Firefox kann ab Version 10 Browser-Hotfixes via Add-on-Update ausliefern

Update 12.01.2012: Diese Neuerung ist nun auch im Beta-Zweig von Firefox gelandet. Damit wird dieses Feature bereits Teils von Firefox 10 sein.

Ab Firefox 11 wird Mozilla in der Lage sein, Hotfixes für den Browser über die Add-on Update-Funktion bereitzustellen, ohne eine komplett neue Firefox-Version erstellen und ausliefern zu müssen.

Dabei wird es eine hardgecodete Add-on ID in Firefox geben, nach welcher bei der Suche nach neuen Updates für Erweiterungen ebenfalls gesucht wird. Sofern ein Update hierfür gefunden wird, wird ein sogenanntes Hotfix Add-on installiert. Alte Hotfixes werden mit dem Erscheinen eines neuen Major-Releases obsolet.

Mozilla nennt hierzu einige Anwendungsfälle, wovon manche einem vertraut vorkommen dürften, da hierfür in der Vergangenheit komplette Browserupdates notwendig waren.

Solche Fälle aus der Vergangenheit sind beispielsweise, wenn einer Zertifizierungsstelle das Vertrauen entzogen werden muss (Firefox 6.0.1 / 6.0.2) oder ein Erneuern der Add-on Metadaten erforderlich ist (Firefox 7.0.1). Auf diese Weise ist man in der Lage innerhalb von 24 Stunden zu reagieren, ohne den kompletten Browser updaten zu müssen.

Ein weiteres Einsatzgebiet sind Probleme, welche nur die Builds einer bestimmten Sprache betreffen, in diesem Fall könnten Hotfixes nur an Benutzer einer betroffenen Sprachversion ausgeliefert werden. Weiters könnten problematische Plugins auf diese Weise auf die Blocklist gesetzt oder A/B-Tests durchgeführt werden, sprich ein Hotfix für x% der Anwender einer Beta-Version ausliefern, welcher eine bestimmte Einstellung anders setzt als für die anderen, oder eine Einstellung temporär verändert. Auch auf Änderungen, welche auf sehr negative Resonanz stoßen, könnte man so schnell reagieren, um das alte Verhalten wiederherzustellen, zumindest sofern sich dieses über eine Einstellung umschalten lässt.

Neben der mit Firefox 10 eingeführten standardmäßigen Kompatibilität von Erweiterungen und dem vermutlich mit Firefox 12 kommenden Silent Update ist dies eine weitere sehr sinnvolle Maßnahme, um dem Anwender keinen Grund zu geben, bei veralteten Browserversionen zu bleiben und ihn dabei nicht mit Update-Aufforderungen zu belästigen.