Beiträge von wrathchild

    Und, es gibt kein pauschales Rezept, das muss jeder für sich erarbeiten,

    Genau, das gilt im Prinzip ja für jedes Thema des täglichen Irrsins Lebens. Sich informieren und die passendste Entscheidung fällen.

    Reguläre Webseiten greifen dich nicht an, das ist deinerseits eine Tatsachenverdrehung

    Ich dachte eher an Seiten, auf die man bspw. aus einem Forum, Chat o.ä. heraus kommt und die mir unbekannt sind. Da bin ich grundsätzlich recht froh, wenn erst mal nicht alles geladen wird, bis ich einen ersten Eindruck habe.

    Was ist das konkrete Problem, welches du zu lösen versuchst?

    Mir geht es vor allem darum, nach Möglichkeit zu viel Angriffsfläche zu vermeiden. Es ist unbestreitbar, dass Webseiten, auf denen nicht wenige Elemente geblockt werden, gnadenlos verstümmelt dargestellt werden. Ich staune allerdings auch immer wieder, dass es kein Problem ist, auf solchen Seiten einen Text zu lesen, an dem man interessiert ist.

    PS: Wenn du JavaScript abkürzen möchtest, dann bitte JS

    Okay, merk ich mir. :thumbup:

    Sören Hentzschel Okay und vielen Dank schon mal für die ausführliche Erklärung! Ich denke, ich richte mir ein eigenes FF-Profil, mit dem ich einfach mal verschiedene Seiten und ihre Funktionalität teste, wenn der FF nur mit Bordmitteln konfiguriert ist.


    Grad noch eine Frage zu uBlock Origin: Macht es aus deiner Sicht Sinn, diesen Blocker zumindest in einem der 3 Easy Modes mitlaufen zu lassen? Ich schätze die Erweiterung schon deshalb sehr, weil man sich mit einem Klick anzeigen lassen kann, von wo überall Elemente geladen werden (oder auch nicht), damit eine Webseite zustande kommt.

    Ich kann dir nur raten ... empfehlen den "optimalen Kompromiss" (was für eine Wortschöpfung) zwischen dem Forum hier und "den anderen" zu finden

    So erhoffe ichs mir zumindest. Wenn es hier Hinweise gibt, wie sich die ein oder andere Erweiterung einsparen lässt, bin ich dankbar drum. Ich denke schon, dass der FF von heute bereits gute Funktionen eingebaut hat, um bspw. Tracking zu vermeiden oder zu verringern. Andererseits gibt es scheinbar zig Möglichkeiten, um aus einem Browser Informationen zwecks Profilbildung rauszuholen. Entsprechend empfehlen Kuketz und PH nicht wenige zusätzliche Maßnahmen.


    Vielleicht führt meine Anfrage hier dazu, dass ein paar Ratschläge unabhängig von Kuketz und PH gesammelt werden...?!

    Okay, vielen Dank. Ein Hinweis noch: Über diese Seite kann man eine ID erkennen, die dem Browser zugeteilt wird. Wenn man die beiden Erweiterungen verwendet und nach dem Privacy Handbuch konfiguriert, erhält der Browser nach jedem Neustart eine neue ID. Dies passiert aber auch ohne die Erweiterungen, wenn man über about:config "privacy.resistFingerprinting" auf "true" stellt. Der FF startet dann allerdings zunächst in Quadratform, was man auch wieder konfigurieren kann...!

    :/

    Es geht um den LibreWolf

    Stimmt, suboptimal formuliert. In den beiden Themen, auf die ich gestoßen bin, geht es um den LibreWolf. Nicht MIR geht es um den LibreWolf.


    Macht aber nix: Sören Hentzschel hat sofort verstanden, um was es mir geht. :)


    Individuelle Anpassungen, Anpassungen, welche über Erweiterungen und Themes hinausgehen (userContent.css, userChrome.css, Scripts) --> Joo, gibt es Einstellungsmöglichkeiten, bspw. per about:config, die man vornehmen könnte? Aber auch hier wars Sören Hentzschel klar.


    Insofern bleib ich dabei. Smalltalk ist das nicht. Wenn sich der FF hinsichtlich Privatsphäre/Sicherheit/Tracking auf eine Art optimieren lässt, die die Tipps von Kuketz und vom Privacy Handbuch überflüssig werden lassen (und danach sah es für mich durch die beiden erwähnten Links aus), dann wäre ein eigenes Thema dazu im Kapitel Anpassungen und/oder Erweiterungen nur sinnvoll!

