Camp-Firefox-News

Firefox 14 für Android mit neuer Oberfläche

Firefox für Android-Mobilgeräte ist mit der neuen Oberfläche veröffentlicht worden und heißt Firefox 14. Er besitzt eine neue, für Tablets** und Smartphones optimierte Benutzeroberfläche, startet schneller und zeigt Webseiten schneller an.

Außerdem besitzt er diverse Datenschutzeinstellungen und eine Anbindung an Firefox-Sync – so können die offenen Tabs, Lesezeichen und die Chronik der Desktop-Version von Firefox auch auf der mobilen Version abgerufen werden. Und natürlich kann Firefox für Android auch mit Add-ons umgehen, derzeit stehen aber noch wenige zur Verfügung (und Adblock-Plus ist derzeit noch nicht kompatibel mit der neuen Firefox-Version für Android).

Wem bisher die Unterstützung für Flash gefehlt hat, wird diesmal zufrieden sein, denn Firefox für Android kann nun auch mit Plugins umgehen.

PS; ** Tablets werden offiziell erst mit Firefox 15 unterstützt. Danke, Sören.

3. Mozilla Stammtisch im Ruhrgbiet, am 6.3.2012

Der dritte Mozilla-Stammtisch im Ruhrgebiet findet Dienstag, am 6.3.2012, um 19 Uhr, im Essener unperfekthaus statt. Eingeladen ist jeder, der sich über Mozilla, die Idee, die Organization und die Produkte unterhalten möchte. Es ist keine feste Agenda vorgesehen. Anwender, Helfer, Übersetzer und Entwickler sind herzlich willkommen.

Neben Diskussionen über die aktuellen Produkte und die Situation der deutschen Community, wird auch die (Technik-)Welt im allgemeinen Thema sein. Außerdem helfen wir auch gern bei Problemen mit den verschiedenen Mozilla-Produkten, wie Firefox, Thunderbird oder Seamonkey.

Die Daten im Überblick:
Zeit: Dienstag, 6.3.2012, 19 Uhr (jeder erste Dienstag im Monat)
Ort: unperfekthaus. Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City

Ihr erkennt uns am Firefox-Maskottchen auf dem Tisch.

2. Mozilla-Stammtisch im Ruhrgebiet

Der zweite Mozilla-Stammtisch im Ruhrgebiet findet Dienstag, am 7.2.2012, um 19 Uhr, im Essener unperfekthaus statt. Eingeladen ist jeder, der sich über Mozilla, die Idee, die Organization und die Produkte unterhalten möchte. Es ist keine feste Agenda vorgesehen. Anwender, Helfer, Übersetzer und Entwickler sind herzlich willkommen.

Neben Diskussionen über die aktuellen Produkte und die Situation der deutschen Community, wird auch die (Technik-)Welt im allgemeinen Thema sein. Außerdem helfen wir auch gern bei Problemen mit den verschienen Mozilla-Produkten, wie Firefox, Thunderbird oder Seamonkey.

Die Daten im Überblick:

Zeit: Dienstag, 7.2.2012, 19 Uhr (jeder erste Dienstag im Monat)

Ort: unperfekthaus. Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City

Ihr erkennt uns am Firefox-Maskottchen auf dem Tisch.

Mozilla-Stammtisch im Ruhrgebiet

Der erste Mozilla-Stammtisch im Ruhrgebiet findet morgen, am 3.1.2012, um 19 Uhr, im Essener unperfekthaus statt. Eingeladen ist jeder, der sich über Mozilla, die Idee, die Organization und die Produkte unterhalten möchte. Es ist keine feste Agenda vorgesehen. Anwender, Helfer, Übersetzer und Entwickler sind herzlich willkommen.

Neben Diskussionen über die aktuellen Produkte und die Situation der deutschen Community, wird auch die (Technik-)Welt im allgemeinen Thema sein. Außerdem helfen wir auch gern bei Problemen mit den verschienen Mozilla-Produkten, wie Firefox, Thunderbird oder Seamonkey.

Die Daten im Überblick:

Zeit: Dienstag, 3.1.2012, 19 Uhr

Ort: unperfekthaus. Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City

Ihr erkennt uns am Firefox-Maskottchen auf dem Tisch

 

Triff Mozillianer in der Kalkscheune, Berlin (Freitag 11. November von 18:00 - 21:00 Uhr)

Frage nicht, was das Web für Dich tun kann, sondern was Du für das Web tun kannst. Mozilla, die gemeinnützige Organisation und weltweite Community hinter dem Firefox-Webbrowser (Deutschlands beliebtester), kommt zusammen in Berlin. Komm und triff Mozillianer aus der ganzen Welt, und finde heraus, wie du als Mitarbeiter oder Freiwilliger dazu beitragen kannst, die Web-Erfahrung von Millionen von Menschen mitzugestalten. Firefox wird getragen von einer weltweiten Community einzelner, die zusammenarbeiten für das öffentliche Wohl – Mach mit! Es gibt zu essen und zu trinken, und du erfährst mehr über die vielen Möglichkeiten mitzumachen, von Webentwicklung über Marketing zu Übersetzung und mehr.
 
