Mozilla blockt ältere Java-Versionen in Firefox

Mozilla reagiert auf eine Schwachstelle in älteren Versionen des Java-Plugins und blockt diese in Firefox. Betroffen sind Java-Versionen bis Version 6 Update 30 respektive Version 7 Update 2.

Da die vorhandene Sicherheitslücke aktiv ausgenutzt wird, schützt Mozilla damit die Firefox-Benutzer durch das Setzen der betroffenen Versionen auf eine Schwarze Liste. Firefox überprüft bei Programmstart diese Liste und warnt vor unsicheren Plugins. Es wird dringend empfohlen, Java auf die neuste Version zu aktualisieren, das sind – Stand heute – Java 6 Update 31 beziehungsweise Java 7 Update 3.

Aktuelle Plugins sind essentiell für die Sicherheit des Systems, das betrifft nicht nur das Java-Plugin von Oracle. Auch andere Plugins können schnell zum Einfallstor für Schadsoftware werden und sollten stets aktuell gehalten werden. Mit dem Plugincheck bietet Mozilla einen Service an, welcher die installierten Plugins auf Aktualität überprüft. Zusätzlich empfiehlt es sich generell, alle nicht benötigen Plugins über den Erweiterungsmanager zu deaktivieren. Voraussichtlich ab Firefox 14 können Plugins auch bei Bedarf erst aktiviert werden.