mittlerweile bekannt sein. Mozilla kann nicht nach Belieben Dinge implementieren und damit experimentieren. Die Ressourcen, die Mozilla hat, muss Mozilla also mit Bedacht einsetzen, d.h. der Bedarf daran muss sich zunächst einmal zeigen. Wieso sollte Mozilla die so begrenzten Ressourcen in etwas stecken, dessen Bedarf alles andere als klar ist? Nicht, dass Votes auf Bugzilla viel Beachtung finden würden, aber dein verlinktes Duplikats-Ticket hat gerade mal drei Votes und das Ticket, wohin das führt, sogar nur zwei. Das ist sogar für BMO wenig und sagt halt auch etwas aus, und zwar für Mozilla nicht gerade: "das ist das Killer-Feature, welches wir unbedingt brauchen, weil der Markt danach schreit". Sollte einleuchtend sein.



    Nun mein Firefox für Android zoomt auch wie er soll. Was er jedoch nicht tut ist, einen (vernünftigen) Zeilenumbruch hinzulegen.


    Offensichtlich ja nicht so, wie er es für dich soll. So wie Firefox sich verhält, ist es halt das normale Zoom-Verhalten per Zwei-Finger-Geste am Smartphone. Was du dir wünschst, ist ein anderes Zoom-Verhalten. Der Wunsch ist legitim, aber dass das alles andere als trivial ist, zeigt ja das von dir verlinkte Ticket, dem du entnehmen kannst, dass Firefox das ja schon implementiert hatte und schließlich wieder entfernt werden musste, weil die Qualität nicht zufriedenstellend war. Und daraus kann man schließen, dass wenn Mozilla das wieder implementieren soll, dass das nur unter dem Einsatz vieler Ressourcen überhaupt möglich und keinesfalls eine Kleinigkeit ist.


    Und wie du vielleicht schon gehört hast, sind momentan überhaupt keine Ressourcen für größere Projekte vorhanden.

  • Danke für deinen Beitrag Sören.


    Boersenfeger
    Keine Ahnung ob es eines gibt. Das Bugzillasystem ist für mich ein kafkaeskes "Schloss". Ich erfasse das System nicht, verstehe die Prozedere nicht und finde es furchtbar lesbar. Mir ist das zu technisch. Ich lese dort nur mit großem Widerwillen und nur wenn es sich nicht vermeiden lässt. Bevor ich mich damit eingehender beschäftige, fange ich eher noch an Schlager zu mögen.
    Wenn du also die Freundlichkeit hättest und die Zeit dafür opfern würdest ein entsprechendes Ticket zu erstellen, kannst du dir zumindest meines Dankes sicher sein.

  • .. ich habe auch meine Schwierigkeiten damit ein Ticket neu zu erstellen.... da fehlt es sowohl am technischen Verständnis für die Seite als auch an Englischkenntnissen.. und nur mit Übersetzungsmaschinen kann ich wohl einen Kommentar verfassen, nicht aber ein Ticket erstellen.. :roll:
    Vielleicht erbarmt sich ja ein Mitlesender.. :D
    Falls ja, bitte hier verlinken, dann bin ich sofort mit dabei..

  • Hallo,
    habe mir mal die Statistik der in D verwendeten Browser fűr mobile Geräte (ohne Tablets) angesehen und war űberrascht, dass Firefox kaum Marktanteile hat. Schade eigentlich, denn am PC macht er eine gute Figur und schlãgt m. E. den IE deutlich. Merke ich täglich, wenn ich am Arbeitsplatz mal den IE ausnahmsweise nutze. Deutlich langsamer.


    Habe soeben auf Google danach gesucht, wie ich auf meinem Smartphone-Browser einen Zeilenumbruch hinbekomme und bin so auf dieses Forum gestoßen.
    Bis vor wenigen Monaten noch nutzte ich das S2 mit dem integrierten Browser. Da klappte der Zeilenumbruch wunderbar durch 2maliges tippen auf den Bildschirm. Man brauchte die Seiten nicht hin und herschieben, so wie ich es jetzt tun muss mit Android 8 auf einem Sony-Handy mit Chrome.


    Den Wunsch nach einem Zeilenumbruch kann ich deshalb gut nachvollziehen. Da werde ich wohl Chrome gegen einen anderen Browser tauschen műssen. Und Firefox ist da wohl keine Alternative.

    ...
    Übrigens ist die Aussage von AngelOfDarkness, dass es das auch in Chrome nicht gibt, durchaus relevant, weil es unterstreicht, dass es kein Feature ist, welches zwingend erwartet werden kann....


    Kann ich so nicht nachvollziehen.
    Vielleicht mangelt es ja den Firefoxprogrammierern ebenfalls an Vorstellungskraft, was erwartet wird. Chrome ist nunmal auf den Androidgeräten drauf und möglicherweise sind viele Nutzer nur einfach zu bequem, sich dann an einen anderen Browser zu gewöhnen und installieren ihn erst gar nicht.


    Es gibt möglicherweise genűgend mobile Seiten, wo ein individueller Seitenumbruch nicht notwendig ist. Wie aber zuvor schon jemand geschrieben hat, ist die Darstellung beispielsweise von Forenbeiträgen so schlecht, dass man zoomen muss. Ohne automat. Zeilenumbruch ein NoGo.
    Da könnte sich Firefox von anderen Browsern abheben.

  • Hallo,


    bitte beachte den Kontext meiner Aussage. Es ging bei meiner Aussage damals darum, dass ein Feature, welches im mit Abstand führenden Browser ebenfalls nicht vorhanden ist, keineswegs mit der Erwartung verknüpft sein kann, dass es das zwingend in Firefox mit seiner vergleichsweise geringen Anzahl an Entwicklern geben muss oder dass der Wunsch danach für einen Browserhersteller überhaupt offensichtlich ist. Und das ist in meinen Augen unstrittig und überhaupt nicht schwer nachvollzuziehen, sondern eine simple logische Schlussfolgerung. Ob es nicht trotzdem eine sinnvolle Verbesserung wäre, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier, hat aber nichts mit dem zu tun, was ich schrieb. Ich hatte an der Stelle nur den Status Quo beschrieben.


    Und zum Thema Vorstellungskraft bei Mozilla-Entwicklern: Wenn du die weiteren Beiträge von mir gelesen hast, weißt du ja, dass es das in Firefox schon gab, an der Vorstellungskraft kann es also nicht scheitern. Das wurde damals aber wegen Problemen wieder entfernt, was bedeutet, dass es entsprechend Aufwand bräuchte, das besser zu implementieren, und keine Kleinigkeit ist. Und momentan wird sowieso der gesamte Browser neu entwickelt. Schrieb ich aber ja alles schon.