Details:
Freitag, 11. Nov
18:00 - 21:00 Uhr
 
Ort:  
Kalkscheune 

Rückmeldung hier

Jahresbericht von Mozilla und Videoübersetzung

Gestern wurde der Jahresbericht zur Lage von Mozilla im Jahr 2010 veröffentlicht. Wer ihn lesen möchte, kann das auf einer eigens dafür eingerichteten Website tun sowie die Erklärung von Mitchell Baker dazu:

Der Jahresbericht 2010 enthält auch ein Video mit Mitchell Baker. Einige spanische Übersetzer machen sich daran, das Video mit spanischen Untertiteln zu versehen. Es wäre toll, wenn sich jemand findet, der für das Video deutsche Untertitel erstellt. Dazu muss man bloss auf die Seite universalsubtitles.org gehen, die zu erstellende Sprache bei „Übersetzung hinzufügen“ wählen und kann loslegen!

AMO-Übersetzung korrekturlesen

Michael „Coce“ hat die Übersetzungen von AMO (addons.mozilla.org) nach langer Arbeit fertiggestellt. Jahrelang blieben die AMO-Übersetzungen ins Deutsche unvollständig, da keiner die Zeit fand, die über 22.000 Wörter zu übersetzen. Jetzt hat er es geschafft!

Nun suchen wir Leute, die die dt. Übersetzung von AMO korrekturlesen, Fehler ausbügeln oder Änderungsvorschläge unterbreiten. Besonders Leute, die bei AMO registriert sind und den Dienst oft nutzen sind willkommen.

Dazu muss man sich auf Verbatim, der Mozilla-Übersetzungsplattform, registrieren und kann dann die AMO-Texte mit dem englischen Vorbild vergleichen. Die Änderungsvorschläge können direkt eingegeben werden und werden dann von Michael gelesen und weiterverarbeitet.

Bitte helft uns, die Übersetzung zu verbessern!

Firefox 7 Testday diesen Freitag (26.08.2011)

Diesen Freitag, den 26.08.2011, veranstaltet Mozilla QA einen Testday für Firefox 7. Hierfür benötigen wir speziell deine Hilfe, um behobene Bugs in Firefox 7 und noch nicht bestätigte Bugs in der Graphik-Komponente zu bearbeiten. Wenn du die Zeit hast uns zu helfen, würden wir uns freuen, dich während des gesamten Tages im IRC-Channel #testday auf irc.mozilla.org begrüssen zu können.

Mehr Informationen findest du auf QMO:

http://quality.mozilla.org/events/2011/08/23/upcoming-firefox-7-testday/

Euer Mozilla QA team.

AMO Automation Testday am 19. August

Diesen Freitag, den 19. August, führt das WebQA team ein Testday zum Thema Automatisierung mit Selenium durch. All Diejenigen, die Spass am Testen haben und sich auch gleichzeitig für ein automatisiertes Testen von Webseiten interessieren, sind herzlich eingeladen, uns während des gesamten Tages im #testday channel zu unterstützen.

Wir freuen uns auf Euch.

PDF im Browser

Andreas Gal hat gestern ein neues Projekt vorgestellt: pdf.js. Ziel des Projektes ist es, PDF-Dateien im Browser selbst zu rendern. Bisher gibt es schon die Möglichkeit, ein Plugin zu laden und das im Browser-Fenster darzustellen. Firefox bindet dafür den Adobe Reader ein, Google Chrome verwendet ein eigenes PDF-Plugin. pdf.js geht allerdings darüber hinaus und verwendet JavaScript+HTML+CSS+Canvas(+SVG), den Webstack, um PDFs ohne Plugins direkt vom Browser selbst zu rendern.

Das hat mehrere Vorteile, am schwersten wiegt wohl der Sicherheitsvorteil: Da kein externes Plugin mehr geladen muss, wird eine PDF-Datei nicht anders behandelt als eine HTML-Datei, mit all den Sicherheitsvorkehrungen, die die Browser dafür zur Verfügung stellen. Zum anderen bedeutete das eine erhebliche Geschwindigkeitssteigerung: Es muss kein Adobe Reader und auch kein anderes Plugin mehr gestartet werden, alles was zum Darstellen von PDFs nötig ist, die Rendering-Engine, ist bereits geladen.

Derzeit sieht die Roadmap vor, innerhalb von 3 Monaten die meisten PDFs im Internet mit pdf.js darstellen zu können. Dazu wird es demnächst eine Firefox-Erweiterung geben, aber im Endeffekt soll pdf.js die PDF-Darstellung im Firefox übernehmen. Das Projekt ist noch sehr jung, seit einem Monat wird erst entwickelt, aber ein erstes, sehr frühes Ergebnis kann man sich in einem modernen Browser schon jetzt hier anschauen.

pdf.js ist wie alle Mozilla-Projekte Open Source, und erklärtes Ziel ist es, diese Lösung nicht nur für Mozilla nutzbar zu machen, sondern auch für andere Browser und  Webapplikation. Dazu steht der Quelltext unter einer sehr liberalen BSD-Lizenz. Der Code liegt auf GitHub, die Dokumentation findet sich im Mozilla-Wiki und die Diskussion findet in #pdfjs im IRC statt.

Inhalt abgleichen