    Sören Hentzschel Okay und schon mal danke.


    Besonders würde mich eine Sache interessieren: Das Privacy Handbuch empfiehlt für den Schutz gegen Java Script Fingerprinting den parallelen Einsatz von 2 Erweiterungen (JShelter und Canvas Blocker) --> https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_21c5.htm


    Wie wäre hierzu deine Einschätzung? Grundsätzlich bin ich immer froh um jede Erweiterung, die ich NICHT installieren muss.

    Guten Tag,


    ich bin zufällig über ein anderes Forum auf 2 Themen hier gestoßen, die mich etwas ratlos machen. Es geht um den LibreWolf und im weiteren Sinne auch um den Kuketz-Blog und das Privacy Handbuch:


    Gibt es denn hier im Forum eine Art Zusammenstellung sinnvoller Einstellungen und/oder Erweiterungen oder werden andere Seiten empfohlen? Meine Quellen waren bisher ebenfalls Kuketz und das PrivHdb (wobei ich nichts 1:1 ohne eigene Überlegungen übernommen habe) und auch der LibreWolf läuft bei mir seit einiger Zeit parallel mit. Nun fallen die Kommentare dazu nicht unbedingt positiv aus und mich würde schon interessieren, wie man hier im Forum den FF bezgl. Privatsphäre/Sicherheit/Tracking optimieren würde.

    Hallo,


    ich habe unter Debian Bullseye den FF-Ordner und den Profilordner auf dem Desktop und einen Starter in der Taskleiste, womit alles wunderbar läuft, außer: Ich kann den FF so nicht als Standardanwendung auswählen, da er nicht im klassischen Sinne installiert ist.


    Im Debian-Wiki gibt es eine Anleitung, die ich Schritt für Schritt mal probieren wollte, aber bereits bei Schritt Nr. 2 hat was nicht funktioniert: https://wiki.debianforum.de/Firefox


    Hat evtl. jemand damit Erfahrung oder, noch besser, einen etwas einfacheren Weg? Ich wollte zuerst mal hier nachfragen, da man im Debian-Forum (mal mehr, mal weniger) etwas allergisch auf manche Fragen reagiert.


    Danke schon mal!

    Nur, kaum einer zieht daraus irgendeine Konsequenz. Das macht viel zu viel Arbeit. Sie schlucken es lieber und laufen weiter mit der Wanze rum. Manche machen sich noch über die Vernünftigen lustig. So machen sich die Lemminge Mut auf ihrem Weg.

    Genau das! Die sind die große Masse, die eben keine Mails an Abgeordnete schreiben.

    Wobei ich auch die Aussage im Teaser, sprich die "Massenüberwachung aller Kommunikationswege" für nebelig halte.

    Ich habs so gelesen, werde aber die Quelle auf die Schnelle nicht finden. Man vermutet, dass die Kommission mit dem Vorschlag ankommt, dass alle Entwickler von verschlüsselten Messengern eine Funktion einbauen müssen, die alle Nachrichten vor der Verschlüsselung und dem Versand scannt. Und dann wären P2P, zentralisierte, dezentralisierte Messenger mit eingeschlossen.


    DESHALB: Bitte schreiben! Mailadressen der Kommission und der deutschen EUPs kann ich per PN liefern.

    Ich möchte hier wenigstens darauf hinweisen, was die EU-Kommission vor hat und euch darum bitten, den EU-Abgeordneten zu schreiben, wenn ihr damit nicht einverstanden seid. Patrick Breyer ist EU-Parlamentarier und hängt sich in Brüssel für digitale Bürgerrechte ins Zeug. Wir waren noch nie so nah dran an der Massenüberwachung per Smartphone.


    Hier ein Link zu seiner Seite mit der Thematik: https://www.patrick-breyer.de/…le-fuer-alle-smartphones/


    2 Linksammlungen mit Listen der Mailadressen, über die man sich informieren kann:

    privatsphaereimnetz • r/privatsphaereimnetz
    Eine Linksammlung zu deutschsprachigen Artikeln über die Themen Privatsphäre und Datenschutz im Internet. Man kann sich nur eine Meinung bilden...
    www.reddit.com